Schnell-eBook-Leserunde zu "Sterbende Seelen" von Leo Born

Der sechste Fall für Mara Billinsky
Cover-Bild Sterbende Seelen
Produktdarstellung
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leo Born (Autor)

Sterbende Seelen

Ein Mara-Billinsky-Thriller

Düster, detailreich und extrem spannend: Der sechste Fall für Deutschlands härteste Ermittlerin und ihr Team!

Frankfurt wird von einer brutalen Mordserie erschüttert, deren blutige Spuren Kommissarin Mara "Die Krähe" Billinsky bis nach Sizilien führen - mitten in ein grausames Netz aus Zwangsprostitution, Drogenhandel und düsterem Aberglauben. Maras einzige Chance, um an die Hintermänner dieser finsteren Organisation zu gelangen, ist die Prostituierte Joy. Doch Joy flieht vor ihren Peinigern - und wird zur lebenden Zielscheibe einer gnadenlosen Jagd durch die Mainmetropole .


"Autor Leo Born hat eine faszinierende Hauptfigur geschaffen. Wer es in Krimis gerne ein bisschen düster mag, ist hier genau richtig. Das können nicht nur die Skandinavier... (WDR2-Krimitipp zu "Blinde Rache")

"Thrillerunterhaltung de luxe! Absolute Leseempfehlung!." (Gina 1627)

"Leo Born zeichnet mit seinem packenden Schreibstil und seinen bildhaften Beschreibungen, die das Kopfkino beim Lesen auf Hochtouren laufen lassen, auch hier wieder ein düsteres und ungeschminktes Bild der Mainmetropole, bei dem er seine überzeugend gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten tief in die düsteren Ecken Frankfurts eintauchen lässt." (Ech68, Lesejury)

"Ein Thriller voller überraschender Wendungen und tiefen Emotionen." (Vivi_2084, Lesejury)

Bisher sind in der Reihe erschienen:

Blinde Rache

Lautlose Schreie

Brennende Narben

Blutige Gnade

Vergessene Gräber


eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!






Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.11.2021 - 05.12.2021
  2. Lesen 20.12.2021 - 26.12.2021
  3. Rezensieren 27.12.2021 - 09.01.2022

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde zu "Sterbende Seelen" von Leo Born und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass die Runde vom Autor Leo Born begleitet wird - stellt ihm gerne eure Fragen.

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb von einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.12.2021

Ermittlungen im Milieu

6

Das war mein erstes Buch von Leo Born und also auch der erste Fall mit Mara Billinsky. Anfangs war ich etwas irritiert von dem dunklen Titel und Cover, aber nach dem Lesen macht es Sinn und ist sogar sehr ...

Das war mein erstes Buch von Leo Born und also auch der erste Fall mit Mara Billinsky. Anfangs war ich etwas irritiert von dem dunklen Titel und Cover, aber nach dem Lesen macht es Sinn und ist sogar sehr passend für den Fall rund um Zwangsprostitution und Mord. Es hat nicht gestört, dass ich die vorherigen Fälle dieses Ermittlerteams nicht kannte, Vorwissen wird nicht vorausgesetzt. Gut gefallen hat mir der Perspektivwechsel zwischen Mara und ihrem Kollegen Jan, so war man immer bei den einzelnen Ermittlungssträngen dabei. Der Fall ist gut konstruiert und plausibel und beleuchtet ein Thema, das wenig präsent ist. Mir gefällt, wie es erzählt wird: in „Krimiverpackung“ die Situation der Zwangsprostituierten beschreiben; neutral erzählt und ohne sozialkritisch „erhobenen Zeigefinger“. Ich hatte Spaß beim Lesen und habe das Buch an zwei Tagen ausgelesen. Jetzt freue ich mich, dass ich mit den Vorgängerfällen aus der Reihe um Mara Billinsky noch ein langes Lesevergnügen vor mir habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 09.01.2022

Die Krähe macht einen Ausflug nach Sizilien

0

Das Cover mit der Krähe passt wieder gut zur Reihe im Mara. Auch der Buchtitel im auffallenden gelb macht deutlich, dass es wieder heftig wird.

Mara muss Ihren Chef vertreten, auch wenn Ihr dass zunächst ...

Das Cover mit der Krähe passt wieder gut zur Reihe im Mara. Auch der Buchtitel im auffallenden gelb macht deutlich, dass es wieder heftig wird.

Mara muss Ihren Chef vertreten, auch wenn Ihr dass zunächst gar nicht so gut gefällt und auch die Kollegen Probleme mit Ihrer Rolle als Chefin haben. Um die Ermittlungen um brutal ermordete Tote voranzutreiben fliegt Mara nach Sizilien zu einem Kollegen. Hier geht es mit den Ermittlungen aber auch nicht so schnell voran wie gedacht. und dann geht es auch schon wieder zurück. Hier trifft sie auf Joy und die Ereignisse passen zusammen.
Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und fesselnd. Insgesamt geht es teilweise ziemlich brutal zu,, besonders wenn man auch Hintergrundwissen über die Mädchen, die auf Reisen gehen und was sie bereits auf diesen Reisen durchmachen müssen erfährt.
Mara ist weiterhin eine Einzelgängerin, aber Ihre Arbeit wird zumindest teilweise anerkannt und besonders mit Jan Rosen arbeitet sie gerne zusammen, auch wenn er ganz anders als sie ist. Jan Rosen ist nicht ganz sicher, ob seine Arbeit das richtige für Ihn ist und er nicht lieber mehr Frauen helfen möchte, die aus schwierigen Situationen kommen. Er passt als Gegenpol zu Mara aber perfekt in die Reihe und hoffe, dass er Mara noch weiterhin begleiten wird.

Insgesamt war der Thriller mal wieder viel zu schnell vorbei und bin jetzt schon gespannt auf den nächsten Teil,

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 30.12.2021

Tatort Deutschland

5

Der neueste, somit 6. Ermittlungsfall für Mara Billinsky, -die Krähe-Ermittlerin in Frankfurt/Main.

Das Cover zeigt uns eine ausgewachsene, in einer "Anflug"-Bewegung dargestellte Krähe.
Der in neon-gelb ...

Der neueste, somit 6. Ermittlungsfall für Mara Billinsky, -die Krähe-Ermittlerin in Frankfurt/Main.

Das Cover zeigt uns eine ausgewachsene, in einer "Anflug"-Bewegung dargestellte Krähe.
Der in neon-gelb verfasste Titel, lässt erahnen, dass dieses Buch spannend sein kann.

Zum Inhalt:
Die gesamte Geschichte spielt hauptsächlich in Frankfurt/Deutschland.
Grausame Mord-Fälle, die ihren kriminellen Ursprung in Italien haben, beschäftigen nicht nur Mara, - die Krähe und ihr Team.
Auch Ermittler aus Sizilien versuchen fieberhaft, die Morde und Folter an jungen nigerianischen Frauen aufzuklären & die Täter zu stoppen.
Es offenbart sich bald ein Geflecht zwischen grausamen Prostitutionsringen & deren stabilen Verbindungen zu Politik sowie Polizei des Landes.
Diese Clans machen auch vor den Ermittlern nicht Halt. Die Europa-weite Täterjagd bringt Licht in diese Machenschaften. Aber es bleibt die Frage, ob man den Hintermännern habhaft werden kann. Wer wird diesen Kampf gewinnen?

Mein persönlicher Leseeindruck:
Ich war auf dieses Buchsehr gespannt. Von Leo Born hatte ich gehört, aber noch keines seiner Bücher gelesen.
Meine Neugier und Vorfreude wurde nicht enttäuscht. Schon nach wenigen Zeilen spielt sich die Geschichte in meinem Kopfkino ab.
Der Schreibstil ist mitreißend und entfacht einen regelrechten Sog.
Die verschiedenen Charaktere werden gut gezeichnet, auch wesentliche Geschehen in ihrer Vergangenheit, baut der Autor gekonnt in das Geschehen ein.
Somit ergibt sich für mich kein Nachteil, die anderen Bücher dieser Reihe vorab nicht gelesen zu haben.
Das Finale ist raffiniert konstruiert und die vielen Ermittlungsstränge gut miteinander verbunden.
Die gesamte Geschichte vermittelt Aspekte von denen ich schon einmal gehört hatte, welche mich durch diese Story, jedoch noch mehr über die Situation von Frauen in Zwangsprostitution, nachdenken ließ.

Zusammenfassung:

Ein spannender, nachdenklich stimmender Roman, der nicht im hohen Norden Europas spielt... Aber, nichts an Spannung oder Thrill vermissen lässt.

Fazit: Von mir eine sehr gute 4,5*Sterne-Leseempfehlung.

Verbesserungsvorschlag:
Da es sich hier um einen wirklich sehr guten Thriller handelt, sollte das Cover & die Buchgestaltung in Kreativität und Besonderheit, dem herausragenden Erzähl- & Schreibstil angepasst werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 08.01.2022

Der sechste Fall für die Krähe

1

Sterbende Seelen ist der sechste Fall für Mara Billinsky (die Krähe). Die Bände lassen sich sehr gut unabhängig voneinander lesen und verstehen.
Das Cover passt gut zur Reihe und lässt, durch die Krähe, ...

Sterbende Seelen ist der sechste Fall für Mara Billinsky (die Krähe). Die Bände lassen sich sehr gut unabhängig voneinander lesen und verstehen.
Das Cover passt gut zur Reihe und lässt, durch die Krähe, auf die Protagonistin schließen. Der Klappentext macht neugierig und baut Spannung auf. Insgesamt sehr gut gelungen und ansprechend gestaltet.
Innerhalb des Buches wird zwischen den Ermittlungen und Azukas Erfahrungen (ein Mädchen aus Nigeria) gewechselt. Die Kapitel aus Azukas Sicht gingen mir direkt unter die Haut. Aus ihrer Sichtweise des Opfers wird das Thema der Zwangsprostitution ein zentrales Element des Buches. Zudem wird durch den ausdrucksstarken Schreibstil Spannung aufgebaut. Die Cliffhanger am Ende der Abschnitte machen das Buch zu einem Pageturner.
Die Inhalte des Buches sind gut recherchiert und in einer Form aufbereitet die unter die Haut geht. Erschreckend detailliert und leider wahr.
Insgesamt hat mir der Krimi sehr gut gefallen. Die gelungenen Spannungsbögen in Kombination mit einer tollen Ermittlerin und gänsehautbereitenden Einblicken in die Welt des Opfers konnten mich überzeugen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 27.12.2021

Verhängnisvolle Reisen

6

Im Mittelpunkt des Romans „Sterbende Seelen“ von Leo Born stehen die „Mädchen, die auf Reisen gehen“. Klingt harmlos, ist es aber nicht.

Ganz im Gegenteil: Bei den „Reisen“ geht es um übelsten Menschenhandel. ...

Im Mittelpunkt des Romans „Sterbende Seelen“ von Leo Born stehen die „Mädchen, die auf Reisen gehen“. Klingt harmlos, ist es aber nicht.

Ganz im Gegenteil: Bei den „Reisen“ geht es um übelsten Menschenhandel. Junge Mädchen werden aus Nigeria nach Europa verschleppt und mit brutalsten Mitteln zur Prostitution gezwungen.
Und dann haben sie noch Glück gehabt, denn mit sexuellen Dienstleistungen geben sich viele der Kunden auf Dauer nicht zufrieden. Sie wollen und bekommen mehr. Viele der Mädchen werden auch körperlich verletzt, gefoltert, zuweilen sogar qualvoll getötet.

Die, die überleben, enden schließlich als sterbende Seelen, im Roman beispielhaft dargestellt anhand des Schicksals der jungen Nigerianerin Azuka, die in Frankfurt als „Joy“ ihren Peinigern ausgesetzt ist.

Vor diesem Hintergrund spielt der sechste Thriller um die exzentrische Frankfurter Ermittlerin Mara Billinsky und ihren zart besaiteten Partner Jan Rosen, denn längst haben die „Black Partys“ auch die Unterwelt der Main-Metropole erreicht.

Leo Born gewährt in seinem Roman tiefe Einblicke in eine menschenverachtende Szene übelster Art, und der Autor versichert: „Das ist keineswegs Fiktion, die Realität ist noch schlimmer.“

Mt ihrer unnachahmlichen Art und ihren berüchtigten Einzelgängen, versucht Mara Billinsky die Hintergründe der Szene aufzuhellen, jagt Zuhälter und Drahtzieher; übrigens ebenfalls sämtlich Nigerianer, die sich in Frankfurt zudem einen Bandenkrieg mit der italienischen Mafia liefern.

Dabei stößt Mara tief in einen Sumpf aus Korruption und Erpressung, der sich bis in die etablierte Bürgerschaft Frankfurts zieht; insbesondere Justiz und Polizei sind involviert.

In seinem sechsten Mara-Thriller gelingt es Leo Born erneut, einen hoch spannenden Roman rund um das Enfant terrible der Frankfurter Kripo vorzulegen. Auf 415 Seiten gibt es jede Menge Aktion, aber auch sehr viel ernsten Hintergrund.

Dieses Buch kann man empfehlen. Es lohnt sich

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Spannung