Cover-Bild Kleiner Löwe, großer Mut
(23)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783845837598
Tom Belz, Carolin Helm

Kleiner Löwe, großer Mut

Eine Mutmachgeschichte inspiriert von Tom Belz
Alexandra Helm (Illustrator)

Ich bin ein Löwe, also brüll ich!

Tobe ist ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er hat eine blonde Löwenmähne, spitze Löwenzähne und drei starke Löwenbeine. Ein Bein hat Tobe nämlich verloren. Trotzdem will er weiterhin all die Dinge machen, die Löwenkinder so lieben: um die Wette brüllen, Fangen spielen und Wasserbomben machen. Doch seine Freunde behandeln ihn plötzlich ganz anders. Also beschließt er, allen zu beweisen, dass er immer noch ein mutiger kleiner Löwe ist. Gemeinsam mit seinem besten Freund macht er sich auf den Weg, um den höchsten Berg zu erklimmen ...

Ein löwenstarkes Mutmachbuch

"Geht doch!", sagt der kleine Löwe Tobe, als seine Freunde endlich einsehen, dass er immer noch derselbe ist. Gemeinsam mit der Autorin Carolin Helm erzählt Tom Belz, der im Alter von 8 Jahren sein linkes Bein an Knochenkrebs verlor, eine Geschichte, die Kindern Mut macht – ganz besonders jenen, deren Lebenssituation sich ganz plötzlich verändert. Alexandra Helm hat Tobes Geschichte einfühlsam und humorvoll illustriert.

  • Inspiriert von einer wahren Geschichte: Tom Belz bestieg 2018 mit nur einem Bein und zwei Krücken erfolgreich den Gipfel des Kilimandscharo
  • Starke Botschaft: Tobes Geschichte ermutigt Kinder dazu, selbstbewusst zu kommunizieren, was ihnen guttut und was nicht
  • Großes Identifikationspotenzial: Die liebenswerte Figur des kleinen Löwen sowie seine Sorgen und Ängste sind nah an der Lebenswelt der jungen Leser
  • Kindnah erzählt: Durch die alltagsnahe Sprache und die farbenfrohen Bilder eignet sich das Bilderbuch zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2020

„Ich bin ein Löwe, also brüll ich!“

0

Inhalt, gemäß Buchrückseite:
Tobe ist ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er hat eine blonde Löwenmähne, spitze Löwenzähne und drei starke Löwenbeine. Ein Bein hat Tobe nämlich verloren. Trotzdem will ...

Inhalt, gemäß Buchrückseite:
Tobe ist ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er hat eine blonde Löwenmähne, spitze Löwenzähne und drei starke Löwenbeine. Ein Bein hat Tobe nämlich verloren. Trotzdem will er weiterhin all die Dinge machen, die Löwenkinder so lieben: um die Wette brüllen, Fangen spielen und Wasserbomben machen. Doch seine Freunde behandeln ihn plötzlich ganz anders. Also beschließt er, allen zu beweisen, dass er immer noch ein mutiger kleiner Löwe ist. Gemeinsam mit seinem besten Freund macht er sich auf den Weg, um den höchsten Berg zu erklimmen …

Inspiriert von einer wahren Geschichte:
Tom Belz bestieg mit nur einem Bein und zwei Krücken den Kilimandscharo.

Empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahre.

Meine Meinung:
Ganz tolle Idee!!!
Und ganz toll gemacht!!!

Dieses Kinderbuch zum Vorlesen hat mir sehr gut gefallen.
Die Zeichnungen finde ich sehr ansprechend und kindgerecht.

Seitdem Tobe nur noch drei Beine hat, wird er von seinen Freunden anders behandelt – und nicht mehr für „voll“ genommen:
„'Wir wollen dich schonen', antworten seine Freunde. Tobe versteht das nicht. 'Wer hat denn gesagt, dass ich geschont werden will?'“

Die erzählte Geschichte zeigt den Kindern auf, dass andere Kinder mit „Beeinträchtigungen“ meist gar keine Sonderbehandlung wollen – und falls sie selber eine „Beeinträchtigung“ haben, dass dies kein Grund für Traurigkeit ist, sondern dass sie wahrscheinlich trotzdem alles machen können, was sie wollen.

Fazit: Eine sehr schöne, positive Story.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Siehst Du - geht doch!

0

Tobe ist ein kleiner Löwe mit Handicap. Er hat ein Bein verloren. Aber nichts desto trotz ist er immer noch ein Löwe. Und er möchte auch weiterhin all das tun, was er vorher gerne getan hat. Seine Freunde ...

Tobe ist ein kleiner Löwe mit Handicap. Er hat ein Bein verloren. Aber nichts desto trotz ist er immer noch ein Löwe. Und er möchte auch weiterhin all das tun, was er vorher gerne getan hat. Seine Freunde hingegen meinen, ihn nun schonen zu müssen. Auf seine eigene Art zeigt Tobe seinen Freunden, dass er keine Schonung braucht sondern Freunde, die ihn so nehmen, wie er nun ist, und ihn ganz normal behandeln.
Dem Autorentrio ist eine wundervolle Geschichte über Ängste, Vorurteile und falsch verstandenes Mitleid gelungen. Untermal wird die Geschichte mit Zeichnungen, die einfach nur wunderschön sind. So ist ein Buch entstanden, das auf ki ndgerechte Art und Weise das Thema Behinderung und Anderssein anspricht. Es zeigt, dass man auch mit einem Handicap munter und glücklich sein kann. Man benötigt nur die richtigen Freunde, die einen unterstützen. Und dann geht es doch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2020

Tobe der mutige Löwe

0

Kleiner Löwe, großer Mut
zur Geschichte:
Tobe ist ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er hat eine blonde Löwenmähne, spitze Löwenzähne und drei starke Löwenbeine. Ein Bein hat Tobe nämlich verloren. Trotzdem ...

Kleiner Löwe, großer Mut
zur Geschichte:
Tobe ist ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er hat eine blonde Löwenmähne, spitze Löwenzähne und drei starke Löwenbeine. Ein Bein hat Tobe nämlich verloren. Trotzdem will er weiterhin all die Dinge machen, die Löwenkinder so lieben: um die Wette brüllen, Fangen spielen und Wasserbomben machen. Doch seine Freunde behandeln ihn plötzlich ganz anders. Also beschließt er, allen zu beweisen, dass er immer noch ein mutiger kleiner Löwe ist. Gemeinsam mit seinem besten Freund macht er sich auf den Weg, um den höchsten Berg zu erklimmen ...
mein Fazit:
Das Buch hat ein einladendes Cover, das Kinder sofort neugierig macht.
Die Geschichte von Tobe dem kleinen Löwen ist liebevoll und kindgerecht geschrieben. Die Abbildungen auf den jeweiligen Bildseiten unterstützen die Geschichte wunderbar.
Meine Kindergartenkinder haben sofort gefragt, wie man dem kleinen Löwen helfen kann.
Das Buch fördert die Kommunikation der Kinder untereinander, regt sie zum Nachdenken und zum Helfen an. Es macht gleichzeitig Mut und ist gut für das Selbstbewusstsein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Eine Mutmachgeschichte mit einem Löwen und drei Tatzen

0

Mutmachgeschichten sind toll. Daher war ich neugierig wie es dem kleinen Löwen in dieser Geschichte so ergeht.

Tobe hat nämlich durch einen Unfall eins seiner starken Löwenbeine verloren. Doch er ist ...

Mutmachgeschichten sind toll. Daher war ich neugierig wie es dem kleinen Löwen in dieser Geschichte so ergeht.

Tobe hat nämlich durch einen Unfall eins seiner starken Löwenbeine verloren. Doch er ist ja immer noch ein kraftstrotzendes mutiges Löwenkind.

Er liebt es zu brüllen, zu spielen und in der Sonne zu brutzeln. Doch die Tiere seiner Umgebung haben nur Unverständnis für seine Situation und seine Wünsche und wollen ihn schonen. So muss er im Laufe der Geschichte die Tiere immer wieder auffordern mit ihm normal umzugehen. Es bedarf erst einer Ansage und dann „geht es“.

Die Szenen sind mit wundervollen Illustrationen gestaltet, die einen verschmitzten kleinen Löwen und seine Umgebung zeigen. Doch es empfiehlt sich genauer Hinzugucken, um kleine Details zu entdecken; wie kleine Käfer, die einen riesen Schreck vor dem Löwengebrüll bekommen oder Nilpferde mit Taucherbrille.

Mit einem richtigen Schubs durch echte Freunde und Ermutigung, kann man auch große Herausforderungen schaffen. Das Buch ist eine Aufmunterung, die Welt zu erkunden, egal welches Handicap man hat. Man muss seine eigenen Erfahrungen machen.

Mein Sohn und ich fanden dieses farbenfrohe Buch wirklich toll und man merkt diesem Buch das Herzblut des Autors Tom Belz an, der selbst im Kindesalter ein Bein einbüßen musste. Ich vergeben volle Punktzahl und kann dieses Buch wirklich all denen empfehlen, die einfach mal eine Mutmachgeschichte brauchen oder in einer ähnlichen Situation stecken. Das Buch hat die Altersempfehlung ab 4 Jahre, dem ich durchaus zustimme.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Tolles Kinderbuch mit starker Botschaft

0

Zwischendurch finde ich ein Kinderbuch immer wieder schön, da ich nicht nur detailverliebte Illustrationen sehr mag, sondern auch die Botschaften, die vom Autor vermittelt werden. In diesem Fall haben ...

Zwischendurch finde ich ein Kinderbuch immer wieder schön, da ich nicht nur detailverliebte Illustrationen sehr mag, sondern auch die Botschaften, die vom Autor vermittelt werden. In diesem Fall haben Tom Belz und Carolin Helm nicht nur eine sehr schöne Geschichte geschaffen, sondern auch gleichzeitig eine tolle Botschaft vermittelt.

Erzählt wird dabei die Geschichte von Tobe, einem kleinen Löwen, der ein Bein verloren hat. Für ihn ist dies jedoch kein Hindernis, denn er möchte weiterhin mit seinen Freunden spielen, rumtoben und um die Wette brüllen. Das Problem ist jedoch, dass seine Freunde nun vorsichtiger mit ihm sind und ihn anders behandeln, weil sie glauben, dass er mit seinem Handicap nicht mehr alles machen kann. Tobe sieht diese Vorurteile jedoch als Herausforderung an und macht sich gemeinsam mit seinem besten Freund auf dem Weg zum höchsten Berg, den er erklimmen möchte.

Hierbei gefällt mir nicht nur die Geschichte selbst sehr gut, sondern vor allem die Botschaft, die hier vermittelt wird: Sei mutig, geh Risiken ein und spring über deinen Schatten. Lass dir von niemanden sagen, dass du etwas nicht kannst, denn du kannst alles, solange du es nur willst! Diese Botschaft wird besonders glaubwürdig, wenn man sich den Lebenslauf von Tom Belz genauer ansieht, denn dieser verlor mit gerade mal acht Jahren ein Bein aufgrund einer Krebserkrankung und schaffte es im Jahr 2018 den Kilimandscharo mit nur einem Bein und zwei Gehhilfen zu besteigen, was mehr als beeindruckend ist.

Wunderschön und sehr detailliert sind auch die Farbillustrationen von Alexandra Helm, die den kleinen Löwen und auch sein Umfeld richitg schön in Szene setzen. Hierbei gibt es eine Menge zu bestaunen, sodass Kinder hier sehr viele kleine Details entdecken können.

Kurz gesagt: "Kleiner Löwe, großer Mut" ist eine wunderbare und sehr gut illustrierte Geschichte, die nicht nur unterhält, sondern vor allem Mut macht und besonders für Erstleser geeignet ist und eine tolle Botschaft enthält. Zwar ist das Buch preislich für gerade einmal 32 Seiten viel zu hoch angesetzt, allerdings ist der Inhalt es definitiv wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere