Cover-Bild Fourth Wing – Flammengeküsst
Band 1 der Reihe "Flammengeküsst-Reihe"
(245)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 768
  • Ersterscheinung: 15.06.2023
  • ISBN: 9783423283403
Rebecca Yarros

Fourth Wing – Flammengeküsst

Roman | »Unwiderstehliches Abenteuer trifft epische Liebesgeschichte!« Tracy Wolff
Michaela Kolodziejcok (Übersetzer), Melanie Korte (Illustrator)

Ein Drache ohne seinen Reiter ist tragisch. Ein Reiter ohne seinen Drachen ist tot.

In wunderschöner, hochwertiger Ausstattung mit aufwendig veredeltem Schutzumschlag, gestaltetem Einband und farbigen Karten im Innenteil.

Knisternde Spannung und große Gefühle – ein atemberaubender Romantic-Fantasy-Reihenauftakt! Perfekt für alle Fans von Jennifer L. Armentrout, Naomi Novik und Sarah J. Maas.

Violets Traum, Schriftgelehrte am renommierten Basgiath War College zu werden, zerplatzt jäh, da sie als Tochter der Generalin am Auswahlverfahren der Drachenreiter teilnehmen muss. Das erste Jahr wird nicht einmal die Hälfte aller Bewerber überleben, denn Drachen binden keine schwachen Menschen, sie fackeln sie nieder. Die meisten Kadetten wollen Violet allein aufgrund ihrer Herkunft niederstrecken – besonders Xaden, der mächtigste und skrupelloseste unter den Geschwaderführern. Und ohne Frage auch der attraktivste. Ausgerechnet ihm wird Violet unterstellt. Sie wird jeden Vorteil nutzen müssen, wenn sie überleben will. Denn am Basgiath War College haben alle eine Agenda und es gibt nur zwei Wege hinaus: den Abschluss machen oder sterben.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.11.2023

Liebe die Geschichte!

0

Violet hat ihr ganzes Leben darauf hingearbeitet, dem Beispiel ihres verstorbenen Vaters zu folgen und Schriftgelehrte zu werden. Doch die Generalin, ihre Mutter hat andere Pläne, weswegen Violet zu den ...

Violet hat ihr ganzes Leben darauf hingearbeitet, dem Beispiel ihres verstorbenen Vaters zu folgen und Schriftgelehrte zu werden. Doch die Generalin, ihre Mutter hat andere Pläne, weswegen Violet zu den Reitern geschickt wird. Doch Reiter ist man nicht einfach so, man muss es sich verdienen und das Auswahlverfahren ist für viele tödlich. Doch Violet muss nicht nur das Auswahlverfahren überleben und einen Drachen für sich begeistern, sondern sich auch noch dem Hass wegen ihrer Herkunft stellen. Besonders dem hutaussehenden und skrupellosen Xaden ist sie ein Dorn im Auge…

Ich glaube es gibt wenig Bücher, die im Jahr 2023 so oft im Internet und in den Buchhandlungen zu sehen waren, wie „Fourth Wing“. Lange habe ich mich auf Grund des Hypes nicht rangetraut, doch nachdem ich dem Buch nun eine Chance gegeben habe, kann ich all die positiven Stimmen definitiv nachvollziehen. Obwohl das Buch ein halber Totschläger ist, kommt nie Langeweile auf und es macht durchgängig einfach nur Spaß. Das Buch verbindet meine zwei liebsten Genre (Romance und Fantasy) auf unglaublich gelungene Weise und packt mit den Drachen auch noch meine liebsten magischen Wesen dazu. Obwohl ich bei Kleinigkeiten immer mal wusste, was mich erwartet, gab es immer wieder auch Handlungen, mit denen ich so niemals gerechnet hätte. Besonders das Ende hat mich dann komplett umgehauen, weswegen ich mich nun freue, dass Band 2 nicht mehr lange auch sich warten lässt.

Veröffentlicht am 18.11.2023

Mein Buch des Jahres

0

Ich bin anfangs durch die Optik auf das Buch aufmerksam geworden, doch was soll ich sagen: die Optik ist ein Schei….gegen die Story. Einfach nur vereinnahmend und gut.
Fourth Wing von Rebecca Yarros ist ...

Ich bin anfangs durch die Optik auf das Buch aufmerksam geworden, doch was soll ich sagen: die Optik ist ein Schei….gegen die Story. Einfach nur vereinnahmend und gut.
Fourth Wing von Rebecca Yarros ist eben nicht irgendein Buch, nicht irgendeine Story, sondern nur unglaublich gut und mehr als lesenswert. – aber Achtung. Suchtgefahr

Schon allein die Karten in der Innenseite zeigen wie umfangreich die Gebiete sind in denen die Story spielt. Dabei hat Rebecca hier etwas geschaffen, dass einfach großartig ist: eine Welt, in die man entfliehen kann und so verdammt realistisch beschrieben ist, dass man bereits in den ersten Seiten des Buches einfach abtaucht und mittendrin ist. Ich liebe es.
Der Schreibstil von Rebecca ist dabei regelrecht einnehmend und schön und süchtig machend zugleich. Man ist süchtig na jeden einzelnen Wort und kann nicht genug bekommen – so dass es schwer fällt das Buch mal weg zu legen. Und dabei bin ich regelrecht verliebt in die Hauptpersonen.
Violet ist die absolute Flamme in meinen Herzen. Liebeswert, loyal und unglaublich mutig. Dabei scheint sie sich extrem zu entwickeln, so dass an einfach gespannt ist, wie es weiter geht. Sie agiert, wie es nötig ist und ist dabei eine starke Kriegerin, ohne dass sie blutrünstig ist.
Und natürlich fehlt hier die romantisch. Dramatische Seite: da wäre nicht Xaden. Der Typ, der das absolute Gegenteil verkörpert. Aber es prickelt sofort zwischen den Beiden.
Aber Violet muss ganz viele Hürden meistern und fragt sich, ob sie Xaden wirklich vertrauen kann. Selbst als Drachenreiterin muss sie schwere Hürden überwinden, denn sie scheint nicht die geborene Drachenreiterin zu sein.

Um die Handlung kurz zusammen zu fassen: Spannend. Gefühlvoll. Episch.
Ich will und kann einfach nicht mehr vertraten; vertraut mir: lest und liebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2023

Zurecht gehypter Romantasy-Auftakt mit viel Potential für die Folgebände.

0

Eigentlich wollte Violet ihr ganzen Leben lang den Schriftgelehrten beitreten und in die Fußstapfen ihres Vaters treten, doch ihre Mutter hatte andere Pläne für sie und schon findet sich Violet am Abgrund ...

Eigentlich wollte Violet ihr ganzen Leben lang den Schriftgelehrten beitreten und in die Fußstapfen ihres Vaters treten, doch ihre Mutter hatte andere Pläne für sie und schon findet sich Violet am Abgrund wieder und muss im wohl tödlichsten College ums Überleben kämpfen. Wer ist Freund, wer ist Feind, kann sie sich auf Dain, ihren Freund aus den Kindertagen wirklich verlassen und warum müssen sich ihre Wege immer mit dem unverschämt-heißen aber gefährlichen Rebellensohn Xaden kreuzen?
Fourth Wing wurde schon lange Zeit vor Erscheinen als die neue Fantasy-Sensation gehypt und nach anfänglicher Skepsis kann ich mich der positiven Meinung ebenfalls nur anschließen. Die Geschichte ist spannend aufgebaut, jedes Kapitel liest sich wie eine Netflix-Serie und man kann das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Neben Fantasy und der Lovestory werden auch wichtige gesellschaftliche Themen angesprochen, deren Erwähnung jedoch nicht aufgezwungen wirkt, sondern gut in den Lauf der Geschichte eingebaut wird. So leidet die Protagonistin an einer chronischer Erkrankung mit der sie umzugehen lernt, darüber hinaus werden Verlust, Trauerverarbeitung, Genderdiversität und die Macht von Wissen und Unwissen angesprochen.
Das Buch ist ein großartiger Reihenauftakt mit einer guten Mischung aus Drama, Action und Spice, das definitiv Lust auf die Folgebände macht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2023

Absolutes Jahreshighlight!

0

»Fourth Wing« war meine persönliche Erinnerung daran, warum ich Bücher und das Lesen so liebe. Abgesehen von zwei ganz klaren Dingen - nämlich, dass dieses Buch ein absolutes Jahreshighlight & eines der ...

»Fourth Wing« war meine persönliche Erinnerung daran, warum ich Bücher und das Lesen so liebe. Abgesehen von zwei ganz klaren Dingen - nämlich, dass dieses Buch ein absolutes Jahreshighlight & eines der besten Bücher überhaupt für mich war - weiß ich gar nicht, wie ich richtig in Worte fassen soll, WIE SEHR ich dieses Buch geliebt habe. Das Woldbuilding? Die Atmosphäre? Die Spannung? Die Gefühle? Die Entwicklungen? Einfach ALLES war so, so, so beeindruckend, faszinierend, fesselnd und alles-einnehmend. »Fourth Wing« ist die Sorte Buch, bei der man der Realität während des Lesens wirklich für eine kleine Weile komplett entflieht und alles um sich herum vergisst. Die Sorte Buch, bei der Schlaf auf einmal nicht mehr so wichtig ist, weil man einfach wissen MUSS, wie es weitergeht. Und die Sorte Buch, bei der man eigentlich erst gar nicht mit dem Lesen anfangen will, weil anzufangen bedeutet, dem Ende bereits ein kleines Stück näher zu sein, obwohl das Buch doch nie enden soll.

Ich habe Violet als Protagonistin wahnsinnig bewundernswert und beeindruckend gefunden und habe es geliebt, sie hier schon mal das erste Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen. Sie ist eine absolut willensstarke, kluge, mutige und toughe Kämpferin und ich liebe es, dass sie über ihre Grenzen hinausgegangenen und dabei über sich hinausgewachsen ist. Und dass sie es damit nicht nur allen anderen, sondern vor allem auch sich selbst bewiesen hat.

Und Xaden? Sagen wir mal so … ich liebe moralisch graue Charaktere. Ich liebe ein bisschen ( oder auch ein bisschen sehr ) bad. Ich liebe grumpy. Ich liebe es, wenn Tiefe vorhanden ist. Und ich liebe es, wenn jemand seine Liebe eher mit Taten als mit Worten ausdrückt. Weil dank seiner Existenz in diesem Buch all das vorhanden ist, kann ich ihn ja wohl nur ebenfalls absolut geliebt haben.

Die Liebesgeschichte war ebenfalls ein absolutes Highlight. Wir haben Enemies-to-Lovers. Wir haben Slowburn. Wir haben eine absolut grandiose Entwicklung von „Er will sie tot sehen“ zu … mehr. Und wir haben ganz viel Gefühl - und zwar die Sorte, die einen komplett mit sich reißt.

Abgesehen davon könnte ich jetzt noch ungefähr 100 weitere Gründe dafür nennen, warum dieses Buch seinem Hype mehr als gerecht wird und meine Erwartungen absolut übertroffen hat, aber ich weiß, ihr habt dieses Buch entweder schon gelesen und wisst genau, wovon ich rede. Oder ihr MÜSST dieses Buch noch lesen und werdet dann fühlen und verstehen, was ich meine, wenn ich sage, dass man dieses Buch nicht nur liest, sondern es lebt - dass man während des Lesens in diesem Buch lebt und eigentlich nie wieder daraus zurück will. Weil … wer will bitte jemals wieder weg aus einer Welt in der Xaden existiert und in der man auf ( sarkastischen ) Drachen reiten darf?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2023

Mein Roman Empire - eindeutiges Lesehighlight 2023

0

Evtl. !SPOILER! durch Verwenden von Zitaten!


“A dragon without its rider is a tragedy.
A rider without their dragon is dead.”

Fourth Wing - "Flammengeküsst"-Reihe - Band 1

Tja, besser etwas später ...

Evtl. !SPOILER! durch Verwenden von Zitaten!


“A dragon without its rider is a tragedy.
A rider without their dragon is dead.”

Fourth Wing - "Flammengeküsst"-Reihe - Band 1

Tja, besser etwas später als nie.
Nachdem ich mehrere Romance-Bücher, unter anderem auch "Great and Precious Things" oder auch "The Last Letter", von Rebecca Yarros geliebt habe, musste ich mir auch den Auftaktband ihrer Romantasy-Reihe vorbestellen.
So lag "Fourth Wing" nun mehrere Monate ungelesen bei mir zu Hause, denn um ehrlich zu sein, hatte ich großen Respekt vor dem, was mich hätte erwarten können. Insbesondere da ich die Launen der Sutorin bereits kannte.

“Going for blood today, are we, Violence?"
"My name is Violet."
"I think my version fits you better.”

Jetzt habe ich "Fourth Wing" beendet und werde wohl noch heute mit "Iron Flame" anfangen.
Von Anfang bis Ende habe ich diese Geschichte geliebt und mit voller Begeisterung gelesen.
Mittlerweile haben sich so viele Theorien in meinem Kopf getümmelt, dass ich eigentlich gar nicht anders kann, als direkt weiterzulesen.

Wenn Ihr auf...

...Drachen mit Charakter
...Enemies-to-Lovers
...Found Family
...Slow Burn
...Magie
...Geheimnisse und Intrigen
...eine neue mystische, aber gefährliche Welt

und einen nicht gerade freundlichen Cliffhanger steht, dann seid Ihr hier genau richtig!

Was soll ich denn noch sagen? Violet ist eine wundervolle Protagonistin, wir alle haben uns scheinbar in Xaden verknallt und Dain ist wirklich der absolut letzte Charakter, neben Jack, den ich mir in Violets Nähe wünschen würde.

“I would rather lose this entire war than live without you, and if that means I have to prove myself over and over, then I'll do it. You gave me your heart, and I'm keeping it.”

"Fourth Wing" ist definitiv ein großes Lesehighlight 2023 für mich! Weiter geht es jetzt mit "Iron Flame" und der wohl misslich platzierten Hoffnung auf Antworten und Besserung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere