Cover-Bild Unendlich funkenhell
(14)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 21.09.2020
  • ISBN: 9783764171049
Michelle Schrenk

Unendlich funkenhell

Du und ich durch alle Zeiten
Auf der Londoner Tower Bridge stößt die 17-jährige Amy mit einem schwarzhaarigen Jungen zusammen. Er kommt ihr vage bekannt vor und übt eine seltsame Anziehungskraft auf sie aus, scheint sie aber nicht zu kennen. Doch Amy sieht plötzlich Bilder von einem Liebespaar vor sich, das von Verfolgern gejagt von der Brücke springt. Ihre Neugierde ist geweckt. Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf die Legende von der Blume des Lebens und ist augenblicklich fasziniert. Als Amy ihrem sympathischen Mitschüler Nathan davon erzählt, warnt er sie jedoch eindringlich vor dem schwarzhaarigen Jungen. Bringt Amy sich in Gefahr, wenn sie in der Vergangenheit herumstochert?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2020

Sehr geheimnisvoll

0

Eine sehr geheimnisvolle Geschichte über ein Mädchen namens Amy, die versucht hinter das Geheimnis der Bilder zu kommen, die immer wieder wie aus dem Nichts vor ihrem inneren Auge auftauchen.
Nachdem ...

Eine sehr geheimnisvolle Geschichte über ein Mädchen namens Amy, die versucht hinter das Geheimnis der Bilder zu kommen, die immer wieder wie aus dem Nichts vor ihrem inneren Auge auftauchen.
Nachdem sie stärker und intensiver werden, seit sie auf Louis traf, beschließt sie, der Sache nachzugehen und wird in eine alte Familienlegende hineingezogen, wo nichts so ist wie es scheint.

Die Geschichte bleibt spannend und geheimnisvoll bis zum Schluss. Man rätselt mit, vermutet die nächsten Schritte, wird aber genauso oft überrascht und es passiert etwas Unvorhergesehenes. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich wissen wollte, wie es für Amy, Louis und Nathan ausgeht und was sich hinter der Legende verbirgt.
Besonders die Chemie zwischen Louis und Amy hat mir sehr gut gefallen, genauso wie die Szenen in den Bildern, die Amy sieht und die die Vergangenheit ihrer Vorfahrinnen zeigen. Gerade in diesen Szenen war die Wortwahl und die Beschreibung der Situation sehr gut gelungen und man konnte sich alles sehr bildhaft vorstellen!

Das Ende war für meinen Geschmack etwas zu voreilig. Ich habe bis kurz vor Schluss damit gerechnet, dass niemals alles in diesem Buch aufgedeckt werden kann und es einen zweiten Teil geben muss, weshalb es mich überrascht hat, dass zum Schluss alles Knall auf Fall aufgelöst wurde, aber ich denke das ist Geschmackssache.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen und vor allem auch für jüngere Leser geeignet. Die bildhafte Sprache war sehr gelungen und auch die Charaktere waren authentisch beschrieben - man konnte sich sehr gut hineinversetzen.
Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, waren die Unterhaltungen zwischen den einzelnen Personen. Oft klangen sie gestellt und wirkten nicht so, als würde jemand wirklich solche Worte benutzen, vor allem keine Jugendlichen.

Alles in allem überwiegen eindeutig die schönen Aspekte dieses Buches und ich hätte mich wirklich sehr gefreut, wenn es einen zweiten Teil geben würde. Aber was nicht ist, kann ja noch werden ;)

Vielen Dank liebe Michelle Schrenk für dieses Buch und die Geschichte von Amy und Louis!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Zeitlose Liebe mit einer geheimnisvollen Vergangenheit

0

Unendlich traurig habe ich das neue Buch von Michelle Schrenk, nach dem Lesen der letzten Zeile, zuklappen müssen. Vermutlich habe ich das Buch zu schnell gelesen, weil bereits die ersten Geheimnispuzzleteile ...

Unendlich traurig habe ich das neue Buch von Michelle Schrenk, nach dem Lesen der letzten Zeile, zuklappen müssen. Vermutlich habe ich das Buch zu schnell gelesen, weil bereits die ersten Geheimnispuzzleteile am Anfang meine Neugierde und den dazugehörigen Lesedurst entfacht hatten. Wie das so ist mit fesselnden Geschichten, bleibt man als Leser anschließend mit einem traurigen Gefühl zurück, weil man nicht weiß, wann man erneut auf einen ähnlichen Buchschatz treffen wird. Abschiedsschmerz.

Hoffnungsvoll verträumte Zitate habe ich in „Unendlich Funkenhell“ entdecken dürfen, wie zum Beispiel auf Seite 202: „Die Sterne funkeln über mir und spenden irgendwie Hoffnung (…). Und Sterne sind eigentlich nichts weiter als Sonnen, etwas, das verglüht. Aber wir geben den Dingen eine Bedeutung. Also ist doch gleich, was etwas ist, wenn wir es zu dem machen, was wir möchten.“ So kann ich den Abschiedsschmerz natürlich auch in Dankbarkeit wandeln und sagen: Zum Glück durfte ich drei Tage lang an einer spannenden, geheimnisvollen und romantischen Geschichte teilhaben. Die eigensinnigen Hauptcharaktere Amy und Louis sowie auch Amys äußerst loyale Freundin Jill, sind mir während dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen. Fasziniert habe ich mich in der lebendig geschriebenen Handlung verloren und immer wieder mitgefiebert, als Amy und Louis dem Geheimnis der Vergangenheit ihrer Familien Seite für Seite näherkamen, sich jedoch auch durch neu aufgedeckte Spuren wieder voneinander entfernten. Wie oft war ich davon ausgegangen, nun einen Überblick über vergangenes und zukünftiges Geschehen zu haben und musste dann überrascht feststellen, dass ich mich geirrt hatte.

Tatsächlich kann ich dieses Buch auch an Menschen empfehlen, die älter sind als die vorgesehene Leserschaft und sich an einer Geschichte mit Herz erfreuen können, die auch den Verstand aktiviert, eine spannende Lesezeit verspricht und nachdenklich stimmende Zeilen beinhaltet: „Die Unendlichkeit, die in den Sternen liegt, funkenhell hüllt sie mein Herz ein. Tausend Sterne, tausend Momente in einem Leben. Ist es das, was am Ende bleibt?“ Am Ende dieses Buch bleibt nicht nur Traurigkeit, sondern auch eine hoffnungsvolle Stimmung und das schöne Gefühl, dass es ja auch noch einige andere Bücher der Autorin gibt, die gelesen werden möchten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Ein wundervolles young adult Buch, welches spannend, herzzerreißend, romantisch und total fantasiereich geschrieben wurde. Mehr davon <3

0

Ich habe mich total über das Buch "Unendlich funkenhell - Du und ich durch alle Zeiten" von Michelle Schrenk gefreut, welches mir vom Ueberreuter Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Vorablesen.de ...

Ich habe mich total über das Buch "Unendlich funkenhell - Du und ich durch alle Zeiten" von Michelle Schrenk gefreut, welches mir vom Ueberreuter Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Vorablesen.de als gebundene Ausgabe zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle dafür, es versteht sich von selbst, dass meine persönliche Meinung dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.
Von der Autorin Michelle Schrenk habe ich bereits die beiden Bücher in Kooperation mit Emily Ferguson gelesen und geliebt und erwartete hierbei auch nur Gutes. Gespannt und voller Vorfreude startete ich also zu lesen.

Die Geschichte handelt von der jugendlichen Hauptprotagonistin Amy, die über eine besondere Fähigkeit verfügt: Sie hat immer wieder Visionen von Liebespaaren aus einer anderen Zeit, deren Schicksal leider stets tragisch war. Manche Situationen, Gegenstände oder Personen rufen diese Bilder verstärkt in ihr hervor, vor allem ihr neuer Klassenkameraden Louis, der ihr Herz direkt schneller schlagen lässt. Doch da gibt es auch noch Nathan, der ein echtes Interesse an Amy zu haben scheint und sie vor Louis, der sich oft sehr seltsam verhält, warnt. Es gilt nun herauszufinden, wer hier ein falsches Spiel treibt und was es mit Amy's Visionen auf sich hat, die unmittelbar mit Amy selbst und weiteren Protagonisten zu tun haben...

Michelle Schrenk schafft es, mich von der ersten Seite an zu catchen und in ihren fiktive Welt einzuladen und willkommen zu heißen. Ich fühle mich direkt enorm wohl in ihrer Geschichte und habe für mich entschieden, dass ich wieder mehr Young adult Bücher lesen möchte :) Das Szenario gefällt mir hier richtig und die Idee hinter der Story ist außergewöhnlich und sehr fantasiereich und kreativ. Die Visionen von Amy werden optisch durch die Schriftauszeichnung "kursiv" bestens vom eigentlichen Geschehen (dem normalen Fließtext) abgehoben und schüren meine Neugier über ihren Zusammenhang mit der Gegenwart enorm. Hier erhält der Leser immer wieder einzelne Puzzleteile, die sich nach und nach zu einem immer klareren Bild zusammenfügen. Auch, was die Dreiecksbeziehung angeht, die mir wirklich gut gefällt und meine Vermutungen immer wieder über den Haufen wirft. Ich muss aber sagen, dass ich von Anfang an einen Favoriten hatte, ich denke, das ist von der Autorin beabsichtigt ;) Ich werde hier aber keine Namen zu nennen, um nicht zu spoilern. Die Lovestory entwickelt sich hier aber sehr authentisch, mit viel Funkensprühen und ich merke richtig, wie sich hier immer mehr aufstaut, was sich schlussendlich entladen muss hrrr. Das ist total nach meinem Geschmack, dieses Hin und Her, nur aus der Sicht der weiblichen Protagonistin, sodass ich einfach zu 100% mit ihr mitfühle.

Es wird, wie eben erwähnt, also nur aus Amy's Sichtweise in der Ich-Perspektive im Präsenz berichtet, was mir den besten Zugang zu ihrer Person gewährt. Ich werde super schnell warm mit ihr und sehe in ihr sowohl eine Identitätsfigur, wie auch eine Sympathieträgerin :) Ihre Gefühls- und Gedankenwelt ist für mich stets greifbar und präsent. Ich genieße die Reise mit ihr und finde es immer wieder erstaunlich, wie mutig, wissbegierig und schlagfertig Amy ist. Zudem hat sie ihr Herz am rechten Fleck. Auch ihre Freundin schließe ich rasch in mein Herz, die beiden sind trotz mancher Auf und Abs ein gutes Team!

Die Geschichte bringt so einige Wendungen und Spannungsmomente mit und sorgt dafür, dass ich nur so durch die Zeilen fliege und das Buch quasi inhaliere und einfach weiterlesen muss/möchte. Ich hätte gefühlt ewig weiterlesen können und bin echt ein wenig traurig darüber, dass das Buch nun ausgelesen ist. Vielleicht werde ich es eines Tages noch ein zweites Mal lesen, das ist es mir wert :)

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und total umgangssprachlich, gerade in den Gedankengängen und Dialogen und lässt sich herrlich lesen. Humor kommt hier ebenfalls nicht zu kurz. Außerdem sind die Beschreibungen sehr bildgewaltig, was mir die Schauplätze, Gegenstände und Co bestens vor Augen führt.

Das Ende ist wirklich etwas für mein Romantikerherz, ich wurde wirklich berührt und hoffe, es geht noch Vielen mehr so <3

"Unendlich funkenhell - Du und ich durch alle Zeiten" ist ein super schöner Young adult Roman mit ein paar Fantasy-Zügen, der mich direkt abholt, bestens unterhält und auf eine unsagbar schöne Reise mitnimmt. Ein Buch zum Träumen <3 Ich vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung (das Printexemplar ist zudem wirklich hübsch und haptisch toll!! :D) und 5 volle Sterne *****

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Eine geheimnisvolle Geschichte mit tollen Emotionen

0

Michelle Schrenk konnte mich schon öfter in wunderschöne romantische Geschichten entführen. Eine Fantasy-Erzählung aus ihrer Feder hat mich sofort gereizt.
Dies ist eine jener Geschichten auf die man ...

Michelle Schrenk konnte mich schon öfter in wunderschöne romantische Geschichten entführen. Eine Fantasy-Erzählung aus ihrer Feder hat mich sofort gereizt.
Dies ist eine jener Geschichten auf die man sich einlassen muss. Zu Beginn hatte ich kein Gefühl in welche Richtung es sich entwickelt - mir hat es gefallen so blind und unwissend in die Erzählung gestoßen zu werden und rätselnd durch die Szenen geführt zu werden. Man sammelt Puzzleteil für Puzzleteil und versucht das Bild zu erahnen, doch dieses wird lange nicht klar. Dadurch entsteht eine sehr gelungene, undurchsichtige Atmosphäre und eine interessante Spannung, die mich bereits mit dem Prolog gepackt hat. Man rätselt zusammen mit Amy - sie muss sich nicht nur mit den seltsamen Visionen und Funken auseinandersetzen, auch ihr Herz wird schwer auf die Probe gestellt. Mit Louis gibt es von Beginn an diese kribbligen Momente mit Knistern, Spannung und den Schmetterlingen im Bauch - das volle Gefühlsprogramm, doch immer mit einer leichten Note des Misstrauens. Gleichzeitig wirbt Nathan um Amy, doch so viel für ihn spricht scheint er zunächst keine Chance zu haben. Das Gefühlschaos begleitet Amy bei ihrer jagt nach der Wahrheit, auf der Spur von Geschichten und Legenden.
Manche Nebencharaktere sind mir ein wenig zu schematisch, doch der verwirrte Barney war ein Highlight.
Insgesamt eine sehr interessante Geschichte mit einem gelungenen Verwirrspiel und sehr guten Emotionen. Obwohl es sich eher an Jugendliche richtet kann das Werk auch ältere Leser/innen hervorragend unterhalten.
Michelle Schrenk hat einen angenehmen Schreibstil der mich beim Lesen sofort gepackt und mich tief in die Geschichte zog. Da die Erzählung abgeschlossen ist, muss man nicht auf einen Folgeband warten. In der aktuellen Flut an Reihen eine kleine, angenehme Besonderheit. Ich bin sehr gespannt welche weiteren kreativen Geschichten von ihr folgen werden, einen kleinen Hinweis auf das nächste Projekt der Autorin konnte ich leider noch nicht finden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere