Cover-Bild A Thousand Boy Kisses

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 05.10.2017
  • ISBN: 9783736306684
Tillie Cole

A Thousand Boy Kisses

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Ein Kuss hält nur für einen kurzen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit.

Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden was mit Poppy passiert ist. Herausfinden, warum das Mädchen, das ein Teil seiner Seele ist und das ihm einst versprochen hat, bis in alle Ewigkeiten auf ihn zu warten, ihn ohne ein Wort der Erklärung aus ihrem Leben verbannt hat. Zwei Jahre lang hat Poppys Stille Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenüber steht, weiß er augenblicklich, dass ihnen der schlimmste Herzschmerz erst noch bevorsteht.

"Herzzerreißend, atemberaubend, unvergesslich und unglaublich schön!" Aestas Book Blog

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.11.2017

Leider etwas zu viel

2 0

Erwartet habe ich von diesem Buch eine süße Liebesgeschichte mit einem Plot, der den Leser mitreißen kann. Außerdem habe ich gut ausgearbeitete Charakteren mit einzigartigen Geschichten und Motivationen ...

Erwartet habe ich von diesem Buch eine süße Liebesgeschichte mit einem Plot, der den Leser mitreißen kann. Außerdem habe ich gut ausgearbeitete Charakteren mit einzigartigen Geschichten und Motivationen erwartet.
Diese Erwartungen konnte das Buch nur teilweise erfüllen. So handelt es sich tatsächlich um eine Liebesgeschichte, die man sicher als süß bezeichnen kann. Leider habe ich einen mitreißenden Plot vermisst. So habe ich das Gefühl gehabt, dass etwa 90 % des Buches daraus bestehen, dass die beiden Hauptcharakteren in Schwärmereien und Liebesbekundungen füreinander aufgehen. Die gut ausgearbeiteten Charakteren sind vorhanden. Auch wenn die Motivation für Handlungen dieser immer nur in der Liebe zu dem jeweils anderen ist, so ist sie doch vorhanden.

Die Geschichte wird mehr oder weniger abwechselnd aus der Sicht von Poppy und Rune erzählt. Das ist eine gute Wahl, da diese beiden die Hauptcharakteren sind und auch - mit einigen Ausnahmen - die einzigen Charakteren in diesem Buch sind.
Charakterlich sind Poppy und Rune sehr gut ausgearbeitet. Sie haben einzigartige Eigenschaften und verändern sich aufgrund von Ereignissen. Da die Geschichte beginnt als die beiden fünf Jahre alt sind, kann der Leser die beiden praktisch aufwachsen sehen. Die Motivation für alle ihre Handlungen ist - wie oben bereits erwähnt - die Liebe zueinander.
Neben Poppy und Rune kommen auch noch andere Charakteren vor. Diese scheinen für die Geschichte allerdings eher nebensächlich zu sein. Das ist auch der Grund, weshalb ich sie hier erst nicht erwähnen wollte. Doch ich wollte zumindest erwähnen, dass auch diese Charakteren sehr gut ausgearbeitet zu sein scheinen.

Die Idee für die Geschichte finde ich sehr schön. Ein Glas, in dem man tausend Küsse mit einer besonderen Person sammelt. Eigentlich bin ich ja nicht so der romantische Mensch, aber die Idee hat es mir wirklich angetan.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Eine Balance zwischen Dialog und Erzählung ist nicht wirklich gegeben, da die Geschichte Hauptsächlich in den Gedanken der Hauptcharakteren stattfindet. Dies hat allerdings sehr gut in den Stil rein gepasst. Daher fand ich das nicht so schlimm.

Veröffentlicht am 30.03.2018

Sehr berührend

0 0

Zum Inhalt:

Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden was mit Poppy passiert ist.  

Meine Meinung:

Was ...

Zum Inhalt:

Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden was mit Poppy passiert ist.  

Meine Meinung:

Was als harmloser Jugendroman anfing, hat mich am Ende zu Tränen gerührt. Ja, das Buch hat zwischendurch die ein oder andere Länge aber es ist einfach schön geschrieben. Und auch die Geschichte, die zunächst als popelige Liebesgeschichte beginnt, hat es am Ende ganz schön in sich. 

Fazit:

Sehr berührend 

Veröffentlicht am 25.03.2018

Emotionales Jahreshighlight!

0 0

Inhalt:

Poppy bekommt von Ihrer Großmutter ein letztes Abenteuer aufgetragen, bevor diese stirbt. Ein Glas mit 1000 Küssen zu füllen, an die Sie sich einmal erinnern kann. Der Nachbarsjunge und ihr bester ...

Inhalt:

Poppy bekommt von Ihrer Großmutter ein letztes Abenteuer aufgetragen, bevor diese stirbt. Ein Glas mit 1000 Küssen zu füllen, an die Sie sich einmal erinnern kann. Der Nachbarsjunge und ihr bester Freund Rune nimmt sich dieser Aufgabe gern an. So sind die beiden ab diesem Zeitpunkt unzertrennlich und sammeln wundervolle Momente für Poppys Glas. Bis die beiden durch einen nicht vorhersehbaren Umstand voneinander getrennt werden. Poppy bricht den Kontakt zu Rune ab und dies ohne jegliche Begründung. Als die beiden nach 2 Jahren wieder aufeinander treffen beginnt eine außergewöhnliche Reise,die für beide nicht leicht wird.

Meine Meinung:

Bei diesem Klappentext hatte ich etwas völlig anderes erwartet. Für mich war das Buch die reinste Achterbahnfahrt der Gefühle. Selten konnte mich ein Buch so sehr berühren. Liebe wird hier wohl in Ihrer rohsten Form beschrieben, bedingungslos und rein. Für viele mögen die beiden für diese Form der Liebe zu jung sein, aber die Autorin hat es für mich einfach nur wahrhaftig beschrieben.

Poppy ist ein sehr zarter und fröhlicher Charakter. Um so überraschter war ich, über die Entwicklung, die Poppy durchlebt und schon in diesem jungen Jahren an Reife und Weisheit gewinnt. Ihr Umgang mit der Situation ist bemerkenswert und trifft den Leser tief ins Mark.

Ich habe mit Rune so sehr gelitten und konnte seine Reaktionen nur zu gut verstehen. Er hat sich in den Jahren ohne Poppy stark zum Schlechten verändert. Mit seiner eher verschlossenen und zurückhaltenden Art passt er jedoch perfekt zur Poppy, denn Sie lockt ihn aus der Reserve. Der Umgang der beiden ist wirklich etwas Außergewöhnliches.

Selbst die Nebencharaktere, wie Rune´s Vater oder sein kleiner Bruder sind großartig ausgearbeitet und geben dem Buch eine gewisse Tiefe. Ich war sehr ergriffen in den Szenen, an denen die beiden beteiligt waren.

Im Laufe der Story wurde ich immer emotionaler und bin geradezu durch die Seiten geflogen. Tillie Cole hat einen unglaublich tollen Schreibstil!

Lediglich der Epilog hat mich etwas gestört und ich finde die Autorin hätte dies offen lassen können. Dieses ist jedoch meine persönliche Meinung und lässt mich dem Buch keinen Stern abziehen.

Hervorheben möchte ich noch das wunderschöne Cover! Jeder der das Buch gelesen hat wird sehen wie passend es ist.

Fazit:
Eine unglaublich tolle Geschichte, die unter die Haut geht. Gänsehaut-Momente sind hier vorprogrammiert und Poppy und Rune werden dich so schnell nicht loslassen. Eine absolutes Highlight in diesem Jahr und definitiv eine Leseempfehlung von mir!

Die Gefühle haben mich gerade zu überrannt!


P.S. Liebe LXY-Verlag, bitte bringt doch bald die Printversion raus ! Das Buch gehört einfach in jedes Bücherregal.

Veröffentlicht am 14.02.2018

A Thousand Boy Kisses

0 0

Ich kann noch immer nicht in Worte fassen, wie sprachlos mich dieses Buch gemacht hat. Ich musste es erst sacken lassen und kann erst jetzt die Rezension dazu schreiben.
Zum Inhalt: Ein Kuss hält nur für ...

Ich kann noch immer nicht in Worte fassen, wie sprachlos mich dieses Buch gemacht hat. Ich musste es erst sacken lassen und kann erst jetzt die Rezension dazu schreiben.
Zum Inhalt: Ein Kuss hält nur für einen kurzen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit. Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden was mit Poppy passiert ist. Herausfinden, warum das Mädchen, das ein Teil seiner Seele ist und das ihm einst versprochen hat, bis in alle Ewigkeiten auf ihn zu warten, ihn ohne ein Wort der Erklärung aus ihrem Leben verbannt hat. Zwei Jahre lang hat Poppys Stille Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenüber steht, weiß er augenblicklich, dass ihnen der schlimmste Herzschmerz erst noch bevorsteht.
Ich heule selten bei einem Buch, das gebe ich zu. Bisher haben das nur eine Handvoll Autoren geschafft. Tillie Cole gehört nun dazu. Diese Geschichte ist von vorn bis hinten ein Meer an intensiven Gefühlen. Leid, Schmerz, Liebe und Angst waren so real, dass es mich innerlich auseinander gerissen hat. Mein Fehler war wahrscheinlich auch, dass ich dachte, es wäre leicht zu lesen. Aber es hat mich emotional wirklich mitgenommen. Noch immer fehlen mir ein bisschen die Worte. Es ist so eine bittersüße Liebesgeschichte, eigentlich voller Kitsch, aber so unfassbar toll geschrieben.
Ihr müsst es lesen. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Veröffentlicht am 07.02.2018

Eine bittersüße Liebesgeschichte

0 0

Bei dieser Geschichte konnte ich mich nur schwer entscheiden, wie ich sie bewerten soll.

Es geht um Poppy und Rune, die sich bereits als Kinder im Alter von 5 Jahren kennen und schnell auch lieben lernen. ...

Bei dieser Geschichte konnte ich mich nur schwer entscheiden, wie ich sie bewerten soll.

Es geht um Poppy und Rune, die sich bereits als Kinder im Alter von 5 Jahren kennen und schnell auch lieben lernen. Trotz einiger Schicksalschläge schafft es die Liebe der beiden zu überdauern.

Tillie Cole hat hier eine wirklich zauberhaufte Lebesgeschichte geschrieben, die von ihrer Ehrlichkeit und Reinheit wohl von nur wenigen Liebesgeschichten übertroffen wird. Einige Stellen im Buch haben mich wirklich zu Tränen gerührt. Andererseits haben sich zu viele Dinge in meinen Augen wiederholt, so dass es oft kitschig wurde und man das Gefühl hatte das alles schon gelesen zu haben.

Insgesamt ist es eine bittersüße Liebesgeschichte, die den Leser mit in die Welt von zwei Teenagern nimmt, die sich mehr alles andere auf der Welt lieben.