Cover-Bild DOORS ! - Blutfeld

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 01.10.2018
  • ISBN: 9783426523896
Markus Heitz

DOORS ! - Blutfeld

Roman
Ein neues, actiongeladenes Mystery-Abenteuer von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz

"DOORS" ist ein neues Buchkonzept von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz. In der kostenlosen Pilotfolge "DOORS - Der Beginn" kannst du die ersten 80 Seiten von "DOORS ! - Blutfeld", "DOORS ? - Kolonie" und "DOORS X - Dämmerung" kostenlos lesen.
Am Ende der Pilotfolge wirst du gemeinsam mit den Helden vor die Wahl gestellt: drei Türen, drei Bücher - durch welche Tür werdet ihr treten?
Greife zu dem DOORS-Band deiner Wahl und erfahre, was hinter den Symbolen steckt.

3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

Du hast dich für "DOORS ! - Blutfeld" entschieden? Dann beginnt dein Abenteuer hier.

Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.
Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts.
Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2020

Eine gelungene Story!

0

Kurzbeschreibung
zu
DOORS ! – Blutfeld

Eine vermisste Person und ein Spezialtrupp der nun die Qual der Wahl hat. Denn hinter einer Tür in einem verzwickten Höhlenlabyrinth mit jeder Menge Geheimnisse ...

Kurzbeschreibung
zu
DOORS ! – Blutfeld

Eine vermisste Person und ein Spezialtrupp der nun die Qual der Wahl hat. Denn hinter einer Tür in einem verzwickten Höhlenlabyrinth mit jeder Menge Geheimnisse lauert die ein oder andere Überraschung.

Hinter einer der Türen, für die sich der Trupp entscheidet sind sie mitten im Mittelalter des 9. Jahrunderts.
Dort angekommen erleben sie wie sie mitten im Krieg zweier Parteien sind, die von Frauen angeführt werden.
Eine gigantische Schlacht steht bevor und der Trupp muss schnellstens die verschwundene Anna-Lena finden und einen Weg zurück.

.
Mein erster Eindruck

Nachdem der erste Teil mich schon begeistern konnte, war ich gespannt auf diesen Band und wurde nicht enttäuscht.
Der Name Blutfeld passt hier sehr gut zum Inhalt.

.
Meine Meinung
zu
DOORS ! – Blutfeld

Eine Reise zurück in das Mittelalter.
An sich wäre das bestimmt interessant, aber im Falle von DOORS: Blutfeld ist es eher beängstigend, wenn man auf einem Schlachtfeld herauskommt dessen Name “Blutfeld” erst eine größere Bedeutung bekommt wenn man den Anblick der verstreuten Leichen sieht.

Hier nach den ersten Seiten der Intro, die in jedem Buch gleich ist und sich um die verschwundene Anna-Lena dreht, geht der Trupp durch eine Tür. Dort finden sie auch gleich den Pendant des verlorenen Ohrrings der Zielperson, nichtsahnend dass sie sich inmitten eines Krieges befinden, der auf seinen Höhepunkt zusteuert.

Im Mittelalter bekriegen sich zwei Kaiserinnen und inmitten dieser Kriegswirren versucht der Trupp Anna-Lena zu finden und unbeschadet den Rückweg anzutreten.
Dabei müssen sie sich nicht nur an ihre Umgebung anpassen, sondern versuchen mit den Gebräuchen und Sitten in der Zeit zurechtzukommen. Denn im Gegensatz zu den Geschichtsbüchern ist diese Vergangenheit keine Geschichte wie sie überliefert wurde.

.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

was wäre wenn ... Fantasy / Sci-Fi und alternative Realitäten

0

Für mich ist DOORS ! Blutfeld die zweite der drei möglichen Türen die man in diesem neuen Konzept einer Serie öffnen kann.


schon die für alle drei Bücher gleiche Einführung hat mir als Sci-Fi und Fantasy ...

Für mich ist DOORS ! Blutfeld die zweite der drei möglichen Türen die man in diesem neuen Konzept einer Serie öffnen kann.


schon die für alle drei Bücher gleiche Einführung hat mir als Sci-Fi und Fantasy Leser sehr gut gefallen da der Ausgangspunkt der Geschichten unsere Zeit, unsere Realität und unsere Erde ist … allerdings gibt es Geheimnisse die wohl besser nicht gelüftet werden sollten


es handelt sich nicht um eine klassische Fantasy Geschichte wie man sie von Markus Heitz vielleicht kennt und wenn man SCI-FI nicht mag dann könnte es schwierig werden denn natürlich ist die Story mit den mystischen Elementen, den geheimnisvollen Türen und Wesen und der alternativen Geschichte rund um ein alternatives Mittelalter in welchem die Frauen die Herrscher sind etwas auf das man sich einlassen muss.


und hier scheiden sich ja auch die Geister - mich persönlich hat die Geschichte gut unterhalten auch wenn es für mich zu wenig in die Tiefe ging und wir nur an der Oberfläche kratzen was dieses alternative Mittelalter angeht. Dieses Mal überleben mehr Teilnehmer der Expedition und es hat mich gefreut dass es diejenigen sind die ich sympathischer finde ... gut gefallen hat mir auch das Ende und der kurze Ausblick wie es spoiler darum keine Namensnennung ergangen ist der/die ja in einer anderen Zeit gelandet ist - hier hätte ich sehr gerne noch mehr erfahren / gelesen


Ich hätte es aber gut gefunden wenn die Ereignisse in der Gegenwart nicht auch so extrem unterschiedlich in den beiden Büchern wären sondern ähnlicher um doch einen roten Faden durch die Geschichte zu haben


ich bin schon auf die letzte Tür gespannt, darauf was sich dahinter verbirgt und wie stimmig die gesamte Trilogie dann ist

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.03.2020

Hmmmm...

0


Für mich war diese Buch das zweite von insgesamt drei Büchern.
🚪
Jedes Buch ist für sich alleine zu lesen.
🚪
Grundsätzlich hat mir die Geschichte gut gefallen.
Ich mag solche Bücher in denen Menschen ...


Für mich war diese Buch das zweite von insgesamt drei Büchern.
🚪
Jedes Buch ist für sich alleine zu lesen.
🚪
Grundsätzlich hat mir die Geschichte gut gefallen.
Ich mag solche Bücher in denen Menschen aus unserer Zeit in eine andere Zeit fallen.
Das hat mir bei

dianagabaldon und bei

michaelchrichton sehr gut gefallen.
Hier in dieser viel kürzeren Geschichte kann man kurz ins Mittelalter abtauchen.
Parallel verläuft eine Handlung im Hier und Jetzt.
🚪
Ich bin diesmal leider nicht so begeistert wie bei der ersten Geschichte.
Denn... der Ausflug ins Mittelalter war mir zu kurz.
... die Geschichte im hier und jetzt verwirrte mich teilweise
... die Hoffnung, dass alle Unklarheiten durch das Lesen aller drei Bücher aufgeklärt werden, habe ich verloren.
🚪
Bin da wohl mit falschen Erwartungen in das Buch gestartet.
🚪
Trotzdem werde ich das dritte und letzte Buch lesen und davon berichten. Vielleicht ist das Gesamtwerk dann für mich wieder stimmig.
🚪

  • Cover
Veröffentlicht am 28.02.2020

Reise in eine mysteriöse Welt

0

In diesen drei Büchern entscheidest du dich immer für eine andere Tür, die dich in eine andere Zeit und Welt bringt.... also welche wählst du?

Die ersten 80 Seiten aller drei Teile sind identisch und ...

In diesen drei Büchern entscheidest du dich immer für eine andere Tür, die dich in eine andere Zeit und Welt bringt.... also welche wählst du?

Die ersten 80 Seiten aller drei Teile sind identisch und beschreiben die Zusammenkunft der Gruppe, die für Walter van Dam seine Tochter Anna-Lena finden sollen. Diese befindet sich in einem unterirdischen Labyrinth, in der es mehrere Türen geben soll. Daher ist die Truppe dementsprechend aufgestellt, aus Freeclimbern, Personenschützer und Professoren. Die bunte Gruppe macht sich also auf die Suche und findet sich schon bald in einer anderen Welt wieder.

Meine Meinung:
Zunächst finde ich die Idee, drei unterschiedliche Bücher mit anderen Szenarien sehr interessant und man in jedem Teil eine andere Geschichte erlebt. Zudem lernt man in jedem Teil etwas anderes über die Charaktere und es lohnt sich auf jeden Fall auch die anderen Teile zu lesen, um einen gesamten Überblick über die gesamte Geschichte zu haben.

Der Schreibstil von Markus Heitz ist sehr angenehm, spannend und sehr detailreich. Im Vergleich nicht immer so schnell zu lesen, aber das stört nicht wirklich. Die Beschreibungen sind sehr genau und lebhaft und man kann sich alles gut vorstellen.

In diesem Teil landet die Gruppe in einer veränderten Welt im Jahre 841, nachdem sie durch die Tür mit dem ! gegangen sind. Sie landen direkt neben einem Massaker, dass sich kurz zuvor zugetragen hat. Zudem steht ein großer Krieg zwischen zwei verfeindeten Familien an und die Gruppe gerät direkt in diesen Konflikt. Sie müssen vermitteln, kämpfen und eine sehr lange Reise auf sich nehmen, um wieder aus dieser Welt zu entkommen.
Der einzige Negativpunkt in der Handlung, finde ich, sind die vielen Namen und Verwandschaften, die vorherrschen. Es ist teilweise viel zu unübersichtlich, um wen es genau geht und wer wie zusammengehört. Das hätte man deutlich besser lösen können, besonders da das Buch doch recht kurz ist und man schnell durch die Geschichte durch ist.

Die Charakter sind alle sehr unterschiedlich und fügen sich zu einer ungewöhnlichen Truppe zusammen. Jeder hat seine eigenen Geheimnisse und Gründe an dieser Unternehmung teilzunehmen. Alle sehr nahbar und verständnisvoll dargestellt.

Markus Heitz schafft mit diesem Buch eine Tür in eine andere, spannende, interessante und außergewöhnliche Welt, die anders ist, als man sie kennt.
Ich mag das Konzept mit den unterschiedlichen Türen und den unterschiedlichen Welten. In jedem Teil erfährt man unterschiedliche Dinge und das macht es spannend auch die anderen Teile zu lesen.
Einziger Kritikpunkt ist der doch recht hohe Preis, für ein vergleichsweise dünnes Buch. Da bekommt man für den Preis deutlich mehr Inhalt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

Interessantes Setting

0

Der Einstieg in das Setting ist mir leicht gefallen, der Stil des Autors ist flüssig und ich konnte die Geschichte relativ schnell weglesen. Am Anfang hatte ich ein bisschen Probleme, die Charaktere auseinander ...

Der Einstieg in das Setting ist mir leicht gefallen, der Stil des Autors ist flüssig und ich konnte die Geschichte relativ schnell weglesen. Am Anfang hatte ich ein bisschen Probleme, die Charaktere auseinander zu halten, aber dank der Steckbriefe im Buch hat sich das auch gelegt. Insgesamt mochte ich die Mischung aus den verschiedenen Personen, auch wenn sie mir noch etwas blass geblieben sind und ich zur Vergangenheit des ein oder anderen noch ein paar Fragen habe. Vielleicht klären die sich noch in den anderen Bänden.

Die Handlung an sich fand ich spannend - zum einen das mit den Türen und zum anderen die veränderte Historie im 9. Jahrhundert. Allerdings konnte sie mich auch nicht komplett überzeugen - den Teil im 9. Jahrhundert fand ich wirklich gut gelöst und stimmig; aber den in der Gegenwart empfand ich als zu schnell. Da löste sich alles von alleine auf und mir hat irgendwie ein bisschen der Zusammenhang gefehlt. Mit gerade mal 318 Seiten ist das Buch auch nicht gerade dick, da hätten durchaus noch ein paar mehr Seiten sein können. Außerdem muss ich gestehen, dass es mir insgesamt zu viele Gemetzel waren. Dennoch hat mir das Buch gefallen und ich war neugierig auf die anderen Geschichten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere