Cover-Bild The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission
(144)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 18.08.2020
  • ISBN: 9783499002656
Lyssa Kay Adams

The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission

Angela Koonen (Übersetzer)

Band 2 einer neuen, süchtig machenden Reihe über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen ...

Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört
einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.01.2021

Ich liebe es😍

0

•The Secret Book Club 2 - Lyssa Kay Adams•
Ich habe wirklich lange damit gewartet, den zweiten Band dieser Reihe zu lesen, und frage mich mittlerweile wirklich, warum. Denn die Geschichte von Mack und ...

•The Secret Book Club 2 - Lyssa Kay Adams•
Ich habe wirklich lange damit gewartet, den zweiten Band dieser Reihe zu lesen, und frage mich mittlerweile wirklich, warum. Denn die Geschichte von Mack und Liv hat mir unglaublich den Kopf verdreht. Von Seitw zu Seite habe ich diese Geschichte ein bisschen mehr geliebt!💚💙

Die Gestaltung des Covers ist zwar recht schlicht, aber ich mag sie nach wie vor sehr gerne. Außerdem passt die Gestaltung für mich total gut zum Secret Book Club. Für mich ist es zwar immer noch etwas gewöhnungsbedürftig, dass die Geschichte aus der Er-/Sie-Perspektive geschrieben ist, aber allgemein liebe ich den Schreibstil der Autorin sehr. Sie schreibt so emotional, flüssig, authentisch und voller Leben, dass man nur so durch die Seiten fliegt.

Liv war seit Langem mal wieder eine Protagonistin, mit der ich mich total gut identifizieren konnte, weswegen ich sie von Anfang sehr ins Herz geschlossen habe. Ich mochte ihre Schlagfertigkeit, ihren starken Willen, ihre Entschlossenheit und ihren Humor einfach total gerne. Bei Liv hatte ich nie das Gefühl, dass sie schwach oder orientierungslos ist, im Gegenteil, sie hat immer eine tolle Stärke ausgestrahlt. Manchmal war sie zwar etwas anstrengend, aber für mich war sie definitiv der beste Charakter im Buch. Ich muss sagen, dass ich von Mack von Anfang an einen völlig falschen Eindruck hatte. Irgendwie dachte ich, dass er voll der Aufreißer und Mistkerl wäre, aber da hat er mir vollkommen das Gegenteil bewiesen. Denn dieser Mann ist definitiv ein wahrer Bookboyfriend. Er kann süß, aufmerksam, zuvorkommend und einfach nur charmant sein. Er ist einer dieser Kerle „Harte Schale, weicher Kern“ und das mochte ich sehr an ihm. Er ist einfach anders als das, was das Buch einen am Anfang glauben lässt. Mein Herz jedenfalls hat er im Sturm erobert.

Die Männer aus dem Buchclub sind einfach genial! Ich kann das nur immer wieder sagen, weil die mich einfach so oft zum Lachen und Brüllen gebracht haben. Diese Gemeinschaft, die sie sich da aufgebaut haben, ist einfach nur cool, unterhaltsam und lustig. Wirklich eine richtige Bromance. Übrigens komme ich bis heute nicht drauf klar, dass der Russe doch einen Namen hat, hihi dieser Kerl hat mir ein paar Mal echt einen krassen Lachanfall beschert. Aber auch das Wiedersehen mit der lieben Thea sowie Gavin hat mich sehr gefreut, weil Thea doch immer noch genauso viel Feuer hat. Besonders mochte ich aber auch Rosie und Hobb, die beiden waren total süß zusammen. Dann mochte ich auch Alexis und Jessi sehr gerne, nur Royce konnte ich absolut nicht ab, genauso wenig wie Sam. Und ganz besonders in mein Herz geschlichen hat sich auch Noah, der hatte einfach so was Geheimnisvolles und Cooles an sich, das ich lieben musste!

Die Idee mit dem Buchclub fand ich bereits in Band 1 total cool und auch hier wurde ich wieder kein bisschen enttäuscht, viel mehr noch hat sich der gesamte Buchclub einfach total toll entwickelt und mir noch mehr gefallen als vorher. Es gab so viel zum Lachen, Kopfschütteln und Losbrüllen, dass ich manchmal gar nicht genau wusste, was ich fühlen sollte. Überhaupt war die Geschichte von Mack und Liv einfach mega und noch besser als die von Gavin und Thea. Allein die Umstände, unter denen Liv und Mack aufeinandergetroffen und sich später näher gekommen sind, haben mir sehr gefallen. Liv ist zusammen mit Mack, den Jungs sowie einigen anderen Charakteren für ein unglaublich wichtiges Thema eingetreten und hat einen unmöglichen Kerl zur Strecke gebracht. Ich fand, das alles so gut aufgebaut und überzeugend war und dem Leser so auch direkt die richtige Message vermittelt hat, gepaart mit ganz viel Humor und Liebe, um die Ernsthaftigkeit der Geschichte etwas aufzulockern. Überhaupt mochte ich diese Beziehung zwischen Mack und Liv total gerne. Ich meine, Enemies-To-Lovers ist doch immer irgendwie amüsant und hat auch bei dieser Geschichte sein Übriges getan. Das Knistern und die Abziehung waren so real zu spüren und die Liebe, die sich entwickelt hat, hat mir den Atem geraubt. Ich mochte jeden Moment, jede Berührung und jeden Kuss zwischen den beiden sehr gerne! Es hat einfach Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Und das Ende hat mein Herz schließlich endgültig schmelzen lassen und mich davor noch unglaublich glücklich gemacht, weil Liv und Mack sowie die anderen all das erreicht haben, was sie gehofft hatten und was dringend nötig war.

Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Mack und Liv definitiv 5 von 5 Sterne, weil mir das Buch einfach nur den Atem geraubt hat. Ich habe jede Seite geliebt und großen Spaß an der Geschichte gehabt, dass ich sie unbedingt jedem weiterempfehlen würde. Das ist ein Buch, das es mehr als wert ist, gelesen zu werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2020

Spannend und witzig

0

Die Geschichte von Mack nd Liv war sehr erfrischend, da die beiden echt zwei unterschiedliche Charaktere sind. Beide sind stark und direkt doch so sehr wie Mack die Gesellschaft von Frauen geniesst ...

Die Geschichte von Mack nd Liv war sehr erfrischend, da die beiden echt zwei unterschiedliche Charaktere sind. Beide sind stark und direkt doch so sehr wie Mack die Gesellschaft von Frauen geniesst und sich langsam aber sicher binden möchte , umsomehr hasst Liv Mânner und vertaut ihnen kaum. Das rührt von ihrer schweren Vergangenheit die man hier nâher kennenlernt. İn Band 1 mochte och sie kaum aber hier tat sie mir Leid, weil sie auch ihr Paket zu tragen hat. Durch einen Vorfall auf der Arbeit will sie sich râchen und Unterstützung bekommt. Er ist hilfreich und humorvoll bringt sie immer zum. Lachen und hat auch seine Dâmonen der Vergangheit, die wir hier nâher kennenlernen. Und dieser tolle. Buchclib ist auch wieder mit von der Partie. Aber für meinen Geschmack. Leider zu wenig. Liv und Mack kommen sich in ihren Ermittlungen nâher. Eine emotionale und tolle Story mit Humor. Eine klare Leseempfehlung🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2020

Lustig und romantisch. Ein toller zweiter Teil

0

Was soll ich groß sagen.

Die ersten Seiten und ich muss lachen. Der Besuch der Jungs in der Buchhandlung... Ein Brüller und großartiger Auftakt.

Das Buch ist ernster, die Thematik der sexuellen Belästigung ...

Was soll ich groß sagen.

Die ersten Seiten und ich muss lachen. Der Besuch der Jungs in der Buchhandlung... Ein Brüller und großartiger Auftakt.

Das Buch ist ernster, die Thematik der sexuellen Belästigung heikel. Und auch wenn vielleicht die nötige Tiefe fehlen mag, ist es unheimlich lustig, unterhaltsam und emotional erzählt.



Braden f*cking Mack 😍 muss ich mehr sagen. Ich liebe ihn, seine Art, seine Gedanken. Gibst den auch in echt?

Liv war mir, wie vielen anderen, im ersten Teil sehr unsympathisch, aber diese Meinung kann ich nach dem zweiten Band revidieren.

Mir gefällt die Entwicklung die Beide durchmachen. Miteinander und aneinander zu wachsen, sich selbst zu reflektieren und sein eigenes Verhalten in Frage zu stellen, ist für mich eine tolle Entwicklung.

Der zweite Band kann für mich nicht ganz an die Stimmung des ersten Bandes anknüpfen, aber er hat mich wunderbar unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.12.2020

Für alle Liebesromanleser*innen mit Humor

0

Auch der zweite Teil der Reihe steht dem ersten Teil in nichts nach. Die größte Stärke dieser Bchreihe - der Humor - sind genauso erhalten geblieben, sodass ich regelmäßig was zum Lachen hatte. Das liegt ...

Auch der zweite Teil der Reihe steht dem ersten Teil in nichts nach. Die größte Stärke dieser Bchreihe - der Humor - sind genauso erhalten geblieben, sodass ich regelmäßig was zum Lachen hatte. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass altbekannte Figuren wieder auftauchen.

Aber nicht nur der Witz und der Humor stehen im Vordergrund, sondern auch die großen Gefühle. Auch diese sind ein fester Bestandteil dieses Buches. Die Liebesgeschichte, die sich zwischen Mack und Liv entwickelt ist turbulent und intensiv. Ich finde die Art und Weise, wie die beiden miteinander agieren sehr angenehm und erwachsen.

Zuletzt möchte ich noch ansprechen, dass ich es super finde, dass solch ein Tabu-Thema wie sexuelle Belästigung bzw. Nötigung in dem Buch aufgegriffen wird und die Figuren sich dafür einsetzen, dass so etwas nicht toleriert wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.10.2020

Der geheime Buchclub geht in die nächste Runde

0

Inhalt:
Braden Mack ist ein knallharter Geschäftsmann – und heimlicher Fan von Liebesromanen. Zumindest als Teil des geheimen Buchclubs, dem er angehört. Die Männer des „Secret Bookclub“ lesen Romane und ...

Inhalt:
Braden Mack ist ein knallharter Geschäftsmann – und heimlicher Fan von Liebesromanen. Zumindest als Teil des geheimen Buchclubs, dem er angehört. Die Männer des „Secret Bookclub“ lesen Romane und diskutieren darüber, um Frauen und ihre Bedürfnisse besser verstehen zu können. Damit wurde schon so manche Ehe gerettet. Auch Braden Mack weiß in der Theorie, wie er mit Frauen umgehen muss, doch in der praktischen Umsetzung hapert es bei ihm noch. Allem voran bei Liv, der kratzbürstigen Schwägern seines Freundes Gavin. Denn Liv ist der Meinung, dass Liebesromane nichts als Zeitverschwendung und vollkommen nutzlos sind.
Dafür muss Liv sich mit anderen Problemen herumkämpfen: Sie verliert ihren Job, weil sie sich gegen die sexuelle Belästigung wehrt, die ihr Chef für Berufsrisiko hält. Mack bietet ihr seine Hilfe an, ihren widerlichen Ex-Chef zu ruinieren und kann so gleichzeitig sein theoretisch erworbenes Wissen auch im echten Leben anwenden.

Bewertung:
Teil 1 der Buchreihe hat mich absolut überzeugt und auch Teil 2 reiht sich in die Liste meiner Jahreshighlights ein! Vor allem in der Flut an New-Adult Büchern, die aktuell den Markt überschwemmen, sticht „The Secret Book Club“ definitiv heraus.
Braden Mack ist der klassische Playboy, bis er auf Liv trifft. Sie lässt sich nämlich nicht von Mack den Kopf verdrehen, sondern hält mit ihrer kratzbürstigen Art dagegen. Dennoch ist Liv tief in ihrem Inneren eine verletzliche Frau, die in Mack den Beschützerinstinkt hervorruft. In Kombination sind die beiden sehr explosiv und scheinen sich perfekt zu ergänzen.
Das Buch lässt sich super flüssig lesen und hat den Spannungsgrad eines Krimis, vor allem ab dem Zeitpunkt, ab dem Liv und Mack versuchen, ihren ehemaligen Chef zu ruinieren. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist dabei, dass der Buchclub in der Geschichte nicht mehr wirklich im Vordergrund steht, dennoch hat mich das Buch absolut überzeugt und ich kann es wirklich nur empfehlen!

Fazit:
Eine besondere Geschichte, die den Spannungscharakter eines Krimis hat und definitiv 5/5 Sterne verdient hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere