Cover-Bild Twisted Love
(91)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 27.07.2018
  • ISBN: 9783736307032
L. J. Shen

Twisted Love

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Vor elf Jahren brach Dean Rosie das Herz. Doch für eine zweite Chance ist es jetzt vielleicht zu spät ...


Rosie LeBlanc war ein Teenager, als sie Dean Cole zum ersten Mal begegnete. Es war Liebe auf den ersten Blick. Doch Dean brach ihr Herz, als er sich nicht für sie, sondern für eine andere entschied. Nach elf Jahren stehen sich die beiden nun erneut gegenüber. So viel hat sich verändert zwischen ihnen, so viel ist geschehen. Doch ein Blick in Deans Augen genügt, und die Sehnsucht und das Verlangen sind wieder da, viel stärker noch als damals. Dean ist fest entschlossen, Rosie davon zu überzeugen, dass er seinen Fehler bereut und dass sie zu ihm gehört - für immer. Was er nicht weiß: Rosie ist krank. Sehr krank. Und für eine zweite Chance könnte es schon zu spät sein ...


Band 2 der Spiegel-Bestseller-Reihe!


"Wenn ihr Vicious geliebt habt, wird Dean Cole euch zerstören - und ihr werdet jede Minute davon genießen!" Chatterbooks Book Blog


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2021

Keine worte

0

Band zwei der „Sinners of Saint“ Reihe hat mich in den Band gezogen. Ich war am Anfang skeptisch, aber dafür gab es keinen Grund, denn die Geschichte von Rosie und Dean ging mir unter die Haut.

Der Verlauf ...

Band zwei der „Sinners of Saint“ Reihe hat mich in den Band gezogen. Ich war am Anfang skeptisch, aber dafür gab es keinen Grund, denn die Geschichte von Rosie und Dean ging mir unter die Haut.

Der Verlauf der Handlung war angenehm, und nie zu schnell oder langsam. Die Charaktere musste man einfach nur lieben, Rosie ist eine wunderbare Frau, die weiß was sie will, und immer bereit ist zu kämpfen, denn das musste sie nur zu häufig in ihrem Leben. Dean, weiß zu 100% ganz genau was er will, und zwar Rosie, aber auch so ist er ein sehr selbstverliebter, eigenständiger Mann.

Die Geschichte wird als sexy und mitreißend bezeichnet, und dass kann ich zu 100% bestätigen. Allerdings gibt es da ein kleines Manko, dass mich an allen Bänden ein wenig aufregt. Ich würde die bücher nicht in das Genre Dark Romance abstempeln, allerdings finde ich es oft ein wenig unangenehm und bedrückend zu lesen, wie der Mann die Frau als Eigentum bezeichnet. Eine Frau gehört keinem, als sich selber. Und mit der Einstellung, dass der Mann der Führende in der Beziehung ist, kann ich mich nicht ganz identifizieren. Zwar wird es meistens nur in den intimen Szenen so beschrieben, aber dennoch.

Es war trotzdem ein wundervoller fesselnder Liebesroman, den ich allen ans Herz lege!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Liebe

0

Mir hat es definitiv besser gefallen als Band 1 ,da hier das Atmosphäre und das Thema ganz anders ist 🙈Auch wie sich die Charaktere verändert haben war einfach toll und ich bewundere Rosie sehr ... sie ...

Mir hat es definitiv besser gefallen als Band 1 ,da hier das Atmosphäre und das Thema ganz anders ist 🙈Auch wie sich die Charaktere verändert haben war einfach toll und ich bewundere Rosie sehr ... sie ist so eine starke Person und omg ich bin nicht ready für die Geschichte von ihrem Kind .... kein Kommentar,aber durch Frauke habe ich schon einige Sachen mitbekommen und mein Herz nachdem ich Twisted love nochmal gelesen habe war einfach so💔

Aber ich behalte bis jetzt fürs erste ihre tolle gemeinsame Geschichte in meinem Herzen ❣

Ich finde es auch toll,dass man hier weiter was von den anderen mitbekommt...Vor allem von trent .Da bin ich echt gespannt auf seine Story..auch wenn ich sie bis jetzt echt komisch finde 🤣😅

Der Epilog war auch einfach nur swret und ich hatte nur ein dauer grinsen im Gesicht 😌😍

Welcher Teil ist euer liebster oder das komplette Gegenteil?

Bis jetzt definitiv mein liebster Teil 5/5🌟🌟 mit Vicious natürlich hehehe

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

"Twisted Love - Sinners of Saint" von L. J. Shen

0

Cover:
Das Cover mag ich total gerne. Es passt perfekt zum ersten Teil und die schwarzen Schwaden im Hintergrund lassen bereits darauf schließen, dass etwas unheilvolles passieren wird.

Meinung:
Ich ...

Cover:
Das Cover mag ich total gerne. Es passt perfekt zum ersten Teil und die schwarzen Schwaden im Hintergrund lassen bereits darauf schließen, dass etwas unheilvolles passieren wird.

Meinung:
Ich kann nur sagen: Holla die Waldfee
Ich fand das Buch wirklich großartig! Die Protagonisten waren mir von Anfang an unheimlich sympathisch, der Schreibstil der Autorin ist einfach grandios und die Story an sich hat mich total gefesselt! Einziges Manko: in der Mitte des Buches hatte die Story mal einen kleinen Durchhänger, in der die Geschichte mich nicht zu hundert Prozent packen konnte, aber danach ging es so grandios weiter wie es angefangen hat.

Fazit:
So wie Teil 1 hat mich auch der zweite Band total abgeholt und umgehauen! Absolut empfehlenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2020

Jahreshighlight und Leseempfehlung

0

Zum Inhalt:

Rosie und Dean. Zwei Menschen deren Wege unterschiedlicher nicht sein könnten, doch deren Geschichten untrennbar miteinander verbunden sind ...

Meine Meinung:

Ich war gefüllt mit Emotionen ...

Zum Inhalt:

Rosie und Dean. Zwei Menschen deren Wege unterschiedlicher nicht sein könnten, doch deren Geschichten untrennbar miteinander verbunden sind ...

Meine Meinung:

Ich war gefüllt mit Emotionen als ich dieses Buch beendet hatte. Ich war einfach überwältigt von den schier unfassbaren Gefühlen, die mich überwältigten, von Seite zu Seite. L. J. Shen hat mich überzeugt, mit allem was sie in dieses Buch geschrieben hat und allem voran mit ihrem Schreibstil. Die Poesie die zwischen den Seiten flog war greifbar und wunderschön mitzuverfolgen. Ich hätte ewig weiterlesen können, ohne dass es mir je langweilig geworden wäre. Es wird aus den Sichten von Rosie und Dean geschrieben - beides Protagonisten, die mich in ihrer Fülle an Eigenschaften vereinnahmt haben. Rosie ist stark, obwohl sie allen Grund hätte schwach zu sein. Sie ist klug, selbstbewusst und doch verletzlich tief in ihrer Seele. Sie war perfekt, genau wie Dean, der Bad Boy, der Good Guy. Dean hatte alles um ein Buch perfekt zu machen. Er war nicht fehlerlos, aber er war ehrlich. Er versprühte eine Atmosphäre, die mein Herz höher klopfen lies. Die Mischung aus Dean und Rosie hätte schöner nicht sein können. Sie waren ein Paar, welches absolut authentisch war. Ihre Liebe war ein Feuerwerk, ein Fluss, eine Melodie und das habe ich in jeder einzelnen Seite gespürt. Die Storyline an sich war nicht nur spannend, sondern auch dramatisch und voller Höhen und Tiefen. Ich war absolut gebannt und hatte man einmal angefangen zu lesen, konnte man einfach nichtmehr aufhören. Ich erlebte die komplette Gefühlspalette und es fällt mir schwer dieses Buch in Worte zu fassen, da es nur wenige Worte gibt, die die Schönheit dessen beschreiben könnte.

Fazit:

Ich war fasziniert und gebannt von der Leichtigkeit, mit der L.J. Shen eine solche grandiose Geschichte aufs Papier brachte. Jede Seite, jedes Wort habe ich ihr abgenommen und Dean & Rosie werden für immer in meinem Herzen sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Viel besser als Teil 1!

0

Meine Meinung
Vor ziemlich genau 2 Jahren habe ich den ersten Teil der Sinners of Saint gelesen und war ein wenig enttäuscht. Ich fand die Handlung relativ langweilig und rückblickend kann ich mich ehrlich ...

Meine Meinung
Vor ziemlich genau 2 Jahren habe ich den ersten Teil der Sinners of Saint gelesen und war ein wenig enttäuscht. Ich fand die Handlung relativ langweilig und rückblickend kann ich mich ehrlich gesagt auch an nichts mehr erinnern. Vor ein paar Monaten ist allerdings eine Spin-Off-Reihe erschienen, die uns zurück nach Todos Santos holt, weswegen meine Aufmerksamkeit auch wieder auf die Haupt-Reihe gelenkt wurde. Nachdem mir die ersten 2 Teile der All Saints High-Reihe so gut gefallen haben, musste ich doch wieder mit Sinners of Saint anfangen.
Durch „All Saints High: Der Rebell“ habe ich mich zwar absolut und komplett, von vorne bis hinten für dieses Buch gespoilert, aber gerade dieses Ende hat mich nur neugieriger auf den Anfang der Geschichte von Dean und Rosie gemacht.

Es geht wie gesagt um Dean und Rosie, die sich auf ihrer High School kennen lernen und eigentlich ineinander verlieben, würde Dean nicht mit Rosies Schwester Emilia ausgehen. Rosie beginnt, sich von Dean fernzuhalten und ihn schließlich zu hassen, da sie ihre Familie niemals so hintergehen würde. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, die Beziehung zwischen Emilia und Dean längst Geschichte, aber dennoch kann Rosie nicht mit dem Hass aufhören, der sich in Deans Gegenwart allerdings zu schnell in Verlangen und Leidenschaft verwandelt. Doch kann Rosie ihre Schwester wirklich so hintergehen?

Rosie ist eine junge Frau, die selbständig, stark und selbstbestimmt ist. Nur leider auch ziemlich krank, sodass sie ständige Rückschläge erleidet, immer wieder auf andere Menschen angewiesen ist und vor allem ihr Mitleid ertragen muss, obwohl sie das gar nicht möchte. Sie versucht alles, um alleine leben zu können und ist ein herzensguter Mensch. Neben ihrem Job im Café hilft sie in einem Krankenhaus ehrenamtlich aus, da ihr ohne die Jobs etwas fehlen würde. Ihre Eltern behandeln sie immer so, als könnte sie nicht auf eigenen Beinen stehen und versucht immer wieder, sie zurück nach Hause zu holen, ehe etwas passiert. Sie vertrauen Rosie nicht, dass alles klappt und setzen sie immer wieder unter Druck, der Rosie zu erdrücken scheint.
Ich habe Rosie ja bereits in dem Spin Off kennen gelernt und mich schon da in sie verliebt. Sie ist ein so wunderschöner Charakter, den ich gleich ins Herz geschlossen habe. Ihre Krankheit schränkt sie zwar immer wieder ein, doch macht sie wirklich das beste draus und verliert in keiner Situation die Lebensfreude. Ich hatte ehrlich gesagt nicht erwartet, dass sie so taff, vorlaut und selbstbewusst ist, was mich allerdings nur positiv überrascht hat.

Dean gehört zu den HotHoles, war also schon zu Schulzeiten einer der beliebtesten und heißesten Kerle. Gemeinsam mit seinen besten Freunden hat sich ein riesiges Imperium aufgebaut, das ihn zu einem sehr reichen Mann gemacht hat, wodurch sein Ego auch nicht gerade leidet. Er schleppt regelmäßig neue Frauen ab, bindet sich aber an keine, denn Rosie vernebelt ihm immer noch die Gedanken. Gleichzeitig jagen ihn einige Dämonen der Vergangenheit, die ihn einfach nicht loslassen wollen. Aus dem Grund betäubt er seine Gefühle immer wieder mit Alkohol und Drogen, was mittlerweile zu einem großen Problem wird.
Dean war mir im ersten Teil schon sehr sympathisch, obwohl er nicht gerade die netteste Person ist. Auch er ist sehr vorlaut, selbstbewusst und er weiß ganz genau, welche Wirkung er auf seine Angebeteten hat. Er arbeitet hart und ist auch stolz darauf, sich alles selbst erarbeitet zu haben und interessiert sich eher weniger für Meinung anderer. Er ist nie wirklich ein großes Arschloch, das so hasserfüllt und gemein ist, wie Vicious es war, doch gleichzeitig ist er auch nicht der geborene Gentleman. Es ist fast so, als wisse er gar nicht wirklich, wie man seine Beziehungspartner richtig behandelt, wodurch er entweder über die Stränge schlägt oder das Ziel aus den Augen verliert. Dennoch liebt er sehr leidenschaftlich, was wirklich schön mit zu erleben war.

Auch hier spielen die Nebencharaktere wieder eine große Rolle. Wir erfahren, wie die Geschichte von Millie und Vicious aus dem ersten Teil weitergeht, aber lernen auch die Protagonisten aus den folgenden Teilen immer näher kennen. Wir werden schon sehr stark auf den dritten

Der Roman ist in der Ich-Form, abwechselnd aus den Perspektiven von Rosie und Dean geschrieben worden. Rosies Kapitel beginnen jeweils mit einem Zitat von Rosie, was ihr das Gefühl gibt, lebendig zu sein. Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen, ich habe das Buch tatsächlich in einem Rutsch durchlesen können. Die Sprache ist wieder sehr ungeschönt und auch explizit, aber nicht so stark, wie es beispielsweise bei „All Saints High: Die Prinzessin“ war.

Die Handlung ist eigentlich genau das, was der Klappentext verspricht. Dean und Rosie, die sich irgendwie hassen, aber gleichzeitig in sich gegenseitig die große Liebe gefunden haben. Der Weg dorthin, genau das zu merken, dauert natürlich und nicht selten hätte ich beide am liebsten gerüttelt und angeschrien. Besonders Rosie sträubt sich sehr, sich der Leidenschaft hinzugeben und sorgt immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden.
Währenddessen muss sie sich auch noch mit ihren Eltern rumschlagen und Dean kämpft mit seiner Vergangenheit, wodurch dem Roman eine gewisse Spannung geliehen wird. Wir erfahren nur stückchenweise, was Dean verbirgt und schlussendlich birgt das Geheimnis auch noch einen riesigen Plot-Twist, mit dem ich so gar nicht mehr gerechnet hätte.

Insgesamt passiert irgendwie nichts und gleichzeitig sehr viel. Eigentlich beobachten wir nur Dean und Rosie, wie sich endlich näher kommen, aber gleichzeitig passiert natürlich einiges drumherum. Und das wird alles so emotional und packend geschrieben, das mir regelmäßig die Tränen die Wangen herunter liefen. Ich bin auf jeden Fall mehr als froh, der Reihe doch noch eine Chance gegeben zu haben!

Fazit
Ein wunderbarer zweiter Teil, der mir deutlich besser gefallen hat, als der erste. Rosie habe ich sofort in mein Herz geschlossen, aber auch Dan hat sich dort reinschleichen können. Die Handlung ist sehr emotional und hat mich absolut mitgenommen, ich bin echt froh, die Reihe doch noch weiter gelesen zu haben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere