Profilbild von Kaffeewriting

Kaffeewriting

Lesejury-Mitglied
offline

Kaffeewriting ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Kaffeewriting über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2019

Du bist wunderschön. Du bist mein Jazz. Du warst, bist und wirst immer mein Lieblingssong sein.

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Dieses Buch ist mein zweites Buch von ihr und ein Gewinn von einem Gewinnspiel. Ich hatte es schon länger im Blick, weil das Cover einfach nur zum Träumen anregt. Und als ich es dann angefangen habe, war ...

Dieses Buch ist mein zweites Buch von ihr und ein Gewinn von einem Gewinnspiel. Ich hatte es schon länger im Blick, weil das Cover einfach nur zum Träumen anregt. Und als ich es dann angefangen habe, war ich total fasziniert - ich hatte Brittainys Schreibstil nicht so grandios in Erinnerung, es hat mich von der ersten Seite an geflasht!

Schreibstil
Der Schreibstil ist einfach nur top! Einfach und flüssig zu lesen - man schwebt von Seite zu Seite. Was mich aber auch begeistert hat, ist, dass sie unglaublich poetisch schreibt - sogar ein paar Weisheiten für das Leben konnte ich hier mitnehmen und das ist unbeschreiblich schön.

Die Kapitel sind aus der Perspektive von Jasmine und Elliott geschrieben worden und ich muss sagen, bei keinem Kapitel hatte ich das Gefühl, es wurde zu langweilig oder ich will endlich die Sicht der anderen Person lesen - nein, beide Perspektiven waren total großartig und spannend!

Charaktere
Jasmine war mir sehr sympatisch und ich habe gelitten mit ihr. Es hat mein Herz zerbrochen, dass sie ihre Mutter so liebte - aber als sie sich dann endlich von ihr trennen konnte, spürte man, wie sie noch ein Stück weiter zu ihrer Freiheit kam und das war unglaublich schön. Die Beziehung zu Ray war aber eine der schönsten Verbindungen in dieser Geschichte. Ray ist ein toller Dad. Jasmine war für mich schon von Anfang an eine sehr starke Persönlichkeit, und sie wurde für mich im Laufe der Geschichte immer stärker. Sie war in dieser Geschichte Hoffnung und ich finde, das wurde gut widergespiegelt.

Elliott, einer der liebenswertesten Charaktere. Ich war überrascht zu sehen, dass er ein schüchterner Protagonist ist, der mit dem Stottern zu kämpfen hat - dachte ja, es kommt ein Bad Boy in dem Buch vor, aber nein.. Ich dachte es, weil ich momentan einfach nichts anderes mehr gewohnt war. Auch mit Elliott habe ich gelitten und wie! Bei ihm konnte ich die Emotionen und Trauer einfach unglaublich gut einfangen. Seine Entwicklung war sehr stark - zu sehen, wie er von dem einsamen, gefühlslosen und kalten Mann zu sich Selbst wiederfindet und sich seinen Lieben öffnet - herzergreifend!

Jasmine und Elliott zusammen? Einfach nur Liebe - sie gehören zusammen. Zwei zerbrochene Seelen, die sich wiedergefunden haben.

Zitate
❝Ich fragte mich, ob sie wohl wusste, dass ich von einem Menschen wie ihr geträumt hatte, und ob sie wohl von einem Menschen wie mir geträumt hatte.❞

❝>>Ich habe kein Mitleid mit dir. Manchmal siehst du mich an, als dächtest du, ich würde dich bemitleiden, aber das tue ich nicht. Ich finde dich perfekt, so wie du bist. ❞ s.71

Cover
Wie schon erwähnt, ist das Cover traumhaft und auch eins der schönsten Bücher, die man in meinem Regal finden kann!

Auf ihm sind Wolken und einzelne Vögel zu erkennen, die Farben sind oben am Rand in einem schönen Blau und vermischen sich nach unten hin in ein noch viel schöneres Rosa/Orange. Der Titel ist wunderschön in Szene gesetzt worden. Das gesamte Cover passt zudem perfekt zu den Protagonisten - denn für mich symbolisieren die Vögel die Freiheit, die sich Jasmine erkämpft und die Wolken, die düsteren Zeiten, die über den beiden schwebt. Das Cover ist eindeutig nach meinem Geschmack!

Fazit
Eine Geschichte, die mich zu Tode gerührt und in der mir auch das ein oder andere Mal die Tränen in die Augen gestiegen sind.
Ich muss zugeben, ich hätte nicht mit so einer Geschichte gerechnet - ich hätte nicht einmal damit gerechnet, dass Elliott nicht dem Klischee Bad Boy entspricht, sondern ein schüchterner und liebenswerter Junge ist. Aus dieser Geschichte wurde viel mehr, als ich es dachte - und ich habe mich wortwörtlich verliebt. Am Ende hin wurde es vielleicht etwas Schwächer und mir hat es auch nicht sonderlich gefallen, dass Jasmines Missbrauch nicht länger und intensiver angeschnitten wurde.. Aber ich habe Gott sei Dank mein Happy End bekommen.

Sie hat hier eine Geschichte mit ernsten Themen, Liebe, Hass, Vergebung, Hoffnung, Angst, der Weg zur Freiheit und Humor geschaffen und ich warte jetzt sehnsüchtig auf den nächsten Teil - der sieht einfach genauso traumhaft aus. Hach, ich bin am schwärmen. Holt es euch unbedingt!

Veröffentlicht am 11.08.2019

Liebe oder Hass? Eine prickelnde Liebesgeschichte mit einem Bad Boy durch und durch

Vicious Love
0

Mein erstes Buch der Autorin und ich war ziemlich gespannt, was sich denn hinter der Sinners of Saint Reihe verbirgt - wollte aber auch mal wieder eine Hass wird zu Liebe Geschichte lesen und ich kam hier ...

Mein erstes Buch der Autorin und ich war ziemlich gespannt, was sich denn hinter der Sinners of Saint Reihe verbirgt - wollte aber auch mal wieder eine Hass wird zu Liebe Geschichte lesen und ich kam hier auf meine Kosten!

Schreibstil
Ich muss sagen, dass mich ihr Schreibstil nicht umgehauen hat, die Geschichte wurde ziemlich einfach geschrieben, aber auch so verdammt flüssig, dass ich sie übertrieben schnell lesen konnte!

Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sichtweise von Emilia und Vicious geschrieben, was ich sehr mochte, weil einem dadurch nie langweilig wurde. Ich finde die Sichtweisen der Männer sowieso immer aufregender! Zudem hat man in manchen Kapiteln die Vergangenheit der beiden gezeigt bekommen, was auch eine gute Abwechslung und ziemlich interessant war.

Charaktere
Emilia hat mir total gut gefallen, trotz dessen dass sie in Vicious verliebt ist - er seinen Willen bei ihr durchsetzten kann, gibt sie in manchen Szenen nicht klein bei und geigt ihm auch mal ihre Meinung! Sie ist ein wirklich liebenswerter Charakter, der stark bleiben muss, für sich und ihre kleine Schwester, was ich bewundernswert fand.

Bei Vicious war ich mir lange Zeit sehr unschlüssig, was ich denn nur von ihm halten soll - am Anfang war er mir sehr unsympathisch. Ich meine, seine Aussage, dass sie sein Eigentum ist? Die ging gar nicht! Aber umso länger man die Geschichte liest, bekommt man immer mehr Einblicke in seine Vergangenheit - seine Gründe und was für Lasten er eigentlich tragen musste, und das schon in sehr jungen Jahren. Da konnte ich einiges schon verstehen, wenn man in diesem Umkreis aufwachsen muss - schrecklich.. Schlussendlich wurde mir Vicious definitiv sympatischer - auch wenn er Eigenschaften hat, die ich nicht mag - ein Bad Boy durch und durch eben!

Zitate
❝Die japanische Kultur misst der Kirschblüte seit Jahrhunderten große Bedeutung bei. Sie symbolisiert die Vergänglichkeit und Herrlichkeit des Lebens, das überwältigend schön und zugleich herzzerreißend kurz ist. Dasselbe gilt für Beziehungen. Darum seid klug, indem ihr dem Rat eures Herzens folgt. Und wenn ihr jemanden findet, der es wert ist - lasst ihn nie wieder los.❞

❝>>Kennst du den Unterschied zwischen Lust und Liebe?<< >>Lust ist, wenn der andere dafür sorgen soll, dass du dich gut fühlst. Liebe ist, wenn du dafür sorgen willst, dass der andere sich gut fühlt.<<❞ s. 349

❝Ich weiß, dass sie dich zerstört haben, aber das ändert für mich nichts. Ich werde noch nicht einmal versuchen, dich heil zu machen. Ich will dich so, wie du bist. Gebrochen. Unverstanden. Gemein. Ich will die echte Version, die dunkle, die Version, die mir dir unglücklichste Zeit meines Lebens beschert hat, aber auch die glücklichste. ❞ s. 404

Cover
Das Cover ist schlicht gehalten und doch wirkt es sehr edel. Der Kontrast zwischen den Farben harmoniert perfekt und auch der schwarze Rauch gefällt mir sehr. Das gesamte Cover passt hervorragend zum Buch und zu den Protagonisten!

Fazit
Ein toller Start in eine neue Reihe, auch wenn man hier vielen Klischees begegnet, werden diese wieder mit Szenen ausgeglichen, die hervorstechen und etwas frischen Wind in die Geschichte einbringen.
Trotz dem recht einfachen Schreibstil hat mich die Geschichte nach kurzer Zeit nicht mehr losgelassen und war manchmal sehr überrascht, auf welcher Seite ich mich schon befand. Alles wurde gut durchdacht und die Protagonisten sind echt klasse beschrieben worden, sodass ich sogar noch am Ende etwas unschlüssig war, wie meine eigene Meinung über Vicious ausfällt.
Das Ende hat mir sehr gefallen - gutes Buch für zwischendurch - für mich lohnt es sich definitiv noch die anderen Teile zu holen!

Veröffentlicht am 08.08.2019

Eine spannende Reise zum südlichen Kontinent mit unfassbaren Wendungen, Offenbarungen und leidenschaftlichen Liebesgeschichten

Throne of Glass 6 - Der verwundete Krieger
0

Ach, Chaol. Ich bin so froh, wieder was über ihn gelesen zu haben - ich muss schon sagen, dass ich ihn in Band 5 vermisst habe und was war DAS hier bitte für eine Reise.. Habe ich mich hier nochmal neu ...

Ach, Chaol. Ich bin so froh, wieder was über ihn gelesen zu haben - ich muss schon sagen, dass ich ihn in Band 5 vermisst habe und was war DAS hier bitte für eine Reise.. Habe ich mich hier nochmal neu in ihn verliebt? Definitiv, ja!

Schreibstil
Sarah ist meine Lieblingsautorin im Genre Fantasy, was soll ich da noch hinzufügen? Wie immer grandios geschrieben - ihre Worte kommen so geschmeidig rüber, das man einfach förmlich von den Zeilen angezogen wird.

Die Kapitel sind wie immer in der perfekten Länge und die über 800 Seiten waren wieder viel zu schnell zu ende.

Charaktere
Chaol habe ich jetzt noch mehr ins Herz geschlossen. Man erfährt so einiges interessantes in diesem Buch über ihn und die Entwicklung, die hier auch geschieht, kann so manche Meinung, die man über ihn gebildet hat, ändern. Dazu muss man auch einfach sagen, dass er der einzige Mensch in dieser Reihe ist und trotzdem kämpft, sich dem Krieg stellt - nicht aufgibt.

Yrene wurde hier zu einer meiner Lieblingsfiguren - sie hat mich schon von Anfang an fasziniert. Ein unglaublich liebenswerter Charakter, der unfassbar mutig ist und ich bin so froh, dass sie dieser Reihe als Charakter hinzugefügt wurde - auch weil Chaol jetzt endlich seine wahrhaftige Liebe gefunden hat.

Nesryn war mir hier total sympathisch und es hat mir sehr gefallen, ihr Abenteuer mit Sartaq zu verfolgen! Mich konnten aber auch die Nebencharaktere überzeugen - sie befinden sich nicht nur im Hintergrund, sondern sind extrem wichtig für diese Geschichte - sehr vielfältig und interessant!

Zitate
❝Yrene lächelte und dann lachte sie aus vollem Halse. Es war der schönste Laut, den Chaol je gehört hatte. Und dieser Augenblick, in dem sie gemeinsam über den Sand, durch den Wüstenwind flogen, ihr Haar ein goldenes Banner hinter ihr.. Vielleicht zum ersten Mal überhaupt fühlte Chaol sich wirklich wach, wirklich lebendig. Und eine tiefe Dankbarkeit erfüllte ihn.❞ - s.618

❝>>Ich werde das hier immer lieben<<, sagte Yrene und er wusste, dass sie nicht von dem Medaillon sprach, als sie eine Hand von seinem Gesicht auf seine Brust gleiten ließ. Auf sein tobendes Herz. >>Ganz gleich, was der Welt auch zustoßen mag. (..) Ganz gleich, welche Ozeane, Berge oder Wälder im Weg sind.<< ❞ - s. 649

Cover
Auch dieses Cover fügt sich wieder perfekt in die ganze Reihe ein, dazu bekommen wir auf diesem Buch Chaol zu Gesicht - was ich sehr spannend finde! Diesmal alles in einem schönen gelb gehalten und dem alten Stil treu geblieben. Diese Reihe in meinem Regal zu betrachten, macht mich einfach stolz!

Fazit
Sarah J. Maas hat es mal wieder geschafft. Obwohl es hier überwiegend nur um Chaols Entwicklung, Nesryn und den neuen Charakteren geht - und nicht um Aelin - konnte sie mich direkt wieder mitreißen und hat auch hier ein absolutes Meisterwerk geschaffen. Es ist in keinem Punkt schwächer als die anderen Teile! Diese Geschichte erzählt parallel zu Die Sturmberzwingerin, Chaols Reise und auch hier war vieles miteinander verbunden - diese Wendungen und Offenbarungen, die auch einiges aus vorherigen Teilen aufklären, haben mich mal wieder sprachlos gemacht, wie soll jemals wieder eine Reihe an diese hier rankommen?
Am meisten hat mich aber auch erstaunt, wie sie es hingekriegt hat, dass man am Anfang Chaol und Nesryn als Paar feiert und am Ende dieses Buches die beiden mit total anderen Personen shippt. Das fasziniert mich an ihrem Schreibstil und an der ganzen Geschichte - diese ganzen Gefühle!
Das Feuerherz Kapitel am Ende hat mein Herz aber vollkommen zerstört, ich war echt glücklich und dann musste sowas kommen..
Band 7 befindet sich bereits bei mir im Regal - ich will nur nicht, dass diese Reihe endet und deshalb kann ich es noch nicht anfangen. Ich habe total Angst vor dem finalen Band und doch freue ich mich schon extrem, wieder über alle meine Lieblinge zu lesen!

Veröffentlicht am 01.08.2019

Manchmal ist der Weg schon vorherbestimmt, und wir können ihm nur folgen

Mister West
0

Mein erstes Buch von Vi Keeland und es hat mich in keinster Weise enttäuscht! Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass es um die klischeehaften Dirty College Romance Storys handelt und man auf jeder Seite ...

Mein erstes Buch von Vi Keeland und es hat mich in keinster Weise enttäuscht! Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass es um die klischeehaften Dirty College Romance Storys handelt und man auf jeder Seite liest, dass die Protagonisten miteinander schlafen oder sonst was, aber nein, hier ging es um so einiges mehr!

Schreibstil
Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich kam deshalb auch sofort in die Geschichte rein. Alles flüssig und leicht geschrieben! Durch die kurze Seitenanzahl war ich auch nach einem Tag mit dem Buch durch, sehr gut für zwischendurch.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Rachel und Cain geschrieben.. zwischendurch wird aber auch etwas über die Vergangenheit berichtet. Hier hat mir sehr gefallen, dass dies irgendwann in die Gegenwart überging.

Charaktere
Rachel gefällt mir, weil sie sich nicht den Mund verbieten lässt und vom ersten Moment an, war ich stolz auf sie, weil sie so für ihre Freundin einsteht, dass sie einem fremden Mann die Meinung geigt! Sie war meiner Meinung nach einfach sie selbst und so natürlich, dass ihr gefühlt nichts zu unangenehm war und einfach wusste, was sie will. Liebenswert, frech - mit einigen schweren Lasten aus der Vergangenheit, die sie mit sich rumschleppt. Eine Protagonistin die mir von Anfang an sympatisch war.

Mister West oder auch Caine ist nicht dieser typische Professor, der nur auf das eine aus ist und als Bad Boy dargestellt wird, auch wenn man es am Anfang sehr gut denken könnte, aber es steckt viel mehr in ihm und das ist einfach das geniale an dieser Geschichte. Seine Schlagfertigkeit und auch diese dominante Seite von ihm, haben es mir aber auch angetan! Zudem hat mir Caines Sichtweise am besten gefallen.

Zitate
❝Manchmal suchen wir unseren eigenen Weg. Manchmal ist er schon vorherbestimmt, und wir können ihm nur folgen.❞ - s. 5

❝>>Lieben sie die Dame?<< >>Ich glaube schon. Aber ich habe keine Ahnung, wann es passiert ist.<< >>So ist das. Eines Tages dreht man sich um, und es ist einem sonnenklar. Als wäre es schon immer da gewesen, und man wäre nur zu blind gewesen, um es zu sehen. Dadurch zeichnet sich die wahre Liebe aus - wir kennen weder Anfang noch Ende.❞ - s. 286

Cover
Das Cover mag ich sehr, weil alles schwarz, weiß gehalten wird und dadurch die Mint farbige Schrift einem förmlich entgegen springt. Der Mann darauf ist auch nicht schlecht anzusehen und spiegelt Caine West gut wieder. Schlicht, aber ein totaler Hingucker!

Fazit
Ein Buch, welches man definitiv in einem Rutsch durchlesen kann - mit einer schönen, emotionalen, humorvollen und erotischen Liebesgeschichte. Das Buch hat mich überzeugt, auch wenn mich die Wendung in diesem Buch nicht überraschen konnte, weil ich es mir schon von Anfang gedacht hätte. Trotzdem konnte ich mitfühlen und so manches Mal bekam ich Stiche in meinem Herzen zu spüren. Auch die Message hat mir hier unglaublich gefallen, dass unser Weg manchmal schon vorherbestimmt wäre und wir ihm nur folgen können, das passte unglaublich gut zu dieser Geschichte! Ein wundervolles Buch, wenn man einfach mal kurz abschalten will - deutliche Leseempfehlung und auch die anderen Bücher von ihr werden gekauft!

Veröffentlicht am 30.07.2019

Eine Achterbahn der Gefühle mit einem unfassbarem Cliffhanger

Throne of Glass 5 – Die Sturmbezwingerin
0

Sarah J. Maas hat mich wieder von der ersten Sekunde an mitreißen können und mich in ihre Welt geschubst. Mit jedem weiteren Buch schafft sie es, dass man die Charaktere noch besser kennen und lieben lernt, ...

Sarah J. Maas hat mich wieder von der ersten Sekunde an mitreißen können und mich in ihre Welt geschubst. Mit jedem weiteren Buch schafft sie es, dass man die Charaktere noch besser kennen und lieben lernt, auch die die neu dazukommen. Alles verstrickt sich immer weiter und man erfährt so viel Neues. Es beinhaltet einfach alles, was ich in einem Buch haben möchte. Romantik, Spannung, Humor und Wendungen, die ich niemals erahnt hätte!

Schreibstil
Ich liebe ihren Schreibstil, weil er so unfassbar flüssig und spannend ist, dass ich sogar über 800 Seiten einfach so verschlingen kann. Beim ersten Band musste ich mich noch sehr an die 3. Erzählperspektive gewöhnen und jetzt könnte ich es mir nicht mehr ohne sie vorstellen. Einfach, weil man von jedem Charakter etwas mitbekommt, somit ist viel Abwechslung in den Büchern vorhanden, weil man nicht nur einem Charakter folgt.

Die Kapitel sind wie immer in genau der richtigen Länge, sodass es sich nicht anfühlt, als würde sich etwas unfassbar lange ziehen.

Charaktere
Aelin ist eine sehr besonders interessante Protagonistin, in die ich mich schon von Band 1 an verliebt habe. Sie ist sehr stark und ich habe schon einige Tränen für sie vergoßen. Außerdem lassen mich ihre komplexen Pläne, mit denen sie ziemlich oft erst in letzter Sekunde ankommt, immer wieder erstaunen. Sie MUSS einfach ihr Happy End im 7. Band bekommen, andernfalls werde ich nicht mehr mit meinem Leben klar kommen..

In diesem Band haben mich so viele Charaktere fasziniert und die ganzen leidenschaftlichen Szenen und Entwicklungen der Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren habe ich regelrecht verschlungen und geliebt!

Zitate
❝>>Ich liebe dich. Ich bin in dich verliebt, Rowan. Schon seit einer Weile. Und ich weiß, dass es Grenzen dessen gibt, was du mir geben kannst, und ich weiß, du brauchst vielleicht Zeit..<< (..) >>Ich liebe dich. Was ich dir geben kann, hat keine Grenzen, und ich brauche keine Zeit. Selbst wenn diese Welt irgendwann nur noch ein vergessenes Flüstern von Staub zwischen den Sternen ist, werde ich dich noch lieben.<< (..) >>Feuerherz.<< >>Habicht.<<❞ - s.431

❝Die Angst vor Verlust kann dich ebenso sehr vernichten wie der Verlust selbst.❞ - s.689

Cover
Wie immer passt auch dieses Cover zu den Vorgängern der Reihe. Diesmal sehen wir Aelin mit ihrem Feuer in der einen und Goldryn in der anderen Hand, was meiner Meinung nach einfach nur genial aussieht!
Hinten auf dem Buch ist alles in einem türkis gehalten und man sieht Aelin von hinten, auf ihrem Kopf wohl die Krone. Ich LIEBE das Design dieser Reihe einfach total.

Fazit
Diese Reihe hat einfach mein ganzes Herz und jedes Mal, wenn ich das nächste Buch lese, merke ich wieder, wie gut mir diese Bücher eigentlich tun. Diese Geschichte ist einfach nur eine Naturgewalt. Und die Rezensionen, die ich gelesen habe, hatten echt recht - es wird von Buch zu Buch immer besser, komplexer, epischer und vieles mehr! In diesem Teil war wirklich die volle Ladung vorhanden. Von Liebe bis hin zu Spannung kam ich hier echt voll auf meine Kosten. Verliebt habe ich mich sehr in Elide und Lorcan, Aedion und Lysandra, Dorian und Manon und natürlich in #Rowaelin..Auch in diesem Band wurde es nie langweilig und die letzten hundert Seiten haben mich vollends zerrissen. Dieser unfassbar geniale Cliffhanger hat mich einfach sprachlos vor dem Buch sitzen lassen. Bevor ich jedoch weiß, wie es weitergeht, werde ich den 6. Band und somit Chaols Reise anfangen - auf die bin ich auch schon ziemlich gespannt!