Cover-Bild Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 28.05.2015
  • ISBN: 9783551583260
Victoria Aveyard

Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)

Birgit Schmitz (Übersetzer)

*** Das Fantasy-Highlight aus den USA! *** Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.  --- 

Band 1: Die rote Königin 
Band 2: Gläsernes Schwert 
Band 3: Goldener Käfig 
Band 4: Wütender Sturm 
E-Shorts: Der Gesang der Königin / Rotes Netz

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2020

Total Fesselnd

0

An Fantasy-Büchern gefällt mir dabei besonders, den Alltag einfach mal vergessen zu können und in eine andere Welt einzutauchen.
Victoria Aveyard hat das mit "Die Rote Königin" bei mir auf jeden Fall geschafft.

Ein ...

An Fantasy-Büchern gefällt mir dabei besonders, den Alltag einfach mal vergessen zu können und in eine andere Welt einzutauchen.
Victoria Aveyard hat das mit "Die Rote Königin" bei mir auf jeden Fall geschafft.

Ein wirklich packendes Buch das mich auch an einigen Stellen an "Selection" von Kiera Cass erinnert. Wer also "Selection" gut fand und gerne noch eine Spur mehr Fantasy vertragen könnte, dem kann ich "Die Rote Königin" wärmstens empfehlen!
Im Allgemeinen finde ich Bücher über Rebellionen und Aufstand in ausgedachten Königreichen immer sehr spannend und möchte dann auch immer alles über diese Welt wissen!

In dem Buch wird Verrat und Vertrauen priorisiert und bringt einen selbst auch zum Nachdenken, wie sehr man sich doch in Personen täuschen kann.
In der Geschichte wird klar die Spreu vom Weizen getrennt, wobei die unterschiedlichen Schichten in der Hierarchie in sehr ausgeprägter Form zum Ausdruck gebracht werden.

Trotz der ganzen politischen Faktoren, lässt die Autorin ein wenig Romantik und Leidenschaft in das Buch einfließen, was mir persönlich gut gefallen hat.

Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Teile und wie die Geschichte von Mare weitergeht und das Königreich der Silbernen mit dem Aufstand der Roten fertig wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Spannender Fantasy-Roman

0

Ich habe 'Dir rote Königin' als Hörbuch gehört und war so begeistert dass ich das Buch gekauft habe.

Das Cover ist ein wenig unscheinbar und gibt nur wenig über den Inhalt preis. Die Kombination aus rot ...

Ich habe 'Dir rote Königin' als Hörbuch gehört und war so begeistert dass ich das Buch gekauft habe.

Das Cover ist ein wenig unscheinbar und gibt nur wenig über den Inhalt preis. Die Kombination aus rot und silber soll die verschiedenen Farben des Blutes darstellen.

Die Reihe 'Die Farben des Blutes' erzählt die Geschichte von Mare, die in einer Zweiklassen Welt lebt. Es gibt die Arbeiterklasse mit rotem Blut und die elitäre Klasse mit silbernem Blut.

Die 'Silberblüter' verfügen dabei über besondere Kräfte (z.b. Gedanken lesen) und habe die Herrschaft übernommen. Sie entscheiden was die Arbeiterklasse darf und was nicht.

Obwohl ich eigentlich kein Fan von Fantasy bin, konnte ich dieses Buch nicht aus der Hand legen. Es ist unheimlich spannend geschrieben und es gibt immer wieder Überraschungen. Man fiebert während der ganzen Zeit mit Mare mit, man hofft, bangt, weint und kocht vor Wut.

Es erinnert mich ein klein wenig an Aschenputtel, aber mit mehr Problemen und zu einer viel moderneren Zeit.

Fazit: Wer Fantasy mag, wird es lieben. Wer Fantasy nicht so gerne mag, sollte es versuchen.
Es ist ein Buch für Jung und Alt und sehr unterhaltsam!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2019

Altbekanntes spannend verpackt

0

Die rote Königin ist ein Buch, das gefühlt schon jeder gelesen hat und schon ewig auf meinem SUB schmorrte. Ich hatte auch das Gefühl, dass man es entweder sehr mag, oder so gar nicht und war sehr gespannt, ...

Die rote Königin ist ein Buch, das gefühlt schon jeder gelesen hat und schon ewig auf meinem SUB schmorrte. Ich hatte auch das Gefühl, dass man es entweder sehr mag, oder so gar nicht und war sehr gespannt, in welcher Riege ich mich einreihen würde. Zum Glück, war es ersteres.

Altbekanntes spannend verpackt
Zugegeben, der Plot ist im Jugendbuch Bereich längst nichts Neues mehr, greift er nämlich drei wohlbekannte Motive auf: Ein dystopisches Setting (wobei sich, das eher wie ein YA Fantasy Setting anfühlt), ein Mädchen das geheimnisvolle Kräfte an sich entdeckt und die anstehende Heirat in ein Königshaus. Gerade jetzt, wo ich das Buch vier Jahre nach Erscheinung lese, ist es längst nicht mehr innovativ zu nennen.

Dennoch hat es mich wunderbar unterhalten warum?
Zu einem lag das an Mare. Sie war mir gleich sympathisch. Sie ist selbstbewusst und bleibt sich selbst treu, ist aber auch keine strahlende Heldin ohne Fehler, denn sie neigt dazu übereilt zu handeln. Dazu entwickelt sie einfach eine richtig coole Badass Fähigkeit und nicht sowas langweiliges, schon tausendmal Dagewesenes. Überhaupt sind die vielen Variationen der Fähigkeiten der Adelshäuser sehr interessant und bereichern den Weltenentwurf beträchtlich.
Dieser ist in seiner Gesamtheit zwar auch nicht neu, aber trotzdem solide und spannend. Der Krieg sorgt für die nötige Bedrohung und der damit verbundenen angespannten Atmosphäre, wobei die gesellschaftliche Hierarchie und Unterdrückung der Roten die eigentliche große Konfliktquelle ist.

Am besten an dem Buch gefallen hat haben mi die Entwicklungen rund um Cal. Er ist ein undurchsichtiger Charakter, während ich bei Maven sofort wusste woran ich war, was ihn ungemein interessanter machte. Besonders gut fand ich wie dargestellt wurde, dass jahrelange Überzeugungen nicht einfach so über Bord geworfen werden können. Bei ihm bin ich auf jeden Fall sehr gespannt auf seien weitere Entwicklung.
Viel gelobt wird ja auch der Plottwist am Ende, nun ich habe ihn mir ziemlich schnell gedacht, liegt aber auch daran, dass ich einfach schon so viel in dem Genre gelesen habe, andere dürfte es doch überraschen.

Fazit:


Die rote Königin erfindet das Rad bei weitem nicht neu, die Geschichte ist aber dennoch unterhaltsam und kann von mir daher trotzdem empfohlen werden. Ich werde die Reihe jedenfalls erstmal weiterverfolgen.

Veröffentlicht am 29.05.2019

Spannende Geschichte mit einem raffinierten Plottwist

0

Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürlicheKräfte. Doch als Mare ...

Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürlicheKräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herrscherpaar als Silber-Adlige ausgegeben und mit einem Prinzen verlobt. Ihre Gefühle bringt allerdings ein anderer durcheinander. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rebellion zu unterstützen. Dabei riskiert sie ihr Leben - und ihr Herz ...

Fazit:

Zu Beginn war ich mir nicht sicher, ob mir die Geschichte gefällt. Ich hatte Angst das zuviele historische Aspekte darin vorkommen., mit solchen Büchern kann ich nichts anfangen. Doch nach einigen Kapiteln war klar, dass das hier nicht der Fall sein würde und so ließ ich mich in die Geschichte fallen. Der Schreibstil der Autorin machte es einem nicht schwer, sich mit den einzelnen Charakteren und der Umgebung zu befassen - dieser ist trotz der Schwere der Story leicht und flüssig zu lesen. Mare ist mir vom ersten Moment an ans Herz gewachsen, ihre Situation aussichtslos - und doch versuchte sie immer, das beste daraus zu machen.

Es gab einige Wendungen im Laufe der Zeit, doch der Twist am Ende hat mich wirklich überrascht. Es passieren Dinge, mit denen man nicht wirklich gerechnet hätte. Und so bleibt die Spannung auch nach dem Ende des ersten Bands erhalten und man möchte am liebsten sofort das nächste Buch zur Hand nehmen. Genauso müssen richtig gute Bücher sein. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf Band 2.

Veröffentlicht am 12.02.2019

Mega Auftakt

0

☀ Meine Meinung☀
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Ich habe dieses Buch vom 01.10. – 07.10.2015 bereits in einer Leserunde bei Facebook ...

☀ Meine Meinung☀
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Ich habe dieses Buch vom 01.10. – 07.10.2015 bereits in einer Leserunde bei Facebook gelesen gehabt und es wurde auch rezensiert von mir online. Aber leider hat es das Schicksal nicht so gut mit mir gemeint, sodass die Rezension online gelöscht wurde als auch auf dem PC zusätzlich. Was hieß das nun für mich? Genau, nach 3 Jahren es re-readen und neu zu rezensieren und am heutigen Tag ist es nun soweit damit.



Wie gefällt mir das Äußere?



Das Cover haut mich förmlich um mit seinen Farben in Silber und Rot, was auch den Inhalt des Buches widerspiegelt somit und einen ahnen lässt um was es darin geht.

Worum geht es in diesem Buch?

In “Die rote Königin” ist der Auftakt einer mehrteiligen Reihe von “Die farben des Blutes”. In diesem Buch geht es um die 18-jährige Mare, die in einer Welt lebt, wo es verschiedene Sparten von Menschen gibt – nämlich den Silbernen und den Roten. Während die Silbernen sehr luxeriös leben und mit Fähigkeiten bestückt sind, müssen sich die Roten mit anderen Mitteln durchs Leben schlagen, um zu überleben, so wie Mare. Denn sie versucht durch Diebstähle ihrer Familie, die aus den Eltern, 3 Brüdern und einer jüngeren Schwester besteht, was zum Lebensunterhalt beitragen. Ihre Schwester arbeitet als Näherin und ihre Brüder sind alle im Krieg. Mare droht auch in den Krieg ziehen zu müssen, wenn sie nach Ende ihrer Schulzeit keine Arbeit finden sollte. Als sie eines Nachts versucht einen jungen mann zu bestehlen, wird sie dabei erwischt und man zitiert sie am nächsten Tag daraufhin ins Schloss. Dort erlebt sie allerhand Abenteuer, die zum Teil sehr gefährlich sind und es reißen sich 2 junge Männer um sie. Dort findet sie auch etwas über sich selbst und andere Geheimnisse raus. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt….


Wie hat es mir gefallen?



Die Grundidee der Story an sich hat mir gut gefallen, wie die Kombination aus Dystopie + Fantasie und hat mein Herz im Sturm erobert. Es ist recht spannend und weckte meine Neugier so enorm, dass ich von dieser Welt mehr sehen wollte, um mir ein besseres Bild davon machen zu können. Ich bin des öfteren dennoch verwirrt gewesen, aber diese nahm nach und nach ab mit der Zeit. Die Wendungen und Überraschungen darin, führten dazu, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte, da zuviel neues oder auch mieses passierte und das ist für mich zartes besaitetes Wesen nicht soooo gut. Ich kam sehr sehr oft an meine Grenzen des Emotionalen, denn ich stehe ja total darauf, wenn in einem Buch die Liebe eine Rolle spielt, aber hier war es eher mehr zum Heulen als alles andere. Wie gut, dass der zweite Band schon parat liegt für gelesen zu werden und um diese Geschichte fortzusetzen.

Den Schreibstil von Victoria finde ich einfach grandios, da man nur so durch die Seiten fliegt und man die Zeit einfach vergisst. Habe es verschlungen. Sie ist einfach geschickt darin, ihren Charakteren Leben einzuhauchen und sie so zu beschreiben, dass man genauestens weiß, wen man da vor sich hat und wie sie aussehen.


Das Buch selbst habe ich aus der Ich-Perspektive von Mare Barrow erleben dürfen und deren Abenteuer der etwas anderen Art und Weise, wie ich sie bisher noch niemals erlebt habe. Sie hat einen sehr starken Charakter, ist als Diebin mehr als gerissen, aber dennoch öfters innerlich ziemlich unsicher. Ihre besondere Fähigkeit macht sie als Rote zu etwas besonderem und ihr altes vorheriges Leben verliert. Sie verbringt ihr neues Leben an der Seite der Silbernen, wie Cal, der nicht nur der Kronprinz, sondern auch als Thronfolger von sehr vielen angehimmelt wird und zu denen sehr viele aufschauen. Er wirkt stark und mutig, hat aber auch eine mysteriöse Art an sich. Er will auf jeden Fall etwas aus seinem Leben machen, etwas verändern und dass er traurig ist merkt man sehr stark und dass es ihm nicht so gut zu gehen scheint. Maven hingegen ist der wandernde Schatten und agiert mehr im Hintergrund. Dadurch wirkt Cals jüngerer Bruder so unscheinbar.




☀ Mein Fazit☀
· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Die Autorin hat mit diesem Auftakt meine ganzen Erwartungen, die ich vorher hatte, mehr als übertreffen können. Die Story an sich ist, wie die Grundidee, Schreibstil, seinen Charakteren sehr authentisch und echt und verleiht dem Ganzen einfach viel Magie, Spannung, Kampfgeist und lässt das Leserherz einfach höher schlagen ♥ Nur der böse Cliffhanger war sehr sehr böse!