Schnelle eBook Leserunde zu "Tödlicher Schnitt" von Oliver Schütte

Auftakt der neuen Krimi-Reihe um das Ermittlerduo Lenz und Cassidy
Cover-Bild Tödlicher Schnitt
Produktdarstellung
(19)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Oliver Schütte (Autor)

Tödlicher Schnitt

Kriminalroman

Unsterblicher Ruhm ... und ein mörderischer Plan!

Eine Villa in Berlin: Der US-Schauspieler Brian Williams treibt tot in seinem Swimmingpool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt - doch die Einzelgängerin muss mit einem amerikanischen Kollegen zusammenarbeiten: Detective Nic Cassidy wird ihr aufgrund der Prominenz des Opfers zur Seite gestellt.

Die beiden Ermittler haben kaum losgelegt, da kommt auch schon der Schock: Ein Videoclip der Tat erscheint im Netz! Offenbar wurde die Mordszene eines berühmten Films nachgestellt. Lenz und Cassidy ermitteln unter Druck - denn der filmbegeisterte Mörder droht in Serie zu gehen ...

Der erste Fall für Lenz & Cassidy: Ein Killer, der die Hauptstadt in Atem hält. Und zwei Fahnder, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

LESER-STIMMEN

"Ein absolut genialer Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe. Er hat mir eine tolle Lesezeit beschert, ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen." (Karin1966, Lesejury)

"Man rätselt bis zum Schluss. Ich habe das eBook in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte." (Rebell, Lesejury)

"Der Stil hat mich angesprochen und die Idee mit den Filmvorlagen fand ich spannend, ich habe immer mitgeraten und war gespannt auf die nächste Szene." (Bembelchen, Lesejury)

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.07.2019 - 18.08.2019
  2. Lesen 26.08.2019 - 01.09.2019
  3. Rezensieren 02.09.2019 - 15.09.2019

Bereits beendet

Lenz & Cassidy – deutsche Gründlichkeit trifft amerikanische Lässigkeit

Ganz besonders freuen wir uns, dass der Autor Oliver Schütte die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten wird!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Krimis "Tödicher Schnitt" werden somit innerhalb einer Woche 288 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 09.09.2019

Spitze und Super

1

⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘

In einer Berliner Villa lebt der Schauspieler Brian Williams. Ihm geht es wohlsituiert sehr gut. Und sitzt entspannt an seinem Pool. Dann bemerkt er eine/n Unbekannten bei sich - er ...

⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘⚘

In einer Berliner Villa lebt der Schauspieler Brian Williams. Ihm geht es wohlsituiert sehr gut. Und sitzt entspannt an seinem Pool. Dann bemerkt er eine/n Unbekannten bei sich - er dreht sich um.....
Wenig später findet ihn die liebe Katja tot auf .Die Polizei wird hinzugholt. Und die beiden Ermittler Lenz und Cassidy, die grade von einem anderen Einsatz kommen, werden zum Fall hinzugezogen - denn eine grausame Tat wurde begangen, da er mausetot im Pool liegt........???

Wer steckt dahinter????
Werden die beiden es schaffen, ihn zu bekommen????

Ich habe mir dieses sehr spannende ebook innerhalb von einer Woche durchgelesen und bin daher diesmal extrem begeistert davon. Da ich es auch kaum aus der Hand legen konnte.

Lenz und Cassidy sind mir dabei auch sehr sympathisch gewesen, obwohl die beiden sehr unterschiedlicher Natur sind.

Die Method Acting finde ich dabei auch sehr interressant und cool. Und ist mir dabei auch etwas neu gewesen. Auch wird hierbei die Wahrheit gesagt, was Choleriker angeht und das finde ich auch sehr super.???

Aufgrund dieser Tatsache hat dieses ebook daher auch meine volle Sympathie gewonnen. ❤❤❤

Da dieses der erste Fall der beiden ist, freue ich mich auf jeden Fall auf eine Fortsetzung dieser Reihe und bedanke mich herzlichst bei der lieben Lesejury für dieses super spannende ebook.❤❤❤

Es bekommt heute von mir auch sehr gerne die vollen 5 Sterne Plus ein sehr grosses Lob dazu an den sehr netten Autor und allen daran Beteiligten.

⚘⚘⚘lichst empfehlen kann ich es Jedem von Euch.⚘⚘⚘

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 08.09.2019

Tolles Ermittler Duo

0

Klappentext:
Unsterblicher Ruhm ... und ein mörderischer Plan!
Eine Villa in Berlin: Der US-Schauspieler Brian Willams treibt tot in seinem Swimmingpool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt - doch die Einzelgängerin ...

Klappentext:
Unsterblicher Ruhm ... und ein mörderischer Plan!
Eine Villa in Berlin: Der US-Schauspieler Brian Willams treibt tot in seinem Swimmingpool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt - doch die Einzelgängerin muss mit einem amerikanischen Kollegen zusammenarbeiten: Detective Nic Cassidy wird ihr aufgrund der Prominenz des Opfers zur Seite gestellt. Die beiden Ermittler haben kaum losgelegt, da kommt auch schon der Schock: Ein Videoclip der Tat erscheint im Netz! Offenbar wurde die Mordszene eines berühmten Films nachgestellt. Lenz und Cassidy ermitteln unter Druck - denn der filmbegeisterte Mörder droht in Serie zu gehen...

Meinung:
Mir hat das EBook sehr gut gefallen, da man die Kommissare und ihre Entwicklung sehr gut begleiten konnte. Das Buch war durchgehend spannend und der Mörder ließ den Kommissaren keine freie Minute. Ich persönlich hab durchgehend überlegt wer der Täter ist und erst am Ende war es mir klar, wer der Täter ist.

Fazit: Sehr lesenswertes, spannendes E-Book

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 03.09.2019

Tödlicher Schnitt

1

Das Buch ist mir auf Grund seines tollen Covers und Titels ins Auge gestochen. Lassen sie beide doch auf einen tollen Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ...

Das Buch ist mir auf Grund seines tollen Covers und Titels ins Auge gestochen. Lassen sie beide doch auf einen tollen Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist sehr fesselnd, so dass ich das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte.
Das Ermittler –Duo finde ich genial, ich hoffe, noch mehr von ihnen zu hören.
Zur Geschichte, in Amerika wird ein Prominenter tot in seinem Swimmingpool aufgefunden. Eva Lenz und Nic Cassidy werden zur Ermittlung geholt. Schon kurz nach dem Mord wird ein Video von der Tat im Internet veröffentlicht.
Der Mord lehnt sich an einem Film an und wird so diesem nachgestellt. Doch nun folgen weitere Morde nach ähnlichem Muster. Nun stellt sich die Frage, handelt es sich um einen Serientäter und was steckt dahinter?
Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein absolut genialer Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe. Er hat mir eine tolle Lesezeit beschert, ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.09.2019

Ein neues Ermittlerduo

0

"Tödlicher Schnitt" beginnt in Amerika. Aber nur zur Einleitung. In Berlin geht es dann richtig zur Sache. Ein US-Schauspieler treibt tot in einem Pool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt. Zur Unterstüzung ...

"Tödlicher Schnitt" beginnt in Amerika. Aber nur zur Einleitung. In Berlin geht es dann richtig zur Sache. Ein US-Schauspieler treibt tot in einem Pool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt. Zur Unterstüzung kommt Detective Nic Cassidy aus Amerika. Es geht Schlag auf Schlag. Kaum ist ein Mord passiert, wird schon die nächste Leiche entdeckt. Mir hat der Krmi sehr gut gefallen. Leicht geschrieben, sodass ich fast in einem Rutsch durchlesen konnte. Die zwei Kommissare harmonieren gut. Für mich sehr stimmig. Bitte noch mehr mit diesem Duo.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung
Veröffentlicht am 08.09.2019

Krimisprint

0

Zum Inhalt:
Als ein berühmter Filmstar in Berlin ermordet wird, bekommt die dort wirkende Kommissarin Lenz den amerikanischen Kollegen Cassidy zur Seite gestellt. Obwohl sie eine Eigenbrötlerin ist, funktioniert ...

Zum Inhalt:
Als ein berühmter Filmstar in Berlin ermordet wird, bekommt die dort wirkende Kommissarin Lenz den amerikanischen Kollegen Cassidy zur Seite gestellt. Obwohl sie eine Eigenbrötlerin ist, funktioniert die Zusammenarbeit dank des offenen Wesens Cassidys direkt und das ist auch gut so. Denn fast im Minutentakt fallen noch mehr Menschen dem Täter zum Opfer, der sich bei seinen Morden von Filmen inspirieren lässt und seine Inszenierungen ins Internet stellt.

Mein Eindruck:
Oliver Schütte hetzt seine Leser durch die Handlung. 288 Seiten sind nicht viel für einen Krimi, da bedarf es schon eines guten Aufbaus, eines stringenten Schreibstils und einem Fokus auf die Handlung ohne nebensächlichen Schnickschnack wie die gern genommene Problematik „Kollegen, die sich nicht ausstehen können“. All das bietet „Tödlicher Schnitt“ und man ist positiv überrascht, dass auf so kleinem Platz ein nicht nur ordentlicher, sondern sehr guter Kriminalroman präsentiert werden kann. Schütte nimmt sich genügend Zeit für viele seiner Charaktere – Opfer wie Kommissare – und streut ein paar amüsante Culture-Clash-Momente ein, die glücklicherweise nicht durch Reibereien geschmälert werden. Ganz im Gegenteil nähern sich die im Wesen sehr unterschiedlichen Ermittler vorsichtig aneinander an, ohne gleich Brüderschaft zu trinken. Einzig die Beschreibung der Tätersicht könnte als zu dünn empfunden werden und der Abschluss des Falls hätte ein paar mehr Seiten vertragen können. Glücklicherweise (warum sollte der Klappentext den „ersten Fall“ sonst so betonen?) sind Fortsetzungen mit dem sympathischen Ermittler-Team geplant und nach der Berliner Fingerübung könnte das amerikanische Meisterstück folgen. Denn so gelungen wie die Schauplätze in Berlin vor dem geistigen Auge entstehen, träumt man sich auf die „Straßen von San Francisco“ – wenn auch ohne Karl Malden und Michael Douglas.


Mein Fazit:
Für so einen günstigen Preis gibt es nichts zu meckern. Gar nix!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung