Cover-Bild Underworld Chronicles - Verflucht
(61)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 28.05.2021
  • ISBN: 9783846601242
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Jackie May

Underworld Chronicles - Verflucht

Buch 1
Stephanie Pannen (Übersetzer)

Erfolgsautorin Kelly Oram schreibt als Jackie May!


In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen - und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. In Troll Terrance findet sie dabei schnell einen engen Verbündeten. Doch die Zeit wird knapp. Und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll ...

Band 1 der "Underworld Chronicles"-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.07.2021

Ein Highlight von 2021

0

Nora Jacobs gehört zu den wenigen, die weiß das in Detroit nur so vor gefährlichen Kreaturen wimmelt. Ihre Fähigkeit hat sie bis jetzt vor dem Schlimmsten bewahrt. Bei einem Zwischenfall im düsteren Underworld ...

Nora Jacobs gehört zu den wenigen, die weiß das in Detroit nur so vor gefährlichen Kreaturen wimmelt. Ihre Fähigkeit hat sie bis jetzt vor dem Schlimmsten bewahrt. Bei einem Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig und der mächtigste Vampir der Stadt wird aufmerksam auf sie. Nora soll helfen, denn immer mehr Unterweltler verschwinden, doch sie ist nicht allein. Der Troll Terrance ist einer ihrer Verbündeten. 

Der Auftakt einer neuen Reihe, die mich schnell in ihren Bann gezogen hat. Den Nora ist nicht kein unschuldiges Mädchen. Im Gegenteil sie hat schon einiges im Leben durchgemacht und versucht zu überleben. Das Buch ist bestimmt nicht für jeden, denn ein Thema wird hier sehr oft angesprochen, mir gefällt es wie es behandelt wird. Mit Nora zusammen betreten wir eine faszinierende Welt die mich schnell in ihren Bann gezogen hat. Sie ist düster, humorvoll, spannen und Actiongeladen. Der Humor hat es mir total angetan. Auch die Charaktere sind der Hammer. Nicht nur Nora, die der Hauptcharakter in dieser Geschichte ist. Nein, die Nebencharaktere haben es genauso in sich und ich freue mich weiterlesen zu können. 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.07.2021

Mensch oder Unterwelter?

0

Inhaltsangabe: In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen - und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem ...

Inhaltsangabe: In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen - und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. Die Zeit wird knapp und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll ...

Cover: Das Cover ist wieder genial von Alexander Kopainski. Ein guter Grund das Buch zu kaufen. Die vielen details und die leuchtende goldene Schrift passt einfach perfekt zu dem grün im Hintergrund.

Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird in Ich-Form erzählt. Wir erleben alles was Nora sieht, denkt, fühlt. Sie ist mir von anfang an sympathisch und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Eine Protagonistin, die zwar Stark ist, aber auch Angst zulässt und über ihren Schatten springen kann.

Spannung/Story: Die Geschichte geht erstmal ruhig los. Wir erleben Nora, wie sie mit ihrer Gabe gewisse Dinge wahrnimmt und erfahren schnell wie es in ihr in ihrer Vergangenheit ergangen ist. Es fügt sich gut in die Geschichte ein und spiegelt auch gewisse Dinge aus unserem realen Leben wieder.
Was der One-Verlag wirklich gut gemacht hat, ist die direkte Triggerwarnung am Anfang und das sie offen sagen, welche Themen angesprochen werden. Da das Buch kein Jugendbuch ist sondern mehr für Junge Erwachsene zwischen 18-26 ist diese Warnung mehr als angemessen. So kann jeder egal welchen Alters selbst entscheiden.

Der Fantasieteil ist wirklich gut eingearbeitet in die moderne Welt. Ich hatte viel Spaß mit den unterschiedlichen Monstern bzw. Magischen Lebewesen und fand die Mischung sehr gelungen. Auch wenn Jackie May sich hier bestimmten Klischees an Vorstellungsbildern bedient hat, passte es in die herrlich lockere Geschichte. Jeder Charakter hat seine Rolle super gespielt und hat mich auch öfter mal laut auflachen lassen. Trotz des leichten Weglesens des Buches hat die Geschichte Spannung und ich habe mit Nora zusammen an dem Fall ermittelt. Man kann einfach versteckt zwischen den Zeilen auch etwas für sich mitnehmen. Einfach eine wunderbare Mischung aus Fantasie, Freundschaft und das Überwinden von Vorurteilen.

Fazit: Für Urban-Fantasy-Fans ein muss! Ich freue mich schon sehr auf Band 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Ein absolut genial gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht.

1

Ein Abend, der das Schicksal besiegelt …

Ein dumpfes Gefühl der Unruhe das sich zu einer ausgewachsenen Panik auswächst überrollt die 22-jährige Nora Jacobs als sie eines Abend nachhause will. Der Grund, ...

Ein Abend, der das Schicksal besiegelt …

Ein dumpfes Gefühl der Unruhe das sich zu einer ausgewachsenen Panik auswächst überrollt die 22-jährige Nora Jacobs als sie eines Abend nachhause will. Der Grund, ein Treffen das Nora gerne vermieden hätte, denn sie kann die Gefühle von anderen spüren. Dass einem Mann mit niederen Instinkten da schreckliche Dinge durch den Kopf gehen kann man sich vorstellen. Deshalb versucht Nora ihn in dem schlimmsten Club der Stadt Detroit loszuwerden und geht mit ihm in den Underworld Club.
Denn hier treiben sich nicht nur normale Menschen rum, sondern Unterweltler, wie Trolle, Vampire und Werwölfe und vieles mehr. Der Plan scheint fast zu klappen, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre.
Ausgerechnet in dem Club wird ein Vampir auf sie Aufmerksam der ein reges Interesse an Nora gefunden zu haben scheint. Denn aus der Welt der Unterweltler verschwinden immer mehr Personen und die Frage ist, wer dahinter steckt. Die Ermitlungen beginnen und Nora scheint mitten drin. Die Frage die sie sich bei all dem Chaos stellt ist, ob sie lebend aus dieser Situation rauskommen kann.

Meine Meinung

Ich liebe das Cover, das mir als erstes auffiel.
Düster und geheimnisvoll hat es mich neugierig auf die junge Frau werden lassen, die inmitten von Kreaturen steht. Dazu der Titel der neugierig macht und für mich super zum Inhalt passt.

Ich muss gestehen, dass mich Jackie May mit ihrem Auftakt neugierig auf mehr gemacht hat. Ich liebe die Idee und die bildhaft gelungene Umsetzung .
Hier lernt man eine junge Frau kennen, die eine Gabe zu haben scheint, die nicht ungefährlich ist und ihr gleichzeitig schon des öfteren das Leben gerettet hat.

Dabei hat Nora schon schreckliches aus ihrer Kindheit verinnerlicht das sie vor Nähe anderer zurückschrecken lässt.

Ich liebe die Idee, und auch das hier Themen aufgegriffen werden wie Depression, PTBS, Angststörung und Panikattacken, wie auch sexuelle Belästigung und Missbrauch.
Dieser Titel zeigt wie eine junge Frau mit ihren Ängsten umgeht und mit ihren Traumatas die ihr im Laufe ihres jungen Lebens zugefügt wurden und trifft auch auf Vorurteile, die sie selbst hegt und die nicht immer bei allen zutreffen, nur weil sie einer bestimmten Rasse angehören.
Sehr coole Umsetzung der bildhaft gelungenen Charakteristikas und bin begeistert von dem Troll Terrance, Parker und Nick und vor allem Nora, die mich sowas von mitfiebern ließen. Die sind sowas von Megaaaaa .
Ich freu mich jetzt schon auf Band zwei und bin gespannt wie es bei der Fortsetzung weitergehen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2021

Tolles Buch das ich in einem Tag durchgelesen habe

0

Ich bin total begeistert von dem buch und habe mich sehr gewundert über überraschend viele negative Bewertungen. Ich mag das Setting mit der Underworld wirklich sehr gerne und all die Charaktere sind toll ...

Ich bin total begeistert von dem buch und habe mich sehr gewundert über überraschend viele negative Bewertungen. Ich mag das Setting mit der Underworld wirklich sehr gerne und all die Charaktere sind toll gemacht! Ich finde der Schreibstil war sehr gut leserlich. Dieses lockere, umgangssprachliche war eine schöne Abwechslung. Den Humor mag ich auch wirklich gerne. Ich war so neugierig wie es weiter geht, das ich mir die englischen Ausgaben schon durchgelesen habe und ich kann sagen das besser und besser wird! Ein tolles Buch mit wunderschönem Cover!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2021

Was für ein Hammer Auftakt, ich will mehr

0

Meine Meinung

Als ich gesehen habe das die Autorin Jackie May das Pseudonym von Kelly Oram und ihren Mann ist, war ich direkt Feuer und Flamme. Cinder & Ella zähle ich bis heute als eins meiner Highlights ...

Meine Meinung

Als ich gesehen habe das die Autorin Jackie May das Pseudonym von Kelly Oram und ihren Mann ist, war ich direkt Feuer und Flamme. Cinder & Ella zähle ich bis heute als eins meiner Highlights und ich war so gespannt auf ein Buch im Fantsy Genre.

Cover

Das Cover ist direkt ein Blickfang, die ganzen Kreaturen und die Frau im Fokus machen wirklich was her und man ist sofort fasziniert und möchte mehr erfahren.

Geschichte

Nora führt eigentlich ein recht normales Leben, hat einen Job und auch wenn sie in einer schlechten Gegend wohnt, hat sie ein Dach über den Kopf. Nur das sie nicht ganz so normal ist, denn wenn sie einen Menschen berührt oder Stellen und Gegenstände die der jenige angefasst hat, sieht sie Visionen, einzelne Momente. Und sie ist auch eine der wenigen die von den ganzen Kreaturen weiß. Ihre Fähigkeiten hatten sie bis dahin immer beschützt, bis sie in dem Underground Club landet und ebenfalls in die Fänge von einem gefährlichen Vampir gerät.

Als dann viele aus der Unterwelt verschwinden, sind sie auf Noras Fähigkeiten angewiesen und sie findet Verbündete, zum ersten mal fühlt sie sich bei Leuten so richtig wohl.

Protagonisten

Nora ist so eine starke und selbstständige junge Frau, ich finde das so toll das sie ihre Kämpfe selber kämpft, für sich einsteht und ihren Weg geht, komme was da wolle. Ich mochte ihre Art einfach so gerne.

So viele Protagonisten die ich an dieser Stelle erwähnen muss, weil sie einfach wundervoll waren und diese Geschichte nochmal so besonders gemacht haben. Terrance der Troll, Parker der Vampir, Oliver und Nick. Ich habe sie alle so in mein Herz geschlossen.

Schreibstil

Durch den lockeren und leichten Schreibstil ließ sich das Buch so unfassbar schnell lesen, das man nur so über die Seiten geflogen ist. In das Setting dieser magischen Welt habe ich mich wirklich verliebt.

Fazit

Dieses Buch konnte mich schon auf den ersten Seiten ganz für sich gewinnen. Ich war so mittendrin und konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Man hat einfach in jeder Situation so mitgefiebert. Die Story war mal was komplett anderes und ich bin absolut begeistert. Einige Momente mit denen ich so nie gerechnet hätte und krasse Wendungen die mich echt schockiert haben. Ich liebe diese ganze Truppe so sehr, sie sind wie eine richtige Familie. Ich bin schon ganz neugierig was uns in Band 2 erwarten wird, da noch einige offene Fragen im Raum stehen.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere