Cover-Bild Ophelia Scale - Die Welt wird brennen
(142)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783570165423
Lena Kiefer

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen

Ausgezeichnet mit dem Lovelybooks Leserpreis 2019: Deutsches Debüt
Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass ...

Alle Bände der Ophelia Scale-Trilogie:
Ophelia Scale – Die Welt wird brennen
Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen
Ophelia Scale – Wie alles begann (Shortstory, nur als E-Book verfügbar)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2021

Ich bin einfach nur begeistert

0

Inhalt
Ophelia ist 18 Jahre und lebt in einer Welt, in der von dem amtierenden König jegliche Technologie verboten wurde. Für Ophelia ist damit eine Welt zusammengebrochen, da sie schon in jungen Jahren ...

Inhalt
Ophelia ist 18 Jahre und lebt in einer Welt, in der von dem amtierenden König jegliche Technologie verboten wurde. Für Ophelia ist damit eine Welt zusammengebrochen, da sie schon in jungen Jahren selbst gerne mit Technik zu tun gehabt und mit ihr arbeiten wollte. Daher ist sie nun Teil eines Widerstandes geworden, deren Ziel es ist, den König zu töten. Als dazu aufgerufen wurde, dass neue Leibwächter für den König gesucht werden, bewirbt sich Ophelia kurzerhand, um so als Spionin in das Schloss zu kommen. Womit sie allerdings nicht gerechnet hätte, ist, dass ihr die Liebe einen Strich durch die Rechnung zu machen droht...

Meine Meinung
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, ich bin einfach nur absolut begeistert und mitgerissen von dieser Geschichte. Das Buch hat mich so sehr gefesselt, dass ich es innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe.

Schon allein die Grundidee der Geschichte fand ich sehr interessant und abwechslungsreich. Ich war gespannt, auf die Umsetzung und herauszufinden, was für Gründe es für das Verbot gab. Anschließend war es einfach sehr spannend, Ophelia auf ihrem Weg zu begleiten und mehr über sie und ihre Hintergründe zu erfahren. Von Seite zu Seite nahm das Tempo dann zu, man tauchte immer mehr in die Welt der Zukunft ein, erfährt mehr über das ganze System und die Technologie zu dieser Zeit. Es wurde so unfassbar spannend und fesselnd, das Tempo zog immer wieder an, mit jeder unerwarteten Wendung oder Überraschung, die die Geschichte für einen parat hielt – bis zu einem richtig fiesen Cliffhanger am Ende.
Immer wieder dachte ich zwischendurch, dass ich überhaupt nicht mehr weiß, was ich nun denken soll und genauso, wurde ich letztlich auch zurückgelassen.
Neben diesen spannenden und temporeichen Elementen gab es natürlich auch etwas ruhigere Momente, die ebenfalls wichtig für die Geschichte waren und greifbar gemacht wurden.
Doch besonders toll fand ich einfach den Humor, den Ophelia mit in die Geschichte brachte. Nicht nur ihre Denkweise, sondern auch ihre Schlagfertigkeit haben mehrmals zum Schmunzeln eingeladen.

Ophelia ist eine fantastische Protagonistin. Sie bringt alles mit, was ich mir von einer Hauptfigur in diesem Genre nur wünschen kann. Sie ist tough, schlagfertig und hat noch etwas einzigartiges an sich, was ich an dieser Stelle aber nicht verraten möchte. Außerdem hat sie aber auch eine sehr emotionale Seite, die mich berühren konnte und mich auch wunderbar hat in sie einfühlen lassen.
Auch die Nebencharaktere fand ich sehr überzeugend, authentisch und lebendig.

Der Schreibstil hat mich genauso überzeugen können, wie die Geschichte selbst. Das Buch ließ sich einfach und flüssig lesen, sodass ich nicht nur wegen der spannenden Geschichte schnell voran gekommen bin. Die Gefühle und Emotionen wurden greifbar gemacht und haben mich auch emotional mitgerissen. Das Setting und die Atmosphäre fand ich ebenfalls einfach nur großartig. Diese Zukunftsvision fand ich sehr spannend und einzigartig und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es weitergehen wird. Die Atmosphäre war sehr spannungsgeladen hatte aber auch viele Emotionen inne, sodass ich richtig gut in die Geschichte eintauchen konnte.

Insgesamt einfach ein fantastischer Auftakt der Reihe, der ein absolutes Highlight für mich darstellt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Fantastische Dystopie die einen wirklich umhaut!

0

Was soll ich sagen... DIeses Buch hat mich einfach umgehauen!
Ophelia Scale ist der erste Band der Dystopischen TRilogie von Lena Kiefer. Die Reihe spielt in der Zukunft und sämtliche Technologie ist ...

Was soll ich sagen... DIeses Buch hat mich einfach umgehauen!
Ophelia Scale ist der erste Band der Dystopischen TRilogie von Lena Kiefer. Die Reihe spielt in der Zukunft und sämtliche Technologie ist vom König strengstens verboten worden. Ophelia liebte die Technik und kann sich mit diesem Verbot einfach nicht abfinden. In den Untergründen gibt es eine Widerstandsbewegung die gegen den König und das Technikverbot kämpft. Als die Chance besteht in den Geheimdienst des Königs aufgenommen zu werden erkennt Ophelia ihre Chance etwas zu unternehmen. SIe bewirbt sich für den Geheimdienst und wird ausgewählt an einem Auswahlverfahren teilzunehmen. Darauf vorbereitet ihm Geheimdienst aufgenommen zu werden und diesen zu unterwandern reist Ophelia in die Hauptstadt und versucht alles um dieses Auswahlverfahren erfolgreich zu bewältigen. Wir begleiten Ophelia während der Zeit des Auswahlverfahrens und wie sie versucht sich gegen die anderen Kandidaten durchzusetzen. Im Schloss lernt sie einen geheimnisvollen jungen Mann kennen der es ihr sofort angetan hat. Doch wie sie feststellen muss handelt es sich bei diesem Mann um den Bruder des Königs. Ophelias Welt steht nun Kopf und sie muss sich zwischen Liebe, Verrat und ihren Idealen entscheiden. Wird sie ihren Plan gegen den König vorzugehen fortsetzen oder wird die Liebe zu Lucien, dem Bruder des Königs, ihre Pläne durcheinander bringen?

DIeses Buch hat mich einfach komplett umgehauen! Es hat mich total begeistert womit ich absolut nicht gerechnet habe. Ich habe schon lange keine Dystopie mehr gelesen und auch die Idee das Technik gefährlich und komplett verboten ist fand ich sehr spannend. Es war etwas ganz neues was ich in der Art noch nie gelesen habe. Der Schreibstil von Lena Kiefer hat mir sehr gut gefallen. DIe Welt in der Opehlia lebt wurde toll beschrieben und man konnte sich super in die Geschichte einfinden. Auch die Gefühle und Handlungen der einzelnen Figuren konnte man zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen und wurden sehr gut beschrieben. Obwohl man sich eine Welt in der Technik verboten ist eigentlich nicht vorstellen kann, ist dies hier genau gegenteilig. Obwohl die Idee des Technikverbotes für einen selbst sehr abwegig ist so konnte man die Geschichte trotzdem sehr gut verstehen und nachvollziehen.
Das Cover ist prinzipiell sehr schön allerdings bin ich kein so großer Fan von Personen auf dem Cover. Daher hier ein ganz kleiner Abzug.
Das Buch war von Anfang bis Ende unheimlich spannend. Der Einstieg beginnt direkt sehr aufregend mit Opehlias Teilnahme zum Auswahlverfahren beim Geheimdienst. Auch während ihrer Abenteuer dort nimmt die Spannung nicht ab und es passieren viele spannende Dinge. Man stellt sich viele Fragen und hätte am liebsten alles sofort beantwortet. Besonders zum Ende hin steigt die Spannung noch einmal stark an. Das Buch endet mit einem wirklich miesen Cliffhanger und man kann überhaupt nicht anders als sofort mit Teil 2 weiterzulesen.

Ophelia war mir von Beginn an direkt sympathisch. Die Schwierigkeiten die sie hat sich in einer Welt ohne Technik zurechtzufinden kann man absolut nachvollziehen. Sie ist ein ganz normales Mädchen welches sich für ihre Interessen einsetzt und diese auch vertritt. Ihre Handlungen und Gefühle kann man zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen. Als ihr Auftrag komplizierter wird und sie sich in Lucien verliebt fiebert man regelrecht mit und weiß überhaupt nicht mehr wohin mit seinen Emotionen und Gefühlen die man beim Lesen entwickelt.
Lucien mochte ich ebenso gerne wie Ophelia. Ich habe mich direkt ein kleines bisschen in ihn verliebt und ihn sofort in mein Herz geschlossen. Zu Beginn weiß man noch nicht genau wer Lucien eigentlich ist. Schnell wird klar das er kein normaler Bürger dieses Landes sein kann sondern einen besonderen Hintergrund hat. Er ist der Bruder des Königs und damit genau derjenige mit dem Ophelia sich besser nicht einlassen bzw. dem sie nicht zu nahe kommen sollte. Da der König durch sein Verbot der Technologie als sehr radikal dargestellt wird, war ich sehr positiv überrascht wie sympathisch und bodenständig Lucien ist. Ich mochte ihn sofort und auch Opehlia ging es nicht anders. Ich bin schon sehr gespannt wie sich das Verhältnis zwischen Ophelia und Lucien weiterentwicklen wird und hoffe natürlich auf ein gutes Ende für die beiden.
Das Buch endet noch einmal mit einen großen Knall und lässt einen mit einem großen Cliffhanger zurück. Ich kann nur empfehlen direkt Teil 2 griffbereit zu haben.
Bei diesem Buch kann man sich in nichts sicher sein und es kommen ständig neue Wendungen in der Geschichte. Am Anfang denkt man es ist ganz klar wer hier gut oder böse ist. Im Laufe der Geschichte wird dieses Bild mehr als einmal komplett auf den Kopf gestellt und man weiß überhaupt nichts mehr. Dadruch möchte man einfach sofort weiterlesen und wissen was jetzt der Wahrheit entspricht.

Fazit:
Eine unglaublich spannende und tolle Dystopie! Die Geschichte ist eine ganz neue Idee und die hat mich sehr begeistert. Ich kann dieses Buch einfach nur jedem empfehlen. Ihr werdet auf keinen Fall enttäuscht


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2021

Grandioser Auftakt

0

In dem ersten Buch der Reihe lernen wir Ophelia Scale kennen. Sie lebt in einer Zukunft ohne Technologie. Denn die wurde vom König von Europa verboten. Und das ohne einen wirklichen Grund. Klingt unsinnig? ...

In dem ersten Buch der Reihe lernen wir Ophelia Scale kennen. Sie lebt in einer Zukunft ohne Technologie. Denn die wurde vom König von Europa verboten. Und das ohne einen wirklichen Grund. Klingt unsinnig? Das findet Ophelia auch. Deswegen entschließt sich gegen den König vorzugehen. Doch Ophelias Standpunkt gerät ins Wanken als sie der königlichen Familie, vor allem dem jüngeren Bruder des Königs und damit auch dem wirklichen Grund der "Abkehr" näher kommt.

Und ja es ist so interessant wie es klingt! Die Story finde ich mega und Lena Kiefers Schreibstil holt alles aus der Geschichte heraus. Ich liebe einfach wie sie schreit! Die Gefühle und Gedanken der Personen werden so gut beschrieben, dass man einfach nicht anders kann als mit ihnen mit zu fühlen. Und glaubt mir: Gefühle gibt es reichlich. Ob Wut, Selbstfindung, Identitätsverlust, Liebe oder Trauer, alles ist dabei.

Die Protagonisten habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ophelias Charakter finde ich einfach toll und in Lucien kann man sich ja nur verlieben. Ihre Handlungen waren für mich durch den tollen Schreibstil nachvollziehbar (mit so etwas habe ich ja des öfteren Probleme). Auch mit den technischen Details hatte ich keine wirklich großen Probleme, für mich war alles ausreichend verständlich.

Insgesamt einen mega Auftakt. Die Charaktere sind interessant, die Story macht lust auf mehr. Ich bin gespannt wie es weiter geht und kann dad Buch wirklich jedem ans Herz legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Rezension Ophelia Scale

0

Lena Kiefer hat mit "Ophelia Scale - Die Welt wird brennen" absolut überzeugt. Es war definitiv ein absolutes Highlight.

Die Welt, in der die Geschichte spielt, mochte ich sehr sehr gern, es ist ein Europa ...

Lena Kiefer hat mit "Ophelia Scale - Die Welt wird brennen" absolut überzeugt. Es war definitiv ein absolutes Highlight.

Die Welt, in der die Geschichte spielt, mochte ich sehr sehr gern, es ist ein Europa in der Zukunft, in der all der technische Fortschritt verboten wurde. Ophelia, deren Traum es war Ingenieurin zu werden, hat mit diesen Gesetzen zu hadern, weshalb sie sich einer Untergrundorganisation anschließt, die sie in ein Trainingsprogramm des Königs einschleust, wo sie als Spion informationen abgreifen soll.

Ophelia, aus deren Sicht das Buch geschrieben wurde, mag ich richtig richtig gern.☺️ Sie hat mir als Protagonistin ziemlich gut gefallen, da sie trotz ihrer Intelligenz sehr sehr menschlich gehandelt hat.

Gegen Ende hin, wurde es immer unklarer, welche Seite die "Gute" und welche die "Böse" ist, mit jedem neuen Detail hat sich diese Sicht gedreht. Letztendlich bin ich mir noch immer nicht sicher, welche Seite lügt. Zum Glück habe ich aber noch zwei Bände vor mir.

Alles in allem mochte ich das Buch wirklich unglaublich gern und bin ziemlich gespannt auf die Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2021

Ein spannender und fesselnder Auftakt mit tollen Charakteren

0

Was soll ich sagen außer nur Wow! Ophelia Scale hat mich absolut überzeugt und positiv überrascht. Der Schreibstil von Lena Kiefer und auch die Spannung im Buch sind so gut, sodass man gar nicht aufhören ...

Was soll ich sagen außer nur Wow! Ophelia Scale hat mich absolut überzeugt und positiv überrascht. Der Schreibstil von Lena Kiefer und auch die Spannung im Buch sind so gut, sodass man gar nicht aufhören konnte zu lesen. Es ist mitreißend und besonders. Man taucht in eine komplette andere Welt ein und beschäftigt sich mit Dingen, die man in seiner Fantasie gar nicht für möglich halten würde.

Das Setting ist sehr außergewöhnlich und man kann sich alles gut vorstellen. Es tauchen doch viele Begriffe auf, die einen anfangs etwas verwirren, aber mit der Zeit lernt man diese zu kennen und zu zuordnen.

Die Charaktere sind alle authentisch und sehr unterschiedlich. Vor allem gibt es so viele Lebensgeschichten, Erfahrungen und Meinungen, dass man das erstmal verarbeiten muss. Man selbst schwankt immer hin und her, welcher Seite man glauben soll oder nicht. Man leidet mit Ophelia mit und sieht wie sie immer mehr zwischen die Fronten gerät.

Ophelia ist eine intelligente, starke, selbstbewusste junge Frau. Sie ist treu, loyal und mutig. Sie darf ihre Berufung nicht ausüben und wird immer mehr zur Widerstandskämpferin, die keine Angst hat ein Risiko einzugehen. Ein Leben ohne Technologie und ihre große Liebe scheint für sie anfangs nicht möglich. Aber sie glaubt zu wissen was das Richtige ist und möchte dafür alles riskieren, aber mehr und mehr weiß sie nicht mehr was sie noch glauben und fühlen soll. Trotz aller Stärke ist sie auch emotional und vertraut ihren Gefühlen, was ihr manchmal in die Quere kommt.
Lucien begegnet Ophelia unverhofft, und stellt damit ihre Gefühle und auch ihre Überzeugungen in Frage. Er ist selbstbewusst und stark. Seine Meinung und Ansichten kommen nicht wirklich ganz zum Vorschein, was ihn geheimnisvoll macht. Aber in Band 2 werden sie mehr erläutert.

Es ist eine Geschichte, die einen tatsächlich auch zum Nachdenken bringt und einen Blick in eine besondere Zukunft vorzeigt. Es geht um Freundschaft, Liebe, Loyalität, Verrat, Gemeinschaft und dem Wunsch nach einer besseren Welt. Es ist spannend, mitreißend und bringt viele unerwartete Wendungen mit denen man absolut nicht rechnet.

Mehr möchte ich gar nicht verraten um nicht zu spoilern. Auf jeden Fall gibt es einen fiesen Cliffhanger der neugierig macht auf mehr. Für mich ein Highlight, ein tolle Dystopie mit absoluter Leseempfehlung!

5 + / 5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere