Cover-Bild Der Schwarze Thron 2 - Die Königin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Penhaligon
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 25.09.2017
  • ISBN: 9783764531478
Kendare Blake

Der Schwarze Thron 2 - Die Königin

Roman
Charlotte Lungstrass-Kapfer (Übersetzer)

Platz 1 der New-York-Bestsellerliste!

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt, und jede Königin muss sich entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 34 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 19 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2019

Hat sich gezogen, aber das Ende war wieder spannend!

0

Der Kampf um den Thron geht weiter. Die Drillinge Mirabella, Katharine und Arsinoe stehen erneut davor, die anderen zu bekämpfen. Doch sie müssen, damit sie wirklich gewinnen und die Königin werden können, ...

Der Kampf um den Thron geht weiter. Die Drillinge Mirabella, Katharine und Arsinoe stehen erneut davor, die anderen zu bekämpfen. Doch sie müssen, damit sie wirklich gewinnen und die Königin werden können, die anderen töten. Die drei Anwärterinnen müssen abwiegen, ob sie wirklich jemanden töten wollen und ob sie leben wollen.
Zwei von ihnen wollen die anderen nicht töten, doch eine von ihnen will nichts anderes als das: Die Königin werden und damit die anderen beiden auf dem Gewissen haben.

Ich war nach Band 1 etwas zwiegespalten, ob ich Band 2 mögen werde. Zunächst schon mal: Es gefällt mir besser als Band 1!
Es ist definitiv spannender und es gibt mehr Konfliktsituationen, die einem Lust auf mehr machen. Aber ich muss dennoch sagen, dass es viele Szenen gab, die ich an Stelle der Autorin gestrichen hätte, da sie die Geschichte etwas zu sehr in die Länge gezogen haben.
Wiederum muss man sagen: Durch die Länge hat man jeden Charakter besser kennengelernt. Entweder, man hat manche mehr geliebt oder manche noch mehr gehasst. Das hat mir aber sehr gefallen, denn dadurch hat man zu allen eine Bindung aufgebaut.
Das Ende macht einen wieder neugierig auf Band 3! Es ist wie beim ersten Band: Umso näher das Ende kommt, umso spannender wird es endlich und man kann das Buch nicht weglegen.
Mal sehen, wie Band 3 wird!
Menschen, die wirklich ausführliche Geschichten mögen, die einen komplett in eine neue Welt entführen, findet hier auf jeden Fall ein gutes Buch für sich!

Veröffentlicht am 15.08.2019

Abbruch! Für mich war die Geschichte nicht mehr logisch

0

An dieser Stelle kann ich nicht wirklich viel sagen, da ich den zweiten Band ehrlicherweise abgebrochen habe. Durch den ersten Band habe ich mich ja doch etwas gequält, da ich oberflächliche Protagonisten ...

An dieser Stelle kann ich nicht wirklich viel sagen, da ich den zweiten Band ehrlicherweise abgebrochen habe. Durch den ersten Band habe ich mich ja doch etwas gequält, da ich oberflächliche Protagonisten einfach schrecklich finde. Aber da das Ende dann doch wirklich gut und spannend war, wollte ich natürlich dann auch den zweiten Band lesen.

Aber für mich sind die Bücher scheinbar einfach nichts. Hier fand ich die Geschichte einfach zu vorhersehbar, und es gab einige Logiklücken, die mich doch sehr gestört haben und viele Handlungen und Charaktere einfach noch unglaubwürdiger machten.

Als es für mich einfach zu absurd wurde, habe ich das Buch abgebrochen und beschlossen mich nicht weiter durchzuquälen.

Veröffentlicht am 24.06.2019

Drei Königinnen... können niemals Freundinnen sein.

0

Die Fantasy-Reihe „Der schwarze Thron“ besteht aus 4 Büchern, wobei der 4. Teil noch nicht erschienen ist. Zusätzlich gibt es noch zwei Kurzgeschichten, die als eBook erhältlich sind.

Zu Beginn des 2. ...

Die Fantasy-Reihe „Der schwarze Thron“ besteht aus 4 Büchern, wobei der 4. Teil noch nicht erschienen ist. Zusätzlich gibt es noch zwei Kurzgeschichten, die als eBook erhältlich sind.

Zu Beginn des 2. Bandes wurde ein Verzeichnis der Personen, deren Gaben und Zugehörigkeit erstellt. Um ehrlich zu sein wäre das für Band 1 auch sehr hilfreich gewesen, da man vor allem am Anfang von der Flut an Personen und deren Gaben einfach erschlagen wurde. Bei Band 2 hat mir das Personenverzeichnis nun dahingehend geholfen, um einzelne Personen, die ich nicht mehr zuordnen konnte, wieder im Gedächtnis zu haben. Zusätzlich befindet sich wieder die Landkarte von Fennbirn im Buch. Sie hilft ungemein, sich die einzelnen Gebiete der Insel vorzustellen. Ich habe sie auch dieses Mal wieder mehrmals genutzt, um den Ort des Geschehens nachzuvollziehen.

Spoiler! Achtung! Bitte nur weiterlesen, wenn ihr Band 1 schon gelesen habt! Spoiler!

Der Auftakt „Die Schwestern“ war im Gegensatz zu diesem Teil gesehen lediglich nur eine simple Einführung, denn die Spannung, die sich nun auftat, war zum Zerreißen. Band 1 endete mit der Info, dass Arsinoe eine versteckte Gabe in sich trägt: Sie ist eine Giftmischerin! Und genauso rasant ging es nun weiter.
Wir folgen wieder den drei Schwestern Arsinoe, Katharine und Mirabella, deren Geschichten und Handlungsstränge von einer dritten Person erzählt werden. Nun treffen die Schwestern mehr oder weniger freiwillig mehrmals aufeinander und es geht teils sehr brutal zu. Erschreckt hat mich vor allem Katharine, die so ganz anders handelt als ihre Schwestern Arsinoe und Mirabella, denn die fangen an zu rebellieren was das grausame Ritual der Drillingsschwestern angeht. Katharine dagegen schmiedet eisern Pläne, um ihre Schwestern zur Strecke zu bringen und den Thron zu besteigen.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Geschichte ist fesselnd und mitreißend mit authentischen Charakteren, die Stärken und Schwächen haben. Vor allem Katharines Wandlung von der unscheinbaren, zierlichen zur eisernen, durchtriebenen Königin hat einen gewissen Wow-Effekt bei mir erzielt. Die Auflösung hierzu fand ich nicht ganz unvorhersehbar, aber nichts desto trotz gelungen.

Das Setting und die Handlung sind sehr außergewöhnlich und ich bin schon sehr gespannt, wie es nun weitergeht, da das Ende von „Die Königin“ Raum für Spekulationen lässt. Ein wahrer Pageturner!

Fazit:
Interessante Wendungen, großartige Charaktere und ein tolles Worldbuilding sind die erfolgreichen Substanzen von „Der schwarze Thron“. Der flüssige und fesselnde Schreibstil lässt einen durch die Seiten fliegen, sodass man das Buch auf schnellstem Wege auslesen möchte. Ich habe mich in der Welt von Fennbirn zu Hause gefühlt und hoffe nun, dass Band 4 auch bald auf Deutsch erscheint.

Veröffentlicht am 20.05.2019

Tolle Fortsetzung!

0

In „Die Königin“ geht die Geschichte um die drei Schwestern sofort spannend weiter. Man ist, obwohl die Geschichte allgemein eher ruhig gehalten ist, direkt wieder in der Story gefangen und die kleinen ...

In „Die Königin“ geht die Geschichte um die drei Schwestern sofort spannend weiter. Man ist, obwohl die Geschichte allgemein eher ruhig gehalten ist, direkt wieder in der Story gefangen und die kleinen Rückblicke zu Teil 1 sind so dezent gesetzt, dass diese absolut nicht stören. Auch das Personenverzeichnis am Anfang des Buches finde ich sehr sinnvoll, hätte mir dieses jedoch auch schon zu Teil 1 gewünscht.

Wie auch schon im ersten Band begleitet man die Schwestern abwechselnd auf ihren Wegen und lernt sie so noch besser kennen. Dabei bemerkt man schnell, dass Katharine sich verändert hat und diese Veränderung finde ich richtig gelungen und irgendwie erfrischend. Auch in diesem Band hat mir der Part zu Arsinoe am liebsten gefallen, irgendwie habe ich sie absolut in mein Herz geschlossen, genauso wie Jules.

Manche Wendungen konnten mich richtig packen, sodass ich mit offenem Mund dasaß und absolut nicht aufhören konnte zu lesen. Andere Punkte fand ich ein klitzekleines bisschen vorhersehbar, allerdings finde ich die Umsetzung trotzdem gut und mir hat die Fortsetzung auch trotzdem wieder sehr gefallen.

Mir gefällt die Welt, die Kendare Blake hier geschaffen hat, einfach absolut und ich fühle mich richtig wohl. Ich bin mir sicher, dass auch Teil 3 mir wieder gefallen wird und freue mich schon sehr darauf!

Veröffentlicht am 12.05.2019

Guter zweiter Teil

0

“Die Königin” ist der zweite Band von Kendara Blakes vierteiliger “Der schwarze Thron – Reihe” und wird wieder aus den abwechselnden Erzählperspektiven von Katharine, Mirabella und Arsinoe erzählt. Auch ...

“Die Königin” ist der zweite Band von Kendara Blakes vierteiliger “Der schwarze Thron – Reihe” und wird wieder aus den abwechselnden Erzählperspektiven von Katharine, Mirabella und Arsinoe erzählt. Auch in die Gedankenwelt der Nebencharaktere bekommen wir immer wieder Einblick.
Der Schreibstil ist wieder flüssig und gut lesen. Der Einstieg in Band 2 ist mir etwas schwer gefallen, da es sich sehr gezogen hat.
Das Jahr des Aufstiegs hat begonnen, doch welche Königin wird am Ende die Krone tragen?
Die einst schwache Katharine ist stärker als jemals zuvor, während die sicher geglaubte Königin Mirabella an Boden verloren hat. Arsinoe dagegen hat dank ihres Bären so manche Sympathien gewonnen und muss sich mit neu entdeckten Fähigkeiten auseinandersetzen.
Doch werden sie einander wirklich töten können?

Band 2 ist spannender als der erste Band. Aber nicht nur die Geschichte hat sich spannend weiter entwickelt, auch die drei Königinnen haben mir wieder richtig gut gefallen!
Ich bin sehr gespannt wie sich die Wege der einzelnen Charaktere entwickeln und wo sie hinführen.