Cover-Bild Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 11.11.2019
  • ISBN: 9783570165577
Lena Kiefer

Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen

Kann ihre Liebe dem Hass trotzen und den Tod besiegen?

Ophelia befindet sich nun endgültig zwischen den Fronten. Die regierungstreuen Anhänger der Abkehr von jeder Technologie und die Widerstandsgruppe ReVerse bekämpfen sich mit allen Mitteln. Letztere wird inzwischen vom mächtigsten Gegner der königlichen Familie angeführt. Als die Stimmung in der Bevölkerung umzuschlagen droht, muss der König alles auf eine Karte setzen. Und Ophelia muss sich entscheiden, was sie bereit ist zu opfern, wenn sie ihre große Liebe und ihr Land retten will.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.08.2020

Ein toller Auftakt einer außergewöhnlichen Dystopie

0

Ophelia lebt in einer nicht all zu weit entfernten Zukunft, in der sämtliche Technologien vom König verboten wurden. Zusammen mit einer Gruppe von Widerständlern will sie den König stürzen, dafür muss ...

Ophelia lebt in einer nicht all zu weit entfernten Zukunft, in der sämtliche Technologien vom König verboten wurden. Zusammen mit einer Gruppe von Widerständlern will sie den König stürzen, dafür muss sie es schaffen in seine engsten Kreise einzudringen. Dort angekommen verliebt sie sich in Lucien, den Bruder des Königs. Ophelia muss sich entscheiden auf welcher Seite sie kämpft. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Wow! Einfach nur „wow!“. Ophelia hat in ihrem Leben schon einige Schläge hinter sich und hat daraus eine wahnsinnig starke Persönlichkeit entwickelt! Sie schaut nach vorne, auch wenn ihre Vergangenheit hier und da droht sie einzuholen. Die Idee mit den Clearings, dem Auslöschen des Gedächtnisses über Jahre, hat mich total begeistert. Es macht Knox Rolle sehr interessant, auch wenn ich nach Ende des ersten Bandes überhaupt nicht mehr einschätzen kann, wer hier nun auf welcher Seite kämpft! Und genau so eine Spannung wünsche ich mir in einem Buch! Wenn das Offensichtliche eben nicht eintrifft und man als Leser mit einer völlig unvorhersehbaren Wendung überrascht wird. Die Liebelei zwischen Ophelia und Lucien ging mir fast ein bisschen zu schnell, bis mir eingefallen ist, was sie bezwecken könnte und das die Protagonisten schließlich bereits junge Erwachsene sind. Und dann kam alles doch anders als man vermutet. Das hat mich Wahnsinnig gemacht!
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Alles in allem war der erste Band der Reihe alles andere als langweilig. Er hat mir sehr gut gefallen und ich bin froh wieder mal etwas in diesem Genre gelesen zu haben! Dem Buch fehlt es an nichts. Es war spannend, actionreich und absolut unvorhersehbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2020

Das Ende einer meiner liebsten Reihen

0

Heute morgen habe ich den dritten Band von Ophelia Scale beendet und was soll ich sagen.. ich bin wieder mal so geflasht von der Reihe 😍. Das Buch war wirklich der Hammer und die ganze Reihe ist mein Jahreshighlight ...

Heute morgen habe ich den dritten Band von Ophelia Scale beendet und was soll ich sagen.. ich bin wieder mal so geflasht von der Reihe 😍. Das Buch war wirklich der Hammer und die ganze Reihe ist mein Jahreshighlight und zählt zu meinen Lieblingsbüchern ❤️. Von Anfang an wurde im Buch Spannung aufgebaut und es kam für mich wirklich kein Part der sich irgendwie gezogen hat oder langweilig wirkte. Die Autorin hat sich so so viele Gedanken gemacht was das ganze Setting und die Technik angeht und so viele Überraschungen eingebaut mit den ich niemals gerechnet hätte. Ich stand das ganze Buch über unter Strom und habe auch einige Tränen gelassen. Und die Charaktere, sie sind einfach ALLE so so gut ausgebaut, das hat man wirklich selten. Ophelia und Lucien haben sich wieder übertroffen, aber auch viele andere Charaktere haben mich wieder positiv überrascht.
.
Das Ende war wirklich schön und genau richtig ❤️. Ich hoffe hoffe hoffe bald wieder von Ophelia, Lucien, Lynx und Co. zu lesen 😍. Auf jeden Fall hat die Liebe Lena Kiefer sich absolut übertroffen und mich total geflasht!! Jeder der gerne Fantasy, Dystopien usw. liest sollte diese Reihe auf jeden Fall lesen 😍, ich bin jetzt schon am überlegen ob ich mit Band 1 nochmal anfange 😂😂 ➡️ 100000/5 ⭐ 😁❤️.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2020

Book-Hangover-Stimmung <3

0

AUTORIN
Lena Kiefer hat mir auch in Band 3 ein absolutes Leseerlebnis beschert, ihre Worte sind nach wie vor so fesselnd und die Stimmung lullt den Leser komplett ein. Es ging verhältnismäßig ruhig los, ...

AUTORIN
Lena Kiefer hat mir auch in Band 3 ein absolutes Leseerlebnis beschert, ihre Worte sind nach wie vor so fesselnd und die Stimmung lullt den Leser komplett ein. Es ging verhältnismäßig ruhig los, aber der Spannungsbogen ging steil bergauf und wieder fiel es mir schwer, dass Buch aus der Hand zu legen. Auch wenns es über 500 Seiten hat, hätte ich am liebsten genug Zeit gehabt, alles an einem Stück zu lesen. Ich finde das Schreibtalent von Lena Kiefer einfach außergewöhnlich, denn sie gestaltet die Charaktere und die Welt mit viel Leidenschaft, Liebe fürs Details und Kleinigkeiten mit denen sich der Leser identifizieren kann und lässt alles so einfach wirken. Es ist für mich unfassbar, dass die Reihe ihr Debüt gewesen ist, wenn die ersten Bücher schon so genial sind, können wir sicherlich noch viel von ihr erwarten!

EIN BUCH ...
... das mich restlos begeistert hat
... über das ich noch Tage später nachgedacht habe
... das sehr abwechslungsreich war
... von dem man sich kaum lösen konnte

GESTALTUNG
Optisch paat das Buch perfekt zur ganzen Reihe und durch die roten Töne für mich auch das schönste Buch. ch wiederhole zwar, was ich bei den anderen Bändern auch schon gesagt habe: aber ich persönliche liebe es, Charaktere / Gesichter auf dem Cover zu haben. Natürlich mache ich mir beim Lesen eigene Vorstellungen, aber ich mag den Gedankenanstoß den man durch eine solche Gestaltung bekommt. Außerdem wirkt durch den Blick, das Farbenspiel und den "Leuchteffekten" das Buch gleich etwas düsterer und versetzt den Leser schon in die passende Stimmung.

CHARAKTERE
Auch nach Band 3 muss ich sagen, dass die Charaktere mich einfach begeistern. Selbst Charaketere, die in in ihrer Rolle nicht leiden kann, sind grandios beschrieben, jeder hat seinen Raum in der Geschichte und über jeden erfährt man etwas persönliches und erlebt Kleinigkeiten die sie menschlich machen.
Nehmen wir zum Beispiel Knox, der in meinen Augen anfangs ein so toller Kerl war und den ich echt mochte, der aber einfach die falsche Seite (was ja auch Sache des Betrachters ist) gewählt hat, hat mich in jeder Szene überzeugt. Denn seine Entscheidungen waren irgendwie begründet und man erkennt die Blockaden, die verhindern, dass er den Blick über den Tellerrand heben kann. In Bezug auf Ophelia war er aber eigentlich immer menschlich und hat Herz bewiesen - das ist einfach permanet toll rübergebracht worden.

Es gibt aber auch viele Charaktere die sich so richtig in mein Herz geschlichen haben: z.B. Lucien, den ich anfangs aus Prinzip nicht mögen wollte hat mich so von sich überzeugt, mich oft mit seinen Sprüchen zum Lachen gebracht und mit seinem Herz und seiner Geschichte begeistert und nach und nach hat er sich zu meinem nächsten Bookboyfriend gemosert.
Auch Charaktere wie Jye und Dufort hatten geniale Rollen und haben mich total berührt. Auch im dritten Band gabe es, wie bei diesen Beiden, viele Charaktere die mehr Raum bekommen haben als zuvor und wir haben noch so viel mehr erfahren haben > so wurde man noch viel mehr ein Teil der Geschichte.

Um noch kurz zu Ophelia zu kommen: auch sie mochte ich mit jeder Seite, die ich gelesen habe, mehr. Es hat Spaß gemacht, ihre Entwicklung mitzuverfolgen und mit ihr den Kampf gegen sich selber, gegen die Welt, gegen ihre Feinde und gegen alles zu durchleben. Sie war dabei so authentisch und echt, sie hat schwerwiegende Fehler gemacht, steht oft davor an dem Druck kaputt zu gehen und kommt immer stärker wieder hervor. Ich liebe es einfach, dass sie nicht der perfekte Held ist, dadurch kann sich jeder Leser total gut in sie hineinzuversetzten.

MEIN(E) HIGHLIGHT(S)
Wie man oben vielleicht schon gemerkt hat, sind es die Charaktere, die mich besonders begeistern. Besonders geliebt habe ich aber auch das OmnI, die Geschichte um sie und was sie letztendlich alles verursacht hat ist einfach eine geniale Idee von Lena Kiefer gewesen. Außerdem finde es toll umgesetzt einer KI noch so viel Menschlichkeit einzuhauchen, dass es zwei, drei Momente gibt, bei denen man tatsächlich mit ihr mitfühlt. Genau das lässt die Leser nämlich das Ausmaß des Problems in der Trilogie viel besser verstehen, wodurch das Erlebnis und das Gefühl für alle Parteien so viel besser zu verstehen ist. Das Finale war ebenfalls ein absolutes Highlight und ich konnte bis zum Schluss nicht einschätzen ob es gut oder schlecht ausgeht und war am Ende demnach erstmal Baff!

GEDANKEN & FAZIT
Mich hat das Buch - und die gesamte Trilogie - einfach total begeistert! Es bietet einfach alles, was sich das Leserherz wünscht. Es werden so viele Emotionen hervorgerufen, Herzstillstandmomente geschaffen und solche denen man vor Überraschung kurz aufschreien muss. Es gibt einige tolle Neuigkeiten die dem Leser ein Lachen und ein Strahlen in die Augen schafft, und es gibt viele Momente, in denen am liebsten ins Buch hüpfen, und den Charakteren zur Hilfe eilen will. Wie gerne würde ich selber ein Schakal werden und zusammen mit Ophelia und Lucien die Revolution niederringen und die Drahtzieher hinter dem ganzen finden und stellen.
Als Leser ist man sich allerdings selber nie sicher, wem man eigentlich trauen kann, welche Infos korrekt sind und wo undichte Stellen in den eigenen Reihen sind. Oder welchem scheinbaren Feind man doch trauen kann.
Es gibt so viele aufregende Plot Twists die einen durchrütteln und einen so fesselnden Schreibstil, dass man selbst ohne die bösen Cliffhanger nach fast jedem Kapitel einfach immer weiter lesen muss.
Ich hab mich wirklich wie ein Teil der Geschichte gefühlt und nachdem ich das Buch beendet hatte war ich erstmal total sprachlos und wie platgefahren - im positiven Sinne - BOOK HANGOVER STIMMUNG! Ganz klar und ohne Diskussion 5+ von 5 Elfen 🧝🏼‍♀️🧝🏻‍♂️🧝🏻 und ein absolutes Highlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2020

Sehr guter Abschluss

0

Nach dem Ende des zweiten Teils war ich sehr froh, dass ich direkt weiterlesen konnte.

Auch der Abschluss der Reihe ist wieder unglaublich spannend und voller Action und konnte mich wieder bestens unterhalten.
Allerdings ...

Nach dem Ende des zweiten Teils war ich sehr froh, dass ich direkt weiterlesen konnte.

Auch der Abschluss der Reihe ist wieder unglaublich spannend und voller Action und konnte mich wieder bestens unterhalten.
Allerdings haben sich für mich zwischen der ganzen Action manchmal auch ein paar Längen eingeschlichen und ich habe mich von der Technik öfter mal ein wenig überfordert gefühlt, insbesondere was OmnI angeht.

Ich fand die Entwicklung, die Ophelia durchmacht sehr interessant und sehr gut dargestellt. Sie ist ein unglaublich interessanter Charakter. Insgesamt sind die Charaktere unglaublich vielschichtig mit jeder Menge Tiefe.

Die Ophelia Scale Reihe ist insgesamt definitiv ein Highlight und genau was ich vor einiger Zeit vermisst habe: eine richtig gute Dystopie.

Veröffentlicht am 12.06.2020

Tolles Ende

0

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Kann ihre Liebe dem Hass trotzen und den Tod besiegen?

Ophelia befindet sich nun endgültig zwischen den Fronten. Die regierungstreuen Anhänger ...

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Kann ihre Liebe dem Hass trotzen und den Tod besiegen?

Ophelia befindet sich nun endgültig zwischen den Fronten. Die regierungstreuen Anhänger der Abkehr von jeder Technologie und die Widerstandsgruppe ReVerse bekämpfen sich mit allen Mitteln. Letztere wird inzwischen vom mächtigsten Gegner der königlichen Familie angeführt. Als die Stimmung in der Bevölkerung umzuschlagen droht, muss der König alles auf eine Karte setzen. Und Ophelia muss sich entscheiden, was sie bereit ist zu opfern, wenn sie ihre große Liebe und ihr Land retten will.
Quelle: amazon.de

Meinung:

Endlich habe ich auch den dritten Teil der Reihe gelesen. Ich kann sagen, dass ich Band zwei am liebsten mochte, wobei dieses Buch auch richtig toll war. Was mich allerdings gestört hat war, dass das Ende ziemlich plötzlich kam. Man denkt, dass da noch so viel passieren wird, aber die Entscheidung wird in ein paar Seiten abgehandelt, dann kommt noch ein kurzes Kapitel und es ist aus. Hier hätte ich mir ein wenig mehr gewunschen, auch wenn das Buch dann vielleicht 50 Seiten länger gewesen wäre. Ansonsten haben mir die Gespräche mit der OmnI, aber auch die Liebesbeziehung zwischen Ophelia und Lucien sehr gut gefallen. Ophelias Familie kommt auch endlich wieder vor und das hat sie irgendwie geerdet, wie ich finde. Insgesamt ein gelungener Abschluss, aber nicht mein liebster Teil der Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere