Cover-Bild Plötzlich Fee - Sommernacht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 10.11.2014
  • ISBN: 9783453528574
Julie Kagawa

Plötzlich Fee - Sommernacht

Band 1 - Roman -
Charlotte Lungstrass-Kapfer (Übersetzer)

Eiskalt, wunderschön und gefährlich – Julie Kagawas Feen ziehen dich in ihren Bann!

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 132 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 66 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 23 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2018

Kann Liebe auch das härteste Eis zum Schmelzen bringen?

1

Sommernacht ist der 1. Band, der Plötzlich Fee Reihe. Es wurde von Julie Kagawa geschrieben und ist am 10.11.2014 erschienen. In dem Buch geht es um Meghan, die sich auf der Suche ihres Bruder in eine ...

Sommernacht ist der 1. Band, der Plötzlich Fee Reihe. Es wurde von Julie Kagawa geschrieben und ist am 10.11.2014 erschienen. In dem Buch geht es um Meghan, die sich auf der Suche ihres Bruder in eine magische Welt begibt.

Inhalt:



Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Meine Meinung:


Meghan Chase führt ein recht normales Leben. Sie lebt mit ihrem kleinen Bruder, ihrer Mutter und dessen neuen Ehemann zusammen. Sie versteht sich zwar gut mit ihm, aber es kommt ihr so vor, als würde sie für ihn nicht existieren. Das ist nicht nur bei ihm so, sondern auch bei den anderen Personen in ihrem Umfeld. In der Schule wird sie ebenfalls nicht beachtet und dort hat sie nur einen Freund, Robbie.
An ihrem 16. Geburtstag verändert sich ihr Leben komplett. Es stellt sich heraus, dass sie eine Halbfee ist. Wäre das nicht schon schlimm genug, ist sie auch noch die Tochter des Sommerfeenkönigs.
Zur gleichen Zeit wird ihr Bruder von Feen entführt. Meghan macht sich auf den Weg um ihn zu retten. Auf dem Weg lernt sie den Winterelfenprinz Ash kennen. Er ist arrogant, ihr Feind und verdammt heiß. Seine blauen Augen lassen ihr Herz schneller schlagen. Doch es ist tabu! Sie will sich von ihm fernhalten, doch ihr Vorsatz wird im Laufe des Buches nebensächlich.

Das Buch war von Anfang an stimmig und gutgeschrieben. Das Cover ist, wie die anderen Covers von Julie Kagavas Büchern einfach fantastisch! Das Buch macht einfach Spaß. Es ist spannend und fesselnd. Man kann sich von Anfang an in Meghan hineinversetzten. Ihre Gefühle sind absolut verständlich. Sie lässt sich trotz der vielen, neuen Eindrücke und der Probleme nicht unterkriegen. Sie kämpf…

Insgesamt kann ich dieses buch jedem empfehlen, der Fantasy und Romane mag. Die 500 Seiten lohnen siech zu 100%. Beim Lesen fühlt es sich so an, als würden sie Szenen lebendig werden. ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!

Veröffentlicht am 23.09.2019

Sehr interessante und spannend

0

Die Cover von der plötzlich fee Reihe sind wunderschön und passen perfekt ins Bücherregal. Die Geschichte war sehr unterhaltsam und spannend, der schreibstil ist definitiv einer meiner Lieblinge , er ist ...

Die Cover von der plötzlich fee Reihe sind wunderschön und passen perfekt ins Bücherregal. Die Geschichte war sehr unterhaltsam und spannend, der schreibstil ist definitiv einer meiner Lieblinge , er ist so schön locker leicht und verständlich, so das man sich richtig ohne groß nachzudenken fallen lassen kann .
Bin auf die fortsetzung Gespannt.

Veröffentlicht am 08.09.2019

Wunderschöne Feengeschichte

0

„I wished that, for once, faery tales – real faery tales, not Disney fairy tales – would have a happy ending.”

Das Cover hat meinen Blick magisch angezogen, mit seinen leuchtenden Farben und seinem strahlendem ...

„I wished that, for once, faery tales – real faery tales, not Disney fairy tales – would have a happy ending.”

Das Cover hat meinen Blick magisch angezogen, mit seinen leuchtenden Farben und seinem strahlendem Auge. Für mich persönlich ist es wunderschön gestaltet und passt auch zum Inhalt des Buches.

Zum Inhalt:
«Meghan Chase wird sechzehn. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als ihre wahre Liebe zu finden… bis sie an ihrem Geburtstag in die verwunschene Welt der Feen gerät und Ash begegnet, dem Prinzen mit den eisblauen Augen, ihrem Todfeind...»

Die Welt die Julie Kagawa geschaffen hat, ist einfach nur umwerfend. Mit ihrem bildlichen Schreibstil und der Liebe zum Detail beschreibt sie die Umgebung, neue Lebewesen und Bekanntschaften.
Ich war vom ersten Moment an in der Geschichte gefangen und habe Meghan gebannt auf der Suche nach jemandem, der ihr genommen wurde, begleitet. Dabei sind sie sowie ihre zwei Begleiter mir direkt ans Herz gewachsen.
Ash und Puck könnten unterschiedlicher nicht sein und doch hat mich gerade ihr Zusammenspiel unsagbar gut unterhalten.
Auch die Spannung wird immer weiter bis zum Ende gesteigert; ob es nun durch neue Gegner, Verluste oder aufkeimende Gefühle der Fall ist.
Das Ende birgt nochmal einige Überraschungen, mit denen man so nicht gerechnet hat.

Fazit:
Ein wunderbar aus gestaltetes Jugend-Fantasy-Buch, das ich wärmstens weiterempfehle!

Veröffentlicht am 07.09.2019

bildgewaltiger Schreibstil, tolle Charaktere und spannende Handlung

0

Meinung:
Mit „Plötzliche Fee – Sommernacht“ ist Frau Kagawa ein wirklich guter Einstieg in die Reihe gelungen. Das Thema rund um Feen ist noch nicht ganz so ausgereizt wie manch andere z. B. Vampire, weswegen ...

Meinung:
Mit „Plötzliche Fee – Sommernacht“ ist Frau Kagawa ein wirklich guter Einstieg in die Reihe gelungen. Das Thema rund um Feen ist noch nicht ganz so ausgereizt wie manch andere z. B. Vampire, weswegen die Geschichte schon deshalb einen neuen Wind in die Fantasy-Welt bringt. Doch es gibt auch noch einige weitere Gründe, wieso dieses Buch wirklich lesenswert ist.

Einer der gewichtigsten Gründe ist auf jeden Fall Julie Kagawas bildgewaltiger Schreibstil. Schon alleine damit schafft es die Autorin die Leser zu faszinieren, denn er ist detailliert, dabei aber auch farbenfroh und lebendig. Die Welt von Nimmernie, mit all ihren fantastischen und ungewöhnlichen Bewohnern erscheint vor dem geistigen Auge und nimmt den Leser komplett für sich ein.

Doch auch die Charaktere sind etwas Besonderes. Sie wirken vielschichtig, lebensfroh und stechen vor allem durch ihre Individualität hervor. Dabei ist Protagonistin Meghan zu Beginn eher ein unglückliches und sehr naives Mädchen, doch im Laufe des Romans wächst sie, mit Hilfe ihrer Begleiter, an ihren Aufgaben und macht dabei eine tiefgründige, aber auch realistische Entwicklung durch. Sie lässt oft sarkastische Sprüche hören, die für manche Schmunzler sorgen und sie noch sympathischer machen.
Doch auch die Nebencharaktere konnten mich für sich einnehmen. Meghans Freund und Bewacher Puck ist lebenslustig, leicht verrückt, aber auch ein treuer Freund auf den sie sich immer verlassen kann und der mit seiner Art auch oft für Lacher sorgt. Der sprechende Kater Grimalkin hat auch eine spezielle Art und hilft Meghan, wie alle Wesen in der Feenwelt, nur gegen Austausch eines Gefallens. Aber trotzdem ist er einfach unheimlich sympathisch. Und zum Schluss natürlich noch Ash, der Prinz des Winterreiches. Er wirkt irgendwie düster und sehr geheimnisvoll.

Die Handlung selbst bzw. Meghans abenteuerliche Reise ist auch sehr ansprechend zu lesen und auch hier hat die Autorin ihr Talent bewiesen. Die Geschichte ist spannend und man möchte unbedingt weiter lesen. Aber manchmal wirkte mir dieses Hineinschlittern von einer gefährlichen Situation in die Nächste etwas zu konstruiert.

Fazit:
„Plötzlich Fee – Sommernacht“ ist ein toller Jugend-Fantasyroman, der den Leser mit einem unglaublich bildgewaltigem Schreibstil, sympathischen und vielschichtigen Charakteren, sowie einer spannenden Handlung überzeugen kann. Um mir noch etwas Luft nach oben zu lassen, bekommt er sehr gute 4 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 01.08.2019

Magisch, düster und absolut spannend!

0

Eins meiner absoluten Lieblingsbücher, das viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt (meiner Meinung nach).
Das Cover hat mich sofort angesprochen und auf dieses Meisterwerk aufmerksam gemacht. Ich liebe die ...

Eins meiner absoluten Lieblingsbücher, das viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt (meiner Meinung nach).
Das Cover hat mich sofort angesprochen und auf dieses Meisterwerk aufmerksam gemacht. Ich liebe die Farben und die Details in den Wimpern und ich finde auch, dass es die Atmosphäre des Buches irgendwie beschreibt. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig zu lesen und man möchte das Buch am liebsten nie wieder aus der Hand legen.

Die Charaktere sind mir alle wirklich sympathisch, besonders Puck hat es mir angetan. Ich weiß, ich weiß, Meghan und Ash sind für einander bestimmt, aber diese Tatsache ignoriere ich gekonnt und unterstütze meinen Liebling wo es nur geht.
Da ich das Feenreich unglaublich faszinierend finde und gerne alles darüber wissen möchte, konnte das Buch erst recht bei mir punkten. Am besten fand ich, dass dort nicht alles wunderschön beschrieben wurde und dass alle Lebewesen und Geschöpfe eher hinterhältig und bösartig waren, wodurch die Atmosphäre gleich viel besser wurde. Man spürt praktisch die Blicke der Bewohner dieses Reiches auf sich und fragt sich, wann man wohl gefressen wird. Zu erfahren, wer Meghans Vater ist, war für mich ein Schock, finde ich zur gleichen Zeit aber auch richtig cool :D
Ich wünschte, mehr Leute würden die Bücher lesen und sich dann mit mir darüber unterhalten (XD) da sie wirklich unfassbar gut sind und gefühlt niemand darüber redet. Die Autorin schafft es, einen von Anfang an die Geschichte zu fesseln. Man fliegt regelrecht durch das Buch, da alles so unfassbar faszinierend und detailreich beschrieben wird. Definitiv eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Das Buch mit seinen ganzen Kreaturen und Geschöpfen ist mir wirklich ans Herz gewachsen und ich kann es jedem, wirklich JEDEM empfehlen, der die Welt um sich herum vergessen und sich in ein völlig neues Reich entführen lassen möchte.