Cover-Bild Falling Fast

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.05.2019
  • ISBN: 9783736308787
Bianca Iosivoni

Falling Fast

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen




Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ...



"Geheimnisvoll, berührend und aufwühlend. 'Falling Fast' ist ein absolutes Must-Read!" MEIN BUCH, MEINE WELT



Die neue Reihe von Bianca Iosivoni: emotional, romantisch, herzzerreißend!



"Flying High" (Band 2) erscheint am 29. Juli 2019.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 24 Regalen.
  • 3 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 8 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2019

SEI MUTIG!

0

Wieder einmal hat mich Bianca Iosivoni davon überzeugt, dass sie eine Vollblutautorin ist!
Mit diesem Anfang einer so berührenden Geschichte habe ich mich sofort in die Charaktere verliebt und in das ...

Wieder einmal hat mich Bianca Iosivoni davon überzeugt, dass sie eine Vollblutautorin ist!
Mit diesem Anfang einer so berührenden Geschichte habe ich mich sofort in die Charaktere verliebt und in das so schön beschriebene Setting namens Fairwood.
Hailee ist eine starke und authentische Persönlichkeit, dass es mir das Herz zerrissen hat, als ich zum Ende des Buches kam; dieser Plottwist hat mich fertig gemacht!
Chase ist ebenso stark, mutig und bewegend. Er setzt alles daran, dass Hailee sich gut fühlt und gute Erinnerungen an Fairwood und deren Menschen hat. - Und das, obwohl er sie ja nicht gehen lassen möchte.
Ganz toll waren die Sichtwechsel, dass man beide Protagonisten nachvollziehen und sich zu ihnen verbunden fühlen konnte.
Für mich ist diese Geschichte einfach so viel mehr, als nur ein Buch im Young Adult Genre und ich denke, dass es vielen so geht.
Man hat einfach gemerkt, wie viel Herzblut in diesem Buch steckt und da schlägt mein Herz umso höher!
- Und nach diesem erschütternden Ende kann man einfach nicht anders, als sich sofort in FLYING HIGH zu stürzen.

Veröffentlicht am 06.08.2019

Falling for Bianca Iosivoni

0

Ich war schon sehr lange sehr gespannt auf Falling Fast, genauer seit Bianca das erste Mal über dieses Buch gesprochen hat. Ein Buch das von Angststörungen handelt ist meiner Meinung nach etwas ganz besonderes ...

Ich war schon sehr lange sehr gespannt auf Falling Fast, genauer seit Bianca das erste Mal über dieses Buch gesprochen hat. Ein Buch das von Angststörungen handelt ist meiner Meinung nach etwas ganz besonderes und es müsste noch viel mehr Bücher geben, die von diesem Thema handeln. Deswegen war ich umso gespannter wie die Autorin das Thema umsetzen würde und vor allem bis zu welchem Grad ich mich mit der Protagonistin identifizieren können würde.

Sobald ich das Buch aufgeschlagen und zu lesen begonnen hatte, fühlte ich mich rundum wohl. Der Schreibstil von Bianca ist einfach einer, bei dem man sich, wie passend, fallen lassen kann. Sie beschreibt alles so, dass man das Gefühl hat selbst ein Teil der Geschichte sein, selbst die Protagonistin zu sein. Ihr Schreibstil ist nicht gekünstelt, sondern sehr real und macht dass man sich gleich wie zu Hause fühlt.

Der fiktionale Ort Fairwood in dem es in diesem Buch geht, ist ein Ort an den ich sofort ziehen würde. Klar, ist es mein Traum eigentlich in einer Großstadt zu leben, aber ein langer Aufenthalt in Fairwood wäre trotzdem ganz schön. Das Kleinstädtchen ist ungefähr wie Stars Hollow aus Gilmore Girls, ein verträumtes Städtchen mit alten Läden, einem Diner und ein paar netten Bewohnern die sich natürlich alle persönlich kennen. Die Atmosphäre dort ist einfach wunderschön und wie gesagt, am liebsten hätte ich gleich meine Koffer gepackt und wäre in das Buch geklettert. Alleine die Beschreibung von Beths Apfelkuchen hat meinen Bauch knurren lassen.

Nicht nur das Setting ist einzigartig, sondern auch die Charaktere sind es. Mit Hailee habe ich mich auf Anhieb angefreundet. Oft war sie mir so ähnlich dass es beinahe schon gruselig war. Auch ihre Gedanken konnte ich sehr gut nachvollziehen. Hierbei mochte ich es, dass Bianca verschiedene Aspekte von Hailees Angststörung aufgefasst hat. Beispielsweise hatte Hailee ihre angstreichen und selbstbewussten Phasen, denn beides ist bei einer Angststörung möglich. Ich persönlich bin immer total genervt wenn man die Angststörung als das Hauptproblem des Buches behandelt und die Protagonistin sich 24/7 wie ein kleines Mäuschen verhält, denn es gibt nicht nur einen Stereotypen für Menschen mit einer Angststörung. Bianca Iosivoni hat hier, meiner Meinung nach, großartige Arbeit geleistet und vielleicht auch Menschen die nicht wissen was genau in Menschen mit inneren Ängsten vorgeht, mit der Beschreibung geholfen.

Auch Chase war ein Typ, den ich mir sofort krallen würde, würde er an meinem Haus vorbeilaufen. Aber jetzt im Ernst. Er war charmant, hilfsbereit und selbstlos. Ich mochte seinen Humor und die Art wie er sich um Hailee kümmerte wirklich sehr, am liebsten hätte ich auch so einen verständnisvollen Freund. Auch wenn er nur mein bester Freund wäre. Oder fester Freund haha. Trotz allen perfekten Seiten die Chase hatte, waren da auch noch die anderen, realen Seiten, die ich nicht weniger mochte als die anderen. Auch Chase hatte mit Dingen zu kämpfen, die man im ersten Moment vielleicht gar nicht erwartete, denn auch hinter seinen selbstsicheren, immer fröhlichen Fassade, befanden sich Geheimnisse und Wunden.

Ein weiterer positiver Punkt sind die Nebencharaktere die ich so geliebt habe. Sei es Jesper, Lexi oder Beth. Alle Bewohner von Fairwood die man während des Lesens kennenlernt, hätte ich wirklich gerne in meine Arme geschlossen und einmal kräftig durchgeknuddelt. Sie alle sind einfach so realitätsnah und haben tolle Charakterzüge.

Mein ganz großes Highlight war jedoch die Geschichte, denn diese konnte mich voll und ganz von sich überzeugen. Sei es der Roadtrip von Hailee mit dem das Buch begonnen hat oder die Dinge die sie sich trauen wollte und gemeinsam mit Chase machte, alles davon war ein kleines Highlight. Auch die ganzen Plottwists, von denen ich viele nicht erwartete, waren wirklich genial. Mein einziger Kritikpunkt ist die Zähe die zwischendurch immer mal wieder auftauchte und dann hatte ich immer das Gefühl dass nicht viel passierte.


Mein Fazit

Ein wirklich schönes Buch das zu meinen Highlights dieses Jahr zählt. Bianca hat eine realitätsnahe Geschichte geschaffen, die Mut macht und einem viel Selbstvertrauen mit auf den Weg gibt. Fairwood ist ein Ort auf den ich mich im zweiten Band ganz besonders freue und auch das Wiedersehen mit den tollen Charakteren wird bestimmt ganz toll. Insgesamt vergebe ich 4,5 von 5 Sternen und freue mich schon richtig auf Flying High- das wird ganz grandios werden!

Veröffentlicht am 04.08.2019

eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle

0

"Sei Mutig" hat wohl in keinem anderen Buch eine so große Bedeutung, wie in diesem Buch von Bianca Iosivoni.

Hailee will endlich mutig sein und beschließt ihre Sachen zu packen und sich auf einen Roadtrip ...

"Sei Mutig" hat wohl in keinem anderen Buch eine so große Bedeutung, wie in diesem Buch von Bianca Iosivoni.

Hailee will endlich mutig sein und beschließt ihre Sachen zu packen und sich auf einen Roadtrip quer durch Amerika zu begeben. In Fairwood trifft sie auf Chase, der sofort Gefühle in ihr weckt. Doch Hailee hat ein Geheimnis, dass sie von Beginn des Roadtrips an mit sich rumträgt. Diesem kommt Chase schließlich immer näher...

Diese Geschichte hat es sofort geschafft mich zu fesseln. Ich wollte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Der Schreibstil ist wunderschön, wodurch sich das Buch super flüssig lesen lässt.
Es ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle, nicht zuletzt wegen dem emotionalem und gefühlvollem Schreibstil. Die Thematik hat mir in diesem Rahmen sehr gut gefallen. Chase und Hailee haben mich von Anfang an begeistert und ihre Liebesgeschichte zu lesen, macht unglaublichen Spaß, bis dass schließlich das Ende vom Buch gekommen ist und mich ziemlich sprachlos zurückgelassen hat. Damit habe ich einfach nicht gerechnet.

Man sollte unbedingt Band 2 bereit liegen haben. Ich war nicht fähig ein anderes Buch zur Hand zu nehmen.

Absolute Leseempfehlung und auf jeden Fall ein Highlight für mich dieses Jahr.
5 Sterne

Veröffentlicht am 01.08.2019

Eine emotionale Achterbahnfahrt

0

Hailee macht einen Roadtrip und kommt dabei in die Stadt, in der ihr bester Freund bis zu seinem Tod gelebt hat. Eigentlich möchte sie nur kurz zum Grab und zu der Familie, lernt jedoch in einer Bar Chase ...

Hailee macht einen Roadtrip und kommt dabei in die Stadt, in der ihr bester Freund bis zu seinem Tod gelebt hat. Eigentlich möchte sie nur kurz zum Grab und zu der Familie, lernt jedoch in einer Bar Chase Whittaker kennen, der eigentlich nur wegen der Sommerferien wieder in seiner Heimatstadt ist. Und wie man so schön sagt: unverhofft kommt oft geht ihr Auto kaputt und sie muss länger bleiben als gedacht. Und ab diesem Zeitpunkt startet eine faszinierende Geschichte von einem eigentlich unglaublich schüchternen Mädchen, das mutig sein möchte.
Ich habe mich sofort in die Charaktere verliebt und war total begeistert, wie sehr sie mich in ihren Bann gezogen haben. Die Geschichte ist (in einem guten Sinne) anders als die meisten Anderen. Das einzige, was ich zu bemängeln habe (ein wirklich nur ganz kleiner Punkt) ist, dass mir manche Teile des Buches, die nicht so "spannend bzw wichtig" waren (ich nenne keinen genauen um nicht zu spoilern) zu lang und dafür andere, welche ich als interessanter und "fesselnder" empfinde, zu kurz sind. Ansonsten ist das Buch jedoch unglaublich schön geschrieben. Das Ende ist komplett unerwartet und ein absoluter Cliffhanger.
Alles in allem empfehle ich das Buch also auf jeden Fall weiter. Es ist eins meiner must-reads .

Veröffentlicht am 16.07.2019

Verstehe den Hype um das Buch nicht...

0

Das Cover ist wirklich wunderschön. Es ist mit Abstand das schönste Buch in meinem Bücheregal. Wenn ich es so in einer Buchhandlung sehen würde, würde ich es direkt kaufen.

Unsere Protagonistin Hailee ...

Das Cover ist wirklich wunderschön. Es ist mit Abstand das schönste Buch in meinem Bücheregal. Wenn ich es so in einer Buchhandlung sehen würde, würde ich es direkt kaufen.

Unsere Protagonistin Hailee macht einen Roadtrip durch die Staaten und verweilt wegen einem Motorschaden etwas länger als gedacht in Fairwood. In dieser Kleinstadt Idylle lebte ihr bester Freund, der aber starb bevor Hailee ihn persönlich kennenlernen konnte. Um mehr über ihren Freund herauszufinden, entscheidet sie sich einige Tage in Fairwood zu bleiben und lernt dort den attraktiven Südstaat Boy Chase kennen, der aber gar nicht in ihren Roadtrip Plan passt genau so wie ihre Autopanne..

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, dennoch ist die Geschichte an sich sehr langatmig, weil wenig Handlung vorhanden ist. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Hailees und Chases Sicht. Teilweise wechseln sich die Perspektiven auch innerhalb eines Kapitels, wo man aber den Unterschied beider Charaktere nicht sonderlich merkt. Deswegen habe ich beide Charaktere etwas flach empfunden; ohne eigene Stimme, obwohl sowohl Hailee als auch Chase eine Backstory haben, die vielleicht einfach in Band 1 nicht richtig ausgeschöpft wurde. Die anbahnende

Zuletzt möchte ich ohne zu spoilern etwas zum Ende bzw. dem Cliffhanger sagen. Ich finde die Kampagne „Sei mutig“ passt nicht ganz zu meinen Vorstellungen, weil ich Hailee echt nicht als besonders mutig empfunden habe. Vor allem nicht mit ihrer letzten Entscheidung. Daher hoffe ich wirklich sehr, dass im 2. Band das Thema Mut im Bezug auf Hailee und vertieft wird.



Mein Fazit:

Eine nette Geschichte, die mich aber nicht ganz in ihren Bann ziehen konnte. Ich hatte durch den ganzen Hype sehr hohe Erwartungen, was wahrscheinlich auch eines der Gründe ist, warum ich etwas enttäuscht wurde. Dennoch freue ich mich auf Band 2 und hoffe natürlich, das paar ungeklärte Sachen, aufgeklärt werden, weil ich ein großer Fan von Bianca Iosivoni bin.


Ich gebe der Geschichte 3 von 5 Sternen.