Cover-Bild The Sky in your Eyes
(131)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 16.11.2021
  • ISBN: 9783499006630
Kira Mohn

The Sky in your Eyes

Sehnsuchtsort Island. Die neue zweibändige Reihe der Spiegel-Bestsellerautorin.

Islands Winternächte sind lang. Doch Elín mag die Dunkelheit. Allein am Strand, unter dem endlos weiten Sternenhimmel, kann sie fast vergessen, was ihr Ex-Freund über sie gesagt hat. Über ihren Körper. Über ihr Gewicht. Bis die Selbstzweifel wieder so laut werden, dass nicht einmal das Tosen der Wellen sie übertönen kann. Als sie bei einem Kochkurs Jón kennenlernt, ist sie deshalb mehr als verunsichert. Jón ist attraktiv, charmant und witzig – und interessiert sich für sie. Elíns Herz schlägt in seiner Nähe schneller, trotzdem erstarrt sie bei jeder Berührung. Denn wie kann sie sich noch einmal fallen lassen? Wenn der Aufprall am Boden alles zerstören würde, was von ihr übrig ist …

Ein zarter Liebesroman rund um die Themen Bodyshaming und Selbstfindung.
Dunkle Nächte und tanzende Nordlichter. Band 1 der Island-Reihe, das Winterbuch.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.01.2022

Bedrückend und doch schön

0

Inhalt:

Sehnsuchtsort Island. Die neue zweibändige Reihe der Spiegel-Bestsellerautorin.

Islands Winternächte sind lang. Doch Elín mag die Dunkelheit. Allein am Strand, unter dem endlos weiten Sternenhimmel, ...

Inhalt:

Sehnsuchtsort Island. Die neue zweibändige Reihe der Spiegel-Bestsellerautorin.

Islands Winternächte sind lang. Doch Elín mag die Dunkelheit. Allein am Strand, unter dem endlos weiten Sternenhimmel, kann sie fast vergessen, was ihr Ex-Freund über sie gesagt hat. Über ihren Körper. Über ihr Gewicht. Bis die Selbstzweifel wieder so laut werden, dass nicht einmal das Tosen der Wellen sie übertönen kann. Als sie bei einem Kochkurs Jón kennenlernt, ist sie deshalb mehr als verunsichert. Jón ist attraktiv, charmant und witzig – und interessiert sich für sie. Elíns Herz schlägt in seiner Nähe schneller, trotzdem erstarrt sie bei jeder Berührung. Denn wie kann sie sich noch einmal fallen lassen? Wenn der Aufprall am Boden alles zerstören würde, was von ihr übrig ist …
Quelle: endlichkyss.de

Meinung:

Erster Satz: Um die Reynisdranger ranken sich viele Legenden.

Das Cover ist einfach wunderschön. Das Meer und die Nordlichter sehen so toll aus, dass man am liebsten sofort nach Island reisen will. Es passt auch gut zur allgemeinen Stimmung des Buches.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Elin, wodurch man sie gut kennen lernt und all ihre Gedanken mitbekommt, die nicht immer so schön sind. Das Buch hat eine bedrückende Stimmung, wie ich finde, was sich auch durch den Stil bemerkbar macht.

Zu Beginn lernt man Elin kennen, die in einer Anwaltskanzlei als Sekretärin arbeitet und einen Kochkurs belegt hat, von dem ihre Eltern aber nichts wissen sollen. Sie hat gerade eine unschöne Trennung hinter sich und ist eigentlich noch nicht bereits für etwas neues, aber in ihrem Kurs trifft sie auf Jon.

Ich weiß gar nicht genau, was ich erwartet habe, aber so ein bedrückendes Buch, das trotzdem wunderschön ist, sicherlich nicht. Bereits am Anfang merkt man, dass Elin einige Selbstzweifel hat, weil sie nicht schlank ist und ihre engere Umgebung ihr das auch immer wieder deutlich macht. Bereits da konnte ich eine Verbindung zu ihr aufbauen, weil ich einige von diesen Gedanken selber auch schon hatte und man einfach mit ihr mitfühlen muss.

Elin ist einfach toll. Wenn sie sich nicht gerade Sorgen um die Meinung andere macht, dann kann sie witzig und offen sein. Außerdem kocht sie super und ist ein toller Mensch. Anders kann ich sie nicht bezeichnen, denn in den Momenten, in denen sie aus sich herauskommt ist sie wie verwandelt. Man sieht ihre wahres Ich und das ist bezaubernd. Man muss sie einfach mögen.

Ebenso Jon. Ab seinem ersten Auftritt wusste ich, dass er DER Bookboyfriend schlechthin ist. Er zeigt Elin, dass sie schön ist, wie sie ist, dass sie sich nicht immer Gedanken machen muss, was andere von ihr denken und dass sie in seiner Nähe sie selbst sein kann. Die Dates, die er geplant hat waren Zucker und ich fands perfekt, dass er Elin zu nichts gedrängt hat, sondern immer auf sie gewartet hat und alles in ihrem Tempo passiert ist. Wo findet man in der Realität so einen rücksichtsvollen Mann?

Wie ich schon sagte ist der Großteil der Geschiche recht bedrückend, obwohl es an sich eine Liebesgeschichte ist. Aber durch die schlimmen Erlebnisse von Elin denkt sie immer, dass die Leute sie verurteilen, sie hässlich finden und dass jeder böse Hintergedanken hat, wenn derjenige mit ihr redet. Dazu kommt noch, dass ihr Chef auf der Arbeit ein ziemlicher Arsch ist und ihr Ex ebenso. Beide kommen immer wieder vor und tragen nicht gerade zu einer guten Stimmung bei.

Dieses Buch behandelt einige wichtige Themen, angefangen damit, dass Elin nicht perfekt ist. Sie ist etwas dicker, hat mit Selbstzweifeln zu kämpfen und ihre Familie ist ihr keine Hilfe. Die Autorin hat es geschafft, dass all diese Themen gebührend Aufmerksamkeit bekommen und auch richtig behandelt werden. Es ist nicht so, dass Elin am Ende total selbstbewusst ist und sich sie wieder Gedanken um ihr Aussehen macht, vielmehr geht es um Aktzeptanz und darum, sich in der eigenen Haut wohl zu fühlen. Diesen Prozess macht Elin durch und man begleitet sie, es gibt immer wieder Steine in ihrem Weg, aber bis zum Ende fand ich die Entwicklung toll.

Die Sache mit ihrem Chef. Man merkt schnell, dass Magnus ein Arsch ist, aber das nimmt mit der Zeit noch zu und wird zu einer richtig großen Sache. Elins Gefühle in Bezug auf ihn und seine Taten wurden richtig gut beschrieben und auch ihre Art alles zu klären und Hilfe zu suchen hat mir gefallen. Es zeigt, dass man am Anfang vielleicht auf Widerstand stößt, aber dass die Gerechtigkeit auf die eine oder andere Weise doch siegen kann.

Natürlich kommt die Liebesgeschichte aber nicht zu kurz. Jon ist perfekt und plant perfekte Dates. In diesen Momenten hat man die wahre Elin gesehen und ich habe mich immer gefreut, wenn sie glücklich und losgelöst war. Insgesamt mochte ich die Liebesgeschichte sehr gerne, sie entwickelte sich langsam und man weiß auch, wieso sie einander mögen. Es gibt kein Insta-Love, was hier auch gar nicht gepasst hätte. Bis zum Ende wurde es dann immer nur schöner.

Fazit:

Die Grundstimmung des Buches ist nicht sonderlich fröhlich, sondern eher bedrückend, aber dadurch werden die schönen Momente von Jon und Elin nur noch intensiver. Ich mochte die beiden echt gerne und die Themen in dem Buch wurden wirklich sehr gut behandelt. Ich kann es nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2022

Eine tolles Liebesgeschichte

0

Wir haben hier eine wahnsinnig tolle Liebesgeschichte, die ich jedem wirklich nur ans Herz legen kann! Ich konnte beim lesen das knistern zwischen Elín und Jón spüren. Dazu noch diese magischen Settings ...

Wir haben hier eine wahnsinnig tolle Liebesgeschichte, die ich jedem wirklich nur ans Herz legen kann! Ich konnte beim lesen das knistern zwischen Elín und Jón spüren. Dazu noch diese magischen Settings in Island, da kann man sich doch nur verlieben!

Selten konnte ich mich mit einem Buch-Charakter so gut identifizieren wie hier in dieser wundervollen Geschichte. Ich konnte Elín mit all ihren Selbstzweifeln und Gefühlen so gut nachfühlen. Ich danke der Autorin, dass sie diese wichtigen Themen Bodyshaming und Selbstliebe lernen aufgegriffen hat!

Auch die Idee mit dem Kochkurs fand ich einfach genial und wurde selbst zum kochen inspiriert.

Fazit:
Ein wunderschönes Buch mit wichtigen Themen und ich freue mich nun auf den 2. Band "The Sea in your Heart", in dem Lilja, die Schwester von Jón, die Hauptrolle übernimmt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2022

The sky in your eyes

0

Achtung Spoiler! :)


In „The Sky in your eyes“ geht es um die junge Erwachsene Elin, die nach einer gescheiterten Beziehung, in der sehr böse Worte geflossen sind, erstmal wieder zu ihren Eltern zieht. ...

Achtung Spoiler! :)


In „The Sky in your eyes“ geht es um die junge Erwachsene Elin, die nach einer gescheiterten Beziehung, in der sehr böse Worte geflossen sind, erstmal wieder zu ihren Eltern zieht. Trotz vieler Selbstzweifel bezüglich ihres Gewichtes, entschließt sie sich einen Kochkurs zu machen. Dort lernt sie den attraktiven Jon kennen und kann gar nicht glauben dass er an ihr interessiert zu sein scheint. Vor allem nicht bei all den anderen, deutlich dünneren Teilnehmerinnen.
Wird Elin es schaffen, sich trotz all ihrer Selbstzweifel, noch einmal bei einem Mann fallen zu lassen?


Ich bin richtig gut in „The sky in your eyes“ reingekommen. Die Geschichte wird aus der Sicht der Hauptprotagonistin Elin geschrieben, was dem Leser einen sehr großen Einblick in ihr Inneres gibt. Durch den guten Schreibstil lässt sich das Buch flüssig und leicht lesen. Zwischendurch hätte ich mir allerdings auch ein Kapitel aus Jons Sicht gewünscht. Einfach um zu erfahren, wie er mit all den Ängsten und Zurückweisungen von Elin klar kommt.
Ein sehr großes Thema das Buches ist die Selbstliebe. Durch frührer Aussagen, vor allem die ihres Exfreundes, fällt es Elin sehr schwer sich in ihrem vielleicht nicht ganz so dünnen Körper wohlzufühlen. Die Selbstzweifel begleiten sie auf Schritt und Tritt. Darf ich noch ein Stück Kuchen essen? Ist meine Portion nicht zu groß? Darf ich mir noch eine zweite Portion genehmigen?
Auch wenn ich an manchen Stellen, nicht mehr all ihre Gedanken nachvollziehen konnte bin ich trotzdem sehr beeindruckt, wie sie immer wieder versucht nach vorne zu blicken. Vor allem als sie die Gespräche mit Magnus und Daniel gesucht hat. Eine wirklich taffe Protagonistin! :)
Abgerundet wird diese wirklich tolle Geschichte von Elins Selbstfindung, mit den Beschreibungen von Islands Landschaft :) Wie gerne hätte ich die Geschichte in dieser gelesen.
Auch die kleinen Einblicke in die vegane Küche haben mir gut gefallen. Denke ich werde dahin gehend auch mal das ein oder andere ausprobieren.
Abschließend möchte ich noch einmal auf das wirklich wunder wunder schöne Cover des Buches aufmerksam machen. <3

Ein absolutes Highlight für mich! Herzenempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2022

So ein wunderschönes Buch für michh

0

Das Cover sieht richtig gut aus und versetzt einen schon in eine entspannte Atmosphäre.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und es hat mir echt richtig gut gefallen. Das hat einerseits den Grund, ...

Das Cover sieht richtig gut aus und versetzt einen schon in eine entspannte Atmosphäre.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und es hat mir echt richtig gut gefallen. Das hat einerseits den Grund, dass es tolle Charaktere gibt und andererseits aufgrund des tollen Settings. Ich habe das Thema Kochen in diesem Buch sehr genossen. Es war mal etwas anderes und hat das gesamte auf eine andere Ebene gebracht. Elín mochte ich besonders aufgrund ihrer Autenzität. Sie ist eine Frau, die besonders auch durch die Vergangenheit geprägt wurde und sich dort sehr beeinflussen ließ. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich immer weiter und wird eigenständiger. Das hat auch viel mit dem Protagonisten Jón zu tun, der sehr aufmerksam und auch einfühlsam ist. Ich mochte ihn immer mehr im Laufe des Buches aufgrund seinen tollen Charakters. Die Story hat mir insgesamt gut gefallen aufgrund des Themas und auch der Handlungen.
Der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen, wodurch ich fand, dass das Buch leicht zu lesen war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2022

Authentisch, ehrlich, gefühlvoll

0

Das Buch hat mich absolut begeistert. Elins Geschichte war so greifbar und so echt. Ich habe wirklich selten so eine authentische Darstellung der inneren Konflikte gesehen. Ich habe ihr einfach jeden Gedanken ...

Das Buch hat mich absolut begeistert. Elins Geschichte war so greifbar und so echt. Ich habe wirklich selten so eine authentische Darstellung der inneren Konflikte gesehen. Ich habe ihr einfach jeden Gedanken und jede Unsicherheit, aber zum Schluss auch ihre Entwicklung abgekauft. Außerdem habe ich mich einfach so oft selbst wiederentdeckt in Elin und in meiner eigenen Reise zu mir selbst. Durch diese Geschichte habe ich mich einfach verstanden gefühlt und nicht so allein mit meinen Gedanken. Es war einfach schön mal eine plus size Protagonistin zu sehen, die nicht absolut mit sich im reinen und immer lustig ist, sondern jemanden, den vor allem die Gesellschaft sehr geprägt hat ...
Jon und die Liebesgeschichte der beiden haben mein Herz erwärmt und mir all the feels gegeben. Freude, Liebe, Trauer, Wut. Die ganze Bandbreite!
Aber nicht nur Elins Geschichte konnte mich begeistern, auch die Atmosphäre und die wundervolle Kulisse in Island, die ich mir bildhaft vorstellen konnte. Alles sah so wunderschön aus in meinem Kopf, dass ich nun unbedingt nach Island fliegen und eine Gletscher Wanderung machen möchte. Dieses Land wollte ich eh schon immer einmal sehen, aber jetzt bin ich wirklich hin und weg!

Von mir deshalb eine klare Leseempfehlung und volle 5 Sterne für dieses Highlight!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere