Cover-Bild Achtsam morden

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Humor
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 10.06.2019
  • ISBN: 9783453439689
Karsten Dusse

Achtsam morden

Roman
Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Großkrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um — und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.

Achtsam morden ist die Geschichte eines bewussten und entschleunigten Mordes, der längst überfällige Schulterschluss zwischen Achtsamkeitsratgeber und Krimi, vor allem aber ein origineller Unterhaltungsroman.



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2021

Einfach total genial und unterhaltsam

0

Da ich die Idee hinter diesem Buch total amüsant und witzig finde, wollte ich es schon länger mal lesen. Und ich muss sagen, das Buch ist einfach genial! Ich finde es extrem unterhaltsam und einfach witzig. ...

Da ich die Idee hinter diesem Buch total amüsant und witzig finde, wollte ich es schon länger mal lesen. Und ich muss sagen, das Buch ist einfach genial! Ich finde es extrem unterhaltsam und einfach witzig.

Da Achtsamkeit ja mittlerweile in aller Munde ist und es gefühlt tausende von Ratgebern diesbezüglich gibt, hat mir eine etwas anderer Betrachtungswinkel des Themas wirklich gut gefallen. Der Autor hat es geschafft, eine Reihe von Morden, Intrigen und Geheimnissen auf so amüsante und unterhaltsame Weise darzustellen und diese dann auch noch mit den Prinzipien der Achtsamkeit zu verknüpfen.

Der Schreibstil des Autors gefällt mir wahnsinnig gut, da die Seiten beim Lesen einfach nur so dahin fliegen und die Geschichte durchgehend spannend, interessant und witzig war. Außerdem hat es mir gut gefallen, dass das Thema Achtsamkeit zwar etwas ironisch dargestellt, gleichzeitig aber nicht schlecht gemacht wird.

Insgesamt hat mir das Buch also richtig gut gefallen, da es ein sehr unterhaltsamer Roman ist und einen doch gleichzeitig auch etwas über die Achtsamkeit lehrt. Ich kann dieses Buch also wirklich nur empfehlen und lese direkt mal weiter im zweiten Band der Reihe und beschäftige mich somit mit dem inneren Kind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2021

Achtsamkeit mal anders

0

Gegen seinen Willen soll Rechtsanwalt Björn mithilfe eines Achtsamkeitstrainers sein Leben auf die Reihe bekommen. Erst im Laufe der Sitzungen erkennt Björn die Vorteile und weiß die Tipps auch direkt ...

Gegen seinen Willen soll Rechtsanwalt Björn mithilfe eines Achtsamkeitstrainers sein Leben auf die Reihe bekommen. Erst im Laufe der Sitzungen erkennt Björn die Vorteile und weiß die Tipps auch direkt umzusetzen... was nicht immer gut für die anderen ist. Achtsam ist es trotzdem und führt oft zu anderen Ergebnissen, als man vorher dachte.
Eine interessante Idee sehr gut umgesetzt, der Humor blitzt überall zwischen den Zeilen auf und hat mich sehr gut amüsiert. Jeder, der sich ein bisschen mit Achtsamkeit beschäftigt hat, aber auch jeder, der von der ganzen Achtsamkeits-Sache genervt ist, sollte dieses Buch lesen und kann noch viel lernen. Auch wenn das nicht so weit gehen sollte, im Namen der Achtsamkeit zu morden!
Man merkt das juristische Hintergrundwissen, es wird aber nicht zu trocken und bleibt immer humorvoll. Ich habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen, dank der kurzen Kapitel liest sich das Buch in einem durch. Ganz klare Leseempfehlung und danke an den Autor für die achtsame Unterhaltung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Tief ein- und ausatmen, bitte! Gleich gibt es Tote.

0

Rechtsanwalt Karsten Dusse hat in seinem Roman-Erstling den sympathischen Björn Diemel, zufällig auch Anwalt, auf den Weg geschickt, um sein verkorkstes Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Björn ist ...

Rechtsanwalt Karsten Dusse hat in seinem Roman-Erstling den sympathischen Björn Diemel, zufällig auch Anwalt, auf den Weg geschickt, um sein verkorkstes Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Björn ist Anfang vierzig, hat eine unzufriedene Frau und eine süße Tochter, für die er jedoch keine Zeit hat. Sein Dasein als Anwalt ist völlig auf einen Mandanten ausgerichtet, den Kriminellen Dragan. Björn wird von seiner Frau Katharina genötigt, einen Achtsamkeits-Coach aufzusuchen, der ihren Mann wieder in das richtige Verhältnis von Arbeit und Privatleben bringen soll. Björn ist skeptisch, läßt sich aber auf Joschka und seine Übungen ein. Und siehe da, alle Probleme und seien sie noch so groß, scheinen sich wegatmen zu lassen. Dass es dabei Tote gibt, ist die logische Schlussfolgerung und somit unvermeidlich.

Die Geschichte ist wirklich witzig geschrieben. Ich musste öfter laut loslachen.

Jedes der 37 Kapital ist mit einem Schlagwort aus der Achtsamkeits-Welt versehen und wird in einigen Sätzen kurz erläutert. Genau diesen Ansatz versteht Björn dann im realen Leben perfekt anzuwenden. Ein echter Achtsamkeits-Fuchs! Mit dem Achtsamkeits-Ratgeber als ultimativem Alibi kann er sich völlig skrupellos in eine ausgewogene Work-Life-Balance "atmen".

Dusse schreibt herrlich überzogen, völlig frei von politischer Korrektheit oder falscher Scham. Hier wird alles beim Namen genannt. Die Szenen rund um den Kindergarten sind das beste Beispiel. Dusse und Diemel gehen über Leichen, ohne mit der Wimper zu zucken und das höchst amüsant. Auch wenn hier Schläge ausgeteilt werden, ist Dusse doch eher ein Anhänger der Achtsamkeit und keinesfalls versucht er diese Lebenseinstellung grundsätzlich zu veralbern.

Das Buch liest sich wie Butter und ich habe mich köstlich amüsiert. Es handelt sich um prima Unterhaltungsliteratur, wer Anspruchsvolleres möchte, sollte sich einen Ratgeber kaufen.

Ich vergebe achtsame fünf Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

ein humorvoller, spannender Krimi der ganz nach den Gesetzen der Achtsamkeit funktioniert

0

Karsten Dusse – Achtsam Morden

Ausgerechnet ein Achtsamkeitstraining soll Björn Diemel´s Ehe retten. Der erfolgreiche und immer im Einsatz befindliche Rechtsanwalt wird von seiner Ehefrau genötigt, ein ...

Karsten Dusse – Achtsam Morden

Ausgerechnet ein Achtsamkeitstraining soll Björn Diemel´s Ehe retten. Der erfolgreiche und immer im Einsatz befindliche Rechtsanwalt wird von seiner Ehefrau genötigt, ein Seminar zu besuchen, doch es kommt wie es kommen muss, selbst zur ersten Stunde schafft er es nicht rechtzeitig. Der etwas eigenwillige Therapeut hat aber gar keine allzu schlechten Ideen und so nutzt Björn das achtwöchige Seminar, um sich und seiner Familie Zeit frei zu schaufeln, achtsam zu leben und zu überdenken, was er sich vom Leben erhofft.
Dragan ist zwar sein einziger Mandant, aber der macht Björn das Leben unendlich schwer und bedroht sogar Björns Familie. Doch heißt es nicht in dem Achtsamkeitsratgeber, das man im hier und jetzt leben, sich Zeitinseln verschaffen und vor allem von all dem befreien soll, was einem nicht gut tut?
Björn nimmt das sehr wörtlich und entledigt sich seiner Probleme... natürlich nach allen Achtsamkeitsgeboten...

Ich war neugierig auf die Story, weil ich im Vorfeld schon sehr viel von dem Hörbuch/Buch gelesen habe. Deshalb habe ich das Hörbuch, synchronisiert von Matthias Matschke, gehört.

Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, aber diese Story mit Sicherheit nicht. Sieht man mal davon ab, dass das Wort "achtsam" gefühlt 100.000 Mal in diesem Krimi vorkommt, habe ich mich blendend unterhalten gefühlt.
Der Krimi selbst ist von Anfang an spannend, man fiebert mit Björn mit, der Ärger mit seiner Frau und in der Kanzlei hat. Er ist jetzt nicht übermäßig sympathisch, dennoch ist er mir schnell ans Herz gewachsen. Die logischen Schlussfolgerungen werden im Sinne der Achtsamkeit etwas verbogen und verdreht, und auch wenn es ein paar arg gewalttätige Szenen gibt, musste ich wirklich sehr viel lachen. Björn versucht ein guter Vater zu sein, so ist es nicht verwunderlich, dass seine kleine Tochter ein paar Freiheiten zu viel genießt. Auch wie er hinterher seine Spuren beseitigen will, damit er nicht auffliegt, hat mich durchweg gut unterhalten und war spannend.
Sämtliche Figuren wurden detailliert ausgearbeitet, sodass ich mir einen Überblick verschaffen konnte und selbst aus Dragans Clan hat der eine oder andere Sympathiepunkte gesammelt. Durch die Vielseitigkeit der Figuren wurde die Story noch interessanter, gegensätzlicher hätten die Charaktere gar nicht sein können.
Sämtliche Figuren wirkten lebendig, es sei denn sie wurden von Diemel um die Ecke gebracht, aber obwohl Mord und Achtsamkeit ein ernstes Thema ist, konnte ich den Krimi nicht komplett ernst nehmen.
Natürlich ist die Story total überzogen, an einigen Stellen unglaubwürdig, aber das ist nicht schlimm, denn ich habe mich von Anfang bis Ende gut unterhalten gefühlt. Und darauf kommt es doch letztendlich an.
Die Handlungsorte sind ebenfalls gut beschrieben, sei es das Haus am See, die Eisdiele oder das Innere des Kofferraums.

Matthias Matschke leiht dem Hörbuch seine Stimme. Und ich glaube, dass das mit ein Grund ist, warum mir der Thriller so gut gefiel. Ich will nicht sagen, dass die Stimme monoton ist, aber sie strahlt eine ungeheure Ruhe und Geduld aus, wirkt fast schon bedächtig, trifft aber genau die Stimmung von Björn, der sich ja selbst entschleunigt. Dabei ist der Humor so trocken rüber gebracht, dass ich ab und an gedacht habe: Das hat er jetzt nicht wirklich gesagt oder gemacht.
Auch Dragan hat der Synchronsprecher sehr gut rüber gebracht, die schnodderige Art, diese "ich-bin-wer" Marotte und die damit verbundenden Drohungen, einfach herrlich.
Generell hat er jeder Figur Leben eingehaucht und sie mit feinen Nuancen in Klang, Dialekt oder Stimmfarbe eine Persönlichkeit gegeben.

Ich bin begeistert. Allerdings muss man klar sagen, dass dieser Krimi wahrscheinlich polarisiert. Wer einen typischen, ernsten Krimi lesen möchte, wird vielleicht kleine Probleme mit dem Buch haben, aber wer es gern auch mal ein wenig humorvoller mag, dem möchte ich "Achtsam morden" ans Herz legen.

Das Cover ist hübsch anzusehen, der Steinhaufen, dazu die schwarze/rote Schrift auf weißem Grund als Blickfang.

Fazit: ein humorvoller, spannender Krimi der ganz nach den Gesetzen der Achtsamkeit funktioniert. 5 Sterne.

Veröffentlicht am 08.01.2021

genial geschrieben!

0

Viel zu lange hat dieses Buch auf meinem SuB gelegen.
Jetzt hat mich das Buch sehr angenehm überrascht. Es geht um die Thematik Achtsamkeit, die hier in einen humorvollen Krimi verpackt ist. Das Buch liest ...

Viel zu lange hat dieses Buch auf meinem SuB gelegen.
Jetzt hat mich das Buch sehr angenehm überrascht. Es geht um die Thematik Achtsamkeit, die hier in einen humorvollen Krimi verpackt ist. Das Buch liest sich sehr unterhaltsam, voller Situationskomik und sehr skurril. Ich würde mal behaupten, beim Lesen bleibt kein Auge trocken (vor lauter Lachen). So war es jedenfalls bei mir. Ich habe mich köstlich über den Humor amüsiert. Und auf jeden Fall wurde ich neugierig auf die Fortsetzung.
Das Buch lebt wirklich von dem genialen Humor, ist aber zugleich auch etwas spannend und macht auf die Achtsamkeitsgrundsätze aufmerksam – wenngleich diese hier etwas anders ausgelegt werden. Absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere