Cover-Bild Silver Swan - Elite Kings Club

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783736308220
Amo Jones

Silver Swan - Elite Kings Club

Karla Stepenitz (Übersetzer)

Was weißt du über den Elite Kings Club?


Als Madison Montgomery nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in die Hamptons zieht, will sie nur eins: unsichtbar bleiben und keine Aufmerksamkeit erregen. Doch bereits am ersten Tag gerät sie ins Visier des Elite Kings Clubs - einer Gruppe gefährlicher Bad Boys. Bishop Vincent Hayes, der Anführer, zieht sie wie magisch in seinen Bann aus verbotenen Gefühlen, Macht und Geheimnissen. Geheimnisse, die Madisons Welt für immer aus den Angeln heben werden ...


"Ich kann nicht beschreiben, wie großartig dieses Buch ist. Unglaublich intensiv und spannend!" NightWolf Book Blog


Band 1 der Elite-Kings-Club-Reihe von Amo Jones

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.02.2019

Unfassbar, unvorhersehbar und voller Geheimnisse - Klares Jahreshighlight

2

Woah.. also ich weiß meine Gedanken und Gefühle zu dem Buch - dieser unfassbaren Geschichte - gar nicht recht in Worte zu fassen.
Das Cover ist der Hammer. Ich habe mich darin sofort verliebt. Die ganze ...

Woah.. also ich weiß meine Gedanken und Gefühle zu dem Buch - dieser unfassbaren Geschichte - gar nicht recht in Worte zu fassen.
Das Cover ist der Hammer. Ich habe mich darin sofort verliebt. Die ganze Stimmung des Covers mit dem Diadem ist der absolute Wahnsinn. Auch die Cover von Band 2 und 3 sind ein mega Träumchen.

Sooo ihr Lieben.. jetzt kommt der schwierigste Teil der Rezi. Denn ich weiß wirklich nicht, was ich zu allem schreiben soll, denn jedes Wort könnte irgendwie doch ein Spoiler sein und das will ich bei diesem Buch so gar nicht.

Ich weiß nicht genau, welche Erwartungen ich an Silver Swan hatte, bevor ich es die Tage gelesen habe. Der Klappentext hat mich total angefixt und nach den ersten Kapiteln konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.
Das Setting des Buches ist die High School, deshalb dachte ich wohl zu Beginn, dass es sich hierbei um die ganz "normalen" Zickereien und Geheimniskrämereien einer High School handelt. Das ist aber jedoch weit gefehlt. Denn die Protagonisten und Nebencharaktere sind für mein Empfinden nicht in diese Alterskategorie einzuordnen. Weder vom Verhalten noch vom insgesamten Hintergrund her. Das machte das ganze noch viel spannender und verworrener.

Ihr solltet euch im Klaren darüber sein, dass ihr hier auf einen Elite Club stoßt, dessen Mitglieder der Bezeichnung "Bad Boy" mehr als gerecht werden und es das gesamte Buch über auch bleiben - BAD. Denn so oft ist es so, dass die Jungs zu beginn böse und undurchdringlich erscheinen und mit der Zeit weich und liebevoll werden. Wer das auch hier erwartet sollte wohl lieber die Finger von dem Buch lassen. Keiner der Jungs, weder Bishop noch Nate oder die anderen Mitglieder des Elite King Clubs, erwecken die Hoffnung in einem, dass die Geschichte freundlicher, ja sogar heller wird - sie ist durch und durch dark.

Der Schreibstil ist unglaublich mitreißend und fließend. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere hat die Autorin mit sehr viel Raffinesse und Feingefühl für das Setting, die Grundstimmung und die Geschichte selbst ausgearbeitet. Es passt einfach alles zusammen. Als Leser war ich permanent verwirrt, teilweise verstört und gleichzeitig wie auf Drogen unterwegs nur um zu erfahren, wie alles zusammenhängt. Doch eine Auflösung der Rätsel, Geheimnisse und verqueren Handlungen bekommt man als Leser nicht wirklich. Daher hofft man sehr, dass Teil 2 und Teil 3 mehr Licht ins Dunkel bringen und man irgendwann anfangen kann alles zu verstehen. Während des Lesens folgte ein Fragezeichen dem nächsten und auch die Charaktere haben dabei ihr übriges zur Verwirrung und zum Unverständnis beigetragen.

Mit Madi, der Protagonistin musste ich dahingehend des öfteren mitfühlen, da sie ebenso wie der Leser im Dunkeln tappt und nicht weiß, was das alles zu bedeuten hat.

Ich habe noch kein Buch gelesen, welches mich so zerstreut zurückgelassen hat wie Silver Swan. Die Charaktere sind u. a. undurchsichtig, unberechenbar, grob, unnahbar und die ganze Story ist zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd vorhersehbar. Gleichzeitig ist sie düster, in manchen Momenten angsteinflößend und voller Lügen, Intrigen und strotzt nur so voller Macht und Geheimnissen.

Silver Swan gehört eindeutig zu meinen Jahreshighlights 2019, weil mich die Geschichte so unfassbar gefesselt und jedes Mal aufs Neue umgehauen hat. Sie hat mich immer wieder überrascht und bis zum Schluss meine Nerven strapaziert, ohne mich am Ende davon zu erlösen.

Dieses Buch verdient viel mehr Aufmerksamkeit und ich hoffe, dass es noch viele von euch lesen werden.

Ein ganz großes Dankeschön an den LYX Verlag, für das Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 19.11.2020

Bad Boys der Extraklasse!

0

Titel: Silver Swan, Elite Kings Club

Autor: Amo Jones

Verlag: Lyx

ISBN: 978-3-7363-0822-0

Seiten: 323

Bewertung: 4/5



Inhalt

Madison zieht nach einem schweren Schicksalsschlag mit ihrem Vater in ...

Titel: Silver Swan, Elite Kings Club

Autor: Amo Jones

Verlag: Lyx

ISBN: 978-3-7363-0822-0

Seiten: 323

Bewertung: 4/5



Inhalt

Madison zieht nach einem schweren Schicksalsschlag mit ihrem Vater in die Hamptons. Sie hat es satt, dass die Leute ständig über sie reden und möchte an ihrer neuen Schule möglichst unbemerkt bleiben. Doch sie gerät sehr schnell ins Visier, von ziemlich berüchtigten Jungs. Sie sollen zu einer geheimen Gruppe gehören, dem Elite Kings Club. Besonders Bishop, der Anführer der Gruppe, at es auf Madison abgesehen und schon bald gerät sie in einen Strudel voller Intrigen und Geheimnissen.



Cover

Das Cover passt perfekt zur Geschichte,, es ist düster und geheimnisvoll. Mir gefällt es. dass es so schlicht ist, einzig die Krone sticht etwas heraus.



Meinung

Ich habe schon so viel von dieser Reihe gehört, umso mehr war ich jetzt gespannt, was mich erwartet. Der Schreibstil ist locker, leicht. Ich war sofort gefangen in der Story.

Madison schien am Anfang ein eher zurückhaltendes Mädchen zu sein. Sie musste einen sehr schweren Schicksalsschlag ertragen, bei dem die Umstände wirklich besonders waren. Sie ist aber sehr selbstbewusst und nicht auf den Mund gefallen. Im Verlauf der Geschichte, lernt man sie aber noch anders kennen.

Bishop ist umgeben von einer düsteren Aura, er ist unnahbar, arrogant und voller Geheimnisse. Aus ihm wird man nicht schlau, er spricht oft in Rätseln und gibt kaum etwas von sich Preis.

Die Geschichte fängt direkt spannend an und ich war tatsächlich direkt gefesselt. Im Verlauf der Geschichte, wird einem klar, dass es irgendein großes Geheimnis gibt und Madison irgendwo mit drin steckt. Madison freundet sich sehr schnell mit Tatum an, ein Mädchen das auf die gleiche Schule geht. Tatum wart Madison vor den Jungs vom Elite Kings Club, doch Madison ist sehr schnell fasziniert von Bishop. Die Jungs sind allesamt bösartig und furchterregend, sie haben das Sagen in der Schule und machen was sie wollen. Madison Leben wird ordentlich durcheinander gebracht und die Geheimnisse rund um den Club, werden immer düsterer.

Ich muss sagen, dass ich während des Lesens oft Madison am liebsten geschüttelt hätte. Ja, sie ist erst 17 Jahre alt und da darf man auch mal naiv sein, aber sie hat schon masochistische Züge. ich habe auch nicht verstanden, warum sie sich so behandelt lässt und warum sie scheinbar keine Selbstachtung hat. Dennoch hat es Spaß gemacht, diese Geschichte zu lesen. Die Geheimnisse wurden immer konfuser und Ereignisse überschlugen sich. Auch wenn ich am Anfang die Jungs ziemlich ätzend fand, weil sie sich einfach wie typische ,,Richkids'' aufführen, habe ich sie am Ende etwas gern gehabt. Toll fand ich, dass man keine Ahnung hat, wo das Ganze hinführt und wer der Böse oder der Gute ist. Deshalb kann man auch nicht so viel vom Inhalt erzählen, denn dann würde man einfach zu sehr Spoilern.



Fazit

Diese Geschichte bringt so ziemlich alle Emotionen mit sich. Die Protagonisten sind alle etwas exzentrisch und man kann oft deren Handlungen nicht verstehen, aber genau das, hat mir irgendwie gefallen. Es ist nicht die typische New-Adult Geschichte, sondern sie ist so vollkommen anders, düster, geheimnisvoll und gefährlich. Ich werde auf jeden Fall die weiteren Bände lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2020

Atemberaubend

0

Wow… Ich habe gar keine Worte für dieses unfassbar geniale Buch. Ich hatte bisher noch nichts von der Autorin Amo Jones gelesen, allerdings habe ich über die „Elite Kings Club“-Reihe unglaublich viel gehört ...

Wow… Ich habe gar keine Worte für dieses unfassbar geniale Buch. Ich hatte bisher noch nichts von der Autorin Amo Jones gelesen, allerdings habe ich über die „Elite Kings Club“-Reihe unglaublich viel gehört und das hat mich neugierig gemacht.

Das Cover hat sowohl zum Titel als auch zum Inhalt sehr gut gepasst. Allein das Cover hat schon etwas Geheimnisvolles und man möchte das Buch einfach sofort aufschlagen und lesen. Zudem passt es auch sehr gut zu den Folgebänden und zusammen sieht es einfach nur genial aus.

Inhaltlich hat mich der Auftakt wirklich komplett umgehauen. Tatsächlich habe ich wahrscheinlich selten einen Roman so schnell gelesen und saß so oft sprachlos da. Der Auftakt der „Elite Kings Club“ Reihe hat mich emotional einfach aufgewühlt, verwirrt und war dabei so spannend, dass man einfach weiterlesen musste! Es hat wirklich süchtig gemacht, dabei sind immer die Dinge passiert mit denen man wirklich nie gerechnet hätte. Und genauso ging es mit „Silver Swan“- ich hätte nie damit gerechnet, dass ich es so unglaublich genial finde.

Madison Montgomery gehört zu der Elite. Allerdings zählt sie dort eher als Außenseiterin, nachdem ihre Familie wochenlang in den Nachrichten für Schlagzeilen gesorgt hat. Auch mit einem Umzug in eine andere Stadt und demnach den Besuch einer neuen Schule ist ihr nicht geholfen, da auch die Leute dort alles mitbekommen haben. Während ihre Mutter tot ist und ihr Vater sehr viel geschäftlich unterwegs ist, ist Madison die Zeit alleine gewöhnt und sieht die Angestellten ihres Vaters häufiger als ihn selbst. Doch der Umzug ändert schlagartig alles und nichts ist mehr, wie es vorher war.
Während sie plötzlich eine Stiefmutter und einen Stiefbruder bekommt, passieren immer seltsamere Dinge und Madison versucht mit ihren beiden neuen Freundinnen irgendwas herauszufinden. Doch was es mit der geheimnisvollen Jungs Gruppe von der Schule auf sich hat, wissen sie auch nicht wirklich. Und warum haben die plötzlich so viel Interesse an Madison? Zudem fühlt sie sich auch noch zu einem der Jungs sehr hingezogen und ist sich ihrer Gefühle nicht wirklich sicher.

Tatsächlich lernt man bei diesem Roman alles und jeden zu hinterfragen. Man stellt jede noch so kleine Information infrage und saugt dennoch jedes kleinste Detail auf.

Das Ende war einfach nur fies, anders kann man das nicht sagen. Allerdings bin ich so nur noch gespannter auf den zweiten Band und muss unbedingt erfahren, wie es mit Madison, Bishop und den anderen weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

spannend, verwirrend, verdammt heiß und ziemlich crazy

0

Ich hatte bereits viel von dieser Reihe gehört und seit Januar 2019 schlummerte Band 1 auf meinem SUB. Ich wusste bereits, dass die Reihe sehr spannend, ziemlich heiß und vor allem düster werden würde ...

Ich hatte bereits viel von dieser Reihe gehört und seit Januar 2019 schlummerte Band 1 auf meinem SUB. Ich wusste bereits, dass die Reihe sehr spannend, ziemlich heiß und vor allem düster werden würde doch irgendwie hat mich niemand auf das vorbereitet, was ich dann mit diesen ersten drei Teilen der Elite Kings bekommen habe. Ich muss sagen, dass ich die Bücher schon ziemlich gut fand, den Hype aber ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen kann...

Bereits in Band 1 lernen wir alle wichtigen Charaktere kenne, ganz vorn Bishop, den König der Kings und "die Neue" Madison. Bereits ab Kapitel 1 war klar, dass das ganze ziemlich heiß werden würde. Wen wundert es auch, da ja alle Kings wahre Augenweiden sind und sie Frauenherzen reihenweise brechen.
Ebenfalls wird schnell klar, dass man es bei den Kings nicht mit einer simplen Gang oder einem verschwörerischen Kult zu tun hat. Sie umgeben sich mit Geheimnissen und Madison hat Mühe, diese zu entschlüsseln. An ihrer Seite hat sie dabei die toughe Tate und die smarte Tillie. Die drei Mädchen freunden sich schnell an, stehen gemeinsam das ein oder andere Abenteuer durch.
Die Autorin geizt weder mit Sex noch mit Brutalität oder Geheimnissen. Man hat von allem genug und bleibt am ende des 1. Teils ziemlich ratlos zurück, denn ich hatte das Gefühl, dass nicht wirklich etwas aufgeklärt wird.
Im Nachhinein erschien mir Band 1 wie ein ziemlich langer Epilog für das, was noch kommen wird...

Alles in allem fand ich die Reihe wirklich bis hierhin nicht schlecht. Es ließ sich wirklich gut lesen und war doch recht spannend.
Allerdings gab es einige Logikfehler im Roman. Ich kann bis heute nicht sagen, welche Augenfarbe Madison hat, denn mal sind sie silber, dann blau, dann braun. Was denn nun? Autos wechseln die Farbe von Babyblau zu Rot - spannender Lack, sowas kostet bestimmt ein Vermögen aber die Kings und ihre ganzen reichen Freunde können es sich ja leisten. Naja und dann sind Kapitel einfach mal doppelt drin. Was soll das? Es ergibt keinen Sinn.
Dazu kommen die wechselnden Persönlichkeiten der Protagonisten: Anstrengend beschreibt es wohl am besten. Es gibt ja Bücher wo das durchaus spannend ist aber da hat die Story drum herum auch Hand und Fuß. Dann wird manches einfach auf die leichte Schulter genommen, seien es neue Erkenntnisse, plötzlich auftauchende oder verschwindende Personen oder ähnliches. Dem ganzen fehlt irgendwie manchmal die Tiefe. Ich fand die Bücher wirklich nicht schlecht, kann aber den Hype absolut nicht nachvollziehen. Es erscheint in seiner Gesamtheit ein bisschen stümpferhaft, zu gewollt und krampfig. Es sind stellenweise zu viele Namen, Charakter, Handlungen und das alles nicht wirklich harmonisch miteinander verknüpft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Spannend und unterhaltsam, aber noch nicht richtig überzeugend.

0

Meine Meinung:
Cover: Das Cover von Silver Swan ist jetzt vielleicht auf den ersten Blick nicht unbedingt 'der Hingucker', wenn man es jedoch genauer betrachtet, ist es doch wirklich schön gewählt.

Schreibstil: ...

Meine Meinung:
Cover: Das Cover von Silver Swan ist jetzt vielleicht auf den ersten Blick nicht unbedingt 'der Hingucker', wenn man es jedoch genauer betrachtet, ist es doch wirklich schön gewählt.

Schreibstil: Der Schreibstil von Amo Jones ist wirklich flüssig und fesselnd. Was ich wirklich sehr mag ist dass, das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist.

Meinung: Silver Swan war das erste Dark Romance Buch das ich gelesen habe, daher ist dieses Genre neu für mich.

Nichts desto trotz, war dieses Buch wirklich gut und fesselnd.

Der Schreibstil hat sein übriges dazu getan, ich war gefesselt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Gelegentlich hat mich dieses Buch an Verity von Colleen Hoover errinnert, das war ähnlich geschrieben, Silver Swan hingegen war deutlich spannender, zu mindest für mich.

An manchen Stellen, hatte ich das Gefühl es ist etwas langatmig gewesen. Doch meist wurde man dann durch völlig abgedrehte Szenen wieder freudig gestimmt.

So ganz hab ich jedoch das mit dem Elite Kings Club noch nicht geschnallt, gebe ich ehrlich zu.

Alles in allem war es trotzdem spannen und unterhaltsam geschrieben, wenn auch stellenweise echt kurios.

Da es zwar spannend war aber mich trotzdem nicht sooo ganz überzeugen bzw begeistern konnte ist es kein 5 Sterne Buch für mich wie beispielsweise Verity von Colleen Hoover,
nun werde ich mir aber trotzdem den zweiten Band zur Hand nehmen und schaue mal was mich als nächstes erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere