Cover-Bild Feel Again
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.06.2017
  • ISBN: 9783838786384
Mona Kasten

Feel Again

Milena Karas (Sprecher)

Er sollte nur ein Projekt sein.

Doch ihr Herz hat andere Pläne.

Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern - und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ...

Band 3 der Again-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!



Die Again-Reihe:

1. Begin Again

2. Trust Again

3. Feel Again

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2020

Sawyer und Isaac

0

Klappentext:

Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern - und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. ...

Klappentext:

Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern - und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ...
Nach dem zweiten Teil war ich guter Dinge, dass mich die Reihe doch noch überzeugen konnte und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte von Sawyer uns Issac hat mich immer wieder überrascht und ist wirklich schön. Mal was ganz anderes und nicht den typischen Klischees folgend. Ich bin gespannt auf die nächsten Teile.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2020

Der Höhepunkt der Reihe!

0

Meine Meinung:
Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich mich auf diesen Teil von Anfang an am meisten gefreut habe. Nicht nur sind mir die Charaktere in den letzten Bänden sehr ans Herz gewachsen, sondern ...

Meine Meinung:
Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich mich auf diesen Teil von Anfang an am meisten gefreut habe. Nicht nur sind mir die Charaktere in den letzten Bänden sehr ans Herz gewachsen, sondern auch von der Idee her, hat mich dieser am meisten angesprochen. Das Cover ist genauso schlicht gehalten, wie die beiden vorherigen Teile, weshalb es zu einem Wiedererkennungswert in der Gestaltung kommt. Man erkennt sofort den Titel und die Autorin. Auch der Titel an sich passt hervorragend zu der Geschichte, wenn man sich mit der Geschichte und den Charakteren auseinandersetzt. Der Klappentext gibt einen kleinen Ausblick auf die Ausgangssituation und gibt sehr schwammig Preis, worauf es hinauslaufen wird. Man ist sofort neugierig, ob es mir den beiden funktioniert und was ihre Geschichte ist.
Von Anfang an bis zum Ende war die Geschichte einfach nur schön. Es ist nie langweilig mit Sawyer und Isaac geworden, immer geschah etwas Neues und somit war eine durchgehende Spannung vorhanden. Zudem war es einfach zum dahin schmelzen. Denn es war alles so gut durchdacht und passte an jeder Stelle unglaublich gut zusammen. Auf mich wirkte es gar nicht wie eine fiktive Geschichte, sondern als würde meine Oma mir gerade erzählen, wie sie und mein Großvater sich kennengelernt haben. Vor allem zum Ende hin wurde es dann richtig toll, sodass ich gar nicht mehr aufhören konnte mir das Hörbuch anzuhören. Der Schreibstil war, wie bei den Vorgägnern schon, sehr gut. Es hat mich komplett eingelullt und verzaubert. Mit Witz und Charme hat Mona eine komplett neue Welt erschafft und Feel Again seine Leser in den Bann gezogen. Es fühlte sich an, als würde man nach langer Zeit zu seinen Freunden nach Woodshill zurückkehren und sich ewig unterhalten. Auch hier muss wieder ein großes Lob an Milena Karas ausgesprochen werden, die diesem Buch eine wunderbare Stimme gegeben hat.
Sawyer war schon von Anfang, naja seit Trust Again, an mein liebster Charakter gewesen und ich wollte unbedingt wissen, was ihre Geschichte ist. In diesem Band ist sie mir noch mehr ans Herz gewachsen und ich habe sie noch mehr lieben gelernt. Es fühlte sich an als wäre sie meine kleine Schwester und sie würde mir gerade ihre Geschichte erzählen. Denn man hat einen Einblick in ihre geschundene Seele bekommen und auch gesehen, wie sie sich langsam entwickelt hat. Dazu muss ich sagen, dass Isaac genauso liebenswert und hilfsbereit ist. Man kann ihn einfach nicht nicht mögen und zusammen ergeben die beiden ein komplettes Ganzes, die die guten Seiten in einander hervorrufen.

Fazit:
Alles in allem muss ich wirklich sagen, dass mich dieses Buch so verzaubert und getroffen hat, dass zu meinem absoluten Liebling dieser Reihe aufgestiegen ist. Es ist locker und leicht für zwischendurch, beweist jedoch eine Tiefe, die einen sehr berührt. Das Buch erhält 5/5⭐ von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2020

Schöner New Adult Roman

0

Band 3 der Again-Reihe

Zum Inhalt (Klappentext):


Er sollte nur ein Projekt sein.

Doch ihr Herz hat andere Pläne.

Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. ...

Band 3 der Again-Reihe

Zum Inhalt (Klappentext):


Er sollte nur ein Projekt sein.

Doch ihr Herz hat andere Pläne.

Unter normalen Umständen würde Sawyer einen Typ wie Isaac keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu höflich, zu schüchtern - und damit das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als sie mitbekommt, wie sich ein paar Mädchen über ihn lustig machen, kann sie nicht tatenlos zusehen. Kurzerhand tut sie so, als wäre sie sein Date, und küsst ihn leidenschaftlich. Isaac, der ziemlich überrumpelt ist, bittet sie daraufhin um Hilfe: Er will dringend seinen Ruf als Nerd loswerden. Die beiden schließen einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Doch aus dem Deal wird schnell mehr ...


Meine Meinung:


Wie es bei den New Adult Romane üblich ist, drehen sich die nachfolgende Bänder immer um andere Charaktere als Protagonisten, die in den vorherigen Bände nur Nebencharaktere waren. Man kann also die Geschichte unabhängig von den anderen lesen/hören, jedoch wird man ggf. bezüglich den anderen Charaktere leicht gespoilert.

In diesen Band steht Dawns Mitbewohnerin Sawyer und Dawns Kommilitonen Isaac im Fokus. Die Geschichte wird aus Sawyers Sicht erzählt.

Auch hier fand ich den beim hören den Schreibstil der Autorin sehr angenehm. Es ist leicht und einfach gehalten, so wie es zum Genre gehört. Bisher habe ich tatsächlich Mona Kastens Bücher nur als Hörbücher gehört, deswegen kann ich gar nicht beurteilen, ob ich den Schreibstil anders beurteilen würde, wenn ich ihre Bücher stattdessen lesen würde.

Es handelt sich hier um die gekürzte Hörbuchfassung, weswegen weiß ich nicht, ob mir irgendwelche Infos zur Geschichte fehlen. Mir kam aber die gekürzte Fassung insgesamt stimmig vor. Die Sprecherin Milena Karas finde ich sowieso toll.

Mir haben die Charaktere aus diesem Band besser gefallen, als die Charaktere aus den vorherigen Bände. Vor allem war ich froh, dass Isaac kein Bad Boy ist und das auch klar vermittelt wird. Er ist eher ein Nerd, was in New Adult Geschichten auch gerne genutzt wird. Ich fand das trotzdem eine nette Abwechselung, deswegen war ich dem männlichen Protagonisten gleich positiver gestimmt.

Sawyer hat mir gut gefallen. In Band 1 wird sie als unmöglich dargestellt, in Band 2 lernt man sie schon mal in einem anderen Licht kennen und in Band 3 finde ich sie einfach nur toll. Ja, Sawyer hat einiges an Problemen zu bekämpfen und im Verlauf der Geschichte hätte ich sie gerne ein paar mal durchgeschüttelt, aber meiner Meinung nach hat alles zusammen gepasst. Ich konnte Sawyers Gedanken und Gefühle gut verstehen und nachvollziehen. Auch ihre Handlungen, insbesondere an einer bestimmten Stelle, ist definitiv nicht passend gewesen, aber auch da fand ich Verhalten vollkommen gerechtfertigt. Ich habe Sawyers Emotionen gut spüren können.

Isaac ist wie vorher schon erwähnt kein Bad Boy, auch wenn Sawyer aus ihm einen machen will. Damit soll er dann Mädchen ausreißen. Gut, dass sich Isaac aber insgesamt treu bleibt. Er ist einfach ein total lieber Kerl, den man einfach gerne haben muss, der ein bisschen an seiner Schüchternheit und Selbstbewusstsein kämpfen muss. Es hat mich tatsächlich gestört, dass er körperlich als so perfekt dargestellt wurde. Er hat natürlich ein Sixpack, wie jeder Mann in einem New Adult Roman, und der kommt von seiner Arbeit auf der Farm. Das stelle ich doch mal sehr stark in Frage und als nicht realistisch dar, wenn man sich mal anschaut, welchen Aufwand einige Menschen aufbringen müssen, um einen definierten Körper zu haben. Außerdem fand ich gegen Ende eine Reaktion von Isaac nicht ganz passend. Ich fand, dass es zu seinem bisher dargestellten Charakter nicht passt, das es sogar ein kleinen Charakterbruch darstellt, aber das mag auch Ansichtssache sein.

Der Verlauf der Geschichte bringt nicht viele Überraschungen mit sich, aber es war auf jeden Fall ganz schön zu lesen. Vor allem Sawyers Fotografien fand ich toll. Aber insgesamt ist der Verlauf so, wie man es von einem New Adult Roman erwartet. Ich fand das Drama am Ende dann aber tatsächlich ein bisschn zu viel. Dass nochmal Drama kommt, war zu erwarten, aber für mich war es dann doch zu viel.

Nachdem das nun Band 3 der Reihe ist, frage ich mich doch, ob es so ungewöhnlich ist, dass man auch mit Anfang 20 eine gute Beziehung zu den Eltern hat? Fast jeder von den bisherigen Protagonisten kommen mit deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten nicht klar. Aber das ist nur ein kleiner Hinweis am Rande.

Als Fazit fand ich die Geschichte echt schön und ich könnte mir auch vorstellen, dass ich sie mir in der ungekürzten Version mal durchlese. Für New Adult Fans ist auch Band 3 toll. Ich kann verstehen, dass Band 3 der Again-Reihe das Lieblingsband ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2018

Ein Abschluss einer Reihe und ein Highlight!

0

Isaac sollte nur ein Projekt von Sawyer werden, denn sie selbst lässt sich nicht auf näheres mit einem Jungen ein.

Und doch spielte ihr Herz da nicht mit.

Nachdem ich Band 1 & 2 der Reihe verschlungen ...

Isaac sollte nur ein Projekt von Sawyer werden, denn sie selbst lässt sich nicht auf näheres mit einem Jungen ein.

Und doch spielte ihr Herz da nicht mit.

Nachdem ich Band 1 & 2 der Reihe verschlungen habe, hörte ich Feel Again als Hörbuch nebenher, wenn ich Schularbeiten machen musste und ich habe es geliebt! Sawyer und Isaacs Geschichte gefällt mir sogar noch viel besser als die von Dawn und Spencer.
Mona Kasten hat damit einfach etwas außergewöhnliches geschaffen und ich bin sehr froh, es in meinem Bücherregal stehen zu haben, um es wieder und wieder lesen zu können!

Veröffentlicht am 03.10.2018

So toll!

0

Ich habe Teil 1 und 2 der Reihe begeistert gelesen und auch der dritte Teil ist wirklich wunderschön.

Zwischen dem ungleichen Paar Sawyer und Isaac entwickelt sich eine so schöne und mitreissende Liebesgeschichte, ...

Ich habe Teil 1 und 2 der Reihe begeistert gelesen und auch der dritte Teil ist wirklich wunderschön.

Zwischen dem ungleichen Paar Sawyer und Isaac entwickelt sich eine so schöne und mitreissende Liebesgeschichte, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Mona Kasten überzeugt wie in der vorangegangen Teilen mit einem sehr authentischen Schreibstil, der es leicht macht sich mit den Charakteren zu identifizieren und mitzufiebern. Besonders positiv finde ich, dass sie auf überdramatische und klischeehafte Formulierungen verzichtet und trotzdem die Gefühle von Sawyer realistisch und berührend vermittelt.

Ich würde dieses Buch zu 100% weiterempfehlen, hat mir sehr viel Spaß gemacht!