Leserunde zu "Alles, was du für mich bist" von Nora Welling

Große Gefühle und sexy Prickeln
Cover-Bild Alles, was du für mich bist
Produktdarstellung
(20)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nora Welling (Autor)

Alles, was du für mich bist

Everything for you. Roman

Luis und Nuria sind beste Freunde seit Kindertagen. Heute ist er einer der besten Kitesurfer der Welt, sie eine gefragte Physiotherapeutin. So ist es auch Nuria, die sich um Luis kümmert, als ein tragischer Unfall seiner Karriere jäh ein Ende setzt und er desillusioniert auf die heimische Hacienda zurückkehrt. Nuria erkennt bald, dass er nicht mehr nur der verwöhnte Sonnyboy von früher ist. Und während Luis alles daransetzt, ihr bei der Suche nach der großen Liebe zu helfen, beginnt Nuria, ganz neue, unbekannte Gefühle für ihn zu spüren ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.03.2021 - 18.04.2021
  2. Lesen 03.05.2021 - 16.05.2021
  3. Rezensieren 17.05.2021 - 30.05.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Alles, was du für mich bist" von Nora Welling und sichert euch die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 31.05.2021

Neue und alte Freundschaft oder auch mehr?

0

"Alles was du für mich bist" ist mein erstes Buch, welches ich von Nora Welling gelesen habe. Es ist der 2. Band der Everything-for-You-Reihe aber kann unabhängig von seinem Vorgänger gelesen werden.

Es ...

"Alles was du für mich bist" ist mein erstes Buch, welches ich von Nora Welling gelesen habe. Es ist der 2. Band der Everything-for-You-Reihe aber kann unabhängig von seinem Vorgänger gelesen werden.

Es werden Themen, wie das Leben im Rollstuhl, der Umgang mit sich selbst nach einem Unfall bzw. einem schweren Schicksalsschlag aber auch die Arbeit als Physiotherapeutin angesprochen, über die ich bisher noch gar nichts in Büchern gelesen habe oder vielleicht noch keine derartigen Bücher und Themen gesucht sowie gefunden habe.
Mir haben diese Themen sehr gefallen, da sie wirklich gut beschrieben wurden und ich mit den Protagonisten Luis und Nuria mitfühlen und mitfiebern konnte.

Die Geschichte ist aus zwei Perspektiven geschrieben. Mal aus der von Nuria und mal aus der von Luis. So kann man gut in ihre Köpfe schauen und verstehen, warum sie wie handeln und was sie fühlen.

Luis lernt man kennen, nachdem er einen tragischen Sportunfall hatte und nun mit einer völlig neuen Situation zu kämpfen hat. Er ist an den Rollstuhl gefesselt bis er wieder trainieren kann, wieder laufen zu lernen. Nuria, seine beste Freundin aus Kindertagen unterstützt ihn bei diesem Prozess als er auf die heimische Hacienda zurückkehrt.
Luis fällt es zuerst nicht leicht sich anderen gegenüber zu öffnen aber nachdem er und Nuria viel Zeit zusammen verbracht haben, fällt es ihm zunehmend leichter.
Nuria ist ein wundervoller Mensch. Sie ist nett, hilfsbereit, verständnisvoll und hat ihr Herz am richtigen Fleck.

Das Buch ist eine absolute Herzensempfehlung von mir.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.05.2021

Einfach große Liebe!

0

"Alles was du für mich bist" ist der zweite Teil der 'Everything for you' Reihe und mein erstes Buch der Autorin.
Es ist schön, auch das erste Buch gelesen zu haben, aber kein Muss um diesen Teil verstehen ...

"Alles was du für mich bist" ist der zweite Teil der 'Everything for you' Reihe und mein erstes Buch der Autorin.
Es ist schön, auch das erste Buch gelesen zu haben, aber kein Muss um diesen Teil verstehen zu können.
In diesem Teil geht es um Luís und Nuría.
Luís ist ein weltbekannter Kitesurfer. Nach einem tragischen Unfall wendet er sich an seine Kindheitsfreundin Nuría, mittlerweile eine erfolgreiche Physiotherapeutin. Er kehrt auf die heimische Hacienda zurück um gezwungen weiter an seiner Gesundheit zu arbeiten. Er ist ein Stück weit traumatisiert und noch nicht an sein neues Leben gewöhnt. Er begegnet Nuría als demotiviert und wütend. Er ist auf einen Rollstuhl angewiesen und sieht sich als Krüppel.
Einzig Nuría dringt zu ihm durch. Sie versucht ihn zur Physiotherapie zu motivieren, indem sie auf seinen Deal eingeht ihr im Gegenzug bei der Suche nach der Liebe zu helfen. Doch mit Luís als Flirt-Versuchskaninchen entdeckt sie neue Gefühle...

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! Das Buch ist für mich ein echtes Herzensbuch!
Thematisch zeigt es den Weg zu sich selbst mit all seinen Unwegbarkeiten. Es zeigt den Kampf mit sich aber auch den Sieg.
Anders bedeutet nicht besonders oder unnormal und genau das hat Nora Welling hier gezeigt.
Ich habe Nurías Geschichte und ihre Gedanken sehr gerne gelesen, ist es doch nicht häufig diese Art von Geschichte zu lesen.
Auch Luís habe ich gerne zugehört. Er hat viel verloren, aber auch so viel gewonnen. Jeder der körperlich eingeschränkter ist plötzlich, wird sich bei ihm in kleinen oder größeren Teilen wiederfinden.

Luís und Nuría haben mich beide tief berührt, Luís mit seinem Mut und seinem Willen und Nuría mit ihrem Gespür für ihre Patienten. Beide waren echt und realistisch, sodass ich mich in beiden mehr oder weniger wiederfinden konnte.
Gerade der Realismus hat der Geschichte so viel gegeben!

Weiterhin muss ich ganz besonders lobend den wunderschönen Schreibstil erwähnen! So einen malerisch-poetischen Stil habe ich noch nicht gelesen. Es war, als wäre ich wirklich in Andalusien und könnte die warme Luft riechen, die Pferde wiehern hören und die kulinarischen Köstlichkeiten schmecken. Die Autorin hat die Geschichte richtig gezeigt ohne teilweise zu konkret zu werden.

Es fällt mir wirklich schwer die richtigen Worte für diese Geschichte zu finden, denn man muss sie einfach gelesen haben, muss diese Achterbahn der Gefühle erlebt haben!

Ich bedanke mich bei der Lesejury und bei Bastei Lübbe, dass ich an dieser tollen Leserunde teilnehmen durfte sowie an Nora Welling, dass sie dabei war und unsere Fragen beantwortet hat!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.05.2021

Eine berührende und ermutigende Story, welche dich zum Weitermachen ermuntert

0

In dem Roman 》Alles, was du für mich bist《 von Nora Welling lernt der Leser Nuria und Luis kennen, welche seit Kindertagen beste Freunde sind. Doch irgendwann sind sie getrennte Wege gegangen, denn Nuria ...

In dem Roman 》Alles, was du für mich bist《 von Nora Welling lernt der Leser Nuria und Luis kennen, welche seit Kindertagen beste Freunde sind. Doch irgendwann sind sie getrennte Wege gegangen, denn Nuria ist eine gefragte Physiotherapeutin und Luis der beste Kite-Surfer der Welt. Dennoch erleidet Luis einen tragischen Unfall, welcher seiner Karriere ein plötzliches Ende setzt. Nach diesem traumatischen Erlebnis kümmert sich Nuria um ihn, nachdem er auf die heimischen Hacienda zurückgekehrt ist. Nuria sieht schon bald mehr in Luis als den verwöhnten Sunnyboy von früher. Als Dank hilft Luis Nuria bei ihrer Suche nach der großen Liebe, doch Nuria entwickelt ganz neue und unbekannte Gefühle für Luis.

Der Roman weist 352 Seiten in einem festen Einband auf und ist bei dem Lübbe Verlag erschienen.

Das Cover ist schlicht gehalten. Dennoch gefällt mir besonders die Farbwahl. Dieses Cover lädt einfach zum Träumen ein. Auf dem unteren Teil des Covers kann man das Meer erahnen.

Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen, angenehm, poetisch, abwechslungsreich, fesselnd und detailliert.

Die Autorin benutzt eine abwechslungsreiche Wortwahl und beschreibt das Geschehen sehr fesselnd. Es fiel mir zunehmend schwerer dieses Buch aus den Händen zu legen.

Das Buch ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Nuria und Luis geschrieben, sodass der Leser gute Einblicke in die Handlungen und Gefühlswelt der Charaktere hatte.

Besonders Nurias Charaktere hat mich immer wieder abgeholt, denn sie ist eine wahrliche beste Freundin aus Kindertagen, eine erfolgreiche Physiotherapeutin, besitzt ihr Herz am rechten Fleck, ist hilfsbereit, offen, freundlich, sympathisch, eine toughe Frau und dennoch wird sie als die "Kleine" gesehen und hat Probleme mit ihrer Sexualität.

Im Gegensatz zu Nuria steht Luis, da dieser ganz anders ist. Luis ist ein Charmebolzen, ein Held und ein Profi Kite-Surfer. Doch nach seinem tragischen Unfall ist er unzufrieden, fühlt sich hilflos, überrollt von seinem neuen Schicksal, kann sein neues Leben nur schwer akzeptieren, ist verschlossen und wütend. Aus diesem Grund sucht er Hilfe, Unterstützung und Verständnis bei Nuria.

Sowohl Luis als auch Nuria machen im Laufe der Story eine wahrliche charakterliche Entwicklung durch und das Chaos der Gefühle füreinander beginnt! Ich habe beide Charaktere sofort in mein Herz geschlossen. In der Story spürt man sofort die Harmonie zwischen Nuria und Luis. Dies wird vor allem und besonders in den Schlüsselsituationen deutlich! Nora Welling hat in diesem Buch einzigartige und liebenswerte Charaktere erschaffen, welche man als Leser einfach in sein Herz schließen muss. Dies betrifft nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch die Nebencharaktere.

Das Setting auf den Hacienda war mehr als traumhaft beschrieben und ich konnte es mir dort richtig bildhaft vorstellen.

Wichtig ist auch zu erwähnen, dass dieses Buch wichtige Thematiken wie Sportunfall, Leben im Rollstuhl und Demisexualität thematisiert. Des Weiteren bekommt man einen Einblick in das Kitesurfen und in die Arbeit einer Physiotherapeutin.

Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Band der "Everything for You - Reihe". Erwähnenswert ist, das man diese Bücher der Reihe unabhängig voneinander lesen kann, da es keine Verständnisprobleme gibt.

Aus diesen Gründen lautet mein Fazit; Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich bin mehr als begeistert. Nicht nur von der Story, sondern auch vom Schreibstil. Einfach ein perfektes Buch für den kommenden Sommer. Dieses Buch bringt seinem Leser außergewöhnliche Thematiken sehr gefühlvoll und realistisch näher. Ebenfalls wurden greifbare und authentische Charaktere erschaffen. Ich werde mir diese Autorin definitiv merken und noch weitere Werke von ihr lesen! Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.05.2021

Ein wundervoller Liebesroman, der definitiv Lieblingsbuchpotenzial hat.

0

„Alles was du für mich bist“ ist der zweite Teil der Reihe, doch man kann die Bücher auch ohne Verständnisprobleme unabhängig voneinander lesen.

Inhaltsangabe:

Es geht um einen jungen Mann namens Luís, ...

„Alles was du für mich bist“ ist der zweite Teil der Reihe, doch man kann die Bücher auch ohne Verständnisprobleme unabhängig voneinander lesen.

Inhaltsangabe:

Es geht um einen jungen Mann namens Luís, der Profikitesurfer und zweimaliger Weltmeister war und nun durch einen schweren Unfall nicht mehr laufen kann und im Rollstuhl sitzt.
Und es geht um Nuria, seine beste Freundin aus Kindertagen, die jetzt Physio- und Hippotherapeutin ist und ihre eigene Praxis leitet.
Luís kommt einige Monate nach seinem Surfunfall auf die Hacienda de los Caballos Blancos zurück, die in Andalusien liegt und wo auch seine Familie und Nuria mit ihrer Familie lebt.
Die Freundschaft der beiden blüht wieder richtig auf, als sie wieder zusammen sind, und sie schließen einen Deal: Luís soll Nuria Datingnachhilfe geben und Nuria wird Luís Physiotherapeutin. Doch aus diesem anfänglichen Deal entwickelt sich langsam mehr.
Die Geschichte spielt größtenteils auf der Hacienda in Andalusien, was ein herrliches Urlaubsfeeling gibt und bei mir großes Fernweh geweckt hat.

Meine Meinung:

Nuria und Luís sind keine typischen Charaktere, was mir sehr gefällt, weil einfach nichts klischeehaftes an dieser Geschichte ist.
Es gab viele Situationen, mit denen ich nicht gerechnet habe, die mir allerdings sehr gefallen und die einfach gepasst haben. In manchen Dingen ist die Geschichte zwar vorhersehbar, allerdings ist das ja bei fast allen New Adult Romanen so.
Nuria ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Sie hat, wie viele Frauen, starke Selbstzweifel, auch wenn diese bei ihr etwas ausgeprägter sind als bei anderen. Ihr Ziel ist es, nicht immer die „Kleine“ zu sein, was sie den anderen auch mehr oder weniger stark deutlich macht.
Luís ist ein Sonnyboy, dem das wichtigste in seinem Leben, das Fliegen und das Surfen, mit einem Schlag genommen wurde. Er muss sich neu orientieren, da er bisher nichts anderes getan hat, als an seiner Surfkarriere zu arbeiten. Meiner Meinung nach ist er ein sehr sympathischer Mensch, der vor allem am Anfang sehr sarkastisch und ironisch mit seinen Verletzungen umgeht und erst gar nicht wahrhaben will, dass er wahrscheinlich nie wieder surfen können wird. Allerdings sieht man im Verlauf des Buches, dass er mit Nurias Hilfe immer besser damit zurechtkommt.
Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zu dieser Geschichte. Man kann das Meer sehen, das ja ein wichtiger Teil von Luís ist und die Farben passen einfach.

Schreibstil:

Nora schafft es, dass man die Geschichte von Nuria und Luís nicht nur liest, sondern wie in einem Film vor seinem inneren Auge ablaufen lassen kann. Ihr Schreibstil ist unglaublich detailliert, was toll ist, weil man sich so noch viel besser vorstellen kann, wie die Hacienda und ihre Bewohner aussehen.

Fazit:

Wenn es möglich wäre, würde ich definitiv mehr als fünf Sterne geben. Nora entführte mich einfach in diese tolle Landschaft Andalusiens und ich konnte das Buch nur mit Mühe aus der Hand legen.
Ich empfehle dieses Buch definitiv allen weiter, die die Landschaft Spaniens kennenlernen wollen oder mehr lesen wollen, was dort spielt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 25.05.2021

Ein wundervoller 2. Band der Reihe! Absolute Empfehlung

0

Das Cover von „Alles, was du für mich bist“ gefällt mir genauso gut wie das des ersten Bandes. Die Farben sind wunderschön und unten kann man sogar das Meer erahnen, welches für Luís, den Hauptprotagonisten, ...

Das Cover von „Alles, was du für mich bist“ gefällt mir genauso gut wie das des ersten Bandes. Die Farben sind wunderschön und unten kann man sogar das Meer erahnen, welches für Luís, den Hauptprotagonisten, eine sehr große Bedeutung hat.
Noras Schreibstil war wieder wundervoll und hat mir sogar noch ein Ticken besser gefallen als in Band 1. Nora schreibt sehr detailliert, wodurch man sich gerade die Hacienda und die Landschaft total gut vorstellen kann.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich finde, das Buch ist perfekt für den Sommer, denn es hat eine Leichtigkeit und trotzdem werden tiefergreifende Themen, wie das Leben mit Rollstuhl oder Demisexualität, eingebunden.
Ganz am Anfang erfahren wir, was es mit Luís‘ Unfall auf sich hat und dass er nun mehr oder weniger an den Rollstuhl gebunden ist. Nuria lebt hingegen auf der Hacienda de los Cabellos Blancos in Spanien und ist Physio- sowie Hippotherapeutin. Ich liebe ja das Setting auf der Hacienda in Andalusien. Nuria wird von Luís gebeten ihm zu helfen nachhause auf die Hacienda zu kommen. Er möchte jedoch nicht, dass jemand anders davon erfährt. Nuria und Luís sind schon seit ihrer Kindheit befreundet, haben sich jedoch ein wenig aus den Augen verloren. Trotzdem hilft Nuria ihm und ab diesem Zeitpunkt fängt alles an. Sie schließen einen Deal ab bei dem Nuria ihn mithilfe ihrer Therapie wieder auf die Beine bringen soll und Luís gibt Nuria dafür Datingnachhilfe. Nuria ist nämlich schon sehr lange in Ramón, Luís älteren Bruder, verknallt. Jedoch haben die zwei natürlich nicht damit gerechnet, dass sie von Amors Pfeil getroffen werden könnten. Ich habe es absolut geliebt, wie Nuria und Luís sich gegenseitig unterstützt und geholfen haben. Gleichzeitig ist das Knistern zwischen ihnen immer stärker geworden ist. Das Vertrauen, welches sie für einander haben, ist wundervoll. Leider legt ihnen das Leben und auch ihre eigene Persönlichkeit Steine in den Weg.

Luís und Nuria habe ich von Sekunde eins an ins Herz geschlossen. Vor allem Nuria kannte ich schon von Band 1 ziemlich gut und fand sie bereits dort toll. Sie ist eine toughe Frau, die mit ihrem jungen Alter schon sehr viel erreicht hat. Sie leitet eine eigene Praxis für Physio- und Hippotherapie, die sehr gut läuft. Doch schon von Anfang an darf der/die Leser*in einen Blick hinter ihre fröhliche und toughe Maske werfen. Dahinter erkennt man eine Frau, die immer als „die Kleine“ angesehen wurde und Probleme mit ihrer Sexualität hat. Nora beschreibt Nurias Gedankengänge, Gefühle und auch ihren Kampf während des Buches auf eine wundervolle Art und Reise. Ich bin sehr froh, dass ich Nuria auf dieser Reise begleiten durfte. Luís ist ein Charmebolzen, der als Held gefeiert wurde und nun auf den Rollstuhl angewiesen ist. Ich glaube für einen zweifachen Weltmeister im Kitesurfen ist das schwer zu akzeptieren und so ist er am Anfang des Buches eher verschlossen und schnell wütend. Nuria jedoch motiviert ihn total und schafft es, ihm wieder eine Perspektive zu geben. Luís ist ein enormer Kämpfer, auch wenn er lernen muss Hilfe anzunehmen. Besonders toll fand ich die Verbindung, welche sich zwischen den drei Brüdern im Laufe des Buches aufgebaut hat.
Apropos Brüder, die ganzen Figuren aus Band 1 kommen natürlich auch hier wieder vor. Ich habe mich so sehr gefreut Linda und Damián und Monteserrat wieder zu treffen.

Fazit: Nora ist wieder ein wundervolles Buch gelungen, welches perfekt für den kommenden Sommer ist. Sie hat außergewöhnliche Themen sehr gefühlvoll und realistisch eingearbeitet und greifbare Charaktere geschaffen. Eine absolute Empfehlung von meiner Seite aus!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl