Schnell-eBook-Leserunde zu "Sterbende Seelen" von Leo Born

Der sechste Fall für Mara Billinsky
Cover-Bild Sterbende Seelen
Produktdarstellung
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leo Born (Autor)

Sterbende Seelen

Ein Mara-Billinsky-Thriller

Düster, detailreich und extrem spannend: Der sechste Fall für Deutschlands härteste Ermittlerin und ihr Team!

Frankfurt wird von einer brutalen Mordserie erschüttert, deren blutige Spuren Kommissarin Mara "Die Krähe" Billinsky bis nach Sizilien führen - mitten in ein grausames Netz aus Zwangsprostitution, Drogenhandel und düsterem Aberglauben. Maras einzige Chance, um an die Hintermänner dieser finsteren Organisation zu gelangen, ist die Prostituierte Joy. Doch Joy flieht vor ihren Peinigern - und wird zur lebenden Zielscheibe einer gnadenlosen Jagd durch die Mainmetropole .


"Autor Leo Born hat eine faszinierende Hauptfigur geschaffen. Wer es in Krimis gerne ein bisschen düster mag, ist hier genau richtig. Das können nicht nur die Skandinavier... (WDR2-Krimitipp zu "Blinde Rache")

"Thrillerunterhaltung de luxe! Absolute Leseempfehlung!." (Gina 1627)

"Leo Born zeichnet mit seinem packenden Schreibstil und seinen bildhaften Beschreibungen, die das Kopfkino beim Lesen auf Hochtouren laufen lassen, auch hier wieder ein düsteres und ungeschminktes Bild der Mainmetropole, bei dem er seine überzeugend gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten tief in die düsteren Ecken Frankfurts eintauchen lässt." (Ech68, Lesejury)

"Ein Thriller voller überraschender Wendungen und tiefen Emotionen." (Vivi_2084, Lesejury)

Bisher sind in der Reihe erschienen:

Blinde Rache

Lautlose Schreie

Brennende Narben

Blutige Gnade

Vergessene Gräber


eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!






Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.11.2021 - 05.12.2021
  2. Lesen 20.12.2021 - 26.12.2021
  3. Rezensieren 27.12.2021 - 09.01.2022

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde zu "Sterbende Seelen" von Leo Born und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Runde vom Autor Leo Born begleitet wird - stellt ihm gerne eure Fragen.

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb von einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 28.12.2021

Bereits Fan nach nur einem Buch aus dieser Reihe

5

Bereits das Cover als auch die Buchbeschreibung haben mich gecatched und Lust auf den Inhalt gemacht. Auch wenn ich zugegebenermaßen etwas kritisch bei deutschen Spielorten bin, fand ich es hier besonders ...

Bereits das Cover als auch die Buchbeschreibung haben mich gecatched und Lust auf den Inhalt gemacht. Auch wenn ich zugegebenermaßen etwas kritisch bei deutschen Spielorten bin, fand ich es hier besonders schön, einige Punkte in Frankfurt wiederzuerkennen und sich so noch besser in die Charaktere und die Szenen versetzen zu können. Für alle Weltenbummler spielt das Buch zudem ja auch an mehreren weiter entfernten Orten und bringt vor allem die Themen Nigerias mit nach Deutschland. Dass das Buch immer wieder zwischen Azukas damaliger Geschichte und der aktuellen Aufklärung des Falls durch Mara hin und her switched und am Ende verschmilzt, bis es eine gemeinsame Story ist, gefällt mir besonders gut. So bleibt es bis zum Schluss spannend. Auch wie im Endeffekt alles zusammenspielt ist bis zum Ende nicht ersichtlich und somit besonders zum mitfiebern geeignet. Ich habe hier schon einen weiteren Band aus der Mara-Billinsky-Reihe liegen und bin definitiv Fan geworden.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 28.12.2021

Schwarze Glühwürmchen leben in großer Gefahr!

5

"Sterbende Seelen" ist der 6. Band der Reihe um Mara Billinsky, genannt die Krähe, die in Frankfurt spielt. Auch in diesem Band geht es gleich wieder actionreich und spannend zur Sache. Zwei Männer werden ...

"Sterbende Seelen" ist der 6. Band der Reihe um Mara Billinsky, genannt die Krähe, die in Frankfurt spielt. Auch in diesem Band geht es gleich wieder actionreich und spannend zur Sache. Zwei Männer werden erschossen in einer einsamen Lagerhalle aufgefunden, kurz darauf ein anderer erstochen. In beiden Fällen tappt die Polizei erstmal im Dunklen. Hängen diese Morde mit einer neuen kriminellen Bande zusammen, die aus Nigeria stammt und mit Drogen und Prostitution in Frankfurt Geschäfte machen will?

Die eigenwillige Kommissarin Mara, die wieder mal durch mehrere Alleingänge auffällt, muss auch hier wieder einiges einstecken. Sie fliegt zu Recherche-Zwecken nach Sizilien und erfährt dort von Commissario Manzoni viel Schockierendes über die brutalen und menschenverachtenden Methoden, mit denen die jungen schwarzen Frauen gefügig gemacht werden. In separaten Kapiteln über "Mädchen, die auf Reisen gehen" wird der tragische Fall von Joy beschrieben. Da Maras Chef krankheitsbedingt länger ausfällt, ernennt er sie zu seiner Stellvertreterin, was bei ihren männlichen Kollegen erwartungsgemäß weniger gut ankommt. Nur ihr schüchterner, etwas ängstlicher Partner Kommissar Rosen, der meist vom Schreibtisch aus ermittelt, hält treu zu ihr.

Auch dieser düstere und beklemmende Fall hat mich wieder bis zur letzten Seite gefesselt und ich hoffe auf noch viele Fortsetzungen mit Mara.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 28.12.2021

Unmenschlich

6

Zum Inhalt:
Frankfurt wird von einer neuen Spezies im Bereich "organisiertes Verbrechen" heimgesucht: Nigerianer, die ihre aus der Heimat importierten Prostituierten in menschenverachtender Weise misshandeln. ...

Zum Inhalt:
Frankfurt wird von einer neuen Spezies im Bereich "organisiertes Verbrechen" heimgesucht: Nigerianer, die ihre aus der Heimat importierten Prostituierten in menschenverachtender Weise misshandeln. Als es Tote gibt findet Mara eine Spur nach Sizilien und versucht mit dem dort ermittelnden Beamten die Wege dieser afrikanischen Mafia zu durchkreuzen.

Mein Eindruck:
Der sechste Fall für Mara Billinsky - Abnutzungserscheinungen zeigt die unkonventionelle Ermittlerin mit dem Spitznamen "Krähe" jedoch keine. Wie gewohnt brutal - jedoch ohne Beschreibung von Grausamkeiten zum Selbstzweck - und mit dem ganz eigenen, schwarzen Humor überzeugt auch diese Geschichte mit gut ausgearbeiteten Charakteren und (das ist eher ungewohnt) anderen Schauplätzen als dem tristen Frankfurt. Born gönnt seinen Figuren eine Entwicklung, die einerseits erfreut, andererseits insbesondere bei Liebhabern der Reihe um Mara und ihren Best Buddy die Alarmglocken dröhnen lassen. Denn eins stellt der Autor mit vielerlei überraschenden Wendungen klar: Nix ist fix und wer eben noch lässig in den Sonnenuntergang reitet kann morgen schon im Leichenschauhaus liegen. Und obwohl auf der Seite der nigerianischen Prostituierten in dieser Geschichte noch am wenigstens gestorben wird, liegt der Fokus auf den Grausamkeiten, die diesen Frauen angetan werden und die Folgen, die für Geist und Seele daraus entstehen. Denn manchmal stirbt eine Seele, weil das Gegenüber nur eine menschliche Maske trägt, sich unter dieser Maske jedoch eine Bestie verbirgt.

Mein Fazit:
Gut geschrieben, schwer zu ertragen

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 27.12.2021

„Mädchen, die auf Reisen gehen“

6

Es läuft nicht so, wie sich Mara Billinsky das vorstellt. Ihr Vorgesetzter Hauptkommissar Rainer Klimmt wollte, dass Mara ihn vertritt, obwohl er wusste, dass das bei einigen Kollegen gar nicht gut ankommt. ...

Es läuft nicht so, wie sich Mara Billinsky das vorstellt. Ihr Vorgesetzter Hauptkommissar Rainer Klimmt wollte, dass Mara ihn vertritt, obwohl er wusste, dass das bei einigen Kollegen gar nicht gut ankommt. Außerdem ist sie an einer Sache dran, in der sie nicht wirklich weiterkommt. Doch als es dann Tote gibt, die brutal ermordet wurden, fliegt die „Krähe“ nach Sizilien, um sich mit ihrem italienischen Kollegen Domenico Manzoni auszutauschen. Trotzdem kommen Mara und ihr Team bei den Ermittlungen nicht wirklich von der Stelle. Erst als sie auf die Prostituierte Joy trifft, fallen die Dominosteine.
Dies ist bereits der sechste Band mit Mara Billinsky. Auch dieses Mal konnte mich der Autor Leo Born mit seinem packenden Schreibstil überzeugen. Dieser Thriller beginnt schon düster und brutal. Zwischendurch gibt es Einschübe, die unter die Haut gehen. Sie erzählen von den Leiden junger schwarzer Frauen, die zur Prostitution gezwungen werden.
Mara Billinsky fällt mit ihrem ungewöhnlichen Aussehen auf. Das hat ihr auch den Spitznamen „die Krähe“ eingebracht. Die Kollegen machen es ihr schwer, doch inzwischen hat sie sich zumindest Anerkennung verschafft, wenn auch nicht unbedingt Sympathien. Das kümmert sie jedoch nicht, denn sie ist eine Einzelgängerin. Doch mit ihrem Kollege Jan Rosen arbeitet sie gut zusammen, obwohl er so ganz anders ist. Hinter dem Schreibtisch ermittelt er erfolgreich, aber Tatorte bereiten ihm Probleme. Domenico Manzoni ist ein schwer zu durchschauender Mensch, der Mara einerseits sympathisch ist, da auch er ein Einzelkämpfer ist, andererseits ist sie ihm gegenüber misstrauisch.
Mara zieht ihre Ermittlungen durch, auch wenn sie damit Manchem auf die Füße tritt. Sie ist beharrlich und gibt nicht auf. Es dauert eine Weile, bis sie mit den Ermittlungen vorankommt und am Ende deckt sie ungeheure Abgründe auf.
Es ist ein Thriller, der sehr spannend, aber oft auch schwer zu ertragen ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 27.12.2021

spannend von vorne bis hinten

6

Auf meinem Wunschzettel standen schon lange die Krähen-Bücher von Leo Born. Ich habe also ohne Vorkenntnisse mit dem sechsten Teil als Quereinsteigerin begonnen und kann alle, denen es ähnlich geht, nur ...

Auf meinem Wunschzettel standen schon lange die Krähen-Bücher von Leo Born. Ich habe also ohne Vorkenntnisse mit dem sechsten Teil als Quereinsteigerin begonnen und kann alle, denen es ähnlich geht, nur ermutigen.
Man braucht keinen Teil vorher gelesen haben um die Handlung zu verstehen. Allerdings wird man im Anschluss direkt das Versäumnis nachholen wollen und sich Leo Borns Krähenreihe besorgen.

Nun aber zum Buch.
Das Cover ist auf jeden Fall der erste Schritt den Thriller im Buchladen in die Hand nehmen zu wollen. Schön düster, und die Krähe hat einen tollen wiedererkennungswert.
Mara Billinsky ist unsere Ermittlerin, die uns zusammen mit ihrem Kollegen Jan durch die Geschichte führt. Es wird aus der Sicht beider Ermittler abwechselnd geschildert, was mir wirklich gut gefallen hat.
Die eigentliche Geschichte jedoch ist wirklich tragisch und wie der Autor beschreibt, in Wirklichkeit noch viel schlimmer als hier im Buch.
Die Abartigkeiten der Meschen, die sich für ihre Neigungen immer tiefer in illegale und kaum vorstellbares führen lassen ist nicht einfach nur Meschnehandel- die Mädchen die entführt und missbraucht werden müssen durch die Hölle gehen und auf ein schnelles Ende ihrer Qualen hoffen. Denn ist ihnen ein Ende nicht gewährt, wird ihre gequälte Seele langsam dahinsiechen.
Für Geld wurde schon immer über das Leben anderer entschieden, doch in Zeiten wie diesen werden die Vorstellungen immer dunkler.

Mara Billinsky wird bis nach Sizilien reisen um diesen Dunklen Ring aus Menschenhandel und Folterein zu lösen.
Es ist keine leichte Kost!
Der Schreibstiel ist sehr spannend und ich habe das Buch fast in einem Rutsch gelesen.
Ich vergebe fünf von fünf Sternen und bin schon sehr auf die Vorgänger gespannt!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung