Cover-Bild Schweige still

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 27.12.2019
  • ISBN: 9783442315055
Michael Robotham

Schweige still

Cyrus Haven 1 - Psychothriller
Kristian Lutze (Übersetzer)

Seine Kindheit birgt ein schweres Trauma, sein Leben hat er dem Kampf gegen das Verbrechen gewidmet: Der Psychologe Cyrus Haven berät die Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Während er einen brutalen Mordfall untersucht, lernt Cyrus Evie Cormac kennen. Evie, die als Kind aus den Fängen eines Entführers gerettet wurde, ist zu einer hochintelligenten, aber unberechenbaren jungen Frau herangewachsen. Und verfügt über ein untrügliches Gespür dafür, wenn jemand lügt. Als Cyrus‘ Ermittlungen sich zuspitzen, bringt sie damit nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2020

Gelungener Anfang, danach hat sich die ganze Geschichte ziemlich in die Länge gezogen!

0

Das Cover alleine hätte in der Buchhandlung eher nicht meine Aufmerksamkeit erregen können, doch die kurze Inhaltsangabe und nicht zuletzt der Bekanntheitsgrad des Autors haben mich neugierig auf diesen ...

Das Cover alleine hätte in der Buchhandlung eher nicht meine Aufmerksamkeit erregen können, doch die kurze Inhaltsangabe und nicht zuletzt der Bekanntheitsgrad des Autors haben mich neugierig auf diesen Psychothriller gemacht.

Hier muss ich glaube ich zunächst erwähnen, dass ich bis dato noch kein Werk von Robotham gelesen habe, dieser Auftakt rund um den Psychologen Cyrus Haven war für mich quasi eine völlig neue Erfahrung. Ein bisschen irritiert bin ich darüber, dass es sich bei diesem Buch um einen Psychothriller handeln soll, meiner Meinung nach handelt es sich eher um einen Krimi.

Der Schreibstil von Robotham ist locker und leicht verständlich, ich war ziemlich schnell mittendrin im Geschehen und gerade die ersten Seiten haben mir unheimlich gut gefallen. Doch plötzlich, von einer Seite auf die andere, hat mich die Leselust verlassen und ich hatte zum ersten Mal eine "Leseblockade". Den Grund hierfür kann ich gar nicht so richtig benennen. Vielleicht lag es daran, dass die Geschichte sich nach dem interessanten und spannenden Einstieg dann doch ziemlich gezogen hat, vielleicht lag es aber auch daran, dass ich einfach nicht so richtig in der Stimmung für Bücher war. Möglicherweise war es aber auch die Mischung aus beiden Komponenten. Grundsätzlich kenne ich sowas nicht von mir, ich lese schon so viele Jahre und in jeder freien Minute, deshalb kann ich es mir auch nur so wie eben geschildert erklären.

Nachdem ich meine Blockade dann irgendwann endlich bezwungen habe, hat Robotham´s Geschichte dann gegen Ende des Buches wieder etwas an Fahrt aufgenommen. Es gibt viele Geheimisse, die eine oder andere unvorhergesehene Wendung und letzten Endes auch eine glaubwürdige Auflösung des ganzen Spektakels.

Die Hauptprotagonisten Haven und ganz besonders Evie habe ich ziemlich ins Herz geschlossen. Evie ist ehrlich gesagt auch das einzige und vor allem das ausschlaggegene Kriterium, warum ich das nächste Buch dieser Reihe überhaupt lesen wollen würde. Ihre ganz persönliche Geschichte, die sowohl spannend als auch rätselhaft ist, hat mich irgendwie mehr interessiert als das komplette Buch und als der Fall, den es zu lösen galt. Evie´s Vergangenheit wirft ganz viele Fragen auf, die am Ende der Geschichte natürlich nicht geklärt sind.

Alles in allem habe ich mich selten so schwer an der Rezension eines Buches getan. Nach vielen Überlegungen habe ich mich dazu entschlossen, diesem Buch hier 3 Sterne zu vergeben. Eine Leseempfehlung kann ich auch nur hinsichtlich Evie´s Geschichte aussprechen. Richtig überzeugen konnte mich dieser Auftakt leider nicht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2020

Konnte mich leider nicht überzeugen!

0

Cyrus Haven ist ein Psychologe und hilft der Polizei bei der Aufklärung von Morden. Sein neuester Fall dreht sich um die Ermordung der 15jährigen Jodie, die eine begnadete Eiskunstläuferin war. Scheinbar ...

Cyrus Haven ist ein Psychologe und hilft der Polizei bei der Aufklärung von Morden. Sein neuester Fall dreht sich um die Ermordung der 15jährigen Jodie, die eine begnadete Eiskunstläuferin war. Scheinbar wird der Täter schnell gefasst, doch Cyrus zweifelt daran, dass er der wirkliche Täter ist. Parallel dazu nimmt er Evie bei sich auf. Sie hat die letzten Jahre in einem Heim verbracht und eine schlimme Vergangenheit hinter sich. Sie hat jedoch die Fähigkeit, bei jedem Menschen sofort erkennen zu können, ob er lügt.

Ich habe vorher noch kein Buch von Michael Robotham gelesen und hatte hohe Erwartungen an das Buch. Meine Erwartungen wurden aber leider nicht erfüllt. Das erste Drittel war ein bisschen spannend, doch diese Spannung konnte im mittleren Teil für mich leider nicht gesteigert werden. Zum Ende hin kam noch ein bisschen Spannung auf und es gab eine überraschende Auflösung des Falls am Ende. Insgesamt kam mir das Buch mehr wie ein Krimi als wie ein Thriller vor, was für mich an der fehlenden Spannung lag. Der Schreibstil an sich war angenehm und kurzweilig zu lesen. Evie und Cyrus wurden gut beschrieben, so richtig warm wurde ich allerdings mit beiden Charakteren nicht. Das Buch war zwar nicht schlecht, konnte mich aber leider nicht so fesseln, wie ich es mir gewünscht hätte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2020

Guter Einstieg in die neue Reihe!

0

Der Psychologe Cyrus Haven erlitt als Kind ein schwers Trauma, wo er noch heute dran zu knabbern hat. Nun hilft er der Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen und investiert nun seine Zeit dafür. ...

Der Psychologe Cyrus Haven erlitt als Kind ein schwers Trauma, wo er noch heute dran zu knabbern hat. Nun hilft er der Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen und investiert nun seine Zeit dafür. Dabei lernt er bei einem neuen Fall Evie Cormac kennen, die nicht wie jede andere zu sein scheint. Sie ist wuchs nach den Fängen eines Entführers zu einer intelligenten Frau auf, die ganz leicht erkennt, wenn jemand lügt.

Ich habe mich total auf die neue Reihe von Michael Robotham gefreut, denn wer kennt nicht seine Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz - Reihe, die mir bis jetzt, sehr gut gefallen hat.
Das Cover hat der Verlag sehr gut getroffen, passend zum Inhalt harmonieren die Farben, finde ich super.
Aber auch der Schreibstil ist gut, wie wir bereits kennen, die kurzen Sätze sind schnell lesbar, es ist detailreich und gut geschrieben, im gesamten lässt sich dadurch der Thriller auf ein gutes Thempo lesen.Das Buch hat einige Wendungen, wodurch die Spannung erhalten bleibt und ,an Spaß beim lesen hat.
Die Charaktere gefallen mir auch hier sehr gut, der Psychologe Cyrus ist geheimnisvoll und unglaublich interessant, durch seine Vergangenheit musste ich aufhorchen und hat Ihn realer gemacht. Aber auch Evie Comac ist eine gut dargestellte Protagonistin, die die Story größer und spannender macht, dadurch dass auch Sie eine erschreckende Vergangenheit hinter sich hat.

Fazit:
Ein sehr guter, gelungener auftakt einer neuen Reihe, mit guten Charakteren, die spannend und interessant, sowie realistisch sind. Ich hoffe, dass wir nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten werden müssen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2020

Sehr guter Autakt einer neuen Reihe

0


INHALT:
Cyrus Haven ist Psychologe und hilft der Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Er erlitt in seiner Kindheit ein schweres Trauma und hat sein Leben nun der Bekämpfung von Verbrechen ...


INHALT:
Cyrus Haven ist Psychologe und hilft der Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Er erlitt in seiner Kindheit ein schweres Trauma und hat sein Leben nun der Bekämpfung von Verbrechen gewidmet. Gerade untersucht er einen sehr brutalen Mordfall, als er Evie Cormac kennenlernt. Sie wurde als Kind aus den Fängen eines Entführers befreit und ist jetzt zu einer jungen Frau herangewachsen, die hochintelligent, aber auch unberechenbar ist. Zudem verfügt sie über ein untrügliches Gespür dafür, wenn jemand lügt. Und damit bringt sie nicht nur Cyrus sondern auch dich selbst in große Gefahr.
MEINE MEINUNG:
Der erste Teil einer neuen Reihe und mit einem neuen Ermittler. Ich war sehr gespannt, auch weil ich die Reihe um den Ermittler Joe O'Laughlin sehr mag. Und ich kann sagen, auch hier bin ich sehr begeistert. Die Vergangenheit von Cyus klingt sehr geheimnisvoll, sein Beruf ist wahnsinnig interessant und somit wurde mein Interesse geweckt. Auch die zweite Protagonistin Evie birgt sehr viele Geheimnisse und beides zusammen, wurde genial vom Autor umgesetzt. Der Schreibstil lasst sich super flussig lesen. Wir haen hier oftmals kurze, knackige Sätze, die gleich zum Punkt kommen und somit hat der Thriller auf den gesamten Seiten sehr viel Tempo. Auch die recht kurz gehaltenen Kapitel unterstützen das. Der Fall an sich ist sehr interessant und durch viele überraschende Wendungen wurde es an keiner Stelle langatmig. Auch die Charaktere der Protagonisten sind sehr gut gewählt. Jeder hat seine Geheimnisse, es wird nicht zuviel verraten und somit ist man bis zum Ende hin gespannt.
FAZIT:
Gut gewählte Charaktere, ein interessanter Fall und viele Geheimnisse. Ein super Auftakt einer neuen Reihe und wieder mit dem unverwechselbbaren und tollen Schreibstil vom Autor.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2020

Traumatische Vergangenheit

0

Schweige Still von Michael Robotham
Ein Psychothriller mit 506 Seiten und 72 Kapiteln

Zum Inhalt:
Der Autor hat mit seinem Psychothriller "Schweige Still" eine neue Reihe gestartet. Es handelt sich um ...

Schweige Still von Michael Robotham
Ein Psychothriller mit 506 Seiten und 72 Kapiteln

Zum Inhalt:
Der Autor hat mit seinem Psychothriller "Schweige Still" eine neue Reihe gestartet. Es handelt sich um den Polizeipsychologen Cyrus Haven.
Durch einen grausamen Mord hat er als Kind seine Familie verloren und lebt jetzt im Haus seiner Großeltern. Er hat sich für den Deinst der Verbrechensbekämpfung ausbilden lassen und berät nun die Polizei bei der Aufklärung von Gewaltdelikten.

Das Buch erzählt zwei Handlungsstränge.
Das Schicksal von Evies, die als Mündel im Heim lebt. Sie ist sehr intelligent, aber ohne Schulabschluß und wie sie in die Fänge des Entführers gelangte, ist ungeklärt.
Ihr Zusammentreffen mit Cyrus und der Umgang der Beiden, macht das Buch interessant.
Zum Zweiten gibt es den Mord an der 15-jährigen Jodie. Da tritt die Spannung für den Kreis der Verdächtigen und deren Motive bei den Ermittlungen deutlich hervor und Cyrus wird um Hilfe gebeten. Somit agiert er als Bindeglied zwischen beiden Mädchen. Für Cyrus Haven nicht so einfach...

Fazit:
Der Autor hat einen interessanten Thriller geschrieben. Er beweist ein großes Einfühlungsvermögen, das er seinen Lesern bestens vermitteln kann.
Daher eine unbedingte Leseempfehlung meinerseits und 5* für die Bewertung des Psychothrillers!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere