Cover-Bild Lovers, Sharks And Lions
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 364
  • Ersterscheinung: 11.10.2019
  • ISBN: 9783749480159
Ivy Lang

Lovers, Sharks And Lions

Trotzdem Liebe
Lauren ist entsetzt, als sie erfährt, dass ihr Bruder Joey nach einem verpfuschten Job nun Schulden bei der Mafia-Familie Valente hat. Um ihm zu helfen, willigt sie ein, gelegentlich kleine Jobs für die Valentes zu erledigen. Zunächst wenig begeistert, stellt Lauren sehr schnell fest, wie leicht sich hier Geld verdienen lässt. Und dann ist da noch Dominic, der Neffe des Capo, der allerdings - was Lauren nicht weiß - ein Undercover-Agent ist. Zwischen Lauren und Dominic entwickelt sich eine starke Zuneigung, doch bald schon wird der Auftrag für Dominic beendet sein und er wird für immer aus Laurens Leben verschwinden müssen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2020

Eine echte Leseempfehlung

0

Lauren lebt mit ihrem Bruder Joey und ihrem kranken Vater in New Jersey. Obwohl Joey nicht ihr leiblicher Bruder ist, hat sie ein sehr enges Band zu ihm und beschützt ihn, wo es nur geht.

So auch, als ...

Lauren lebt mit ihrem Bruder Joey und ihrem kranken Vater in New Jersey. Obwohl Joey nicht ihr leiblicher Bruder ist, hat sie ein sehr enges Band zu ihm und beschützt ihn, wo es nur geht.

So auch, als Joey sich bei der Mafia Geld leiht und dadurch in echte Schwierigkeiten gerät.

Das Geld soll Joey zusammen mit Lauren bei Dominic Valente, dem Neffen des Capo's abarbeiten. Lauren ist davon alles andere als begeistert, fügt sich aber schließlich doch.

Für ihren Bruder.

Schon bald gerät nicht nur Joey ins Visier Anderer, sondern auch Lauren und das gefällt mir noch weniger.

Erst recht nicht, als mehr für Dominic entwickelt, alssie es überhaupt selbst will.


Der Schreibstil von Ivy Lang hat mir, genau wie beim ersten Buch, direkt gefallen. Ich habe direkt in die Storyline gefunden, die hauptsächlich aus der Sicht von Lauren in der 3. Person erzählt wird.

Mehrere andere Perspektivwechsel geben einen guten Einblick in das Leben einiger Polizisten oder Teilen der Mafia.


Lauren als Charakter hat perfekt mit Dominic harmoniert. Der ewige Schlagabtausch zwischen den beiden hat einfach gepasst und mir das eine oder andere Mal ein Schmunzeln auf die Lippen gezaubert.

Dadurch, dass sich Icy Lang die Mafia als Hauptthema ausgesucht hat, habe ich ein paar mehr Erwartungen an das Buch gehabt und ich wurde nicht enttäuscht.

Man hat gemerkt, dass sich die Autorin Gedanken um das gemacht hat, was sie schreibt. Man hat gemerkt, dass sie sich Hintergrundwissen angeeignet hat, was sie umsetzen konnte.

Die Geschichte steckt voller Überraschungen und immer, wenn ich dachte, ich habe einen Punkt erreicht, an dem sie mich nicht mehr überraschen konnte, hat Ivy Lang eine neue Wendung vollbracht, die ich nicht erwartet habe.


Die Charaktere sind authentisch, mit Fehlern und Macken und doch mit dem Herz am rechten Fleck.

Der Spannungsbogen ist so hoch, dass ich das Buch kaum an die Seite legen konnte. Gerade die "Beziehung" zwischen Lauren und Dominic hat es mir nicht einfach gemacht, auch mal eine Pause einzulegen.

Lauren wächst im Laufe des Buches noch mehr über sich hinaus, als eh schon und ist vor allem ihrem Bruder eine echte Stütze.

Dem wollte ich das Buch übrigens nicht nur einmal über den Schädel ziehen, damit er endlich mal merkt, was für eine tolle und wunderbare Schwester er eigentlich hat.

Eine, die trotz dass sie "nur" seine Halbschwester ist, jederzeit für ihn in die Bresche springen würde.



Lovers, Sharks & Lions war ein Buch, was so unscheinbar wirkt, aber eine echte Überraschung ist. Mit Charakteren, die man direkt ins Herz schließt.

Mit einem Spannungsbogen, der einen direkt an das Buch fesselt.

Und mit einer zarten Liebesgeschichte, die ein stetiges Auf und Ab ist, ohne dass sie aufgesetzt wirkt.

Ein Buch, dass für mich ein echtes Highlight war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

In New Jersey regiert der Löwe

0

Worum geht’s?
Als Lauren erfährt, dass sich ihr jüngerer Halbbruder Joey mit der italienischen Mafia eingelassen hat, ist sie fassungslos. Während sie sich abrackert, um den Lebensunterhalt für ihre kleine ...

Worum geht’s?
Als Lauren erfährt, dass sich ihr jüngerer Halbbruder Joey mit der italienischen Mafia eingelassen hat, ist sie fassungslos. Während sie sich abrackert, um den Lebensunterhalt für ihre kleine Familie zu verdienen und sich gleichzeitig um ihren dementen Vater kümmert, manövriert sich ihr Bruder von einer Misere in die andere. Als er einen Job der Familie Valente in den Sand setzt, soll Lauren für ihren Bruder einspringen und an seiner Stelle kleinere Aufträge ausführen. Überrascht ist sie nicht nur davon, wie leicht sich Geld bei den Valentes verdienen lässt, sonder auch von Dominic, dem erstaunlich charmanten Neffen des Capo. Denn hinter der Fassade des berechnenden Mobsters verbirgt sich ein Geheimnis, welches die Unterwelt New Jerseys ganz schön aufwirbeln könnte.


Meine Meinung
Bad-Boys und die italienische Mafia, das klingt eigentlich nach den zwei wichtigsten Zutaten einer vor Klischees nur so übersprudelnden Geschichte. Deshalb war ich durchaus positiv überrascht, als diese hier dann mit ein paar nicht ganz so klischeehaften Wendungen um die Ecke kam.

Kriminelle Organisationen wie die Mafia bieten ja schon per se unendlich viele spannende Möglichkeiten, wie sich die Handlung entwickeln kann. Dass die Geschichte eine Triggerwarnung enthält, hat mich mit relativ heftigen Szenen rechnen lassen, tatsächlich habe ich die Handlung dann aber als relativ harmlos empfunden. Vielleicht bin ich da aber auch einfach ein wenig abgestumpft, wer weiß.

Spannend fand ich die Handlung aber trotzdem, und besonders die alltäglichen Geschäfte der Mafia haben mich interessiert. Was das auch immer über mich aussagen mag, aber für mich hätte es gerne auch noch ein wenig mehr um die Machenschaften der Familie Valente und Laurens Aufträgen gehen dürfen. Insbesondere der Drogentransport direkt unter den Augen der DEA war so klasse beschrieben, dass ich diesmal tatsächlich mit den Bösen mitgefiebert habe und unbedingt wollte, dass Laurens Ablenkungsmanöver ausreicht, um die Drogen unbemerkt an ihren Bestimmungsort zu transportieren.

Mehr solcher Aktionen hätte ich da natürlich super gefunden, zumal die gesamte Geschichte dann eventuell auch von der Länge her nicht ganz so komprimiert gewirkt hätte. Längen gab es so natürlich keine, aber besonders zum Ende hin hatte ich einfach das Gefühl, dass es etwas arg flott ging und hätte mir da noch etwas mehr Hintergrund und Handlung gewünscht.

An Lauren hat mir besonders gefallen, dass sie keine typische Prinzessin ist, die unbedingt von einem starken Mann gerettet werden muss. Sie arbeitet in einer für Frauen absolut untypischen Branche und konzentriert sich vor allem darauf, für ihren dementen Vater und ihren Bruder da zu sein. Da sie sich trotz ihrer ziemlich von Kriminalität geprägten Umgebung aus illegalen Aktivitäten heraus halten konnte, macht sie ihr Wechsel auf die dunkle Seite zu einer eher untypischen Heldin, die dadurch aber nicht an Authentizität einbüßt.

Dominic, dessen Tätigkeit als Undercoveragent dem Leser schon im Klappentext verraten wird, gibt sich vor allem arrogant und rechthaberisch, muss das für seine Rolle als Neffe des Capo aber auch sein. Für noch mehr Spannung in der Geschichte wäre es sicherlich hilfreich gewesen, auch den Leser über diese Tatsache im Dunkeln zu lassen, damit man gemeinsam mit Lauren dahinter kommt. Andererseits hätte ich Dominic sicherlich niemals sympathisch gefunden, wenn ich nicht gewusst hätte, dass er lediglich verdeckt bei den Valentes arbeitet.


Fazit
Lovers, Sharks and Lions ist keine typische Mafiageschichte, die auf klischeehafte Protagonisten verzichtet und den Leser mit einer interessanten Storyline fesselt. Die Szenen kommen ohne übermäßige Gewaltdarstellungen aus, sind aber trotzdem spannend und geben den alltäglichen Geschäften der Mafia einen leicht romantischen Anstrich.

Wer gerne eine gelungene Mischung aus Krimi, Mafiaromantik und Liebesgeschichte liest, der wird hiermit sicherlich glücklich gemacht.

Dafür gibt es viereinhalb Bücherstapel von mir

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2020

Eine Mafiageschichte mit gut gelungenem Mix aus Krimi und Liebesgeschichte

0

„Lovers, Sharks And Lions“ von Ivy Lang

ist ein Mix aus Krimi und Liebesgeschichte, was der Autorin wirklich gut gelungen ist. Die Handlung war nicht kitschig, aber knisternd und zugleich spannend.

Zur ...

„Lovers, Sharks And Lions“ von Ivy Lang

ist ein Mix aus Krimi und Liebesgeschichte, was der Autorin wirklich gut gelungen ist. Die Handlung war nicht kitschig, aber knisternd und zugleich spannend.

Zur Handlung: Lauren und ihr Halbbruder Joey leben zusammen mit ihrem kranken Vater in New Jersey. Finanziell ist es knapp, und so ist es nicht allzu verwunderlich, dass Joey an die falschen Leute gerät...er hat einen Job vermasselt, und nun steht er unfreiwillig in den Diensten der Mafia, um seine Schulden abzuarbeiten.

Lauren ist geschockt, als die eines Tages die beiden Mafiosi Dom und Cyrus in ihrem Wohnzimmer vorfindet! Dominic (Dom) Valente ist der Sohn des Capo und er verlangt nun von Lauren -die er kaltschnäuzig Lola nennt, weil ihm das gefällt- , dass sie auch diverse Jobs für ihn und seinen Onkel erledigen soll, damit Joeys Schulden schneller abgearbeitet sind.

Lauren willigt ein und recht schnell steht fest, dass Dom und sie sich zueinander hingezogen fühlen und es knistert… Was sie nicht weiß, ist, dass er nicht nur für seinen Onkel, sondern auch als UnderCover-Agent arbeitet.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, es ist stellenweise spannend und das Buch hat mich gut unterhalten!

Viel Spaß hat auch die Leserunde gemacht, die Autorin hat diese ganz toll begleitet und hatte auch das Leseexemplar mit persönlicher Widmung versehen...danke Ivy Lang !

Wer keinen reinen Krimi oder nicht „nur“ einen Liebesroman lesen will, sondern einen gelungenen Mix aus beidem, der ist hier genau richtig

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.01.2020

Lovers, Sharks and Lions

0

Lauren und Dominic lernen sich durch Laurens Bruder Joey kennen. Einerseits erfüllt Dominic ganz das Klischee des
italienischen Mafiosos, andererseits entdeckt Lauren immer wieder Seiten an ihm, die nicht ...

Lauren und Dominic lernen sich durch Laurens Bruder Joey kennen. Einerseits erfüllt Dominic ganz das Klischee des
italienischen Mafiosos, andererseits entdeckt Lauren immer wieder Seiten an ihm, die nicht ins Bild passen. Als
Leserin wusste ich den Grund, da der Klappentext verrät, dass es sich um einen Undercover-Agenten handelt. Das hat
der Handlung aber keinen Abbruch getan, da es in der Geschichte nicht nur dieses Geheimnis zu lüften gab.
Dominics Anziehung auf Lauren wird größer je mehr Jobs sie erledigen muss und sie muss erkennen, dass das was er
ist sie nicht abschreckt. Doch bevor die beiden sich richtig Gedanken über eine Zukunft machen können, wird Joey
durch den Maulwurf entführt und schwebt in Lebensgefahr. Lauren, die nur für die Mafia arbeitet um einen Fehler
ihres Bruder auszubügeln, zögert keinen Moment lang ihm auch diesmal zu helfen.
Der Schreibstil war flüssig und die Geschichte interessant und auch wenn ich nicht jeden Schritt der Protagonistin
verstanden habe, konnte ich mich immer wieder gut in sie hineinversetzen.
Ein Badboy und eine Powerfrau, explosive und ebenso spannende Mischung die mich hier überzeugt hat!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.12.2019

Liebe trotz aller Widrigkeiten

0

Klappentext:

Lauren ist entsetzt, als sie erfährt, dass ihr Bruder Joey nach einem verpfuschten Job nun Schulden bei der Mafia-Familie Valente hat. Um ihm zu helfen, willigt sie ein, gelegentlich kleine ...

Klappentext:

Lauren ist entsetzt, als sie erfährt, dass ihr Bruder Joey nach einem verpfuschten Job nun Schulden bei der Mafia-Familie Valente hat. Um ihm zu helfen, willigt sie ein, gelegentlich kleine Jobs für die Valentes zu erledigen. Zunächst wenig begeistert, stellt Lauren sehr schnell fest, wie leicht sich hier Geld verdienen lässt. Und dann ist da noch Dominic, der Neffe des Capo, der allerdings - was Lauren nicht weiß - ein Undercover-Agent ist. Zwischen Lauren und Dominic entwickelt sich eine starke Zuneigung, doch bald schon wird der Auftrag für Dominic beendet sein und er wird für immer aus Laurens Leben verschwinden müssen.


Meine Meinung:

Von der Mafia abhängig sein, das stellt man sich scheiße vor. Doch was soll man machen, wenn der eigene Bruder sich mit ihnen angelegt hat und man nun für seine Schulden geradestehen soll? Lauren ist eine selbstbewusste und starke Frau, die für ihren Bruder einsteht und seine Schulden begleichen will. Doch da tritt Dom in ihr Leben. Die Story ist wundervoll geschrieben, man ist von der ersten Sekunde in der Story drinnen. Die Charaktere sind wundervoll beschrieben und Lauren und Joey sind sofort sympathisch. Mit viel Witz nebenbei wird dieser ernsten Thematik viel Liebe und Spannung eingehaucht. Auch Romantik und Leidenschaft kommen nicht zu kurz. Leider kann ich mit dem Cover nicht viel anfangen, das sieht noch wie in den Kinderschuhen aus, aber die Story macht dies Wett. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine aufregende Geschichte mit viel Witz und Charme und viel Liebe hat.