Cover-Bild Silber - Das zweite Buch der Träume
(19)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 22.02.2018
  • ISBN: 9783596198665
Kerstin Gier

Silber - Das zweite Buch der Träume

Roman
Jetzt endlich als Taschenbuch! ›Das zweite Buch der Träume‹ ist die fulminante, spannende Fortsetzung der SILBER-Trilogie. Aufwendig veredelt und im extragroßen Format.

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.09.2018

Wo träume hinführen...

0

Zum Inhalt:
Secrecy kennt Livs INTIMSTEN Gehemnisse. Geheimnisse, die nur eine Hand voll Leute kennen- Ihre Schwester Mia würde um keinen Preis der Welt ihre Geheimnisse anderen verraten, aber was ist ...

Zum Inhalt:
Secrecy kennt Livs INTIMSTEN Gehemnisse. Geheimnisse, die nur eine Hand voll Leute kennen- Ihre Schwester Mia würde um keinen Preis der Welt ihre Geheimnisse anderen verraten, aber was ist mit Henry? Außerdem scheint Henry auch Geheimnisse vor ihr zu haben, aber was verbirgt Henry vor Liv ?
Auch in den Traum-Korridoren scheint es nicht mehr sicher zu sein, nur wer steckt dahinter ? Und zu allem Überfluss fängt auch noch Mia an zu Schlafwandeln.

Meine Meinung:
Auch den ersten Teil habe ich schon verschlungen. Der Schreibstil ist einfach super und man klebt förmlich am Buch. Ich konnte auch den 2. Teil kaum aus der Hand legen. Auch das Cover ist wieder wunderschön und Gehemnisvoll. Davon mal abgesehen ist Kerstin Gier einer meiner Lieblingsautoren.

Frohes LESEN!

Veröffentlicht am 26.08.2020

Träume ermöglichen alles...

0

Kurz: Liv und Henry vergnügen sich immer noch zusammen in ihren Träumen. Dabei entdeckt sie auch Seiten die ihr weniger gefallen. Irgendwas verbirgt er vor ihr und er rückt auch nur wenig mit der Sprach ...

Kurz: Liv und Henry vergnügen sich immer noch zusammen in ihren Träumen. Dabei entdeckt sie auch Seiten die ihr weniger gefallen. Irgendwas verbirgt er vor ihr und er rückt auch nur wenig mit der Sprach raus. Außerdem beginnt Mia mit Schlafwandeln. Die Frage ist: Kann es sein das sie jemand dazu bringt? Zudem kommt noch "die Bocker" , die Granny von Grayson und Florence, die weniger gut auf Livs Familie zu sprechen ist. Außerdem nähert sich Arthur seinen Freunden wieder an und versucht wieder zu ihnen zu finden.

Im Gegensatz zum ersten Band ist der zweite Teil weniger an einem roten Faden "abzulesen". Hier verlaufen verschiedene Geschichten: Mias Schlafwandeln, der Stress mit der Bockern, Arthurs komische Arten und Henry und Livs Liebesgeschichte. Alle Handlungsstränge sind gut und unterhaltsam, wobei die gute Bocker echt furchtbar ist!

Meine Meinung zu dem Buch ist wie beim Vorgänger: super! Ich mag Henry immernoch am liebsten, wobei er einfach mal aus sich rauskommen sollte und nicht alles unnötig kompliziert machen muss. In diesem Band ist Grayson aber noch toller und netter als im ersten Band und er ist in meinem Ranking Henry dicht auf den Fersen. Wer wünscht sich nicht einen solchen großen Bruder? Das offene Ende wurmt natürlich, weil im diesmal das Ende offener ist als im ersten Teil. Auf welche Seite stellen sich Liv und Henry? Was wird überhaupt nun aus den beiden? Wem kann man noch trauen? Wer taucht noch in den Traumkorridoren auf? Und wie wird das Finale?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2019

Das Träumen geht in die zweite Runde!

0

Ein unfassbar tolles Buch aus der Feder von Kerstin Gier.

Kurz zum Inhalt:

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt ...

Ein unfassbar tolles Buch aus der Feder von Kerstin Gier.

Kurz zum Inhalt:

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Ich muss sagen, dass dieser Band mein liebes Cover hat. Die Farbe ist einfach wunderschön und sticht bei den vielen Büchern sofort heraus.

Der Inhalt war wie ich finde genauso stark wie bei Band 1 und hat mich mitgenommen und gepackt.

Wirklich eine sehr schön Geschichte, denn auch die Charaktere entwickeln sich weiter, wachsen und blicken hinter die Fassade von einzelnen Personen.

Kann die Reihe sehr empfehlen.

Veröffentlicht am 24.10.2020

Rezension

0

Optisch schaut das Buch noch einmal viel toller aus, als schon der erste Band. Wenn das überhaupt noch geht, denn der erste Band war ja schon total schick und ein echter Hingucker. Mit dem tollen türkisen ...

Optisch schaut das Buch noch einmal viel toller aus, als schon der erste Band. Wenn das überhaupt noch geht, denn der erste Band war ja schon total schick und ein echter Hingucker. Mit dem tollen türkisen Cover und einer mindestens genauso schönen Illustration hat man sich hier aber nochmal selbst übertroffen.
Leider fand ich den zweiten Band nicht ganz so gut, wie den ersten. Ich hatte das Gefühl, man würde immer auf etwas warten, was aber nie eintrifft.🙁 Die Charaktere sind aus dem ersten Teil schon bekannt, wurden aber noch besser und tiefer beschrieben. Man lernt Henry und seine Familie kennen, die sehr unterschiedlich ist und doch sehr authentisch wirkt.
Im Buch befindet sich sogar das Rezept für Lotties Vanillekipferl 🤭🤫 Ich gebe dem Buch ⭐⭐⭐⭐/5. Trotzdem würde ich es euch empfehlen, wenn ihr einmal mit der Silbertrilogie angefangen habt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2019

Schöner zweiter Teil

0

Inhalt:

Liv Silber ist sich nach ihrem ersten Abenteuer rund um ihre Träume sicher, dass es keinen heraufbeschworenen Dämon mehr gibt. Sie fühlt sich nun sicher genug um weiterhin in den Korridoren und ...

Inhalt:

Liv Silber ist sich nach ihrem ersten Abenteuer rund um ihre Träume sicher, dass es keinen heraufbeschworenen Dämon mehr gibt. Sie fühlt sich nun sicher genug um weiterhin in den Korridoren und den Träumen anderer zu wirken...Jedenfalls fast, denn immer wieder geschieht Merkwürdiges und sie und ihre Freunde müssen bald feststellen, dass sie nicht alleine in ihren Träumen sind und dass der Fein manchmal näher lauert als man erwarten könnte.

Meine Meinung:

Auch der zweite Teil der Silber-Reihe ließ sich leicht und schnell durchlesen. Der Schreibstil ist einfach und doch nicht primitiv gehalten und lässt somit das Buch auch für jüngere Altersgruppen geeignet sein. Liv ist eine Protagonistin, die in mir zwei Wünsche weckt: Erstens sie einmal kräftig schütteln zu wollen, wenn Mitschüler oder gemeine Verwandte mal wieder auf ihr rumhacken und sie sich kaum wehrt. Und zweitens öfter mal zu lachen oder zumindest zu lächeln wenn sie witzige und sehr süß-naive Dinge sagt oder denkt. Die weiteren Charaktere um sie herum sind alle speziell in ihrem Charakter; da gibt es beispielsweise die Mutter, die ihre Töchter animiert mehr auf Partys zu gehen und den Umgang mit Alkohol und Drogen eher locker sieht, oder die versnobte Mutter des neuen Lebensgefährten von Livs Mutter, die die Nase so hoch trägt, dass es schon hinein regnen könnte. Im gesamten ist alles sehr liebevoll aufgebaut, nicht nur die Charaktere, sondern auch die Traumwelt und das luzide Träumen um das es in dieser Reihe hauptsächlich geht.

Fazit:

Schöner zweiter Teil der Reihe um Liv und die Traumwelt mit neuen Abenteuern und Hindernissen, die es für sie zu bewältigen gilt.