Cover-Bild Show me the Stars
(290)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 23.07.2019
  • ISBN: 9783499275999
Kira Mohn

Show me the Stars

Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe – für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalismusstudium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.03.2022

"Mir bleiben meine eigenen Gefühle"

0

Der Young-Adult-Roman Show me the stars bildet den Auftakt der Leuchtturm-Trilogie von Autorin Kira Mohn. Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht von Liv, einer jungen Frau, die als Journalistin Fuß ...

Der Young-Adult-Roman Show me the stars bildet den Auftakt der Leuchtturm-Trilogie von Autorin Kira Mohn. Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht von Liv, einer jungen Frau, die als Journalistin Fuß zu fassen versucht und nebenbei ihr Leben managen will. Doch manchmal ist es nicht so einfach, im Beruf erfolgreich zu werden. Deshalb nimmt Liv die Chance war, als Leuchtturm-Sitterin zu arbeiten. Matthew steht auf einer einsamen Insel und braucht dringend einen würdigen Bewohner. Doch kann eine junge Frau, die sich vor der Dunkelheit fürchtet tatsächlich der eine richtige Mensch sein? Und kann Liv dieses halbe Jahr so ganz alleine überstehen? Immerhin wird Kjer sie mit allem Lebensnotwendigen versorgen. Kjer ist unglaublich verständnisvoll und nebenbei auch noch gutaussehend, doch er genießt im kleinen Dörfchen einen gewissen Ruf. Was hat das alles mit seiner Vergangenheit zu tun?! Und kann Liv es wagen, sich mit ihm einzulassen ohne dabei ihr Herz zu verlieren?! Immerhin hat es bisher noch niemand geschafft, Kjers Mauern zu durchbrechen...

Kira Mohn erzählt Livs Geschichte unglaublich einfühlsam und tiefgründig und dennoch muss man als Leser immer wieder schmunzeln. Man erhält immer nur schrittweise Informationen über die Vergangenheit der Personen, die diese tief geprägt haben. Dennoch kann man sich vieles bereits vorher erschließen oder zumindest vermuten. Dadurch wird es nie langweilig. Die Schauplätze und Szenen sind so bildhaft beschrieben, dass man richtig in die Geschichte eintauchen kann und durch die Projektion von Gefühlen kann man auch wunderbar mit den Personen mitfühlen.

Ein echtes Lesehighlight!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2022

Schöne Liebesgeschichte mit tollem Setting!

0

Die Idee des Buches, dass Liv als Housesitterin eines Leuchtturms engagiert wird und plötzlich nach Irland zieht, wozu sie ihr altes Leben hinter sich lässt, hat mir sehr gut gefallen. Das Leben in einem ...

Die Idee des Buches, dass Liv als Housesitterin eines Leuchtturms engagiert wird und plötzlich nach Irland zieht, wozu sie ihr altes Leben hinter sich lässt, hat mir sehr gut gefallen. Das Leben in einem Leuchtturm wird total schön beschrieben, sodass man selbst Lust bekommt, in einem Leuchtturm auf einer kleinen Insel zu wohnen.

Irland als Setting für die Geschichte hat mich direkt angesprochen und die Umsetzung ist sehr gelungen. Die Beschreibungen der Natur und des kleinen irischen Ortes haben eine Atmosphäre zum Wohlfühlen erzeugt.

Liv als Protagonistin habe ich als sympathisch empfunden und auch Kjer, der männliche Protagonist, konnte mich im Laufe der Geschichte immer mehr von sich überzeugen. Die Liebesgeschichte entwickelt sich eher langsam, jedoch passt es zu der Stimmung des Buches. Die Nebencharaktere haben von Anfang an mein Interesse geweckt, sodass ich gespannt darauf war die Folgebände mit den Geschichten von Seanna und Airin zu lesen.

Insgesamt ist Show me the stars ein Buch, das durch seinen Schreibstil vor allem mit einer unfassbar einzigartigen Atmosphäre und emotionalen Tiefe überzeugt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2021

Show me the Stars

0

Was ich zu dem Buch als erste sagen kann?
Ein absolutes Wohlfühlbuch. Das Setting ist einfach atemberaubend, man kann sich einfach richtig gut vorstellen, wie es dort auf der kleinen Insel mit dem Leuchtturm ...

Was ich zu dem Buch als erste sagen kann?
Ein absolutes Wohlfühlbuch. Das Setting ist einfach atemberaubend, man kann sich einfach richtig gut vorstellen, wie es dort auf der kleinen Insel mit dem Leuchtturm ist und man bekommt direkt Fernweh. Auch außerhalb der Insel in den kleinen "Städten" lässt es sich bestimmt gut aushalten und es liest sich sehr atmosphärisch.

Generell mag ich die Geschichte von Liv und Kjer sehr gerne.
Liv ist eine tolle und starke Frau, die einfach ihr Ding durch zieht und auch Mut zeigt.
Bei so einer Mutter hat nicht so einfach, aber dennoch zeigt es Liv allen 🤍.
Kjer unser kleiner Herzensbrecher ist eigentlich echt niedlich, aber zum Ende hinfinde ich ihn sehr anstrengend und ich hätte definitiv anders in manchen Situationen reagiert als Liv.
Aber wäre ja auch langweilig, wenn wir alle gleich reagieren würden.
Das Ende fand ich sehr süß und passend und ich freue mich schon sehr auf Band zwei.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2021

Zauberhaftes Setting

0

Nachdem ich Wild like a river und Free like the wind von Kira Mohn gelesen habe wollte ich unbedingt auch die Leuchtturm-Reihe lesen.

Das Cover sieht unglaublich toll aus du passt einfach perfekt zum ...

Nachdem ich Wild like a river und Free like the wind von Kira Mohn gelesen habe wollte ich unbedingt auch die Leuchtturm-Reihe lesen.

Das Cover sieht unglaublich toll aus du passt einfach perfekt zum Inhalt der Geschichte!

Kiras Schreibstil hat mir schon bei ihrer anderen Reihe gefallen. Sie schreibt so malerisch und wundervoll. Die Autorin hat wirklich ein Händchen dafür, Landschaften zu beschreiben sodass man sie vor seinem inneren Auge sehen kann. Dass man sich beim Lesen so fühlt, als wäre man wirklich dort. Sie hat in mir den Wunsch aufkommen lassen, selbst nach Castledunns zu reisen und Matthew auf Caorach zu besuchen.

Liv war eine sehr authentische und sympathische Protagonistin. Absolut nicht perfekt, aber genau deshalb so liebenswert. Ich hätte sie am liebsten in den Arm genommen. Aber allem voran ist sie in meinen Augen mutig. Sehr, sehr mutig! Sie war einfach auch so unglaublich echt. Würde es sie wirklich geben, wäre sie wohl definitiv eine meiner besten Freundinnen.

Obwohl ich es nicht hätte tun sollen, habe ich mich, ebenso wie Liv, Seite für Seite mehr in Kjer verliebt. Er war einerseits mysteriös, aber auch so charmant und liebenswürdig. Aber auch ein Herzensbrecher. Aber einer, der viele gute Seiten hat und der mein Herz höher schlagen hat lassen.

Diese Geschichte hatte so viele unglaublich tolle Facetten. Einerseits fand ich die Idee um den Blog richtig toll. Andererseits war aber generell der Grund warum Liv diesen Schritt gewagt hat sehr inspirierend. Ich habe überlegt nach welchen Dingen ich fragen würde, bevor ich so etwas zusagen würde, was ich wohl dort machen würde und wie meine Tage dort aussehen würden. Ich denke ich wäre definitiv nicht abgeneigt. Also, falls irgendjemand einen einsamen schönen Leuchtturm kennt – ich würde sofort dort hin wollen.
Die Liebesgeschichte hat sich langsam und stetig in realistischem Tempo aufgebaut. Es gab kein unnötig hervorgerufenes Drama und alles wirkte auf mich sehr echt und authentisch.
Die Nebencharaktere waren einfach wundervoll und ich freue mich bereits jetzt auf den zweiten Band!

Für mich war Show me the stars ein richtiges Wohlfühlbuch mit außergewöhnlichem Setting!

Veröffentlicht am 19.03.2021

Absolutes Lieblingsbuch!

0

Show me the stars war ein Buch,welches mein Herz gleich höher schlagen lassen hat. Gleich von Anfang an,konnte es mich zu sich ziehen und für sich gewinnen. Die Atmosphäre hat mich gechat Der Leuchtturm ...

Show me the stars war ein Buch,welches mein Herz gleich höher schlagen lassen hat. Gleich von Anfang an,konnte es mich zu sich ziehen und für sich gewinnen. Die Atmosphäre hat mich gechat Der Leuchtturm war einfach so so so toll. Ich würde da gerne auch wohnen! Alles hat mir gefallen an dem Buch aber vor allem die Atmosphäre und Liv als Charakter! Liv ist einer der wenigen Charaktere,mit denen ich mich echt gut verstanden habe und der mir von Anfang an 100% sympathisch war. Das Cover ist einfach einer der schönsten,die ich je gesehen habe...🤍 Das Buch ist einer meiner Lieblingsbücher und sollte für mich jeder gelesen habe 🤭

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere