Cover-Bild Bob, der Streuner
(10)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Biografien und Sachliteratur
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 09.12.2016
  • ISBN: 9783404609345
James Bowen

Bob, der Streuner

Bowen, Bob . Das Buch zum Kinofilm

Wenn ich irgendetwas gelernt habe in den letzten Jahren, dann das Unerwartete zu erwarten. Es war als ob jeder Tag eine Überraschung für uns bereithielt. Aber der absolut surrealste Moment war, als Bob und ich über ein Filmset liefen, das uns selbst darstellte, wie wir auf den Straßen von Islington und Covent Garden saßen, Musik machten und den Big Issue verkauften. Ich kann immer noch nicht glauben, dass das alles wahr ist. James Bowen


Die wunderbare Geschichte der Freundschaft zwischen James Bowen und seinem Kater wurde mit Bob, der Streuner zum Welt-Bestseller. Jetzt liegt die liebevoll ausgestattete Filmausgabe mit neuen Karten und vielen Filmfotos vor.



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

Ich bin der totale Fan...

0

auch der Film war super und dieses Buch zum Film. Es ist einfach so herzerwärmend und ich bin total begeistert. Sollte man unbegingt LESEN, HÖREN oder/und Sehen.

auch der Film war super und dieses Buch zum Film. Es ist einfach so herzerwärmend und ich bin total begeistert. Sollte man unbegingt LESEN, HÖREN oder/und Sehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2019

Eine wunderschöne Freundschaftsgeschichte

1

Dieses Buch war einfach nur WOW!

Es geht um Bob und James, James ist Straßenmusiker und Bob ein roter Streuner.
Die beiden finden sich eher durch einen Zufall und dieser Zufall war für alle beide das ...

Dieses Buch war einfach nur WOW!

Es geht um Bob und James, James ist Straßenmusiker und Bob ein roter Streuner.
Die beiden finden sich eher durch einen Zufall und dieser Zufall war für alle beide das größte Glück überhaupt. Bob half James aus seinen Drogen und James half Bob von der Straße.

So eine bewegende Geschichte findet man wirklich nicht überall und es ging mir sehr zu herzen.

Es ist ein Muss für alle Katzenliebhaber. Und wer kennt Bob schon nicht oder hat schon mal von ihm gehört.

Ein sehr gelungenes Buch auf einer wahren Geschichte.

Veröffentlicht am 31.03.2018

Einfach herzzerreißend

0

Mittlerweile habe ich auch den Film dazu gesehen,wobei das Buch ausführlicher geschrieben ist.
Der Schreibstil ist angenehm und zügig zu lesen.
Gerade als Katzenbesitzer kommt man hier voll auf seine Kosten.
Sehr ...

Mittlerweile habe ich auch den Film dazu gesehen,wobei das Buch ausführlicher geschrieben ist.
Der Schreibstil ist angenehm und zügig zu lesen.
Gerade als Katzenbesitzer kommt man hier voll auf seine Kosten.
Sehr mitfühlend,spannend und teilweise auch traurig.

Veröffentlicht am 23.01.2018

Flauschig

0

Eine tolle Geschichte mit einem wundervollen Ende. Sehr gut geschrieben und leicht zu lesen. Hat mich fasziniert. Bin gespannt auf den zweiten Band.

Eine tolle Geschichte mit einem wundervollen Ende. Sehr gut geschrieben und leicht zu lesen. Hat mich fasziniert. Bin gespannt auf den zweiten Band.

Veröffentlicht am 22.10.2017

Eine ganz besondere Freundschaft

0

Dieses Buch erzählt die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft – derjenigen zwischen einem Straßenmusiker, der eine harte Zeit als obdachloser Drogenabhängiger hinter sich hatte, und einem Straßenkater.

James ...

Dieses Buch erzählt die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft – derjenigen zwischen einem Straßenmusiker, der eine harte Zeit als obdachloser Drogenabhängiger hinter sich hatte, und einem Straßenkater.

James Bowen beschreibt hier, wie er Bob als kleines Häufchen Elend aufgegabelt und gesund gepflegt hat, welche Abenteuer die beiden miteinander erlebten und wie er sich durch seinen neuen Freund und treuen Begleiter verwandelt hat. Zum ersten Mal war James bereit und in der Lage Verantwortung zu übernehmen und er fand die Kraft, seine Lebenssituation zum Positiven zu wenden. Doch auch seine wirtschaftliche Lage verbesserte sich, denn der charismatische Kater entpuppte sich als Publikumsliebling.

James bzw sein Ghostwriter verwenden eine eher einfache Sprache, die aber gerade deswegen sehr authentisch wirkt.
Neben all den netten Geschichten rund um Bob macht dieses Werk auch auf die Situation der Menschen aufmerksam, die auf der Straße leben oder arbeiten müssen. Nach der Lektüre wird man an Obdachlosen, Straßenkünstlern, Verkäufern von Straßenzeitungen etc nicht mehr so achtlos vorbeigehen.

Außerdem gewährt der Autor offene Einblicke in sein Leben und seine Persönlichkeit, auch auf die Gefahr hin, dass er dabei nicht immer nur sympathisch wirkt. So reagiert er auf wohlmeinende Hilfsangebote oft mit einer gewissen Arroganz und er neigt dazu, sich über Regeln (beispielsweise darüber, wo Straßenmusik erlaubt ist) hinwegzusetzen und dann über die darauf folgenden negativen Konsequenzen zu jammern.
Man muss ihm aber jedenfalls zu Gute halten, dass er ehrlich ist und (so ist zumindest mein Eindruck) nicht allzu viel beschönigt.
Auch wenn hier also keine reine Idylle beschrieben wird, werden Tierliebhaber sicher an diesem Buch Gefallen finden. Es stellt nicht nur das Portrait einer ganz außergewöhnlichen Katze dar, sondern zeigt auch, wie sehr Tiere das Leben bereichern und ihre Besitzer zu besseren Menschen machen können.