Cover-Bild A Wish for Us
(140)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783736311350
Tillie Cole

A Wish for Us

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen - doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte ...

"Tillie Cole hat das Talent mein Herz in Milliarden von Stücke zu zerreißen. Unglaublich berührend, wunderbar geschrieben und entsetzlich schmerzvoll!" NATASHA IS A BOOK JUNKIE

Von den Lesern heiß ersehnt: der erste New-Adult-Roman von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2020

Die Tränen flossen wie ein Wasserfall

0

Zu Beginn des Buches denkt man nicht, dass es einen so mitnehmen wird. Aber mich hat es einige Male durchgerüttelt und ganz tief mitgerissen und wirklich fertig gemacht.

Um was geht es?
Es geht um Cromwell, ...

Zu Beginn des Buches denkt man nicht, dass es einen so mitnehmen wird. Aber mich hat es einige Male durchgerüttelt und ganz tief mitgerissen und wirklich fertig gemacht.

Um was geht es?
Es geht um Cromwell, der sich um nichts ausser sich selbst schert. Bis er Bonnie kennenlernt.

Schreibstil
Ich habe praktisch die gesamten 400 Seiten durchgeheult, gelacht und wieder geheult. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und nicht selten hat mein Herz schneller geschlagen aufgrund der Gefühle, die in mir erweckt wurden.

Handlung
Was mir besonders gefallen hat, war, dass man als Leser nicht gleich alles über Cromwell erfuhr, obwohl es aus seiner Sicht geschrieben war. Und auch nicht über Bonnie, deren Schicksal mich überrascht und aus den Fugen gerissen hat.

Charaktere
Das einzige, das mich ein wenig gestört hat, war die Charakterentwicklung von Cromwell. Er hat seine Barriere so schnell fallen lassen und war von einem Tag auf den anderen wie ein anderer Mensch. Meiner Meinung nach ein bisschen unglaubwürdig. So ein Prozess der Öffnung und Offenbarung braucht länger. Aber ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Die Beziehung zwischen den Charakteren war eng und herzzerreissend. Auch Bonnies Zwillingsbruder habe ich tief in mein Herz geschlossen.

Fazit
Trotz dem fehlte mir in der Geschichte das gewisse Etwas - oder es war ein Etwas zu viel. Gegen Ende wurde es eintönig und einfach zu viel. Als hätte die Autorin noch alles in die Geschichte packen wollen.

Dennoch ein berührendes und schönes Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2020

Ich habe ein neues Herzensbuch gefunden!

0

Mir fehlen irgendwie immernoch die Worte, um dieses grandiose Buch zu beschreiben. Seit dem Beautiful-Hearts Duett hat mich kein Buch mehr so berührt. Ich musste zwischenzeitlich nicht nur ein paar Tränen ...

Mir fehlen irgendwie immernoch die Worte, um dieses grandiose Buch zu beschreiben. Seit dem Beautiful-Hearts Duett hat mich kein Buch mehr so berührt. Ich musste zwischenzeitlich nicht nur ein paar Tränen verdrücken, sondern habe zeitweise sogar regelrecht geschluchzt. Und ich weine sonst sehr selten bei Büchern.

Mir hat es total gut gefallen, dass A Wish For Us zwar schon aus zwei Sichten geschrieben wurde, aber dieses Mal hauptsächlich der männliche Protagonist im Vordergrund stand. Es war total erfrischend mal hauptsächlich das Gefühlsleben von Cromwell kennenzulernen, anstatt immer nur hauptsächlich die weibliche Sicht durchzukauen.

Cromwell kämpft mit den Geistern seiner Vergangenheit und kann einfach nicht damit abschließen. Deshalb wendet er sich schließlich auch der EDM zu und schließt jeden aus seinem Leben aus.
Da man sonst oft die sonnige Seite kennenlernt, fand ich sehr gut, dass man in A Wish For Us endlich mal mehr über die Schattenseite des DJ-Lebens erfährt. Die Einsamkeit und der Druck, das ständige in der Öffentlichkeit stehen.

Bonnie fand ich zunächst sehr interessant, weil sie wohl das erste Mädchen ist, das Cromwell völlig abblitzen lässt und ihm aus dem Weg geht. Nicht zuletzt deshalb weckt sie auch sein Interesse. Sie ist wohl auch die einzige, die mehr in Cromwell sieht, als nur den berühmten EDM DJ, der die Clubs und Hallen zum Beben bringt.

Als einziger kleiner Kritikpunkt muss ich sagen, dass mir die Beziehung zwischen Bonnie und ihrem Freund Bryce nicht ganz greifbar fand. Für mich bleibt dieser den ganzen Roman über relativ blass beschrieben.

Easton mochte ich total gerne. Er wurde mir durch seine fröhliche und ausgelassene Stimmung gleich sympathisch, als er Cromwell an der neuen Uni begrüßte und ihm erstmal alles zeigte und erklärte. Dennoch merkt man relativ schnell, dass auch bei ihm nicht alles so rosig ist, wie er Cromwell und seinen anderen Freunden weismachen will. Seine enge Beziehung zu Bonnie bleibt das ganze Buch über ein Anker für die beiden und sie können sich zu 100% auf den Andern verlassen.

Das Buch hat mich wirklich überrascht. Bis zur ersten Hälfte des Buches fand ich es wirklich sehr gut und dachte, dass es sich hier endlich mal wieder um ein New Adult Buch handelt, welches die schwierige Vergangenheit des Protagonisten nicht nur künstlich pusht, sondern wirklich authentisch ist. Die zweite Hälfte über hat sich das von einem tiefgründigen Roman hin zu einem dramatischen verwandelt, und es hat mich – wenn überhaupt möglich – noch mehr in seinen Bann gezogen! Ich konnte zeitweise nicht mehr aufhören zu weinen, weil mich dieses Buch emotional so fertiggemacht hat. Ich bin eigentlich eher ein Fan von Büchern mit weniger schweren Themen, weil diese mich doch oft auch außerhalb des Buches belasten. Dieses hier habe ich jedoch geliebt!

All Your Kisses habe ich mir bereits vorbestellt und warte nun sehnsüchtig auf den Erscheinungstermin!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2020

Emotional bis zum Schluss

0

A wish for us habe ich in einem Buddyread gelesen und es endlich von meinem SuB befreit. Tillie Cole hat mich mit diesem Buch bis in die hintersten Ecken meiner Seele berührt.

Anfangs hatte ich ein paar ...

A wish for us habe ich in einem Buddyread gelesen und es endlich von meinem SuB befreit. Tillie Cole hat mich mit diesem Buch bis in die hintersten Ecken meiner Seele berührt.

Anfangs hatte ich ein paar kleine Schwierigkeiten in das Buch rein zu kommen, das lag aber daran das ich mich mit dem Namen Cromwell nicht so richtig anfreunden konnte und er mir am Anfang sehr unsympathisch war. Während des Lesens wurde es aber besser und ich konnte mich komplett auf das Buch einlassen.

Tillie Cole schreibt äußerst gefühlvoll und Ihre Protagonisten sind super ausgearbeitet, man fühlt, leidet und trauert mit ihnen und ist komplett in die Geschichte abgetaucht.

Cromwell der Star-DJ, der niemanden an sich ran lässt war sehr authentisch und für mich greifbar. Bonnie war für mich schon sofort zu beginn eine starke Frau die sich durch nichts unterkriegen lässt.

Ständig ist man am Überlegen was der Grund für das Verhalten der Charaktere sein könnte und wenn man es dann erfährt wird man emotional bis ans Ende getrieben, nicht nur einmal habe ich Tränen vergossen und mit gelitten und gefiebert.

Ein Buch was ich jeden ans Herz lege, aber Vorsicht wer nicht gut mit Krankheiten und Schicksalsschlägen umgehen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2020

Zutiefst berührend

0

Cromwell Dean ist ein erfolgreicher DJ in Europa. Doch seine Musik bedeutet ihm nichts. Dann geht er in die USA, um dort an der Jefferson-Young-universität ein Kompositions-Studium zu beginnen. Dort lernt ...

Cromwell Dean ist ein erfolgreicher DJ in Europa. Doch seine Musik bedeutet ihm nichts. Dann geht er in die USA, um dort an der Jefferson-Young-universität ein Kompositions-Studium zu beginnen. Dort lernt er Bonnie Faraday kennen, die für Musik lebt und ganz anders ist als der Superstar Cromwell. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie. 

Bereits das unfassbar schöne Cover hat mich angesprochen. Zusammen mit der Beschreibung war klar, dass ich das Buch lesen muss.
Dies war mein erstes Buch von Tillie Cole, doch es wird definitiv nicht das letzte sein, denn es hat mich so sehr berührt.
Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen, so dass ich mich voll und ganz auf die Story konzentrieren konnte. Und die habe ich absolut genossen.
Die Charaktere wurden hervorragend gezeichnet. Während Bonnie sofort alle Sympathien hatte, waren sie bei Cromwell eher Mangelware. Doch das änderte sich bald, so dass mir beide sehr ans Herz gewachsen waren. Mit beiden konnte ich bestens mitfühlen und ihre Gedanken verstehen. Dazu trug auch die Erzählweise bei, denn die Geschichte wurde aus beider Sichten jeweils in der Ich-Form erzählt, was mir die beiden sehr nahe brachte.
Die Story war einfach unglaublich toll, berührend, warmherzig, ergreifend, humorvoll und traurig. Die Autorin hat mich auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Und ich habe jeden Looping genossen, auch wenn es mir das Herz zerriss. Ich weiß nicht, wie viele Taschentücher ich verbraucht habe, aber es waren einige. Die Themen, die in diesem Roman angesprochen wurden, waren echt und gehören zum Leben dazu. Dadurch hat mich die Geschichte auch zusätzlich berührt und mitgenommen.

Ein unglaublich emotionaler Roman, der mich ganz tief berührt hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 01.05.2020

Herzzerreißend...

0

Kurze Zusammenfassung:

𝐂𝐫𝐨𝐦𝐰𝐞𝐥𝐥 𝐃𝐞𝐚𝐧 𝐢𝐬𝐭 𝐝𝐞𝐫 𝐞𝐫𝐟𝐨𝐥𝐠𝐫𝐞𝐢𝐜𝐡𝐬𝐭𝐞 𝐌𝐮𝐬𝐢𝐤𝐞𝐫 𝐄𝐮𝐫𝐨𝐩𝐚𝐬. 𝐌𝐢𝐭 𝐠𝐞𝐫𝐚𝐝𝐞 𝐞𝐢𝐧𝐦𝐚𝐥 𝐧𝐞𝐮𝐧𝐳𝐞𝐡𝐧 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞𝐧 𝐥𝐢𝐞𝐠𝐭 𝐢𝐡𝐦 𝐝𝐢𝐞 𝐖𝐞𝐥𝐭 𝐳𝐮 𝐅𝐮̈𝐬𝐬𝐞𝐧 - 𝐝𝐨𝐜𝐡 𝐬𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐮𝐬𝐢𝐤 𝐛𝐞𝐝𝐞𝐮𝐭𝐞𝐭 𝐢𝐡𝐦 𝐢𝐧𝐬𝐠𝐞𝐡𝐞𝐢𝐦 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭𝐬. 𝐔𝐦 𝐬𝐞𝐢𝐧 𝐓𝐚𝐥𝐞𝐧𝐭 ...

Kurze Zusammenfassung:

𝐂𝐫𝐨𝐦𝐰𝐞𝐥𝐥 𝐃𝐞𝐚𝐧 𝐢𝐬𝐭 𝐝𝐞𝐫 𝐞𝐫𝐟𝐨𝐥𝐠𝐫𝐞𝐢𝐜𝐡𝐬𝐭𝐞 𝐌𝐮𝐬𝐢𝐤𝐞𝐫 𝐄𝐮𝐫𝐨𝐩𝐚𝐬. 𝐌𝐢𝐭 𝐠𝐞𝐫𝐚𝐝𝐞 𝐞𝐢𝐧𝐦𝐚𝐥 𝐧𝐞𝐮𝐧𝐳𝐞𝐡𝐧 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞𝐧 𝐥𝐢𝐞𝐠𝐭 𝐢𝐡𝐦 𝐝𝐢𝐞 𝐖𝐞𝐥𝐭 𝐳𝐮 𝐅𝐮̈𝐬𝐬𝐞𝐧 - 𝐝𝐨𝐜𝐡 𝐬𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐮𝐬𝐢𝐤 𝐛𝐞𝐝𝐞𝐮𝐭𝐞𝐭 𝐢𝐡𝐦 𝐢𝐧𝐬𝐠𝐞𝐡𝐞𝐢𝐦 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭𝐬. 𝐔𝐦 𝐬𝐞𝐢𝐧 𝐓𝐚𝐥𝐞𝐧𝐭 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭 𝐰𝐞𝐢𝐭𝐞𝐫 𝐳𝐮 𝐯𝐞𝐫𝐬𝐜𝐡𝐰𝐞𝐧𝐝𝐞𝐧, 𝐛𝐞𝐠𝐢𝐧𝐧𝐭 𝐞𝐫 𝐞𝐢𝐧 𝐌𝐮𝐬𝐢𝐤𝐬𝐭𝐮𝐝𝐢𝐮𝐦 𝐢𝐧 𝐝𝐞𝐧 𝐔𝐒𝐀, 𝐰𝐨 𝐞𝐫 𝐁𝐨𝐧𝐧𝐢𝐞 𝐅𝐚𝐫𝐫𝐚𝐝𝐚𝐲 𝐤𝐞𝐧𝐧𝐞𝐧𝐥𝐞𝐫𝐧𝐭. 𝐄𝐡𝐫𝐠𝐞𝐢𝐳𝐢𝐠 𝐮𝐧𝐝 𝐯𝐨𝐧 𝐌𝐮𝐬𝐢𝐤 𝐛𝐞𝐠𝐞𝐢𝐬𝐭𝐞𝐫𝐭 𝐤𝐨̈𝐧𝐧𝐭𝐞𝐧 𝐝𝐚𝐬 𝐌𝐚̈𝐝𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐚𝐮𝐬 𝐞𝐢𝐧𝐟𝐚𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐕𝐞𝐫𝐡𝐚̈𝐥𝐭𝐧𝐢𝐬𝐬𝐞𝐧 𝐮𝐧𝐝 𝐒𝐮𝐩𝐞𝐫𝐬𝐭𝐚𝐫 𝐂𝐫𝐨𝐦𝐰𝐞𝐥𝐥 𝐮𝐧𝐭𝐞𝐫𝐬𝐜𝐡𝐢𝐞𝐝𝐥𝐢𝐜𝐡𝐞𝐫 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭 𝐬𝐞𝐢𝐧. •

Meine Meinung:
Ich habe mir das Buch gekauft, da ich eine tolle Rezension dazu gelesen habe und das Cover sehr schön fand. Ich kann nicht viel dazu sagen, da ich sonst sehr Spoilern würde, aber so viel. Ich habe noch nie wegen einem Buch so viel geweint! Ab Seite 250 habe ich nur noch durchgeweint, weil mich das Buch so berührt hat. Es ist eine einfach so herzzerreißende Geschichte. Süß, aber auch unfassbar traurig. Ich war wirklich komplett fertig mit den Nerven, als ich das Buch beendet habe. Das einzige, was mich gestört hat, war der Epilog. Den hätte man weg lassen sollen. Das Ende war gut wie es ist, aber der Epilog war dann einfach kitschig und künstlich. Also er war schon schön, aber er hat einfach nicht zum Buch gepasst. Ich würde dem Buch 4 Sterne geben✨
Weint ihr oft bei Büchern? •

𝐒𝐢𝐧𝐜𝐞 𝐲𝐨𝐮 . . . 𝐢𝐭’𝐬 𝐟𝐞𝐥𝐭 𝐝𝐢𝐟𝐟𝐞𝐫𝐞𝐧𝐭. 𝐌𝐮𝐬𝐢𝐜. 𝐈𝐭’𝐬 𝐲𝐨𝐮, 𝐅𝐚𝐫𝐫𝐚𝐝𝐚𝐲. 𝐘𝐨𝐮’𝐯𝐞 𝐦𝐚𝐝𝐞 𝐢𝐭 𝐝𝐢𝐟𝐟𝐞𝐫𝐞𝐧𝐭.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere