Cover-Bild Still Broken

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 26.10.2018
  • ISBN: 9783736309111
April Dawson

Still Broken

Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat - auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt - aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...

Der neue Roman von Bestseller-Autorin April Dawson

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.11.2018

Leider, leider nicht mein Geschmack

2 0

Eine schlechte Rezension zu verfassen, macht nicht so viel Spaß, wie man vielleicht denkt. Irgendjemand fühlt sich trotz aller Meinungsfreiheit und Kritikfähigkeit immer angegriffen und ist beleidigt. ...

Eine schlechte Rezension zu verfassen, macht nicht so viel Spaß, wie man vielleicht denkt. Irgendjemand fühlt sich trotz aller Meinungsfreiheit und Kritikfähigkeit immer angegriffen und ist beleidigt. Meistens sind es die eingefleischten Fans, die meinen, ihre Lieblingsautorin in Schutz nehmen zu müssen. Aber jeder hat nun einmal seine eigene Meinung und in diesem Fall tut es mir auch echt leid, aber „Still Broken“ trifft überhaupt nicht meinen Geschmack. Das ist leider so. Dabei klang der Klappentext vielversprechend und in Teilen fand ich die Liebesgeschichte sogar recht süß. Wäre sie nur nicht so spürbar konstruiert gewesen…

Gleich zu Beginn sieht Norah auf einer Party diesen unfassbar heißen Typen, ihre Blicke begegnen sich und sofort ist da diese magische Anziehung. Natürlich entpuppt sich der heiße Typ als Bruder von Norahs Mitbewohnerin. Und natürlich wird sie ihm auch noch in der Redaktion zugeteilt. Von Anfang an prallen die beiden Protagonisten aufeinander. Diese ständigen Begegnungen wirken sehr erzwungen und übertrieben. Genauso die ach so leidenschaftlichen Gefühle zwischen den beiden, die plupp! einfach da sind, alles überwältigen, aber für mich nicht nachvollziehbar waren. Außerdem ist Max alles, aber definitiv kein Bad Boy. Er zieht sich bloß wie einer an.

Die Handlung besteht hauptsächlich aus abrupten Szenensprüngen und starken Gefühlsaufwallungen, die weder zur Geschichte noch zu den Charakteren passen wollen. Den Figuren hätte mehr Homogenität gutgetan. Die dramatischen Höhepunkte sind zahlreich – und wie! Lügen, Tod, Vergewaltigung, Familientragödien und die Mafia! Es ist schwer, das alles in eine einheitliche Story zu verpacken. Die unvorhergesehenen Dramen stiften einiges an Verwirrung. In der großen Rahmenhandlung steckt doch genug Spannung, die völlig ausgereicht hätte für einen aufregenden Roman. Insgesamt ist die Geschichte überladen mit Dramatik und Gefühlen, dadurch wirkt sie unrealistisch. Und bei den vielen Nebensträngen ist es letztlich auch kein Wunder mehr, dass am Ende die ein oder andere Lücke offen bleibt. Oder weiß einer, was aus Drew geworden ist? Eben war er noch am Telefon, und dann?

Ich empfand „Still Broken“ als sehr unstimmig, mit unlogischen Handlungssträngen und einer zu plumpen Verarbeitung von Klischees. Es ist schade und tut mir wie gesagt wirklich leid, aber in den Roman wurde zu viel hineingesteckt. Manchmal ist weniger halt doch mehr.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Still in Love

1 0

Cover:
In das schlichte Cover von „Still Broken“ habe ich mich vom ersten Moment an verliebt und als ich dann noch den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch lesen muss.

Meine ...

Cover:
In das schlichte Cover von „Still Broken“ habe ich mich vom ersten Moment an verliebt und als ich dann noch den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch lesen muss.

Meine Meinung:
Diese Geschichte hat mich total überrascht und das im positiven Sinne.

Norah, weiß genau was sie will und dafür steht sie auch ein, ich habe sie als sehr starke Protagonistin kennengelernt und mit ihrer Art, hat sie sich sofort einen Platz in meinem Herzen gesichert. Auch wenn es noch einiges aus ihrer Vergangenheit gibt, dass sie belastet, hält sie an ihrem Lebenstraum Journalistin zu werden fest.

Und dann begegnet sie auf einer Party zum ersten Mal Max, der ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Doch dieser zeigt sich anfangs unnahbar und ihrer Freundinnen raten ihr, sich von ihm fernzuhalten, doch selbst wenn sie wollte, könnte sie es nicht. Denn Max arbeitet bei der Studentenzeitung und Sie wurde ihm zugeteilt … so müssen sie wohl oder übel miteinander auskommen. Aber auch während dieser Zeit ist es ihr gegenüber immer noch kalt und sehr verschlossen, doch zum Glück hält er das nicht mehr lange aus und öffnet sich Norah Stück für Stück. Und so erfährt sie teilweise, warum er so auf Abstand ging.

Doch plötzlich kommt es zu einem Zwischenfall der alles verändert …

Max … ein junge mit stechend grünen Augen und so völlig anders war als sein Ruf. Doch wird es eine Zukunft für Norah und Max geben oder wäre es vielleicht besser wenn, sich ihre Wege trennen?

„Max und ich hatten uns gefunden, obwohl wir nie nacheinander gesucht hatten.„

Fazit:
Eine wundervolle Geschichte, die einen dem Atem raubt und dich an manchen stellen zerbricht und gleichzeitig wieder heilt. Besser kann ich es nicht beschreiben.

Ich bedanke mich beim LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst.

Veröffentlicht am 21.02.2019

Es hatte so gut angefangen, mich aber dann doch enttäuscht!

0 0

Meine Meinung:
Der erste Eindruck des Cover hatte mich schon vollkommen überzeugt und hatte mich sehr neugierig gemacht. Das dunkle blau hat etwas geheimnisvolles und aufregendes, weckt die neugierde und ...

Meine Meinung:
Der erste Eindruck des Cover hatte mich schon vollkommen überzeugt und hatte mich sehr neugierig gemacht. Das dunkle blau hat etwas geheimnisvolles und aufregendes, weckt die neugierde und verspricht einem dunkle Geheimnisse und ausgetüfftelte Ideen. Der goldene Schriftzug sticht sofort ins Auge. Der schimmernde Hintergrund am unteren Teil des Covers sieht aus wie eine nasse Straße oder ein aufperlender Regentropfen, der zum Titel und zum Inhalt der Geschichte gut passt. Die Bedeutung des Titels eröffnet sich auf Grund eines Liedes zum Ende des Buches. Natürlich machen die Charaktere auch einige Situationen durch, die sie gebrochen zurücklassen. Der Klappentext verspricht eine normale New Adult Geschichte. Es juckte mich in den Fingern zu erfahren, welches dunkle Geheimnis Max verbarg und wie die Geschichte zwischen ihm und Norah ausgehen würde.
Der Anfang war auch noch sehr niedlich, erinnerte an einen alltäglichen New-Adult-Roman mit dunklen Geheimnissen und romantischen Momenten. Es schien sehr vielversprechend für mich zu werden. Jedoch schlichen sich ab der Hälfte Ungereimtheiten in die Handlung, die sie komisch und unlogisch wirken ließen. Die Ereignisse erfolgten auf einmal so schnell hintereinander, dass man mit den Gedanken gar nicht mehr hinterher kam, die Zusammenhänge nicht immer gleich erkannte und es schon sehr unrealistisch wirkte. Je weiter man in der Handlung voran schritt, desto verwirrender und skuriler wurde die Geschichte einfach, sodass das Ende mit dem Anfang schon gar nicht mehr zusammen passte und den Anschein zweier komplett verschiedener Ansätze machte. Der Schreibstil war gut. Er ließ sich sehr leicht und schnell lesen, bügelte die Logik- und Handlungsfehler jedoch nicht aus. Auch die Charaktere erschienen mir sehr oberflächlich. Anfänglich waren sie noch ganz niedlich, die typischen Stereotypen für einen New-Adult-Roman. Doch jeweiter die Geschichte voran kam, desto merkwürdiger und abgehobener wurden die Charaktere einfach. Die Gespräche, die wahrscheinlich lustig sein sollten, wirkten flach und konstruiert und genauso verhielten sie sich auch: oberflächlich und unüberlegt.

Fazit:
Ich hatte mir eine Menge von diesem Buch versprochen, vor allem weil ich dieses Jahr bisher nur mittelmäßige Bücher gelesen habe. Doch dieses Buch entpuppte sich als vorhersehbar und oberflächlich. Schade. Deshalb bekommt dieses Buch von mir 2/5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.02.2019

Still broken

0 0

Tolles Buch! Ich habe sogar ein Autogramm von der Autorin! Das war mein erster Roman von April Dawson und ich mochte ihn wirklich sehr. Die Liebesgeschichte von Norah und Max ist einfach herzzerreißend!
Sehr ...

Tolles Buch! Ich habe sogar ein Autogramm von der Autorin! Das war mein erster Roman von April Dawson und ich mochte ihn wirklich sehr. Die Liebesgeschichte von Norah und Max ist einfach herzzerreißend!
Sehr empfehlenswert!

Veröffentlicht am 26.01.2019

Schönes Buch :)

0 0

Als ich die Geschichte begonnen habe, hätte ich niemals gedacht wie sie enden würde. Also SPOILER

Die Geschichte beginnt am College und wir lernen Norah kennen und ebenso Max. Norah hat einen widerlichen ...

Als ich die Geschichte begonnen habe, hätte ich niemals gedacht wie sie enden würde. Also SPOILER

Die Geschichte beginnt am College und wir lernen Norah kennen und ebenso Max. Norah hat einen widerlichen Ex-Freund und zuerst hielt es für eine süße, ruhige Collegegeschichte. Max scheint seine Geheimnisse zu haben, aber dennoch kommen er und Norah sich näher und verlieben sich in einander.

Soweit so gut nur dann kommt der Plottwist der Story und Max verlässt seine geliebte Norah und taucht einfach unter, dann überrascht uns die Geschichte mit einem Zeitsprung.

Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen und habe sie innerhalb eines Tages auch gesuchtet. Ich fand es gut geschrieben, toller Schreibstil und unglaublich spannend. Meine Erwartungen wurden übertroffen und ich habe mehr bekommen, als ich gedacht hätte, da nach Max Verschwinden die Story eine völlig neue Wendung bekommt.

Ich hätte es mir länger gewünscht & das Norah nicht mit Drew zusammengewesen wäre. Das habe ich echt nicht verstanden. Aber man bekommt einen schönen Epilog mit Einblick in die Zukunft.

Ich würde es schon weiterempfehlen :)! Ich mochte sie sehr. Der halbe Stern wird nur abgezogen da die Collegezeit so lang gezogen war und meiner Meinung nach der Hauptteil der erst nach dem Zeitsprung stattfindet ein wenig zu kurz kommt.