Cover-Bild True North - Schon immer nur wir

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 21.07.2017
  • ISBN: 9783736306004
Sarina Bowen

True North - Schon immer nur wir

Wanda Martin (Übersetzer)

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment

Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt …

"Wer nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte und Figuren mit Tiefgang sucht, wird an Jude und Sophie nicht vorbeikommen!" City and Book

Band 2 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2020

Jude

0

Jude hat man im ersten Band bereits kennengelernt. Er kam frisch aus dem Gefängnis und der Entzugsklinik zu den Shipleys auf die Farm. Nun ist es Herbst und die Ernte ist durch – das heißt für Jude das ...

Jude hat man im ersten Band bereits kennengelernt. Er kam frisch aus dem Gefängnis und der Entzugsklinik zu den Shipleys auf die Farm. Nun ist es Herbst und die Ernte ist durch – das heißt für Jude das es endgültig Zeit ist nach Hause zu kehren. Das Problem? Alles in Vermont erinnert ihn an das was vor 3 Jahren passiert ist und was er verloren hat…



Den Jude hat nicht nur eine Drogenvergangenheit hinter sich, sondern hat während dessen bei einem Autounfall auch jemanden umgebracht. Niemand geringeres als den Bruder seiner großen Liebe Sophie…

Jeden Tag kämpft Jude darum seiner Drogensucht stand zuhalten, es ist nicht leicht aber er ist gewillt es zu schaffen. Doch er war nicht darauf gefasst welche Gefühle sich in ihm auslösen, als er Sophie nach all der Zeit wieder sieht. Er hat sie nie vergessen… aber weiß auch das er sie nicht haben kann… Nicht nach alle dem was passiert ist.



Sophie war mehr als nur überrascht als sie Jude in Vermont wiedersieht. Sie hätte nicht gedacht ihn je wiederzusehen, aber erst recht nicht das ihre Gefühle von damals immer noch da sind. Vielleicht sogar stärker als jemals bevor. Doch ihr Leben ist nicht mehr das gleiche, seit der tragischen Nacht von vor 3 Jahren. Dieser Unfall hat ihre Familie entzwei gerissen und sie versucht alles um sie zusammen zuhalten – doch ist diese überhaupt noch zu retten? Und warum lässt sie bis heute eine Frage nicht in Ruhe: Was ist damals in der Nacht wirklich geschehen? Kann sie Jude je seine Fehler verzeihen und ihm wieder Glauben schenken?



Die Autorin hat einen guten und lockeren Schreibstil. Für mich war das kein Buch, welches ich in einem Zug durchgelesen habe. Ich habe es auch öfters mal weggelegt.

Das Thema Drogen ist sehr präsent in diesem Buch, allerdings konnte man das schon voraus ahnen, also keine große Überraschung. Dennoch ist es kein leichtes Thema, aber ich fand es wurde gut dargestellt.

Dennoch hat es mich nicht zu 100% gefesselt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2020

Auch Teil 2 war wieder ein absolutes Lesevergnügen!

0

Sarina Bowen beweist mit dem zweiten Teil der True North-Reihe, dass sie auch ernste Themen in einer wunderschönen Geschichte verpacken kann. Ein Neuanfang für Jude, den wir bereits im ersten Teil "True ...

Sarina Bowen beweist mit dem zweiten Teil der True North-Reihe, dass sie auch ernste Themen in einer wunderschönen Geschichte verpacken kann. Ein Neuanfang für Jude, den wir bereits im ersten Teil "True North - Wo auch immer du bist" kennenlernen, wie ich es ihm besser nicht hätte wünschen können. Der Kampf mit der Sucht ist nicht leicht, aber Jude ist eine starke, kämpferische Persönlichkeit. Aber auch Sophie habe ich sofort ins Herz geschlossen. Zwei Charaktere die authentischer kaum sein können.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Griff, seiner Familie und Audrey, die der Geschichte wieder einen gewissen Humor verpassen.

Sarina Bowen ist einfach ein Muss für jeden Fan großartiger Liebesgeschichten! Sie entwickelt sich auf jeden Fall zu einer meiner Lieblingsautoren und ich freue mich schon wahnsinng auf Band 3 "True North - Du bist alles für immer".

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2020

Ich liebe es!

0

Teil 1 habe ich schon geliebt. Ein wunderschönes Buch zum Wohlfühlen und Abschalten. Und genau so eins ist auch Teil 2.

Jude ist ein toller Charakter. Er ist drogensüchtig, aber clean. Seine Geschichte ...

Teil 1 habe ich schon geliebt. Ein wunderschönes Buch zum Wohlfühlen und Abschalten. Und genau so eins ist auch Teil 2.

Jude ist ein toller Charakter. Er ist drogensüchtig, aber clean. Seine Geschichte zu begleiten hat mir sehr viel gegeben. Es war interessant, seinen Kampf gegen die Sucht zu begleiten und hat mich berühren können. Er ist ein starker Mann mit viel Humor.
Auch Sophie hat mir angetan. Sie setzt sich für andere Menschen ein, arbeitet gemeinnützig und versucht, ihre zerbrochene Familie zusammenzuhalten. Zudem beschützt sie Jude mit allen Mitteln vor ihrem Vater.
Ich liebe die Beziehung zwischen den beiden. Es gibt einige sexy Szenen, aber auch lustige und emotionale.
Die beiden gehen toll miteinander um.
Die Handlung ist spannend, wenn auch etwas vorhersehbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2019

Zweiter Band der Reihe überzeugt ebenfalls

0

Im zweiten Band der True North-Reihe geht es diesmal um Jude und Sophie. Anders als im ersten und dritten Band spielt dieser auch nicht auf der Shipley Farm, sondern einige Meilen entfernt in Colebury. ...

Im zweiten Band der True North-Reihe geht es diesmal um Jude und Sophie. Anders als im ersten und dritten Band spielt dieser auch nicht auf der Shipley Farm, sondern einige Meilen entfernt in Colebury. Denn Jude, der nach seinem Gefägnisaufenthalt, einem Entzug und seiner Arbeit auf der Farm zurück zu seinem Vater zieht, hat sehr zu kämpfen. Einmal gegen die Sucht, die er zwar besiegt hat, aber damit das so bleibt ist ein täglicher Kampf gegen seine inneren Dämonen notwendig. Dass er in seinem alten Umfeld lebt und täglich an die Zeit vor dem Gefängnis erinnert wird, macht es nicht besser. Denn da gibt es auch noch Sophie, der er große Schmerzen zugefügt hat und die ihn nie wieder sehen will. Einst hat sie ihn sehr geliebt, aber ein schreckliches Ereignis hat alles zerstört, nicht nur ihr Leben.

Mir hat dieser Band richtig gut gefallen. Ich mochte, dass er aus den Perspektiven von Jude und Sophie abwechselnd erzählt wurde, weil man so einen super Einblick in die Gedanken bekommt und einige Situationen aus zwei verschiedenen Blickrichtungen beleuchtet bekommt. Und vor allem mochte ich am Anfang der Kapitel, dass bei Jude immer eine Zahl stand wie groß sein Verlangen nach Drogen war und man dabei zusehen konnte wie sich diese Zahl verändert hat und bei Sophie standen immer Songtitel, die zur Situation passten. Das fand ich wirklich richtig schön ausgedacht.
Der Schreibstil war auch super, ich mochte auch die beiden Protagonisten und war ein bisschen traurig, dass die Farm nicht so häufig vorkam, aber zum Schluss bekommen die Shipleys zum Glück wieder mehr Platz in der Geschichte und Band drei ist zum Glück auch wieder auf der Farm und genau darauf freue ich mich jetzt auch!

Veröffentlicht am 19.04.2019

Jude und Sophie, eine Liebe für die Ewigkeit

0

Vor drei Jahre hat ein schrecklicher Unfall das Leben nicht nur von Jude aus der Bahn geworfen sondern auch von Sophie. Denn Sophies Bruder wurde bei einem Verkehrsunfall getötet und Schuld daran ist Jude. ...

Vor drei Jahre hat ein schrecklicher Unfall das Leben nicht nur von Jude aus der Bahn geworfen sondern auch von Sophie. Denn Sophies Bruder wurde bei einem Verkehrsunfall getötet und Schuld daran ist Jude. Drei Jahre später nach der Haftstrafe kehrt Jude zurück in seine Heimat. Denn für einen verurteilten Schwerverbrecher und noch dazu einen Drogenabhängigen gibt es nicht viele Möglichkeiten. Also beißt er in den sauren Apfel und geht zu seinem Vater. Dieser Besitz eine Werkstatt und Jude kann da mithelfen und ein wenig Geld verdienen. Vielleich so viel, dass es ausreicht und er kann ein neues Leben irgendwo weit Weg neu beginnen. Das einzige was ihn tröstet ist, dass er Sophie hier nicht begegnen kann, denn sie ist auf jeden Fall in New York und lebt ein aufstrebendes Leben. Doch damit hat er sich gewaltig geirrt. Nach dem Tod des Bruders musste Sophie zurückkehren und sich um ihre depressive Mutter zu kümmern. Auf den Vater war auch kein Verlass, den es war ja schließlich Sophie die Jude in das Haus gebracht hat. Also war sie auch Mitschuld am dessen Tod.

Jude versuch alles und geht Sophie aus dem Weg. Aber in so einer kleinen Stadt wie Vermot ist es nicht leicht und man läuft sich zwangsweise über den Weg. Dass dies ausgerechnet in der Kirche passiert ist wahrscheinlich ein Wink des Schicksals. Sophie und Jude können nicht anders, denn die Liebe ist einfach zu stark und so beginnt das Versteckspiel und ihre Affäre vom Neuen. Nur eins geht Sophie nie aus dem Kopf. Warum Jude auf ihre Briefe nie geantwortet hat und wieso war er in dieser Nach überhaupt mit ihrem Bruder unterwegs. Da sie sowohl von ihren Eltern als auch von Jude keine zufrieden stellenden Antworten bekommt, macht sie sich selbst an die Arbeit. Nur was sie dabei Entdeckt, hätte sie sich nie träumen lassen.

Dies ist der zweite Band der True North Reihe und ich muss gestehen, es hat mir mehr gefallen als das erste. Ich habe den ersten Band vor fast einem Jahr gelesen und war ein wenig enttäuscht. So dass ich die Reihe nicht weiter verfolgt habe. Da ich dieses Buch allerdings günstig (Mängelexemplar) gesehen habe, wollte ich der Geschichte eine Chance geben. Und ich bin sehr froh darüber. Den als ich endlich zum lesen gekommen bin, konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und ehe ich mich versah, war es zwei Uhr Nachts und ich saß immer noch da. Die Geschichte hat mich sehr gepackt und ich freue mich mit Jude und Sophie. Zwar ist die Geschichte in sich abgeschlossen, trotzdem ist es empfehlenswert mit dem ersten Band anzufangen. So lernt man gleich die Nebendarsteller, die hier eine wichtige Rolle mitspielen, kennen.