Cover-Bild Halte mich. Hier

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 04.11.2019
  • ISBN: 9783492061728
Kathinka Engel

Halte mich. Hier

Roman
Für die Liebe wachsen sie über sich selbst hinaus
Sie sind sich bislang nur einmal begegnet, doch bei einem gemütlichen Abend unter Freunden sprühen zwischen den beiden plötzlich die Funken. Zelda ist das unangepasste Nesthäkchen einer reichen Familie und soll standesgemäß heiraten. Nichts wünscht sie sich mehr, als ihre Bestimmung im Leben zu finden. Malik stammt aus einer armen Großfamilie und träumt davon, eines Tages als Koch zu arbeiten. Das Glück, das sie empfinden, wenn sie zusammen sind, lässt zunächst alle Bedenken in den Hintergrund treten. Doch Maliks Hautfarbe sorgt dafür, dass die Beziehung der beiden nicht nur von Zeldas Familie abgelehnt wird. Gemeinsam kämpfen sie – gegen alle Widerstände, für ihre Liebe und die Verwirklichung ihrer Träume.  

„Halte mich. Hier“ ist der zweite Band der romantischen New Adult-Reihe der deutschen Neuentdeckung Kathinka Engel. Mit einer großen Portion Gefühl beschreibt die Autorin in der Finde-mich-Reihe das Auf und Ab der Liebe, lässt uns erst tief bewegt zurück und das Herz dann wieder ganz leicht werden. Unter dem Motto „Believe in second chances“ erzählt sie von Neuanfängen, zweiten Chancen und der ganz großen Liebe. Perfekt für alle Fans von Mona Kasten und Laura Kneidl.  

Als leidenschaftliche Leserin studierte Kathinka Engel allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin sowie als Übersetzerin und Lektorin. Mit ihrem Debüt „Finde mich. Jetzt“ ist sie unter die Autoren gegangen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.10.2020

Stehe zu dem wen du liebst

0

In dem Buch Halte mich. Hier (Finde - mich 2) von Kathinka Engel, geht es um Zelda und Malik. Zelda ist die beste Freundin von Tamsin und wird von ihren reichen Eltern unterstützt, auch wenn diese das ...

In dem Buch Halte mich. Hier (Finde - mich 2) von Kathinka Engel, geht es um Zelda und Malik. Zelda ist die beste Freundin von Tamsin und wird von ihren reichen Eltern unterstützt, auch wenn diese das nicht gut finden, was Zelda macht und wie sie sich verhält. Am Wochenende muss sie deshalb immer nach Hause, damit Zelda bei ihren Eltern ist und diese versuchen können sie mit einem Mann ihrer Wahl zu verkuppeln, aber Zelda gefällt das überhaupt nicht, macht es aber trotzdem mit. Unter der Woche darf sie dafür Studieren und machen was sie möchte und ihre Eltern bezahlen das Studium für sie. Währenddessen läuft es bei Malik etwas besser, obwohl er gerade aus dem Knast kommt hat ihm seine Sozialarbeiterin Amy einen Job als Koch in einem teuren Restaurant besorgt. Ihm macht die Arbeit im Restaurant zwar nur so mittelmäßig Spaß, weil sein Chef gemein ist, aber er liebt es zu kochen. Als Tamsin und Rhys sich eine Hütte über das Wochenende mieten, wollen sie das Zelda und Malik mitkommen, was sie auch tun. Natürlich kommen sich Zelda und Malik näher und es funkt zwischen ihnen, aber kann eine richtige Beziehung entstehen, obwohl Zelda aus der reichen Schicht kommt und Malik aus der armen Schicht kommt und dunkelhäutig ist ? Das sollte jeder selber lesen.

Meine Meinung:
Mir hat die Geschichte gut gefallen und sie war flüssig zu lesen. Ich konnte es gut verstehen, wie die Protagonisten gehandelt haben, auch wenn manche Situationen schwer für sie waren. Zelda und Malik sind starke und liebenswürdige Protagonisten, die für das kämpfen was ihnen gefällt, wenn es auch nicht immer einfach für beide war. Ich freue mich schon auf den letzten Band von Kathinka Engel.

Fazit:
Ich kann die Geschichte nur weiterempfehlen. Wem die erste Geschichte Finde mich. Jetzt (1) gefallen hat, dem wird auch diese Geschichte gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2020

Wunderbare Liebesgeschichte

0

Ich mochte Finde Mich. Hier am liebsten von den 3 Teilen, aber Halte Mich. Jetzt gefiel mir auch gut.

Zu dem Cover braucht man glaube ich nicht viel zu sagen, außer : Es ist wunderschön! Mir gefällt die ...

Ich mochte Finde Mich. Hier am liebsten von den 3 Teilen, aber Halte Mich. Jetzt gefiel mir auch gut.

Zu dem Cover braucht man glaube ich nicht viel zu sagen, außer : Es ist wunderschön! Mir gefällt die Idee, dass alle 3 Teile ein glitzerndes Unendlichkeitszeichen ergeben. Somit steht fest, dass die 3 Teile zueinander gehören.

Ich habe mich sehr auf die Geschichte von Zelda und Malik gefreut.
Es ist eine sehr einfache Geschichte, die sich sehr flüssig lesen lässt.
Es ist schnell abzusehen, welches Ende die Geschichte nimmt.

Zelda ist Tamsins beste Freundin und Malik ist Rhys bester Freund.
Ich finde die Namenswahl sehr erfrischend und nicht 0-8-15.

Zudem gefällt mir die Idee, dass Zelda und Malik eigentlich überhaupt nicht zusammen passen (sollten), da sie aus 2 verschiedenen Welten kommen.
Umso mehr freut es mich, dass es die beiden zum Schluss hin auch so annehmen und nicht mehr stört.

Schade finde ich, dass Zelda quasi 2 Persönlichkeiten hat und sich so verstellen muss zuhause und sie da nicht mal preis gibt, wer sie eigentlich sein möchte.
Dauernd muss sie sich dem Wunsch ihrer Eltern hingeben und ständig neue Männer kennen lernen, die sie dann später heiraten soll... sehr traurig.
Aber letzten Endes, kommt Zelda da raus und steht zu sich.

Malik hat den Sprung aus der Gefängnis-Szene ebenso geschafft und findet sich selbst neu wieder.

Die zwei passen trotz der verschiedenen Vergangenheiten gut zueinander :)

Band 3 hat mir auch gut gefallen, da geht es um Sam & Amy

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

berührende Story über ein Paar, das kämpfen muss - jeder für sich selbst und gemeinsam für die Liebe

0

„Halte mich. Hier“ ist der zweite Band der „Finde mich“-Reihe von Kathinka Engel.

In diesem erzählt sie die Geschichte von Zelda und Malik,
die aus unterschiedlichen Schichten stammen,
denen die Liebe ...

„Halte mich. Hier“ ist der zweite Band der „Finde mich“-Reihe von Kathinka Engel.

In diesem erzählt sie die Geschichte von Zelda und Malik,
die aus unterschiedlichen Schichten stammen,
denen die Liebe aber einen Grund zur Hoffnung gibt.

Zwischen Zelda und Malik liegen in gewisser Weise Welten.
Sie sind völlig unterschiedliche Lebensstandards gewohnt:
sie ist das wohlerzogene Mädchen aus reichem Hause,
er der Junge aus armen Verhältnissen, der vom Weg abgekommen ist.
Doch als sie sich das erste Mal begegnen,
besteht zwischen ihnen sofort ein vertrautes Verhältnis,
und auch die gegenseitige Anziehung ist nicht zu leugnen.
Doch Zelda hat Pflichten, die ihre Beziehung mit Malik
vor einer großen Herausforderung stellen.
Dabei wünschen sie sich einfach nur ihr Liebesglück genießen zu können …

Mit ihrem angenehmen und lockeren Schreibstil,
ist es Kathinka Engel, von Beginn an, gelungen,
mich in den Bann von Malik und Zelda zu ziehen!

Es ist eine hoffnungsvolle und bezaubernde Geschichte,
in der die Liebe trotz einiger Rückschläge ihre heilsame Kraft entfaltet.
Es gibt ganz viele wirklich entzückende Szenen,
die das Herz berühren und mich beim Lesen mitfiebern ließen!

Zelda und Malik waren mir sehr sympathisch.
Zelda ist oft sehr eigen, und etwas ziellos,
hat dabei aber eine so liebenswerte Art,
dass man sie einfach mögen muss.
Ihr Mund steht irgendwie nie still,
doch sie wirkt deswegen nicht aufdringlich,
sondern einfach nur sehr liebenswürdig.
Malik ist dahingegen eher ruhig,
und wirkt verschlossen.
Aber eigentlich ist er wirklich sehr umsichtig und verantwortungsbewusst.
Malik scheint damit die Fehler seiner Vergangenheit, die ihn noch immer belasten,
gut machen zu wollen …
Beim Kochen findet er Ruhe, Kraft und seine Bestimmung.

Die Geschichte der Zwei ist wirklich super süß
und hat mich durchweg gut unterhalten und gefangen genommen!
Ich habe mit ihnen gehofft, gebangt,
gelacht, gelitten und geliebt!
Es ist so schön, wenn die Liebe aller Widerstände zum Trotz
ihren Weg findet!

„Halte mich. Hier.“ hat mir persönlich besser gefallen,
wie der erste Band.
Ich könnte auch hier meckern auf hohem Niveau,
dass ich mir gewünscht hätte,
Zelda würde eher für sich einstehen
oder Malik mehr kämpfen.
Aber ach, das war schon gut so!

Das Ende rundet die Story wirklich schön ab,
und ließ mich mit einem verträumten Lächeln zurück!

5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2020

Wenig überzeugende Protagonisten

0

und zurück geht es nach Pearley zu allzu bekannten Protagonisten: Zelda und Malik, die man bereits in Band ein der Reihe kennenlernen durfte.

Nachdem ich von Band eins "Finde mich. Jetzt." so begeistert ...

und zurück geht es nach Pearley zu allzu bekannten Protagonisten: Zelda und Malik, die man bereits in Band ein der Reihe kennenlernen durfte.

Nachdem ich von Band eins "Finde mich. Jetzt." so begeistert war, war ich natürlich auch auf dieses Buch sehr gespannt.
Es geht um Zelda, die aus einer reichen, aber sehr spießigen Familie stammt und um Malik, der gerade erst aus dem Gefängnis entlassen wurde und von einer dunkelhäutigen Familie stammt.
Besonder die Idee der Geschichte ist hochaktuell und sehr spannend, da der Alltag eines dunkelhäutigen gut und realistisch beschrieben wird. Außerdem begegnet man auch wieder Rhys und Tamsin, wodurch sofort eine heimelige Atmosphäre ensteht.
Doch dann kamen leider nicht mehr so viele positive Eindrücke...
Die Protagonisten wirkten ziemlich platt, sodass ich mich irgendwie weder mit Zelda noch mit Malik gut anfreunden konnte. Die Beziehung der beiden kam mir viel zu plötzlich und viel zu Hals über Kopf, sodass man es als Leser überhaupt nicht nachvollziehen konnte.

Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig, sodass man das Buch locker lesen konnte, doch leider konnte mich auch der nicht mehr von dem Buch überzeugen.

Die Idee der Geschichte ist wirklich toll und hätte großes Potenzial gehabt, doch leider habe ich mir dir Umsetzung etwas anders vorgestellt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2020

Berührende Geschichte

0

Nachdem mir bereits der erste Band "Finde mich. Jetzt." sehr gefallen hat, stand für mich direkt fest, dass ich auch unbedingt den zweiten Band "Halte mich. Hier" von Kanthinka Engel lesen möchte. Hier ...

Nachdem mir bereits der erste Band "Finde mich. Jetzt." sehr gefallen hat, stand für mich direkt fest, dass ich auch unbedingt den zweiten Band "Halte mich. Hier" von Kanthinka Engel lesen möchte. Hier habe ich mir eine ähnlich unterhaltsame und emotionale Geschichte gewünscht und wurde nicht enttäuscht.

Wie auch schon im ersten Band liest sich die Geschichte sehr flüssig und leicht, besitzt Höhen und Tiefen, ist unterhaltsam, emotional und stellenweise humorvoll, sodass ich gut unterhalten wurde. Die Figuren sind gut gezeichnet, man lernt sie gut kennen und die Figuren, die man bereits aus dem ersten Band kennt, entwickeln sich ebenfalls gut weiter.

Während im ersten Band die Geschichte von Tamsin erzählt wird, geht es im zweiten Band um ihre beste Freundin Zelda. Zelda stammt aus einer reichen Familie, die von ihr erwartet, dass sie zu einer absoluten Vorzeigefrau heranwächst, was ihr jedoch ein Dorn im Auge ist, denn für sie ist es wichtiger, ihr eigenes Glück zu finden, als den Erwartungen ihrer Familie zu entsprechen. Bei einem Wochenendausflug mit Tamsin und deren Freund Rhys lernt sie dessen Mitbewohner Malik kennen, der ihr auf Anhieb sympathisch ist. Die beiden kommen sich näher, genießen die gemeinsame Zeit und wollen sich eine Chance geben, was sich jedoch stellenweise als schwierig erweist, da Malik aufgrund seiner Hautfarbe, aber auch wegen seiner Vergangenheit, in denen er einige Fehler begangen hat, oft angefeindet wird.

Dabei hat mich "Halte mich. Hier." manchmal sehr frustriert und wütend zurückgelassen, denn der Rassismus Malik gegenüber ist oftmals hart zu lesen, wird aber dennoch von der Autorin sehr authentisch beschrieben. Die Thematik wird dabei an sich sehr gut in die Geschichte eingebaut und zeigt auf, welch Probleme heutzutage aufgrund einer Hautfarbe immer noch entstehen können. Die Art und Weise, wie Zelda und Malik damit umgehen und vor allem reagieren und gleichzeitig miteinander harmonieren gefällt mir sehr und ich habe die beiden sehr gerne zusammen erlebt.

Kurz gesagt: "Halte mich. Hier." ist ein wunderbarer zweiter Band der "Halte mich"-Trilogie und konnte mich mit wunderbaren und sympathischen Figuren, guten Weiterentwicklungen und einem flotten Schreibstil überzeugen, sodass ich auch diesen Band sehr gerne gelesen habe. Ich freue mich schon sehr auf den dritten und letzten Band "Liebe mich. Für immer.", in dem die Geschichte von Amy und Sam erzählt wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere