Cover-Bild One More Chance
(73)
  • Cover
  • Erzähstil
  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 30.11.2018
  • ISBN: 9783736309142
Vi Keeland, Penelope Ward

One More Chance

Antje Görnig (Übersetzer)

Eine einzige Minute kann ein ganzes Leben für immer verändern ...

Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe - so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock werfen alles durcheinander. Zum Glück macht der charmante Australier Chance nicht nur ihr Auto wieder flott, sondern überredet sie auch, die restliche Strecke nach Kalifornien gemeinsam zurückzulegen. Es folgen die glücklichsten Tage und aufregendsten Nächte, die Aubrey je erlebt hat, aber dann ist Chance auf einmal verschwunden ...

"Originell, absolut süchtig machend und mit einem Twist, der überrascht. Ganz sicher eines unserer Lieblingsbücher!" THE ROCK STARS OF ROMANCE

Auftaktband der erfolgreichen NEW-YORK-TIMES-Bestsellerreihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Vi Keeland und Penelope Ward

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2020

One More Chance von Vi Keeland und Penelope Ward ✨✨✨✨✨

0

UM WAS GEHT ES IN DEN BUCH

Eine einzige Minute kann ein ganzes Leben für immer verändern ...


Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe - so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock ...

UM WAS GEHT ES IN DEN BUCH

Eine einzige Minute kann ein ganzes Leben für immer verändern ...


Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe - so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock werfen alles durcheinander. Zum Glück macht der charmante Australier Chance nicht nur ihr Auto wieder flott, sondern überredet sie auch, die restliche Strecke nach Kalifornien gemeinsam zurückzulegen. Es folgen die glücklichsten Tage und aufregendsten Nächte, die Aubrey je erlebt hat, aber dann ist Chance auf einmal verschwunden ...


CHANCE . Er ist sexy da bekommt man als Frau selbst die Hoffnung , dass man irgendwann einen bekommt , dieser Charakter trägt das Herz auf der Zunge und ist so humorvoll und so lustig , dass ich ihn am liebsten raus aus den Buch und rein in mein Leben geholt hätte. Er ist sehr charismatisch und wunderbar.


AUBERY: wirkt zunächst verunsichert, sie hat beide Beine im Leben und fährt dann auf ein Abenteuer ins ungewisse und dann soll sie auch noch einen Australier mit nehmen und weil das nicht reicht fährt sie einen Ziegenbock um. Das Theater scheint perfekt zu sein. Ich fand die Art von ihr super sympatisch und überhaupt habe ich mich in ihr wieder gefunden. Sie ist keine 0815 perfekte Protagonistin und genau das macht sie so nahbar und besonders.


EIGENE MEINUNG

das Cover fand ich zunächst gewöhnungsbedürftig, aber wenn man den Inhalt dazu kennt ist es sehr passend. Der Klappentext ist ein Traum und verspricht so viel mehr. Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist super authentisch, leicht angenehm und sehr flüssig zu lesen. Ich habe so gelacht , die Dialoge die sind so wunderschön detailreich beschrieben und binnen von Sekunden war ich mitten in den geschehen und am liebsten. Die beiden sind wirklich eigen die Protagonisten aber genau das macht es so interessant. Es ist eine Gabe die Leser auf einen Seite so gut zu unterhalten und auf der anderen , die Gefühle , die Leidenschaft und das prickeln so glaubwürdig darzustellen, ohne dass man es zu anzüglich klingen lässt oder klischeehaft, obwohl in den Buch hin und wieder obszöne anmachen vorkommen , ist es keines Wegs billig oder abartig im Gegenteil , es ist teilweise sehr erotisch geschrieben und sehr tiefgründig , ich habe den Protagonisten alles abgekauft. Die Wut , die Trauer , den Hass und die liebe sowie die Romantik. Zudem habe ich den Autorinnen jedes Wort geglaubt. Das Buch handelt auch vom verzeihen können und egal was auch passiert, immer auch nach Jahren noch ein und die selbe Person obwohl man sie eigentlich gar nicht kennt zu lieben. Es kommen Wendungen in den Buch vor die ich so habe nicht kommen sehen und dann dachte ich boah Chance du bist der mieseste Kerl den ich jemals gesehen habe und dennoch kann ich dich nicht hassen. So muss es wohl auch der Protagonistin gegangen sein in den Moment und auch da habe ich sie total verstanden und alle ihre Handlungen und auch seine waren für mich vollkommen schlüssig, es war nicht kitschig und nicht überzogen oder unverständlich und als dann endlich sein GEHEIMNIS ans Licht kam und die Beweggründe erschienen - habe ich niemals gedacht das ich Chance noch mehr mögen könnte wie zu Anfang bevor er mir als Leserin mein Romance Herz gebrochen hat. Ich habe geweint. Viele Lesestunden getrauert und gelitten und dennoch wurde mein Herz wieder zusammen gefügt stück für stück. Es wird definfiv nicht mein letztes Buch der beiden gewesen sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2020

Mein Herz gehört jetzt einem kleinen Ziegenbock ^^

0

"One more Chance" hat bewiesen, dass man sich auch in einen tierischen Nebendarsteller verlieben kann. Der blinde Ziegenbock "Pixy" hat mein Herz im Sturm erobert. Schon alleine wegen ihm lohnt es sich ...

"One more Chance" hat bewiesen, dass man sich auch in einen tierischen Nebendarsteller verlieben kann. Der blinde Ziegenbock "Pixy" hat mein Herz im Sturm erobert. Schon alleine wegen ihm lohnt es sich dieses Buch zu lesen.

Aber auch Chance und Aubrey haben mich völlig in ihren Bann gezogen. Ihre Geschichte war so faszinierend und großartig und die Chemie zwischen den beiden stimmte einfach völlig. Ich liebe Chance mit all seinen verrückten Seiten aber vor allem für sein tolles Verhältnis zu seiner Schwester und wie er sich um Aubrey bemüht. Ich hätte jetzt auch gerne einen Chance!!!
Aubrey ist schlagfertig, einfühlsam und total authentisch. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren.

Das Buch ist in zwei Hälften geteilt. In der ersten erfährt man alles aus Aubreys Sicht und in der zweiten Hälfte alles aus der Sicht von Chance. So kann man wunderbar in beide Gefühls- und Gedankenwelten abtauchen.

"One more Chance" wird zwar von sexueller, prickelnder Stimmung dominiert, artet aber keineswegs in Seitenweise Sexszenen aus. Das empfand ich als erfrischend anders und hat mir ganz besonders gefallen.

Ich kann dieses Buch, aber auch alle anderen Bücher von Vi Keeland, wirklich jedem empfehlen, der humorvolle, sexy, unterhaltsame Romane liebt. Es macht wirklich total Spaß in die Geschichten abzutauchen! Absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2020

Sexy und emotional!

0

Vi Keeland hat mal wieder ihr Talent zum besten gegeben, definitiv.
Die Geschichte von Aubrey und Chance ( Cocky ) war emotional, witzig und wunderschön .
Zwei Fremde die sich per Zufall begegnen und sich ...

Vi Keeland hat mal wieder ihr Talent zum besten gegeben, definitiv.
Die Geschichte von Aubrey und Chance ( Cocky ) war emotional, witzig und wunderschön .
Zwei Fremde die sich per Zufall begegnen und sich rettungslos ineinander verlieben. Die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten war locker, jedoch ist die Chemie zwischen ihnen nicht unerwähnt geblieben.💘
Die zwei unternehmen am Anfang einen Roadtrip und lernen sich immer besser kennen und plötzlich der Morgen danach : Chance ist weg.
Aubrey ist selbstverständlich am Boden zerstört. Ich als Leser war total sauer - genau wie Aubrey. Sie leidet 2 Jahre lang wie ein Tier bis plötzlich Chance wieder auftaucht. Mit dem Willen sie zurück zu bekommen. Nur mittlerweile hat Aubrey ein neues Leben und einen neuen Freund.🙏
Es wird sehr holprig und gefährlich zwischen den beiden und Chance versucht alles in seiner Macht stehende, um sie zurück zu gewinnen.
Chance Anstrengungen waren großartig und man kann gar nicht anders als sich in ihn zu verlieben.
Ich habe offen gestanden mehr mit Chance gelitten, als mit Aubrey.
Ich bin innerhalb kurzer Zeit durch die Seiten geflogen, was dem tollen Schreibstil zu verdanken ist.
Die ganze Geschichte ist mir sehr nahe gegangen und ich habe keinerlei Kritikpunkte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2020

ein humorvolles, gutes Buch

0

Eine humorvolle, erotische, andere Geschichte hat dieses Buch. Vi Keeland und Penelope Ward wissen einfach, wie sie ihre Leser fesseln sollen und das haben sie auch geschafft. Das Cover, der Titel und ...

Eine humorvolle, erotische, andere Geschichte hat dieses Buch. Vi Keeland und Penelope Ward wissen einfach, wie sie ihre Leser fesseln sollen und das haben sie auch geschafft. Das Cover, der Titel und der Schreibstil. Alles spricht dafür, dass Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen. Denn mit einem fremden Mann mit dem Auto in ein anderes Land zu fahren, ist nicht normal und nicht ganz alltäglich, was das gesamte Buch besonders gemacht hat. Dass sie verschieden und irgendwie doch gleich sind, hat alles spannender gemacht, sodass man das Buch ungern aus der Hand gelegt hat. Chance ist ein Traumboy den jeder gerne haben will. Ja, er hat schon perverse Gedanken, aber das ist halb so schlimm, denn wenn man sieht, was er für seine Familie oder für die Menschen macht die er liebt, dann ist alles vergessen. Egal, ob er sich in Gefahr bringt oder nicht, er ist für seine Familie da, wenn sie ihn brauchen, das denkt man am Anfang nicht, weil er das Leben auf die leichte Schulter nimmt und nichts Ernst nimmt, aber durch die plötzliche Wendung wird einem ganz viel klar. Dieses Buch sollte man auf jeden Fall gelesen haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2019

Aus "One more Chance" wird "Two more Chance"

0

Ich habe schon einige Bücher von Vi Keeland gelesen und sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Auch die Bücher, die sie in Kombination mit Penelope Ward geschrieben hat, habe ich gerne gelesen.

One ...

Ich habe schon einige Bücher von Vi Keeland gelesen und sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Auch die Bücher, die sie in Kombination mit Penelope Ward geschrieben hat, habe ich gerne gelesen.

One more Chance allerdings war bisher nicht auf meiner Leseliste. Warum, weiß ich eigentlich gar nicht so genau. Irgendwann habe ich es mir dann allerdings doch gekauft. Es lag jetzt schon ein paar Wochen in meinem SuB.

Jetzt war es endlich soweit...

Das Buch wurde meine aktuelle Lektüre. Im Nachhinein weiß ich gar nicht, warum ich es so lange habe liegen lassen.

Das Cover ist das typische Cover für diese Bücher. Es ist ganz nett, aber gefällt mir nicht so gut, wie das Cover von "One more kiss".

Der Schreibstil ist wie immer toll gewesen. Ich sagte, die Bücher von den beiden Autorinnen haben mich noch nie enttäuscht.

Zur Geschichte:

Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich mir unsicher, ob ich das Buch wirklich so toll finden würde. Irgendwie reizte es mich erst nicht so. Da es aber von diesen beiden Autorinnen war, war schnell klar, dass auch dieses Buch irgendwann von mir gelesen wird.

Ich kam schnell in die Geschichte. Sie war an vielen Stellen sehr witzig. Irgendwie habe ich schon geahnt, dass so etwas passiert. Das Chance aus genau diesem Grund Aubrey verlässt. Irgendwie hatte ich das im Gefühl. Als der Sprung in der Zeit kam, war ich dann doch überrascht, dass es wirklich so kam. Ab diesem Zeitpunkt habe ich nur noch gehofft, dass doch alles gut wird. Die Charaktere sind gut beschrieben. Ich muss zugeben, dass ich mich schon ein bisschen in Chance verliebt habe und ich fande seine Entscheidung gegenüber Aubrey im Nachhinein wirklich mutig. Ich weiß nicht, ob ich so gehandelt hätte oder ob ich da egoistisch gewesen wäre und hätte sie warten lassen. Er ist ein guter Kerl, auch wenn er Aubrey sehr weh getan hat.

Das mit dem Ziegenbock war irgendwie seltsam, aber auch irgendwie erfrischend. Ich wusste erst nicht was ich von dieser Passage halten sollte, aber irgendwann war es selbstverständlich, dass der Ziegenbock dabei war.

Zum Schluss des Buches musste ich sogar eine Träne vor Freude vergießen und das heißt schon was. Ich bin zwar eine sehr emotionale Person, aber bei Büchern passiert es mir nicht so schnell, dass ich Tränen vergieße. Weder aus Freude noch aus Traurigkeit. Aber hier bei diesem Buch ist es mir zum Ende hin passiert.

Es war einfach so schön, dass man zum Schluss nur sagen kann, meine Rezensions-Überschrift trifft den Nagel auf den Kopf.

Ich empfehle euch einfach dieses Buch zu lesen und vielleicht empfindet ihr das genau so wie ich :)