Cover-Bild Secret Fire
(85)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Oetinger
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 22.08.2016
  • ISBN: 9783789133398
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
C.J. Daugherty, Carina Rozenfeld

Secret Fire

Die Entflammten
Peter Klöss (Übersetzer), Jutta Wurm (Übersetzer)

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.
Jetzt den Trailer auf YouTube ansehen!
Auch als E-Book erhältlich.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Absolutes Lieblingsbuch-Potenzial

1

Ein Verfluchter und eine Erlöserin. Sacha ist unsterblich, bis er an seinem 18. Geburtstag, wie so viele seiner männlichen Vorfahren vor ihm, sterben muss. Taylor ist eine ehrgeizige, herzensgute Musterschülerin, ...

Ein Verfluchter und eine Erlöserin. Sacha ist unsterblich, bis er an seinem 18. Geburtstag, wie so viele seiner männlichen Vorfahren vor ihm, sterben muss. Taylor ist eine ehrgeizige, herzensgute Musterschülerin, die plötzlich ungeahnte Kräfte entwickelt. Das Schicksal verbindet die beiden und ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Das Buch ist genial! Allein schon Cover und Autorin(-nen) versprechen Großes, doch etwas so überragendes habe ich nicht erwartet. Ein Mysterium knüpft an das nächste, die Spannung steigert sich immer wieder und der Schreibstil ist fantastisch. Ich hatte den ersten Teil der Geschichte von Taylor und Sacha innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Zudem findet sich hier eine Beziehung der beiden Hauptpersonen, die ich unglaublich liebe, aber leider recht selten ist.

Secret Fire ist ein Buch für alle, die gerne rätseln, mitfiebern und starke Protagonisten mögen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein wahrer Pageturner!

1

Secret Fire – Die Entflammten von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld
erscheint beiOetinger

Zum Inhalt

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen ...

Secret Fire – Die Entflammten von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld
erscheint beiOetinger

Zum Inhalt

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Der Leser merkt schon gleich nach dem ersten Kapitel, dass Sacha anders ist als andere in seinem Alter. Er trägt seit zwei Jahren ein Geheimnis mit sich, das er niemandem anvertrauen kann. Der 17-jährige Halbfranzose hat es nicht leicht, ihm läuft buchstäblich die Zeit davon. Für mich ein sehr sympathischer junger Mann, der stellenweise richtig verletzlich wirkte. Er tut alles für seine Mutter und jüngere Schwester, sein bevorstehender Tod setzt ihm sehr zu…
Taylor ist ebenfalls 17 Jahre alt und lebt in England. Sie ist das komplette Gegenteil von Sacha. Sie gibt Nachhilfe, „lebt“ praktisch für die Schule und gute Noten und wirkt eher unscheinbar. Mir gefiel die Konstellation dieses ungleichen Paares sehr gut, kommt Taylor doch endlich ein bisschen aus ihrem etwas langweiligen Leben heraus. Sie merkt schnell, dass Lernen zwar toll, aber bestimmt nicht alles im Leben ist. Beide Protagonisten müssen über sich hinauswachsen, was von den Autorinnen auch authentisch dargestellt wurde.
Georgie ist Taylors Freundin und gefiel mir nicht so gut. Sie weiß leider nicht, wann sie mal lieber den Mund halten sollte und fällt somit negativ auf. Das geht in einer guten Freundschaft gar nicht!
Louisa ist mehr die „schräge Marke“ und war genau mein Typ. Sie sagt ihre Meinung, steht für andere ein und hat trotz allem einen weichen Kern hinter ihrer undurchdringlichen Schale.
Taylors Freund Tom (klasse Wortspiel) ist eher der Typ, den keiner braucht. Er ist arrogant und wenn es nicht nach seiner Nase läuft, haut er eine fiese Spitze nach der anderen heraus. Ein schrecklicher Typ…
Die Story wird kapitelweise aus Sachas und Taylors Sicht erzählt, aber nicht immer abwechselnd. Dies gefiel mir sehr gut, denn ich war jederzeit nah am Geschehen dran. Nach ungefähr 140 Seiten gibt es für Taylor schon erste Antworten, denn um sie herum geschehen seit kurzer Zeit die merkwürdigsten Dinge. Auch dies fand ich sehr interessant in Szene gesetzt, da der Leser bei Sacha sofort weiß, worum es bei ihm geht und was nicht „in Ordnung“ ist. Bei Taylor muss man etwas länger zappeln.

Dieser Auftakt der neuen Dilogie von C.J. Daugherty und ihrer Mitautorin Carina Rozenfeld hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Im Gegensatz zu der 5-teiligen Reihe Night School habe ich hier das Fantastische gefunden, was ich dort schmerzlich vermisst habe. Außerdem ist Secret Fire – Die Entflammten mit jeder Seite fesselnd und spannend. Einen Bezug zum Titel erhält der Leser auch mit der Zeit, was mir persönlich immer sehr wichtig ist. Das Setting mit Paris und Woodbury könnte nicht gegensätzlicher sein – beide Orte wirkten absolut authentisch und wurden zur eigentlichen Story gut in Szene gesetzt. Die beiden Autorinnen haben eine harmonische Einheit gebildet, ich konnte keine Unstimmigkeiten in der Umsetzung finden. Ich hoffe, dass Teil 2 nicht allzu lange auf sich warten lässt! Natürlich gibt es 5 von 5 möglichen schwarzen Katzen.


Die Reihe

Secret Fire – Die Entflammten
The Secret City (Originalausgabe erscheint voraussichtlich im September 2016)

Zum Autor

C.J. Daugherty, Autorin und Journalistin, lebt in Südengland. Sie war u.a. für verschiedene amerikanische Zeitungen als Polizeireporterin tätig, veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Mann Reiseführer und schreibt seit einiger Zeit spannende Bücher für junge Erwachsene. Mit ihren Romanen über die »Night School« erntete sie sehr schnell internationale Anerkennung. Die "Teenie-Serie mit Potential" - so der Norddeutsche Rundfunk in seinen Buchtipps - wird bereits in 18 Sprachen übersetzt! C.J. Daugherty selbst sagt über ihr Werk: "Night School kann euch dabei helfen, an der Uni zu überleben, außerdem ein Schweizer Messer, Thunfisch aus der Dose und billiger Gin!"

Carina Rozenfeld is a French author. Carina Rozenfeld has won more than 20 literary awards and written dozens of hugely popular French YA fantasy novels. A former journalist for French youth press, she has also written for French television. The Secret Fire is her first novel in English.

ab 14 Jahren
448 Seiten
übersetzt von Peter Klöss und Jutta Wurm
ISBN 978-3-7891-3339-8
Preis: 18,99 Euro
erscheint am 22.08.2016


© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmark für die Bereitstellung dieses Vorab-Exemplars bedanken!

Veröffentlicht am 25.04.2020

Guter Auftakt einer Dilogie

0

Secret Fire – Die Entflammten von C. J. Daugherty und Carina Rozenfeld

Inhalt:
Im ersten von zwei Teilen geht es um Taylor und Sacha, die in zwei verschiedenen Ländern wohnen und sich, so scheint es zumindest, ...

Secret Fire – Die Entflammten von C. J. Daugherty und Carina Rozenfeld



Inhalt:
Im ersten von zwei Teilen geht es um Taylor und Sacha, die in zwei verschiedenen Ländern wohnen und sich, so scheint es zumindest, zufällig begegnen. Auf der einen Seite ist Sacha, ein französischer Junge, der sein Leben immer wieder aufs Spiel setzt, da er weiß, dass er aufgrund eines Fluches nicht vor seinem 18. Lebensjahr sterben kann. Er hat sich traurigerweise bereits mit dieser Tatsache abgefunden. Auf der anderen Seite ist Taylor, die wie es scheint, ein normales Leben einer 17-jährigen lebt, mit all den Problemen, die die Jugend mit sich bringt. Jedoch ist sie auch sehr ehrgeizig und genau aus diesem Grund begegnen sich die beiden. Taylor hat ungeahnte Kräfte und mit vereinter Hilfe soll sie Sacha helfen können. Nur wie?

Meine Meinung:
Genau diese Frage beschäftigt einen von Anfang an. Und ich muss sagen, ich bin sowieso schon ein Fan der Autorin C. J. Daugherty aufgrund ihrer Night School Serie und auch dieses Buch hat mich fasziniert. Die Fantasy-Elemente sind inmitten der typischen jugendlichen Probleme ein toller Einsatz und auch die Figuren sind gut gewählt. Es ist eine gute Mischung aus verschiedensten Charakteren, die immer wieder auftauchen. Auch das Cover ist schön und ansprechend gestaltet und macht sich neben den Night School Büchern und dem 2. Teil sehr gut. Der Schluss ist interessant gestaltet, sodass man gleich den 2. Teil lesen möchte.

Fazit:
Für jeden der auch nur einen Funken von Fantasy mag eine klare Empfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2018

Secret Fire - Die Entflammten

0

Inhalt
Taylor großer Traum ist es, einen guten Abschluss hinzulegen um dann an die Universität in Oxford zu studieren, da sich sich einerseits für Geschichte interessiert und weil ihr Großvater dort Professor ...

Inhalt


Taylor großer Traum ist es, einen guten Abschluss hinzulegen um dann an die Universität in Oxford zu studieren, da sich sich einerseits für Geschichte interessiert und weil ihr Großvater dort Professor ist. Als sie aber des öfteren unter Kopfschmerzen leidet und eines nachts von einem NICHTS angegriffen wird, will, sie nach Hinweisen in der Bibliothek suchen. Finden tut sie dort nichts, aber als ihr Großvater kommt, erklärt er ihr alles und in was für einer Situation sie ist. Außerdem erfährt Taylor, dass sie eine Art Gendefekt in sich trägt und dass sie damit einen Jungen namens Sacha das Leben retten kann.

Meine Meinung


Secret Fire – Die Entflammten hat meinen Geschmack echt gut getroffen. Zu Anfang bin ich nicht ganz durchgestiegen, worum es in diesem Buch geht und war deswegen etwas skeptisch, welche Geschichte sich hinter meinen Fragen wohl verbirgt. Trotzdem habe ich mich dazu entschieden, es dennoch weiter zu lesen und bin jetzt wirklich zufrieden mit dessen, was dann noch so passiert ist. Es gab leider nur wenige spannende Faktoren, die mich wirklich dazu verleitet haben, das Buch weiter zu lesen und deswegen heb ich es oft einfach wieder beiseite gelegt. Kurz vor Ende war dann das Entscheidende und deswegen wurde es erst dort spannend, aber irgendwie immer noch nicht so, das es mich umgehauen hat.

Der Charakter von Taylor hat für mich perfekt gepasst, denn so konnte ich mich wirklich gut in die Rolle hineinversetzten. Einerseits ist Taylor eine wirkliche Streberin, aber anderseits kann sie auch echt cool und locker sein. Man merkt trotzdem in allen Situationen, dass sie mit Köpfchen handelt und nicht einfach aus dem Bauch heraus. Deshalb finde ich sie wirklich gut, da ich auch denke, dass es wirklich schwer war, so einen Charakter zu schaffen.

Sachas Charakter gefiel mir auch sehr, da er genau das Gegenteil von Taylor war. So finde ich, dass die beiden einfach perfekt zusammen passen, was am Ende auch bewiesen wird. Er ist frech und handelt mit seinem Leben, welches er erst an seinem 18. Geburtstag verliert, um mehr Geld für seine Familie zu verdienen. Ich meine mit handeln, dass er von hohen Häusern springt und es überlebt, da er, wie schon erwähnt, erst an seinem 18. Geburtstag sterben wird. Das zeigt einerseits, dass er gerne mit Banditen Geldsummen abschließt und sich mit ihnen anlegt um allen zu beweisen, was für ein großer und starker Kerl er doch sei, aber anderseits handelt er eigentlich nur so, um seine Familie noch so lange unterstützen zu können, bis er dann irgendwann nicht mehr da ist.Man kann bei beiden Personen von Anfang des Buches bis Ende des Buches große Veränderungen erkennen. Meiner Meinung nach verändert Taylor sich mehr als Sacha, obwohl dieser uhrplötzlich sein ganzes Lebensmotto umstellt. Ich finde es persönlich IMMER gut, wenn sich die Charaktere im Verlauf der Zeit sich immer mehr verändern.

Die Schreibweise ist zum Lesen wirklich gut, denn es ist einfach geschrieben und macht so auch viel Spaß zu lesen. Wenn man es aber versucht irgendwie abzutippen, merkt man eigentlich, dass alles ziemlich wirr geschrieben ist, was aber wie schon erwähnt das Lesen einfacher macht.

Das Cover finde ich echt gut gelungen, da es wegen den ganzen Zeichen mystisch aussieht und dadurch, dass der Kopf des Mädchens auf dem Cover so schön von den ganzen Zeichen und der weißen Kleckse umfasst wird.

Veröffentlicht am 21.05.2018

gelungener Auftakt

0

Inhalt:
Paris, ein 17 jähriger Junge, der nur einen Wunsch hat, älter zu werden als 18.
Sacha war bis vor kurzem ein ganz normaler Junge, bis ein Ereignis sein ganzes Leben verändert hat. Seitdem setzt ...

Inhalt:
Paris, ein 17 jähriger Junge, der nur einen Wunsch hat, älter zu werden als 18.
Sacha war bis vor kurzem ein ganz normaler Junge, bis ein Ereignis sein ganzes Leben verändert hat. Seitdem setzt er mit waghalsigen Wetten sein Leben aufs Spiel... Eigentlich
Taylor eine englische Musterschülerin, die das genaue Gegenteil von Sacha ist, doch schon bald müssen beide feststellen, dass ihr Leben unwiderruflich miteinander verbunden ist.

Meinung:
Secret fire " Die Entflammte" ist der Auftakt zu C.j. Daughertys neuer Fantasy Jugendbuchreihe. Wie immer schafft es die Autorin den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Sie versteht es, Charaktere zu erschaffen, die so lebendig, menschlich und nahbar sind, dass sie dem Leser sofort ans Herz wachsen.
Nebenbei ist der Plot und das Setting großartig gelungen, voller Spannung setzt die Autorin die Szenerie zweier Länder zusammen und schafft es den Leser für eine neue Fantasy Idee zu begeistern.

Fazit:
Ein höchst gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. Eine tolle und einfallsreich umgesetzte neue Idee im Fantasy Jugendbuchbereich, die sehr überzeugend und fesselnd ist.
Spannung pur!