Cover-Bild School of Myth & Magic, Band 1: Der Kuss der Nixe (Limitierte Auflage mit Farbschnitt und Charakterkarte)
Band der Reihe "School of Myth & Magic"
(79)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 28.03.2024
  • ISBN: 9783473402465
Jennifer Alice Jager

School of Myth & Magic, Band 1: Der Kuss der Nixe (Limitierte Auflage mit Farbschnitt und Charakterkarte)

*** Limitierte Auflage mit Farbschnitt und Charakterkarte! Nur solange der Vorrat reicht! ***


Nixen gibt es wirklich – und sie sind gefährlich. So wurde es Devin ihr Leben lang eingetrichtert. Als sie ihren Schwarm Tyler aus Versehen zu tief in den Badesee lockt und so ins Krankenhaus befördert, begreift Devin, dass in ihr selbst Nixen-Kräfte schlummern. Um sie zu kontrollieren, soll sie die geheime „School of Myth & Magic“ besuchen, zusammen mit Hexen, Drachen, Vampiren und einem sehr charmanten Faun. Doch etwas – oder jemand – mit dunklen Absichten ist ihr an die Schule gefolgt.

Band 1 der romantischen Fantasy-Reihe

*** Leseprobe ***

„Sag mir, warum du ihn angegriffen hast“, verlangte ich.
„Angegriffen?“ Herablassung lag in seiner Stimme. „Wen? Du musst schon genauer werden. Ich schaue sie mir nicht an.“
Ich legte die Stirn in Falten. „Du schaust dir wen nicht an?“
Er rückte näher an mich heran - so nah, dass ich nicht anders konnte, als ihm direkt ins Gesicht zu blicken und die Narbe zu sehen, die ihn zeichnete. Was auch immer mit ihm geschehen war, musste unglaublich schmerzhaft gewesen sein. Das war es vielleicht immer noch, so frisch, wie die Verletzung aussah – beinahe, als wäre sie ihm gerade erst zugefügt worden. Ganz unbewusst hob ich die Hand, verspürte den Drang die Narbe zu berühren und zu ertasten, ob ich die Magie unter meinen Fingerkuppen spüren konnte.
„Meine Opfer“, sagte er leise.


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2024

Plötzlich Nixe

0

Bei diesem Buch haben mich sowohl der Klappentext als auch dieses traumhaft gestaltete Cover neugierig gemacht. Bei Nixen hab ich so diese Vorstellung einer Mischung aus anmutig und Raubtier im Kopf. Tatsächlich ...

Bei diesem Buch haben mich sowohl der Klappentext als auch dieses traumhaft gestaltete Cover neugierig gemacht. Bei Nixen hab ich so diese Vorstellung einer Mischung aus anmutig und Raubtier im Kopf. Tatsächlich scheint Devin ihren Jugendfreund auch fast umzubringen, als sie sich unerwartet im Badesee in eine Nixe verwandelt. Ausgerechnet in das Wesen, wovor ihre Oma sie früher so eindringlich warnte. Und dann die Aussicht auf eine Schule an der norwegischen Küste für Jugendliche, die sich in Wesen zu Lande oder zu Wasser vewandeln können, hach, das klingt doch vielversprechend. Tatsächlich entwickelt sich die Story bereits vor der School of Myth&Magic schnell spannend, schließlich wird Devins Welt unerwartet auf den Kopf gestellt. An der Schule selbst war ich gespannt, wie sich der Aufbau des Buch nun entwickeln wird: Der übliche Jugendalltag, nur mit zusätzlichen Fähigkeiten? Zumindest hatte ich kurzfristig die Sorge, denn Devin begegnet gleich zu Beginn sowohl dem unnahbaren Schönling der Schule als auch der Standard-Zicken-Bitch. Okay, der Schönling hat von der Autorin noch einen interessanten Background erhalten und entpuppte sich nicht als egozentrischer Vollidiot, sondern tatsächlich als sympathischer Charakter. Wobei auch ein zweiter Typ mit dem Potential, Stressfaktor Nummer eins zu sein, noch für einige Überraschungen sorgte. Naja, und die Zickenbitch, die hätte die Autorin mMn gern unbitchiger gestalten können, wäre auch für das Mädchen selbst deutlich entspannter gewesen. Denn der angedeutete Clinch war gar nicht nötig, zumal Devin jedwede Streitigkeiten jedesmal von vornherein abgeblockt hat. Was mir wiederum ganz gut gefiel, wer bleibt denn schon deeskalierend, wenn man von der Seite provoziert wird? Devin schafft es, und das auch sehr glaubhaft.
So, genug zu den Charakteren (auch wenn es da noch einige weitere Erwähnenswerte gäbe), nun zur Handlung: Es geht in einem guten Tempo voran, gleich von Beginn an. Steine im Weg umschwimmt unsere neugeborene Nixe gekonnt und beweist mehrfach Mut und Cleverness. Vom Schulalltag sind hauptsächlich Szenen eingebaut, welche die Handlung voranbringen. Denn hinter dem Rätsel um Devins magische Herkunft verbirgt sich eine noch viel größere Gefahr, und es ist nicht eindeutig erkennbar, wer Freund und wer Feind ist.
Dies war mein erstes, aber bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin. Das Buch bietet ein spannendes Abenteuer, auch unter Wasser, etwas Romantik und eine große magische Bedrohung. Lohnt sich auf jeden Fall!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2024

Ein neuer Ausflug in die magische Welt der Raumfalten, Nekromanten und Hexen

0

Devin feiert ihren Geburtstag mit ihren Freunden am See. Schon sehr lange wünscht sie sich, Zeit allein mit ihrem Schwarm zu haben. Doch als es zum langersehnten Kuss kommt, geschieht etwas seltsames, ...

Devin feiert ihren Geburtstag mit ihren Freunden am See. Schon sehr lange wünscht sie sich, Zeit allein mit ihrem Schwarm zu haben. Doch als es zum langersehnten Kuss kommt, geschieht etwas seltsames, das alles für Devin verändern wird: Sie verwandelt sich in eine Nixe und saugt ihrem Schwarm die Lebensenergie ab. Doch als wäre dieser Schock nicht schon genug, stehen nachts plötzlich zwei Wächter in ihrem Zimmer und wollen ihre Kräfte magisch blockieren. Es gibt jedoch noch eine zweite Option für Devin: Die School of Myth and Magic in Norwegen, an der sie lernen soll, ihre Nixenkräfte zu beherrschen. Doch kann die Nixe sich zwischen Vampiren, Drachen, Hexen und Nekromanten behaupten und lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren?
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass die Autorin das Weltensetting ihrer vorherigen Emily Seymour-Reihe aufgegriffen hat! Ich habe die Idee mit den Raumfalten und verschiedenen Epochen in ebenjenen geliebt. Und noch größer war mein Glück, als Seth Cardeles auch in dieser Geschichte einen Auftritt bekam! In dieser Reihe liegt der Fokus auf der Ausbildung in den magischen Schulen und wir lernen dadurch noch mehr über die weiteren magischen Gruppen dieser Fantasy-Welt. Die School of Myth and Magic ist wunderbar beschrieben, sodass es ein leichtes ist, sich die alten Gemäuer bildlich vorzustellen und ganz in das latente High-School-Feeling abzutauchen.
Ein weiteres Highlight ist, wie immer bei Jennifer Alice Jager, das Figurenensemble. Devin war mir von Anfang an hochsympathisch, ebenso die Sirene Lilou und der Waldschrat Alvar. Ein klein wenig skeptisch wurde ich jedoch bei Caleb, denn seine anfänglich so nette Art wich im Verlauf der Geschichte einer doch zunehmend aufdringlichen Seite, bei deren Übergriffigkeit meine innere Feministin hin und wieder mit der Roten Flagge wedelte… Kassian hingegen macht keinen Hehl aus seinem Bad Boy Image, was ihn wiederum interessant wirken lässt (ja, die Autorin hat mich erwischt – ich finde ihn spannend und geheimnisvoll…).
Das Ende habe ich ehrlicherweise so kommen sehen, was mich aber in keiner Weise gestört hat. Und wer Jennifer Alice Jagers Geschichten kennt, der weiß: Der Cliffhanger ist unvermeidbar! Ich bin sehr gespannt, wie mir der zweite Band gefallen wird. Bei Emily Seymour war aus meiner Sicht die Fortsetzung deutlich schwächer als der erste Teil, der wiederum genial war – so wie hier auch.
Warum ist Emily Seymour eigentlich als Hardcover erschienen und Die School of Myth and Magic als Paperback? Das stört meine Ästhetik im Bücherregal irgendwie enorm…

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2024

Großartig von der ersten bis zur letzten Seite

0

Jennifer Alice Jager ist bekannt für ihre fantastischen Geschichten voller Magie, Mystic und Gefühl. Bisher hat mich noch keines ihrer Werke enttäuscht, weshalb ich natürlich neugierig war, ob sie auch ...

Jennifer Alice Jager ist bekannt für ihre fantastischen Geschichten voller Magie, Mystic und Gefühl. Bisher hat mich noch keines ihrer Werke enttäuscht, weshalb ich natürlich neugierig war, ob sie auch mit diesem Dilogie-Auftakt meinen Geschmack treffen wird. Und was soll ich sagen – ich wurde nicht enttäuscht.
Sowohl das Setting als auch die vielen unterschiedlichen Figuren werden durch ihren einzigartigen Sprachstil zum Leben erweckt und man hat als Leser das Gefühl, mit der Story zu verschmelzen und den Geschehnissen als stiller Beobachter zu folgen. Besonders die witzigen und teilweise bissigen Dialoge machen die Figuren noch lebendiger und vor allem auch sympathischer. Schnell hat man seine Lieblinge gefunden, mit denen man nicht nur mitfiebert, sondern auch rätselt, wie alles zusammenhängt. Das ist jedoch gar nicht so leicht, denn es gibt einige überraschende Wendungen und selbst am Ende ist noch nicht wirklich alles aufgedeckt, so dass man es kaum erwarten kann, endlich zu erfahren, wie es weitergeht.
Mich hat die School of Myth & Magic in ihren Bann gezogen und ich bin schon sehr neugierig darauf zu erfahren, wie es weitergeht. Wer gefühlvolle Jugendromane voller Witz und Magie mag, wird bei diesem Roman voll auf seine Kosten kommen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2024

Sehr spannend

0

Stell dir vor, du wirst nachdem du deine Nixen Kräfte bekommen hast, an die School of Myth & Magic geschickt. Du schickst deinen Schwarm zutief in den Bodensee und daraufhin muss er ins Krankenhaus, denn ...

Stell dir vor, du wirst nachdem du deine Nixen Kräfte bekommen hast, an die School of Myth & Magic geschickt. Du schickst deinen Schwarm zutief in den Bodensee und daraufhin muss er ins Krankenhaus, denn Nixen sind angeblich gefährlich. Dann der Schule sollst du lernen deine Kräfte zu kontrollieren doch es ist nicht alles so wie es scheint.
Das ist die Geschichte von „Scholl of Myth & Magic“ der erste Band der neuen Reihe von Jennifer Alice Jager.
Ich fand das Buch echt toll, ich lese selten Fantasy aber hier fand ich es echt gut!
Der Schreibstil war echt gut und man konnte die Geschichte gut verfolgen, was ich bei manchen Fantasy Büchern echt schwer finde.
Die Nixenwelt und die Schule fand ich super spannend.
Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2024

Magische Reise in eine Welt voller Geheimnisse: School of Myth & Magic

0

"School of Myth & Magic" von Jennifer Alice Jager ist ein wahres Juwel in der Welt der Fantasyliteratur. Schon beim ersten Anblick fasziniert das Buch mit seinem traumhaften Farbschnitt und der liebevollen ...

"School of Myth & Magic" von Jennifer Alice Jager ist ein wahres Juwel in der Welt der Fantasyliteratur. Schon beim ersten Anblick fasziniert das Buch mit seinem traumhaften Farbschnitt und der liebevollen Gestaltung des Buchsatzes. Die äußere Schönheit zieht den Leser unweigerlich in die magische Welt hinein.

Doch nicht nur das Äußere überzeugt, auch die Geschichte selbst entführt den Leser in eine Welt voller Geheimnisse und Magie. Das Buch dreht sich um die faszinierende Welt der Nixen und ihre verborgenen Mysterien. Dabei begeistert die Autorin mit tiefgründigen Charakteren, die von Goodboy bis zum Badboy das Herz berühren.

Besonders beeindruckend ist der Spannungsbogen, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht. Das Buch ist ein wahrer Pageturner, den man einfach nicht aus der Hand legen kann. Und das Ende? Ein gewaltiger, aber gleichzeitig fesselnder Cliffhanger, der die Vorfreude auf die Fortsetzung ins Unermessliche steigert.

Insgesamt ist "School of Myth & Magic" ein absolutes Highlight, das mit seiner äußeren Schönheit und seiner mitreißenden Handlung gleichermaßen begeistert. Eine klare Empfehlung für alle Fans von magischen Abenteuern und romantischen Verstrickungen. 5/5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere