Cover-Bild Girl At Heart
(11)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 27.11.2020
  • ISBN: 9783732598151
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Kelly Oram

Girl At Heart

Charlie Hastings ist Star ihres Baseballteams - und der typische Kumpeltyp. Als ihr bester Freund, Teamkollege und Schwarm mit einem anderen Mädchen ausgeht, ist sie am Boden zerstört. Veränderung muss her, und Charlie will den Sport an den Nagel hängen. Aber die Meisterschaften sind nah, und die Roosevelt High Ravens ohne Charlie aufgeschmissen. Da macht Kapitän Jace ihr ein Angebot: Wenn sie bleibt, hilft er ihr, mehr als Mädchen wahrgenommen zu werden. Vielleicht gewinnt er ja so ihr Herz ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2021

Ein Mädchen das versucht zu sich selber zu finden...

1

Ich. Liebe. Das. Buch! Bestsellerautorin Kelly Oram, die schon Cinder und Ella geschrieben hat, hat es mal wieder geschafft! Das Buch ist wunderbar, entspannt und flüssig geschrieben. Es liest sich sehr ...

Ich. Liebe. Das. Buch! Bestsellerautorin Kelly Oram, die schon Cinder und Ella geschrieben hat, hat es mal wieder geschafft! Das Buch ist wunderbar, entspannt und flüssig geschrieben. Es liest sich sehr einfach und man kann Charlies Sicht sehr gut nachvollziehen. Außerdem sehr sympathische Charaktere, sogar ihren Vater habe ich sofort ins Herz geschlossen. Am Anfang hatte ich wegen ihm noch so meine Zweifel, als er die peinlichsten Momente seiner Tochter aufnahm und diese dann auch noch ihren Freunden zeigen/schicken wollte. Da dachte ich mir so: Gehts noch?! Du bist ihr Dad! Aber ansonsten hat sich ihr Vater als liebenswürdig, großzügig und verständnisvoll und besonders cool rausgestellt. Süß finde ich, wie Charlie und ihr Dad für einander da sind und was für eine enge Beziehung die beiden haben. Das Buch war lustig, manchmal zum mit schämen und mit verlieben. Obwohl ich Eric von Anfang an irgendwie doof fand. Den nannte sie ihren besten Freund?! Im ganzen Buch gab es kaum Szenen, in denen er ihr gut getan hat! Ich habe mich nach einer Weile ebenfalls in Jace verliebt, der (ein Glück) nicht so ein typischer Bad Boy ist, sondern eher verständnisvoll und hilfsbereit. Als ich das Buch gelesen habe, war ich unentwegt glücklich, als Charlie endlich zu sich selber gefunden hat und damit glücklich war. Das Buch garantiert Witz und auch etwas zum Lachen, da es schon irgendwie lustig ist, wenn ein Mädchen noch nie eine Übernachtungsparty hatte und noch nie gekichert hat! Der Witz hinter dem Buch ist, dass ein Junge einem Mädchen beibringen will, ein Mädchen zu sein und spätestens als er Charlie auffordert, einen Minirock anzuziehen, muss jeder lachen! Das Buch ist nicht besonders dick, aber es entspannt und ist perfekt zum Wegträumen und Lachen! Eine coole Highschool-Romanze, die glückliche Stimmung verbreitet und dich mit einem Grinsen auf dem Gesicht zurück lässt! Kelly Oram ist echt der Wahnsinn, was Liebesgeschichten angeht! Ich habe, glaube ich, eine neue Lieblingsschriftstellerin und ein neues Lieblingsbuch 🙂 Außerdem ein wunderschönes Cover! Ich mag das Mitternachtsblau zu dem schimmernden Gold, die Farben, auch mit dem Weiß, harmonieren perfekt zueinander! Die Kapitel sind kurz und lassen sich schnell lesen! Ein tolles Buch für Zwischendurch, aber auch gut geeignet für einen Tag auf dem Sofa mit einem guten Buch! Der Schreibstil fesselt einen und trägt dazu bei, dass man voll und ganz in diesem neuen Buch von Kelly Oram versinkt! Viel Spaß beim Selberlesen, ich kann es euch nur empfehlen! Ein wunderbares Buch! Eure Sienna 😉

(von meinem Blog, hier eingesetzt. Mehr darüber auf meinem Blog : http://romantasy.cgmaxx.de/2021/02/02/girl-at-heart/ )

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2021

Ein so tolles Buch

0

Was für eine wundervolle und süße Liebesgeschichte

Was für eine wundervolle und süße Liebesgeschichte <3 ich habe das Buch im Buddyread gelesen und wir sind ja förmlich durch das Buch gerannt. Passend zum Baseball sag ich mal ;) gefühlt von Base zu Base sind wir gerannt und wollten unbedingt ins Ziel kommen. Nein Spaß beiseite.
Die weibliche Prota war so authentisch beschrieben. Ihre innere Zerrissenheit war so greifbar, dass man richtig mit ihr mitgelitten hat. Bei ihrem besten Freund Eric war ich zwischendurch echt an einem Punkt, da wollte ich den einfach nur schütteln und fragen, was mit ihm nicht stimmt?! Jeder der das Buch kennt, weiß vielleicht sogar, welche Situationen ich da meinen könnte. Klar fehlte hier die offene Kommunikation zwischen den beiden, aber trotzdem. Das war so typisch Mann (Oder in seinem Fall ja eher noch Junge). Da kann man sich einfach nur dezent mal an den Kopf hauen.
Jace und seine Schwester.. ach waren die Zuckersüß. Er ist so ein richtiger Bookboyfriend. Wirklich! Ich glaube ich bin kurzzeitig so richtig schockverliebt. <3
Seine Schwester ist auch mega, die wünscht man sich direkt als beste Freundin. Ich kann’s nicht anders sagen. Ein tolles Buch.

Veröffentlicht am 29.01.2021

Girl at heart

0

Mein Blick blieb als erstes an diesem großartigen Cover hängen. Die Farbe dunkelblau mit den goldenen Elementen und der weißen Schrift, harmonieren wundervoll miteinander. Aufgrund des Emblems oben erkennt ...

Mein Blick blieb als erstes an diesem großartigen Cover hängen. Die Farbe dunkelblau mit den goldenen Elementen und der weißen Schrift, harmonieren wundervoll miteinander. Aufgrund des Emblems oben erkennt man auch, das Baseball in diesem Buch eine Rolle spielen wird.  Da war ich sofort Feuer und Flamme. Dazu noch der Klappentext und ich konnte nicht widerstehen.

Die Autorin Kelly Oram ist mir nicht unbekannt, denn ich habe bereits beide Bücher von Cinder und Ella gelesen.
Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich flüssig lesen. Natürlich kann sie dadurch ihre Leser sehr gut abholen und mit ins Geschehen nehmen.

Die Protagonistin Charlie (Charlotte) ist eine begnadetet Baseballspielerin und wird in ihrem Team sehr geschätzt. Nur wie ist das als einzige Frau? Charlie wird von ihren Kameraden doch eher als Kumpel betrachtet und nicht als Frau wahrgenommen. Ob ihr das so gut gefällt? Also wenn man mal an sich selbst denkt, sicher nicht. Sie investiert unglaublich viel ihrer Zeit in den Sport und daher mangelt es ihr an allem was für Mädchen typisch ist. Freundinnen, Beauty, shoppen. Für sie zählt oft das praktische und gut, aber wie man sich denken kann ist das nicht ihre Erfüllung. Als es um den Abschlussball geht, wird Charlie alles sehr schmerzhaft bewusst und sie trifft eine Entscheidung, welche ihr unglaublich weh tut, aber unumgänglich ist für sie.
Natürlich ist der Sport ihre Leben und Baseball geht ihr über alles, aber wo bleibt sie?!
Noch dazu kommt, dass ihr Herz für ein Teammitglied schlägt und er sie nicht als das betrachtet was sie ist, aber alle anderen Mädchen um sie herum. Das tut ihr arg weh.
Was liegt da nahe, als einfach alles zu verändern, auszubrechen, frei zu sein.
Unerwartet erhält sie Hilfe auf ihrem Weg und mit jeder Veränderung, mit jedem weiteren Schritt, öffnen sich Charlies Augen, aber das Herz ist gebrochen.

Ich liebe die Veränderung, welche Charlie hier erlebt und auch ihren Vater habe ich sehr in mein Herz geschlossen. Jeder kann verstehen, wie es ist, wenn einem das Herz gebrochen wird. Ich konnte mich sehr gut in Charlie hineinversetzten.
Ich muss aber auch anmerken das Jace ein unglaublich toller Charakter ist. Ich denke er ist für viele Teenager der Traum von einem Typen. Er ist liebevoll, ehrlich, geduldig und hat ein riesengroßes Herz.

Manche mögen sich vielleicht an dem prüden im Buch stören, aber wir als Leser müssen uns einfach darauf einlassen, dass Amerika nun mal anders ist in solchen Angelegenheiten. Da reagieren Eltern anders, da sind manche Sachen einfach nicht erwünscht oder nicht gewollt.

Ich hatte sehr schöne Lesestunden mit dem Buch und habe mich sehr an der Handlung rund um Charlie erfreut. Wir sind egal welchen Beruf wir ausüben, welchen Sport oder welche Vorlieben wir haben, alle Frauen im Herzen. 

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 10.05.2021

Nur ein Kumpel

0

Charlie liebt Baseball. Aber dadurch ist sie nur von Männern umgeben. Und alle ihre Freunde sehen in ihr nur den Kumpel. Als ihr herkömmlicher Schwarm im Team eine andere für den Abschlussball fragt, ist ...

Charlie liebt Baseball. Aber dadurch ist sie nur von Männern umgeben. Und alle ihre Freunde sehen in ihr nur den Kumpel. Als ihr herkömmlicher Schwarm im Team eine andere für den Abschlussball fragt, ist es genug für Charlie. Sie will nicht mehr Baseball spielen und Mädchensachen machen. Der Teamkapitän Jace möchte aber, dass sie im Team bleibt und dafür will er ihr helfen.

Was für eine schöne Geschichte für jüngere Leser. Charlie und ihre Liebe zum Sport gefallen mir sehr gut. Und Jace hat sofort mein Herz erobert. Jede Mama wünscht sich so einen Partner für das eigene Kind. Auch die neuen Freunde sind toll.

Mir fehlte etwas mehr über ihre besten Freunde. Relativ schnell kommt es zu dem Streit und da sind ihre Freunde wirklich nicht nett. Und sie merken auch nicht, wie verletzend sie sind. Auch die Klärung am Ende fand ich nicht ausreichend für beste Freunde. Denn eigentlich wird nicht alles geklärt.

Ich liebe die Geschichte zwischen Charlie und Jace. Und die Freunde, die Charlie bei gewinnt, sind toll.

Veröffentlicht am 15.01.2021

Ein Wohlfühlbuch

0

Das wird jetzt mal eine knackige Rezension, denn der Klappentext verrät genug. Charlie hat es als Mädchen in einem reinen Baseballteam nicht leicht. Als sogar ihre besten Freunde sich über ihre nichtvorhandene ...

Das wird jetzt mal eine knackige Rezension, denn der Klappentext verrät genug. Charlie hat es als Mädchen in einem reinen Baseballteam nicht leicht. Als sogar ihre besten Freunde sich über ihre nichtvorhandene Weiblichkeit lustig machen, bricht in der jungen Frau etwas auf und wir haben den Hergang des Buches schon vor Augen.

Nicht wirklich überraschend, dafür mit viel Gefühl und purer Freude zu lernen, was es bedeutet ein typisches Mädchen zu werden, schreibt Kelly Oram sich in unser Herz. Leicht, locker, mit dem gängigen Highschoolsetting und voller witziger Momente bin ich nur so über die Seiten geflogen. Charlie ist unfassbar sympathisch und auch Jace hab ich sofort ins Herz geschlossn.

Mein Herz freute sich über die innigen Freundschaften und litt mit Charlotte in so typischen Szenen mit. Mir hat es gut gefallen, auch wenn ich jetzt nicht vollkommen aus dem Häuschen war. Es war süss und Kelly Orams Schreibstil macht es dem Leser leicht dieses Buch zu fühlen. Es muss ja auch nicht immer das Oberdrama schlechthin sein. “Girl at Heart” ist ein vollkommenes Wohlfühlbuch und ich habe es genossen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere