Cover-Bild Ophelia Scale - Der Himmel wird beben

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 26.08.2019
  • ISBN: 9783570165430
Lena Kiefer

Ophelia Scale - Der Himmel wird beben

Der zweite Teil der hochrasanten Fantasy-Dystopie
Sie bietet dem Tod die Stirn und dem Schicksal ihr Herz

Die 18-jährige Ophelia ist zum Tode verurteilt. Im Auftrag des Widerstandes hat sie einen Anschlag auf den König verübt. Ihre Liebe zu dessen Bruder Lucien hat sie ebenso geopfert. Doch dann bietet ihr Phoenix, der Chef des Geheimdienstes, einen Handel an: Wenn sie bereit ist, sich bei ihren Freunden von ReVerse als Spionin der Regierung zu betätigen, kann sie ihr Leben und das ihres besten Freundes retten. Nun muss Ophelia sich entscheiden - zwischen ihren Gefühlen und dem Glauben, was sie für richtig hält.

Alle Bände der Ophelia Scale-Trilogie:
Ophelia Scale – Die Welt wird brennen
Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen
Ophelia Scale – Wie alles begann (Shortstory, nur als E-Book verfügbar)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.03.2021

Lest es! Unbedingt

0

Der zweite Teil der Reihe lässt sich nichts nehmen. Es geht genauso spannend weiter, wie es geendet hat. Und eins muss ich sagen: der Cliffhanger im ersten Teil war wirklich nicht fair! Es hat viel zu ...

Der zweite Teil der Reihe lässt sich nichts nehmen. Es geht genauso spannend weiter, wie es geendet hat. Und eins muss ich sagen: der Cliffhanger im ersten Teil war wirklich nicht fair! Es hat viel zu lange gedauert bis ich den zweiten Teil auftreiben konnte.

Wir begleiten auch in diesem Teil der Reihe Ophelia die sich jetzt aber nicht mehr in Palast befindet. Sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und steht mal wieder zwischen den Fronten. Das führt dazu, dass das ewige Versteckspiel ihrer selbst kein Ende nimmt. Und auch die Gefühle für Lucien nehmen kein Ende. Als er ihr dann plötzlich gegenübersteht und behauptet die Omni hätte gelogen, weiss sie nicht mehr was sie glauben soll...

Es geht wie gesagt genauso spannend weiter, wie es aufgehört hat. Der Schreibstil ist genauso genial wie im ersten Band und auch die Gefühle gehen wieder auf hoch touren. Absolute Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2021

Intelligente und rasante Fortsetzung

0

Den ersten Band habe ich im letzten Jahr gelesen und war mega geflasht. Mit dem zweiten Band wollte ich mir Zeit lassen, weil ich selten so ein gutes Buch gelesen habe und nicht will, dass die Reise endet
Aber ...

Den ersten Band habe ich im letzten Jahr gelesen und war mega geflasht. Mit dem zweiten Band wollte ich mir Zeit lassen, weil ich selten so ein gutes Buch gelesen habe und nicht will, dass die Reise endet
Aber ich kann nicht 10 begonnene Reihen in Regal stehen haben, also ist Ophelia Scale die erste Reihe, die ich dieses Jahr beenden möchte

Es geht genauso spannend weiter, wie der erste Band geendet hat. Nach dem verpatzten Attentat auf König Leopold wartet Ophelia auf ihren Tod. Der vermeintliche Verrat von ihrer großen Liebe Lucien nagt schwer an ihr.
Doch der Palast hat andere Pläne mit ihr. Die gefährliche KI, die den Point Out der Menschheit hervorrufen will und damit alle technischen Ressourcen übernimmt ist frei und Opheliaa ehemalige Rebellengruppe ReVerse mischt ordentlich mit.
Um ihr Leben zu verschonen gibt es einen Deal. Sie infiltriert die Rebellen und bringt die KI, OmnI genannt, zurück, dafür werden ihr nur 10 Jahre ihres Gedächtnisses gelöscht.
Und als sie auf die Rebellen trifft gibt es eine große Überraschung. Ihre erste liebe Knox ist zurück, mit seinen Gedächtnis, dass nach dem Clearing wieder hergestellt werden konnte.

Ich liebe Ophelia und ihr unerschütterliches Herz. Zurück bei der Rebellengruppe hofft sie auf ihren alten Knox und will ihn um jeden Preis beschützen. Und so wird sie zur Doppelagentin, denn sie will nicht nur die OmnI zurückbringen, sondern auch ihre Freunde in der Rebellengruppe beschützen. Nur langsam versteht sie, dass ihr alter Freund Knox nicht mehr der Gleiche ist, in den sie sich verliebt hat.
Überraschend schnell treffen wir wider auf Lucien und ich mag es, dass alle Unstimmigkeiten relativ zügig ausgeräumt werden, und es keinen ewigen Eiertanz gibt, wer nun wen hintergangen hat.
Die Missionen sind spannend, Ophelias Nervenkitzel hautnah zu spüren.
Ich mag die Wendungen im Buch und diese intelligente Handlung.

Ich habe diese Buch innerhalb von vier Tagen gelesen und wieder jede Seite geliebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2021

packende Dystopie, die einen als Leser mehrfach hinters Licht führt! Grandios!

0

Oh mein Gott! Während ich diese Rezension schreibe, lese ich selbstverständlich bereits Band 3!!! Der Cliffhanger am Ende des ersten Teils wird nahtlos in Band 2 fort erzählt und aufgelöst. Ophelia kann ...

Oh mein Gott! Während ich diese Rezension schreibe, lese ich selbstverständlich bereits Band 3!!! Der Cliffhanger am Ende des ersten Teils wird nahtlos in Band 2 fort erzählt und aufgelöst. Ophelia kann der Todesstrafe entkommen und geht dafür einen Packt mit der Regierung von Maraisville ein. Noch ahnt sie nicht, dass sie den größten Fehler bereits begangen hatte und sich die gesamte Geschichte wegen dieses Augenblicks völlig ändern wird! Es ist so unglaublich spannend und packend, dass man das Buch einfach so schnell liest. Mich hat es kaum losgelassen und die gesamte Story der Bücher verschwimmt zu einem großen Ganzen! Ich habe mich selbst noch nie sooft getäuscht in den Menschen der Geschichte! Ganz grandiose Arbeit der Autorin. Als Leserin denkt man oft, man weiß was jetzt kommt und ist auf alles gefasst. Aber hier wird alles übertroffen und das ist kurzum gesagt Genial! So eine wunderbare Dystopie, die selbst mich als Leser immer wieder hinters Licht führt und man die Seiten wechselt! Klasse! Ein tolles Leseerlebnis. Ich kann gar nicht aufhören von Ophelia Scale zu schwärmen! Im digitalen Zeitalter eine Muss für jeden Leser!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2020

„Die Ereignisse nach deinem Verrat zwingen uns, Alternativen in Erwägung zu ziehen. Alternativen, die deine Beteiligung erfordern.‘

0

Hallo Du! Dies ist die Besprechung zum zweiten Band der wunderbaren Ophelia Scale Trilogie.

(Die Besprechung zum ersten Band wurde bereits am 30.04.2019 auf unseren Blog www.die-VOR-Leser.de veröffentlicht) ...

Hallo Du! Dies ist die Besprechung zum zweiten Band der wunderbaren Ophelia Scale Trilogie.

(Die Besprechung zum ersten Band wurde bereits am 30.04.2019 auf unseren Blog www.die-VOR-Leser.de veröffentlicht)



Nachdem Ophelia ihren Plan, den König zu stürzen und somit der Abkehr ein Ende zu bereiten, in die Tat umgesetzt hatte, ist alles, was schiefgehen konnte, schiefgegangen.

Sie hat einen Mordanschlag gegen den König verübt und damit auch am Land und an der Regierung Hochverrat begangen. Für diese Art von Vergehen würde ihr die größte Strafe bevorstehen… Doch unerwartet bietet der Chef der Schakale ihr einen Deal an:

„Die Ereignisse nach deinem Verrat zwingen uns, Alternativen in Erwägung zu ziehen. Alternativen, die deine Beteiligung erfordern.‘

Ophelia soll als Spionin der Regierung zurück nach ReVerse. Tut sie es nicht, steht die Zukunft ihrer Familie auf dem Spiel.

Ophelia muss sich nun nicht mehr nur zwischen ihren Gefühlen und dem Glauben, was sie für richtig hält, entscheiden, sondern auch, auf welcher Seite sie stehen möchte…

Meine Meinung:

Nachdem Lesen von „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“(Bd.1) habe ich mich immer wieder gefragt, was ich an Ophelias Stelle getan hätte. Das Buch hat mich kaum losgelassen, ständig musste ich über die möglichen Konsequenzen meiner Entscheidung nachdenken, sodass ich mich dann doch wieder umentschieden habe und das immer und immer wieder… was wäre bloß, wenn? Eindeutig ein Dilemma der gemein feindlichen Art!

Lena Kiefer, die Autorin dieser Trilogie, besitzt einen unglaublich ausgefallenen Schreibstil und das Phänomen, dem Leser das Buch mit Kleber aus Worten an die Hand zu heften. Überzeugt euch selbst, denn ihr Stil ist wirklich nicht anders in Worte zu fassen!

Die ganze Situationen in diesem Buch (und auch schon die vom ersten Band)… ist einfach nur ahhh! Wie oft soll ich es noch sagen? Mit diesen Büchern fieberst du nicht nur mit, sondern die werden ein Teil deines Lebens und man beginnt die Dinge anders zu betrachten! – Und glaubt mir, das ist keinesfalls übertrieben!

Ich liebe es einfach, wie toll alles in diesem Buch miteinander harmoniert. Dabei spielen vor allem eher kleinere Sachen (wie z.B. die Namen), aber auch eher größere Handlungsstränge (wie z.B. die Hintergründe der einzelnen Charaktere) eine außergewöhnliche Rolle.

Ohne jetzt großartig spoilern zu wollen: Die Art und Weise wie Ophelia auf Luciens Vergangenheit stößt und was diese mit sich zieht, ist der Hammer!!

Nun, was soll ich noch sagen? (Ohne zu Spoilern 😱)

Wie auch schon beim ersten Band hatte ich das Buch eigentlich schon vor einer halben Ewigkeit ausgelesen, konnte mich aber einfach nicht darauf aufraffen, eine Meinung zu verfassen, welche nicht nur aus „omg… Ohhhh mein Gottttt… und …. Könnt ihr das glauben?“ besteht.

Am besten, ihr liest das Buch selbst und überzeugt euch von dem, was ich meine…. Ich bin nämlich der festen Überzeugung, dass diese Reihe bei meinen Jahreshighlights landen wird! 😍

Ich brauche sowas von mehr!!

Bengisu Bor, 15 Jahre

Für mehr solcher Rezensionen schaut doch auf auf www.die-Vor-Leser.de vorbei! Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2020

Der Himmel wird beben ♦ Lena Kiefer | Rezension

0

Der Himmel wird beben ♦ Lena Kiefer | Rezension
Der zweite Band der Ophelia Scale – Reihe schließt sich nahtlos an den ersten Band an und ich war sofort von der ersten Seite an gefesselt. „Die Welt wird ...

Der Himmel wird beben ♦ Lena Kiefer | Rezension
Der zweite Band der Ophelia Scale – Reihe schließt sich nahtlos an den ersten Band an und ich war sofort von der ersten Seite an gefesselt. „Die Welt wird brennen“ hat mich umgehauen, aber der zweite Band lies mich vor Spannung, unerwarteten Twist nicht wieder aufstehen.

Achtung! Wer den ersten Band nicht gelesen hat, sollte jetzt nicht weiterlesen, sonst könnte ich euch das Ende des ersten Teils vermasseln. Und das möchte ich nun wirklich nicht. 😉

Meinung

Handlung
Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten Band an.
Es beginnt mit Ophelia’s Gefangenschaft, nach ihrem missglückten Attentat auf König Leopold. Ich fand die Darstellung, wie sich Ophelia während dieser ersten Wochen in Gefangenschaft gefühlt hatte, wirklich beeindruckend dargestellt.

Erst hatte ich mit Eifer den Plan verfolgt, den König zu töten. Danach den, meinem Leben ein Ende zu bereiten. Beides existierte nicht mehr. Wo früher meine Überzeugungen gewesen waren, gab es nur noch einen leeren Raum – leer wie die Zelle, in der ich darauf wartete, dass man mir das Leben nahm.
- S.8, Der Himmel wird beben (Ophelia Scale, #2) ‒ Lena Kiefer


Die emotionale Tonspur, welche Lena Kiefer auch in diesem Band wieder anschlägt, hat mich beim Lesen dieses Buches immer wieder tief im Herzen erreicht. Die Wendungen, die dieses Buch von Kapitel zu Kapitel nimmt, haben es mir wirklich sehr schwer gemacht es auch einfach mal zur Seite zu legen. Denn Ophelia lässt sich auf ein waghalsiges Spiel ein, um das Leben ihrer Familie und ihr eigenes zu retten. Dabei muss sie an einem Strang mit jenen ziehen, die sie bisher als ihre Feinde eingestuft hatte.

Lena Kiefer hat eine sehr detailreiche und faszinierende Welt erschaffen und dabei die zwischenmenschlichen Beziehungen NICHT außer Acht gelassen. Sie hat sie den perfekten Cocktail aus Emotionen und Bildgewalt geschaffen, welche mich in den absoluten Bann gezogen hat.
Alle Charaktere sind realistisch dargestellt und die Einblicke in ihre Gefühlswelten sehr nachvollziehbar und ich hatte streckenweise das Gefühl, alle Protagonist:innen persönlich zu kennen. Auch der Blick in die hoch entwickelte Technologie ist, selbst für Technikmuffel, verständlich dargestellt, auch wenn sie von so großer Tragweite erscheint, dass es allumfassend nur zu erahnen ist.

Fazit

⭐⭐⭐⭐⭐
Bewertung: 5 von 5.
Das Geflecht an Lügen und Korruption ist so stark verwebt, dass ich zwischenzeitlich nicht mehr wusste, wer eigentlich noch welche Ziele hat. Aber zum Glück durfte ich auch von Vertrauen und ganz viel Loyalität lesen, die mich emotional immer wieder aufgebaut hat. Dieses Buch überrascht, bricht einem das Herz und lässt es stärker aus jeder Seite hervorgehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere