Cover-Bild Underworld Chronicles - Verflucht
(81)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 28.05.2021
  • ISBN: 9783846601242
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Jackie May

Underworld Chronicles - Verflucht

Buch 1
Stephanie Pannen (Übersetzer)

Erfolgsautorin Kelly Oram schreibt als Jackie May!


In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen - und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. In Troll Terrance findet sie dabei schnell einen engen Verbündeten. Doch die Zeit wird knapp. Und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll ...

Band 1 der "Underworld Chronicles"-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.08.2022

Spannender Fantasy-Auftakt

0

Schon immer konnte Nora Jacobs Gefahren spüren und bei Hautkontakt die Gedanken ihrer Mitmenschen aufnehmen, deshalb weiß sie auch, welche gefährlichen Kreaturen sich in ihrer Heimatstadt Detroit tummeln. ...

Schon immer konnte Nora Jacobs Gefahren spüren und bei Hautkontakt die Gedanken ihrer Mitmenschen aufnehmen, deshalb weiß sie auch, welche gefährlichen Kreaturen sich in ihrer Heimatstadt Detroit tummeln. Als ihr schmieriger Nachbar sie entführt, scheint es Nora die einzige Möglichkeit, ihn in den Club "Underworld" zu locken, um sich zu befreien - doch dort werden auch andere Wesen auf sie aufmerksam und Nora findest sich bald darauf in der Gewalt eines mächtigen Vampirs, der verlangt, dass sie dabei hilft, eine verschwundene Artgenossin zu finden. Da noch weitere Personen aus der Unterwelt beinahe spurlos verschwunden sind, setzt sie ihre Fähigkeiten ein und gerät dadurch bald in große Gefahr. Zum Glück gibt es den Troll Terrance, der Nora um jeden Preis beschützen möchte.

"Underworld Chronicles - Verflucht" ist der Auftakt einer Fantasy-Reihe von Jackie May, hinter dem Pseudonym verbergen sich die Autorin Kelly Oram und ihr Ehemann. Mich hat die Geschichte von der ersten Zeile an in ihren Bann gezogen und nicht wieder los gelassen, ich war regelrecht verblüfft, als ich schon am Ende angekommen war. Die Protagonistin Nora habe ich sehr gemocht, trotz einiger traumatischer Erfahrungen und den daraus resultierenden Ängsten gibt sie sich nach außen hin unerschrocken und reißt ihre große Klappe auch sehr mächtigen Wesen gegenüber weit auf. Zusammen mit ihren übersinnlichen Fähigkeiten ist es wohl ihr Mut, der einige der magischen Figuren positiv für sie einnimmt. Da die Geschichte aus Noras Sicht erzählt wird, fiel es mir leicht, mich in sie hinein zu versetzten, aber auch die Wesen in ihrem Umfeld fand ich plastisch dargestellt.

Der Hintergrund war meiner Meinung nach ebenso umfassend beschrieben, so dass ich die Handlung beinahe wie einen Film vor mir sehen konnte. Den Schreibstil habe ich als locker und leicht lesbar empfunden, dem Alter der jugendlichen Zielgruppe angemessen. Die Spannung hat sich für mich konsequent durch das gesamte Buch gezogen und auch wenn die Grundidee nicht ganz neu war, hat mich dieser Roman fasziniert und bis zur letzten Seite gefesselt. Den begonnene Fall fand ich am Schluss zufriedenstellend aufgelöst, aber Noras Geschichte wird weiter erzählt, so dass ich mich schon auf den Erscheinungstermin der Fortsetzung "Underworld Chronicles - Gejagt" freuen kann. Für das fantasievolle und sehr unterhaltsame Leseerlebnis spreche ich gerne eine Empfehlung aus.

Fazit: Die fantasievoll erzählte Geschichte hat mich gefesselt und so gut unterhalten, dass ich die Fortsetzung kaum erwarten kann, deshalb spreche ich sehr gern eine Leseempfehlung an alle Freunde jugendlicher Fantasy aus.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2022

Jahreshighligt

0

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der Schreibstil ist wie im ersten Teil super locker und mit viel Humor geschrieben was an manchen Stellen super gepasst hat, mich wiederum aber an stellen die mich vor Anspannung ...

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der Schreibstil ist wie im ersten Teil super locker und mit viel Humor geschrieben was an manchen Stellen super gepasst hat, mich wiederum aber an stellen die mich vor Anspannung aufrecht sitzen gelassen haben, gestört hat.
Am Anfang fand ich Noras Art wieder super, in der Mitte des Buches hat sich ihre Verwirrung bezüglich ihrer Gefühle etwas zugespitzt was mich aber nicht weiter gestört hat weil ich mir dachte das da irgendetwas sein muss.
Am Ende hat sehr vieles Sinn ergeben und ich saß mit einer Glühbirne über meinen Kopf da und konnte mir ein Grinsen nicht sparen.
Die Geschichte ist einfach super leicht geschrieben weswegen man sie nicht lesen sollte wenn man nur ernste Geschichten ließt.
Aber jeder der den Klappentext nur ein bisschen ansprechend findet sollte der Reihe wirklich eine Chance geben. Die Autorin schafft hier eine Welt und vor allem Charaktere die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
@Kelly ist wie eine Sirene die sich mit ihren Worten in mein Herz Singt und mich ihr einfach verfallen lässt✨
♥︎𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝♥︎
Auch wenn ich ein paar kleine Kritik Punkte habe liebe ich die Reihe! Sie ist ein super Abwechslung die mich packt aber auch lachen lässt, ich warte schon ganz gespannt auf den dritten Band weshalb das Buch 5/5✨ bekommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Witzig & absolut besonders - mich hat’s umgehauen!!

0

Wow, ich lese ja gern, aber wann ich das letzte Mal ein Buch tatsächlich in einem Zug gelesen habe, ist länger her. Dieses Buch bietet echt eine Menge: Ein außergewöhnliches Ambiente, spritzige Dialoge ...

Wow, ich lese ja gern, aber wann ich das letzte Mal ein Buch tatsächlich in einem Zug gelesen habe, ist länger her. Dieses Buch bietet echt eine Menge: Ein außergewöhnliches Ambiente, spritzige Dialoge (die mich häufig laut auflachen ließen) und einzigartige Charaktere! Ich liebe es & freue mich, direkt morgen Band 2 beginnen zu können!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2021

Ein wenig Magie kann nie schaden!

0

WOW! Dieses Buch! Kelly Oram (Jackie May) hat sich mal wieder selbst übertroffen! Es hat mir unglaublich gut gefallen auch mal ein Fantasy-Buch von ihr zu lesen.

Aber ich fange lieber mal von vorne an:

Das ...

WOW! Dieses Buch! Kelly Oram (Jackie May) hat sich mal wieder selbst übertroffen! Es hat mir unglaublich gut gefallen auch mal ein Fantasy-Buch von ihr zu lesen.

Aber ich fange lieber mal von vorne an:

Das Cover ist einfach nur bezaubernd und zum dahinschmelzen Es passt perfekt zum Buch und besonders die golden glänzende Schrift passt auch sehr gut zu der Protagonistin Nora! Und diese Fledermäuse sind schon ein einwandfreier Hinweis auf einen gewissen Vampir.

Die Handlung war toll und sehr spannend. Ich habe das Buch in einer sehr kurzen Zeit verschlungen und freue mich schon riesig auf den zweiten Band!

Nora ist eine sehr starke Protagonistin und ich finde es von ihr unglaublich mutig, dass sie sich traut in die Welt der Unterwelter einzutauchen und ihnen sogar zu helfen! Ich hoffe, dass sie ihre Probleme in den Folgebänden in den Griff bekommt und das sie mit Parker zusammen kommt. Die beiden wären das perfekte Paar!

Das Ende hat mich sehr erstaunt, besonders die Wendung mit Terrance hat mich überrascht! Aber ich möchte nicht spoilern, weshalb ich nicht mehr dazu sagen werde!


Eure Ann-Sophie (JohannaLottevomRusteberg)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2021

Spannender Reihenauftakt mit hohem Suchtpotenzial

0

Nora ist zwar ein Mensch, besitzt aber besondere Fähigkeiten. So kann sie durch Berührung Gedanken lesen und durch kürzlich hinterlassene Abdrücke auf Gegenständen in die Vergangenheit sehen. Allerdings ...

Nora ist zwar ein Mensch, besitzt aber besondere Fähigkeiten. So kann sie durch Berührung Gedanken lesen und durch kürzlich hinterlassene Abdrücke auf Gegenständen in die Vergangenheit sehen. Allerdings hat sie eine besondere Ausstrahlung, die Männer besonders auf sie aufmerksam macht, weshalb sie schon einige schlechte Erfahrungen erleben musste. Von daher wird am Anfang des Buches auch auf die Triggerwarnungen hingewiesen.
Nora ist zwar selbst keine Unterweltlerin, kennt sich aber ein wenig damit aus und gerät aufgrund ihrer Fähigkeiten in die Fänge eines Vampirs. Dieser will, dass sie eine verschwundene Vampirin ausfindig macht. Glücklicherweise erhält sie aber schnell Unterstützung von anderen Unterweltlern und findet dort sogar das, was ihr immer fehlte – Freundschaft und echte Zuneigung.
Die Geschichte wird von Nora in der Ich-Form und im Präsens erzählt. Dieser Stil passt sehr gut und der Schreibstil lässt sich richtig schön locker flockig lesen. Nora hat ihren ganz eigenen Humor und ich finde den richtig klasse. Auch bei den anderen Charakteren sorgt dieser oft für Lacher und Sympathiepunkte.
Während der Handlung begegnen einem schnell andere Unterweltler, die wichtig werden. Da sind zum einen Henry und Parker. Henry ist ein Meistervampir und fast sofort von Nora besessen, während sein Clanmitglied Parker zwar auch fasziniert von ihr ist, aber anständig bleibt. Henry sorgt hier natürlich für einige Probleme, bringt aber auch Pepp in die Geschichte. Auf der anderen Seite wären da noch Terrance, ein Troll und Nick, bei dem man nicht weiß, was er ist. Beide stehen Nora zur Seite und unterstützen sie tatkräftig.
Die Charaktere sind hier wunderbar unterschiedlich und werden einem oft direkt sympathisch. Sie alle haben ihren gewissen Charme und selbst wenn Henry ein ziemlicher Arsch sein kann, so weiß man doch, dass es hauptsächlich an Noras Anziehungskraft liegt. Diese sorgt bei ihr oft zu Problemen und man sollte daher darauf gefasst sein, dass ihre Vergangenheit sehr dunkel ist.
Das Buch liest sich sehr flott, aber man kann es auch nur schwer aus der Hand legen. Die Handlung ist unheimlich spannend und es ist faszinierend zu beobachten, wie Nora erkennt, dass sie endlich Personen gefunden hat, denen sie wirklich vertrauen kann. Auch wenn sie nie gedacht hätte, sowas bei den Unterweltlern zu finden.
Das Buch hat leider nicht allzu viele Seiten, aber trotzdem kommt hier nichts zu kurz. Die Länge passt trotzdem gut zur Handlung und man freut sich danach umso mehr auf die Fortsetzung. Ich jedenfalls kann sie kaum erwarten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere