Cover-Bild One of us is lying

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 26.02.2018
  • ISBN: 9783570165126
Karen M. McManus

One of us is lying

Anja Galić (Übersetzer)

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2018

One of us is lying - Rezension

0 0

Inhalt:


Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem scheinbar normalen Nachmittag werden fünf Schüler der Bayview High zum Nachsitzen verdonnert.

Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach ...

Inhalt:


Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem scheinbar normalen Nachmittag werden fünf Schüler der Bayview High zum Nachsitzen verdonnert.

Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale

Klassenschönheit Addy, die perfekte Homecoming-Queen

Nate, der Drogendealer

Cooper, der Baseball-Spieler.

Und Simon Gründer der Gossip-App

Jedoch hat keiner von ihnen eine Ahnung welche verherende Folgen dieser Nachmittag haben wird.
Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Im Mittelpunkt der Verdächtigen stehen nun Bronwyn, Abby, Cooper und Nate. Denn wer sonst hätte die Chance dazu gehabt Simon zu ermorden, als die vier Jugendlichen, die sich gemeinsam mit dem Opfer in einem Raum aufgehalten haben.
Aber wer von ihene ist der Mörder und welches Motiv hat er? Oder sind gar alle Vier an dem Mord beteiligt gewesen?
Außerdem ist Simon wegen seiner Skandal-App, auf welcher er die Geheimnisse seiner Mitschüler preisgibt, nicht besonders beliebt.
Auch wollte Simon am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...



Meine Meinung:

Einfach herausgesagt es war ein gutes Buch nicht mehr und nicht weniger. Es hat meine Erwartungen erfüllt jedoch nicht übertroffen. Trotzdem hat es mir eigentlich die Mischung aus Jugendthriller und Liebesroman ganz gut gefallen, jedoch hätte die Autorin noch mehr Spannung erzeugen können.
Für jeden der auf dieses Genre mag ist es eindeutig empfehlenswert, trotzdem sollte man im Hinterkopf behalten, dass es kein Thriller mit einem dramatischen Mord ist.
Jedoch ist das Buch für mich etwas ganz Besonderes, da es sich von anderen Jugenthrillern unterscheidet. Der erste Grund dafür ist, dass die Geschichte aus der Perspektive der vier Verdächtigen erzählt wird, was normalerweise eher selten zu finden ist( meist gibt es ja nur einen od. zwei Erzähler). Eine weitere Besonderheit ist, dass am Anfang von jedem Kapitel das Datum und die Uhrzeit angegeben ist, was dem Leser einen guten Überblick verschafft.
Weiteres kann der Leser selber mitfiebern und versuchen herauszufinden wer der Mörder ist. Außerdem werden vereinzelnt Hinweise gegeben wer Simon auf dem Gewissen hat. Einerseits ist es gut, dass der Leser selber herausfinden kann wer der Mörder ist jedoch hätte ich gerne noch ein paar Seiten länger mitgerätsel. ( Wer das Buch schon gelesen hat schreibt mir bitte ob es euch genauso ergangen ist oder ich das Buch einfach zu aufmerksam gelesen habe )
Auch sollte ich erwähnen, dass mir der Schreibstil gut gefallen hat, da er fließend und leicht verständlich zu lesen ist.
Zum Schluss noch das Cover. Ich finde es wunderschön. Endlich mal ein deutsches Cover, welches mit dem englischem mithalten kann. ( könnte mich nicht entscheiden welches schöner ist) Ich hätte mir das Buch schon allein wegen dem Cover kaufen können.
Die Gestaltung ist einfach wunderschön und auch der Titel ist gut integriert. Für mich persönlich passen Titel und Cover auch hervorragen zum Buch und hätten nicht besser ausgewählt werden können.

Zusammenfassen war für mich persönlich die Lektüre ihr Geld wert und wird es vermutlich für jeden sein der von dem Klappentext und dem Cover angetan ist.


(Ps: mein Instragram Account bookworld.12 )

Veröffentlicht am 17.05.2018

Wer gern Krimis liest und nichts gegen klischeehafte Highschool-Charaktere hat, für den könnte das Buch vielleicht etwas sein.

0 0

MEINUNG:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, da das Cover und der Klappentext irgendwie ein bisschen an die Serie "Pretty Little Liars" oder "Gossip Girl" erinnert haben.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, ...

MEINUNG:
Ich war sehr gespannt auf das Buch, da das Cover und der Klappentext irgendwie ein bisschen an die Serie "Pretty Little Liars" oder "Gossip Girl" erinnert haben.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, die Autorin schreibt flüssig und einfach. Die Handlung wird aus vier verschiedenen Sichtweisen erzählt. Unsere Protagonisten sind: Brownwyn, die kluge, brave, Nate, der zwielichtige Seltsame, Cooper, der Baseballspieler und Addy, die beliebte Schönheit.
Dazu gibt es noch Simon, ein Typ, der eine Gossip-App über die Schule erfunden hat.
Als alle zusammen beim nachsitzen sind, trinkt Simon Wasser und stirbt daraufhin. Die Handlung dreht nich nun darum, wer ihn vergiftet haben könnte.
Ich muss gestehen, ich bin kein Fan von den meisten Krimis oder Thrillern - jedoch mag ich oben genannte Tv-Serien zum Beispiel sehr gern, deswegen dachte ich, dieses Buch könnte etwas für mich sein.
Ich empfand die Charaktere allerdings irgendwie etwas zu klischeehaft und vorhersehbar.
Die Handlung war dann leider nicht so spannend wie erwartet, das Buch hatte Längen und wirkte deswegen als "Thriller" für mich deutlich zu zäh. Mir fehlte die Spanung, die überraschenden Wendungen und die "Haare raufen-Momente".
Die Geheimnisse, um die es bei den vier Protagonisten geht waren irgendwie nichts Besonderes und auch die Auflösung hatte keinen großen dramatischen Effekt.
Alles in allem war es für mich ein netter Jugendkrimi, dem aber irgendwie das gewisse Etwas gefehlt hat.

FAZIT:
Wer gern Krimis liest und nichts gegen klischeehafte Highschool-Charaktere hat, für den könnte das Buch vielleicht etwas sein.

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

Veröffentlicht am 15.05.2018

Zu fünft hocken sie bei einer Nachsitzstunde. Und einer von ihnen stirbt dabei.

0 0

Bronwyn, Addy, Nate, Cooper und Simon sitzen gemeinsam beim Nachsitzen und alle aus demselben Grund: ihnen wurden falsche Handys untergeschmuggelt und müssen deswegen eine Strafe absitzen.
Als Simon Durst ...

Bronwyn, Addy, Nate, Cooper und Simon sitzen gemeinsam beim Nachsitzen und alle aus demselben Grund: ihnen wurden falsche Handys untergeschmuggelt und müssen deswegen eine Strafe absitzen.
Als Simon Durst bekommt, trinkt er aus einem Becher Wasser. Wenige Sekunden danach stirbt er an einer allergischen Reaktion. Anschließend wird ermittelt, wer Simon umgebracht hat. Jeder von ihnen hat ein Motiv, doch es kann nur einer von ihnen gewesen sein.
Während die Ermittlungen auf Hochtouren laufen, stehen die vier Jugendlichen unter großen Druck, denn regelmäßig werden Posts und weitere Dinge offen gelegt, die das Leben von ihnen erschwert.

Eine tolle Geschichte! Die Idee war wirklich interessant und auch der Fortlauf der Geschichte war immer spannend. Es ist immer wieder etwas neues, auch überraschendes, passiert, sodass man sich nie langweilt.
Der Schreibstil ist dementsprechend auch spannend, man will das Buch gar nicht mehr weglegen.
Dadurch wachsen einem die Charaktere schnell ans Herz. Das Buch ist aus Bronwyns, Addys, Nates und Coopers Sicht geschrieben. Normalerweise finde ich, dass das zu viele Sichtweisen sind, aber bei diesem Buch hat mir gerade dieser Fakt gefallen. Man hat dadurch jeden Charakter besser kennengelernt und ich könnte nicht mal sagen, welcher Charakter mein Favorit ist. Ich mochte alle vier besonders stark. Alle hatten ihre Stärken und jeder einzelne hat sich wirklich gut entwickelt
Die Auflösung, wieso Simon gestorben ist, fand ich dann etwas enttäuschend. Ich habe mir genau diese Erklärung zu Beginn des Buches gedacht und habe mir da mehr erhofft. Das Ende hat mir trotzdem gut gefallen!
Als Fazit also: eine pure Empfehlung von mir, wenn man Bücher mit Spannung mag!

Veröffentlicht am 10.05.2018

Fans von Riverdale & Pretty little Liars aufgepasst!

0 0

Das Cover passt wunderbar zur Geschichte und die Gesichter spiegeln toll die Charaktere wieder.


Handlung: Fünf Jugendliche werden zum Nachsitzen verdonnert. Streberin, Sport-Hottie, Highschool-Queen, ...

Das Cover passt wunderbar zur Geschichte und die Gesichter spiegeln toll die Charaktere wieder.


Handlung: Fünf Jugendliche werden zum Nachsitzen verdonnert. Streberin, Sport-Hottie, Highschool-Queen, Bad Boy und Außenseiter. Als beim Nachsitzen einer von ihnen ermordet wird, werden die anderen vier zu den Hauptverdächtigen und obwohl die vier unterschiedlicher nicht sein könnten, haben sie doch eins gemeinsam. Ein Motiv.

Meinung: Definitiv für Fans von Riverdale & Pretty Little Liars.
Die Story wird aus vier Sichten erzählt. Somit lernen wir alle Charaktere und deren Geheimnisse und Intrigen nach und nach kennen. Dabei bleiben die Charaktere nicht oberflächlich, denn jeder hat seine eigene Geschichte, für die sich die Autorin Zeit genommen hat. So kann man auch perfekt miträtseln, wer wohl wirklich den Mord begannen haben könnte. Auch die Vergangenheit dieser wird aufgedeckt. Hier schafft es die Autorin immer mehr und mehr Spannung in die Geschichte einzubauen und den Leser immer wieder in die Irre zu führen. Ein bisschen Kontrast in das Highschool-Drama bring eine kleine süße Liebesgeschichte, die sich zwischen zwei der Charaktere entwickelt. Die Story konnte von Beginn an fesseln und mit immer mehr neuem Drama die Spannung bis zum Schluss halten. Das Ende oder eher gesagt, das große BOM! brachte die Auflösung. Auch wenn ich es geahnt hatte, konnte mich die Autorin doch mit ihrem Mut zur Tat und einigen Details der "Auflösung" überraschen. Dieses untypische Ende könnte jedoch den ein oder anderen mega begeistern und überraschen und somit noch mehr punkten!

Eine Leseempfehlung von mir! Definitiv den Hype (für mich) Wert!

Veröffentlicht am 09.05.2018

One of us is lying - Karen M. McManus

0 0

Meine Meinung:

Da das Buch in aller Munde ist und als absolutes Highlight gilt, war klar für mich, dass ich es lesen muss. Das Buch hörte sich genau nach meinem Geschmack an, denn der Klappentext besagt, ...

Meine Meinung:

Da das Buch in aller Munde ist und als absolutes Highlight gilt, war klar für mich, dass ich es lesen muss. Das Buch hörte sich genau nach meinem Geschmack an, denn der Klappentext besagt, dass das Buch anscheinend etwas von Gossip Girl hat, denn in der Bayview High gibt es einen Schüler, der sämtliche Sachen in einer Gossip App postet. Und genau dieser Schüler stirbt während 4 andere Schüler im Raum sind.

Natürlich fällt der Verdacht nun auf genau diese 4: Nate, Bronwyn, Addy und Cooper. Das Buch ist somit aus diesen 4 Sichten geschrieben und man erfährt einiges von den vier Verdächtigen. Man bekommt Einblicke in die Beziehungen untereinander und in die gesamte Verzwicktheit der Lage, denn die Vier wollen natürlich, dass das ganze richtig aufgedeckt wird und jeder sagt natürlich, dass er mit diesem Mord nichts zu tun hat. Dreiviertel des Buches waren auch wirklich spannend und ich konnte mich kaum von dem Buch losreißen. Ich wollte unbedingt wissen wer wie in diesen Mord verstrickt ist und wer letztendlich dem Mord auf seine Kappe nehmen muss. Wer belügt den Leser während des Lesens?

Und so euphorisch wie ich das erste Dreiviertel des Buches gelesen habe, so enttäuscht war ich vom Rest des Buches, der Auflösung und dem Ende. Ich kann den Hype des Buches nun überhaupt nicht mehr nachvollziehen, denn ich fand das Ende wirklich einfallslos und langweilig. Ich habe die Bayview Four wirklich während des Lesens ins Herz geschlossen und habe gehofft, dass alles zu ihren Gunsten aufgedeckt wird, aber dass die Lösung so aussieht finde ich viel zu vorhersehbar und unspektakulär. Da hätte ich mir doch wirklich etwas Anderes gewünscht. Ich kann gar nicht ausdrücken wie enttäuscht und letztendlich auch genervt ich war, denn ich habe mir davon wirklich viel versprochen. Auch der Epilog hat mich einfach nicht begeistern können, da ich die Handlungsweisen der Protagonisten überhaupt nicht verstehen kann.

Ach man, ich wollte das Buch wirklich gern mögen, aber letztendlich hat es mich einfach nur enttäuscht, auch wenn ich die Protagonisten und die ersten 300 Seiten echt toll fand. Schade, das Ende hat für mich leider durch seine Einfallslosigkeit alles kaputt gemacht.



Fazit:

Tolle Protagonisten, von denen man einiges erfährt. Außerdem reißt die Spannung im ersten Dreiviertel des Buches nicht ab. Allerdings hat mich das Ende so sehr enttäuscht, dass ich dem Buch nicht mehr als 3/5 Glues geben kann. Leider war mir die Auflösung viel zu vorhersehbar und wirklich langweilig.