Cover-Bild Postscript - Was ich dir noch sagen möchte
(12)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 28.10.2020
  • ISBN: 9783596296835
Cecelia Ahern

Postscript - Was ich dir noch sagen möchte

Christine Strüh (Übersetzer)

Der große aktuelle SPIEGEL-Bestseller von Cecelia Ahern. Ein tief bewegender Roman darüber, wozu wir da sind und was von uns bleibt. Die überraschende Fortsetzung des Weltbestsellers »P.S. Ich liebe Dich«, aber auch ganz unabhängig davon zu lesen.

»Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.«
Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen.

Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des »P.S. Ich liebe Dich«-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin?

»Postscript« ist ein eigenständiger, tief berührender Roman über die essentiellen Lebensfragen: Wie können wir sinnvoll und glücklich leben, obwohl wir einmal sterben müssen? Was können wir unseren Liebsten mitgeben? Und was bleibt von uns?
Ergreifend, humorvoll und inspirierend schreibt Cecelia Ahern über das Leben und den Tod; über Schmerz, Liebe und Glück; über das Hier und Jetzt und die Zukunft.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2021

Postscript

0

Die bewegende Geschichte um Holly Kennedy und die Verarbeitung des frühen Todes ihres Ehemannes Gerry geht weiter.
Ich hatte zwar den ersten Band " PS, Ichliebe Dich" nicht gelesen, konnte mich jedoch ...

Die bewegende Geschichte um Holly Kennedy und die Verarbeitung des frühen Todes ihres Ehemannes Gerry geht weiter.
Ich hatte zwar den ersten Band " PS, Ichliebe Dich" nicht gelesen, konnte mich jedoch schnell in die Geschichte hineinversetzen.
Die Art und Weise , wie Holly versucht, die Vergangenheit und den Tod des geliebten Menschen zu verarbeiten, gehen unter die Haut. Holly zeigt sich zunächst unentschlossen, ändert aber schnell ihre Entscheidung und entwickelt sich zu eine rsehr starken Persönlichkeit.
Das einfühlsame Buch zeigt auf, dass das Schiksal verschiedener Menschen doch so ähnlich sein kann. Und doch gehört viel Mut und Zuversicht dazu, sich mit dem nahenden Tod auseinanderzusetzen bzw. zu arrangieren.
Eine sehr traurige und doch aufmunternde Geschichte um das Schiksal einer starken Frau.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Ein gefühlvoller und dennoch lockerer Roman über Abschied und Neuanfang

0

Sich mit dem Tod auseinanderzusetzen oder darüber nachzudenken was passiert, wenn man stirbt ist wohl eines der empfindlichsten Themen.
Was hinterlässt man seinen Liebsten? Wie wird man sich verabschieden? ...

Sich mit dem Tod auseinanderzusetzen oder darüber nachzudenken was passiert, wenn man stirbt ist wohl eines der empfindlichsten Themen.
Was hinterlässt man seinen Liebsten? Wie wird man sich verabschieden? Wird man vermisst?
Über all diese Fragen macht man sich erst Gedanken, wenn man gezwungener Maßen damit in Berührung kommt.

In dieser Geschichte geht es den Nachfolgeband des bekannten Romans "P. S. Ich liebe Dich". Doch auch wenn man den ersten Teil nicht kennt, kann man dieses Buch ohne Probleme lesen.
Ich habe vor ein paar Jahren den Film gesehen, habe aber schon vieles davon wieder vergessen. Trotzdem bin ich wirklich gut in diese Geschichte hineingekommen und hatte nicht das Gefühl die Vorgeschichte verpasst zu haben.

Bisher habe ich mich nur an sehr wenige Bücher herangewagt, welche dieses traurige Thema behandeln. Doch schon nach den ersten Seiten war ich positiv überrascht, denn auch wenn man schon schnell die Tragweite und den Schmerz erahnen kann, mit denen die Protagonistin zu kämpfen haben musste, sind hier und da Situationen, die alles wieder auflockern können.
Ich mag die verschiedenen und authentischen Charaktere sehr und auch die realitätsnahen Momente.
Und trotzdem setzt man sich mit dem Thema "Tod" auseinander, welches man doch eigentlich so weit nach hinten schieben möchte, bis man dem nicht mehr aus dem Weg gehen kann.
Es ist sehr berührend und ich musste vor allem zum Ende hin immer wieder Tränen wegblinzeln.

Fazit:
---------
Eine Geschichte voller Mitgefühl, Tragik, Optimismus und Liebe;
Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt;
Trauer und Hoffnung;
Abschied und Neuanfang.

Dieses Buch hat sich in mein Herz geschlichen und wird in meinen Gedanken bleiben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

Postscript

0


Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen.
Von der Autorin habe ich schon einige Bücher gelesen und regelrecht verschlungen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm ...


Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen.
Von der Autorin habe ich schon einige Bücher gelesen und regelrecht verschlungen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die einzelnen Personen sind sorgfältig ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Einige sind schon aus Vorgängerbüchern bekannt.
Das Buch ist die Fortführung des Titels „ P.S. Ich liebe Dich“. Das Buch ist jedoch eigenständig und kann auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden.
Zur Geschichte, Holly ist stolz auf sich, dass sie nun nach Jahren nach dem Tod von Gerry, ihr Leben wieder einigermaßen im Griff hat.
Doch nun tritt eine Gruppe todkranker Menschen als Club P.S. ich liebe dich, auf die zu. Dieser Club möchte inspiriert von Hollys Leben, den Menschen, die sich nach ihrem Tod zurücklassen, ein ähnliches Vermächtnis machen und Holly soll ihnen dabei helfen. Holly tut sich damit sehr schwer, da sie wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird, selbst ihre neue Liebe gerät dadurch in Gefahr.
Ob es ihr gelingt, alles unter einen Hut zu bekommen, wird an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein wirklich sehr berührender Roman, der mir eine tolle Lesezeit beschert hat. Ich empfehle ihn gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2020

Taschentücher bereit halten

0

Ich war erst skeptisch, wie kann die Geschichte von Holly weitergehen ? Kann Sie überhaupt an den Erfolgt von PS ich liebe dich anknüpfen ?
Definitiv ja! Das Leben nach dem Tod von Gerry war für Holly ...

Ich war erst skeptisch, wie kann die Geschichte von Holly weitergehen ? Kann Sie überhaupt an den Erfolgt von PS ich liebe dich anknüpfen ?
Definitiv ja! Das Leben nach dem Tod von Gerry war für Holly nicht einfach. Sie versucht weiterhin, ihr Leben irgendwie weiter zu leben. Es fällt Ihr schwer im Podcast über Ihre Erfahrungen mit Gerry zu reden und es reißt sie wieder in einem Tief. Dann nimmt sie ungewollt im Leben der Selbsthilfegruppe mit und erfährt eine weitere Liebe in ihrem Leben die Ihr neue Kraft im Leben schenkt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

So eine schöne Geschichte

0

Holly erzählt in einem Podcast ihre und Gerrys Geschichte. Wie ihr die Briefe aus einem Loch geholfen und wie sie sie beim Trauern und Abschied nehmen unterstützt haben. Ihre Geschichte berührt die Menschen ...

Holly erzählt in einem Podcast ihre und Gerrys Geschichte. Wie ihr die Briefe aus einem Loch geholfen und wie sie sie beim Trauern und Abschied nehmen unterstützt haben. Ihre Geschichte berührt die Menschen und es entsteht ein P.S. Ich liebe dich - Club. Sie bitten Holly, sie in den Club-Angelegenheiten zu unterstützen und so wird Holly in die schlimmste Zeit ihres Lebens zurückgeworfen. Andererseits hat sie nun die Möglichkeit, etwas Gutes aus ihren Erlebnissen zu schöpfen und ist hin- und hergerissen...

Ich war sofort gefangen von der Geschichte und gefangen von den Emotionen. Die Art der Autorin zu schreiben ist so angenehm. Weich, mitfühlend, humorvoll und emotional. Es ist einfach authentisch.

Ich mag Holly. Es tut mir Leid, dass ihr Gefühlschaos und ihre Introvertiertheit oft als Kaltherzigkeit interpretiert wird. Sie hat sich verändert, aber sie ist immer noch Holly. Richtig schön, wie die Autorin die Figuren weiterentwickelt hat. Die Trauer, von der sie dachte, sie sei abgeschlossen, wandelt sie jetzt noch in etwas Gutes, in etwas, was sie Menschen weitergeben kann. Auch ihre Sicht auf den Tod hat sich geändert und eröffnet uns eine neue weitere Perspektive, den Tod zu betrachten. Auf diese Weise über den Tod nachzudenken finde ich total wertvoll. Aber diese Sichtweise braucht Zeit und Abstand. Wie der Tod in diesem Buch thematisiert wird finde ich richtig gut.

Auch ihre Freunde und Familie haben sich verändert und ihren Leben hat sich viel getan :)

Durch den Club lernen wir weitere Schicksale kennen und dürfen noch mehr berührende Geschichten miterleben.

Jede der Figuren hat mich tief berührt und die Beziehungen zwischen ihnen und Holly waren so schön und intensiv. Ich bekam eine richtige Gänsehaut und musste auch das ein oder andere Tränchen vergießen.
Am liebsten mochte ich Ginika. 17 Jahre, sehr krank. Aber so eine tolle junge Frau. Ihre Geschichte und ihre Beziehung zu Holly hat mich wirklich bewegt.

Der PS ich liebe dich Club versetzt sie wieder in die Zeit zurück, in der Gerry krank wurde und danach, in der sie um ihn trauerte. Eigentlich hat sie sich weiterentwickelt, aber das alles wirft sie ein wenig zurück und wird zur Zerreißprobe ihrer neuen Beziehung mit Gabriel. Auch seine Alltagsprobleme, die er mit sich herumträgt, zerren an der Beziehung... Eine Tochter aus der ersten Ehe beispielsweise...

Es sind auch wieder Passagen von Gerry und Holly dabei, an die sie sich erinnert und wir dürfen wieder Teil dieser nahezu perfekten Liebesgeschichte sein. Ach ich liebe die beiden einfach als Paar!!

Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen. Es geht um die Auseinandersetzung mit dem Tod, Verlusten, Abschied, aber auch um die eigene Sterblichkeit und den Umgang damit, wen man zurücklässt. Wird man vergessen? Bleibt man trotzdem irgendwie Teil des Lebens derer, die man liebt? Es geht auch um Liebe und Freundschaft und um das Leben.
Das Buch schließt mit einem runden und herzergreifenden Ende. Was für ein tolles Buch

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere