Cover-Bild Vicious Love

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.04.2018
  • ISBN: 9783736307698
L. J. Shen

Vicious Love

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Die Erfolgsreihe aus den USA — endlich auch auf Deutsch!



Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten ...



Mitreißend, verboten, sexy — die Sinners of Saint werden dein Herz im Sturm erobern!



"Ich liebe diese Reihe!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.06.2018

verboten sexy!

0

Um Vicious Love wurde im Vorfeld ja viel Wirbel gemacht. Egal wo man hingesehen hat, überall war dieses Buch zusehen! Also ich dann beim Lesen von Rezensionen gemerkt habe wie sehr die Meinungen auseinander ...

Um Vicious Love wurde im Vorfeld ja viel Wirbel gemacht. Egal wo man hingesehen hat, überall war dieses Buch zusehen! Also ich dann beim Lesen von Rezensionen gemerkt habe wie sehr die Meinungen auseinander gehen, wurde ich natürlich neugierig! Ich war schon sehr verunsichert was mich mit diesem Buch erwartet.

Schon auf den ersten Seiten habe ich verstanden was viele Leser so gestört hat. Vicious ist ein Ekel wie er im Buche steht. Er behandelt andere Menschen ohne Respekt und für sich auf als wenn er der König der Welt wäre, mit diesem Verhalten macht er nicht mal vor seinen Freunden halt. Vicious war mir von der ersten Seite an unsympathisch! Das hielt jedoch nur so lange an bis ich einen Blick in seine Gedankenwelt bekommen habe! Er ist ein Mensch der sehr verunsichert ist und über den Tod seiner Mutter nie hinweg gekommen ist. Durch sein Verhalten versucht er, meiner Meinung nach, seine unperfektion zu verstecken. Ganz tief in sich drin ist Vicious immer noch jener kleine Junge der seine Mutter verloren hat und der sich, einige Jahre später, unsterblich in ein Mädchen verliebt hat, welches seiner Meinung nach „zu Gut“ für ihn ist (ich möchte natürlich nicht zuviel verraten, für diejenigen die das Buch noch nicht gelesen haben). So sehr ich Visoius am Anfang verabscheut habe, so sehr habe ich ihn am Ende geliebt! Seine Liebesbeweise sind wirklich unfassbar süß und zum dahin schmelzen!!! Jedoch hat mich eine Sache doch gestört. Der Visoius auf Seite 1 ist das genaue Gegenteil von den Vicious auf der letzten Seite. Die Wandlung die er vollzieht ist wirklich Krass! Als ich einer Freundin von Vicius Love erzählt habe, weil sie sich unsicher ist ob sie das Buch lesen soll, habe ich Vicioius mit Christian Grey verglichen. Dieser ist im ersten Teil der Reihe auch ein harter, arroganter, kalter Typ, mit jedem Kapitel das verstreicht wird er immer „weicher“ bis er am Ende ein „Softy“ ist (natürlich rede ich nicht davon was Ana und Christian im Bett treiben!). Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, ich liebe die Liebesbeweise von Vicious! Aber es hat mich einfach gestört das er eine Wandlung um mehr als 180° macht. Natürlich gibt es dafür auch Gründe, die man dann auch recht bald erfährt. Dennoch hat mich die krasse Wandlung ein wenig gestört.

Emilia wiederum ist das komplette Gegenteil von Vicious. Sie ist das „nette Mädchen von nebenan“. Als Tochter der Haushälterin von der Familie von Vicious lebt sie in unmittelbarer Nähe zu ihm. Trotzdem haben die beiden nicht viel miteinander zu tun. Sie gehen auf die selbe Schule und leben auf dem selben Grundstück. Das war es dann aber auch schon. Emilia wird von Vicious schlecht behandelt und versteht nicht wirklich warum er mit ihr so mies umgeht. Trotzdem spielen ihre Gefühle verrückt wenn er in ihrer Nähe ist, was sie noch weniger versteht (ich verstehe das aber auch nicht). Daran hat sich auch nichts geädert als sie sich 10 Jahre später wiedersehen. Emilia ist knapp bei Kasse und kümmert sich um ihrer kranke Schwester, als Vicious ihr einen Job anbietet kann sie nicht Nein sagen, einfach weil sie das Geld wirklich braucht. Emilia ist aber nicht so dumm zu glauben das Vicious nicht seine eigenen Pläne mit ihr hat. Sie weiß das er sie nicht wieder rauswerfen wird, sie weis ganz genau das er sie für irgendeinen Plan braucht. Das führt dazu das sie ihre Grenzen austestet und sie Vicious regelmäßig in den Wahnsinn treibt. Emilia ist eine starke Frau geworden die versucht ihr leben in den Griff zu bekommen, ihre Träume zu verwirklichen und ihrer Schwester zu helfen. Sie weis ganz genau das sie ihr Herz vor Vicious schützen muss.

Vicious Love ist, glaube ich, ein Buch was man entweder liebt oder hasst. Ich habe es mit jeder Seite die ich gelesen habe, mehr lieben gelernt. Ich hatte während des Lesens viele verschiedene Gefühle und war, vor allem von Vicious selber, sehr oft verwirrt. Ich kann, auch im Nachhinein, die Gefühle von Emilia nicht immer nachvollziehen. Dennoch habe ich mit den beiden, bis zum Ende mitgefiebert.


Fazit:

Vicioius Love gleicht einer Achterbahnfahrt der eigenen Gefühle! Es ist sicher nichts für jeden, aber ich kann es nur empfehlen!

Veröffentlicht am 27.06.2018

Vicious

0


Vicious love sinners of damit rezision

*Werbung

Vicious rezi 

Autorin :L.J.Shen
Verlag :lyx 
Seiten:448
Preis:  12.90 
Erschienen:  27.04.2018 


Ich Habe erst so von klappentext  gedacht es ist wie ...


Vicious love sinners of damit rezision

*Werbung

Vicious rezi 

Autorin :L.J.Shen
Verlag :lyx 
Seiten:448
Preis:  12.90 
Erschienen:  27.04.2018 


Ich Habe erst so von klappentext  gedacht es ist wie After Passion aber istvws nicht. Ich hatte Angst es zu lesen weil ich dachte es wäre nix für mich aber seit gespannt  wie es mir gefallen hat mehr in der Meinung  .

Klappentext

Die Erfolgsreihe aus den USA ― endlich auch auf Deutsch! 

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. 

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten -

Mitreißend, verboten, sexy ― die Sinners of Saint werden dein Herz im Sturm erobern! 

"Ich liebe diese Reihe!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin

Meine Meinung

Das Buch war einfach nur der Hammer freue mich schon auf Teil 2 bin schon gespannt wie es in den 2 weiter geht .Cover passt sehr gut zur Geschichte  das Cover hat mich angesprochen aber der klappentext erst nicht .dachte mich so ich Frage es bei #netgaly an als e-book und gucke wie es so ist und dann war es einfach nur sehr gut.

Bewertung 
5 von 5 Stern

Veröffentlicht am 23.06.2018

„Vicious Love – Sinners of Saint“ von L.J. Shen

0

Eckdaten
eBook
LXY digital Verlag
Roman
Übersetzung: Patricia Woitynek
2018
ISBN: 978-3-7363-0769-8

Cover
Es wirkt auf mich geheimnisvoll, da ich nicht weiß, was ich mit dem Dargestellten anfangen soll.

Inhalt
Emilia ...

Eckdaten
eBook
LXY digital Verlag
Roman
Übersetzung: Patricia Woitynek
2018
ISBN: 978-3-7363-0769-8

Cover
Es wirkt auf mich geheimnisvoll, da ich nicht weiß, was ich mit dem Dargestellten anfangen soll.

Inhalt
Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal Baron „Vicious“ Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht und von dem sie nie ein freundliches Wort gehört hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über Wasser zu halten, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Zu viel ist zwischen ihnen vorgefallen, zu schwer wiegt die Vergangenheit, in der er der reichste und mächtigste Junge der Highschool und sie „nur“ die Tochter seiner Haushaltshilfe war. Emilia kann ihm nicht vertrauen – das sagt ihr Verstand ihr klar und deutlich. Doch ihr Herz spricht eine andere Sprache, zumal Vicious wild entschlossen scheint, die Fehler von damals wiedergutzumachen. Und wer ihn kennt, weiß: Vicious bekommt immer, was er will…

Autorin
L.J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer (ziemlich faulen) Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

Meinung
Und wieder ein Buch von meinem Lieblingsverlag, dessen Autorin ich nicht kenne. Es kommen jeden Monat so viele neue Bücher heraus, da kommt keiner wirklich hinterher. XD
Die Spencers sind stinkreich und haben eindeutig das Sagen in ihrer Heimatstadt. Da ist es kein Wunder, dass sich der einzige Sohn und Erbe benimmt, als wäre er der Herrscher über alle und alle anderen wären seine Untergebenen. Besonders Emilia gegenüber benimmt sich Vicious total daneben. Durch die vielen Rückblenden erkennt der Leser aber schnell, dass ein völlig anderer Grund dahintersteckt. Der Klappentext deutet diese Möglichkeit ja schon an.
Bei Vicious habe ich mir immer gedacht, dass er mit dem Namen Baron gestraft fürs Leben ist. Ich meine, welcher Elternteil, der noch alle Tassen im Schrank hat, denkt sich so einen Namen aus? Na gut, die Superreichen anscheinend. Die haben ja eh alle eine Meise und sind für die Normalsterblichen kaum verständlich. XD
Emilia dagegen hat sie nie von Vicious oder den anderen superreichen Kids unterkriegen lassen, obwohl sie „nur“ die Tochter einer Haushaltshilfe war. Auch wenn ihr Leben nicht so verlaufen ist, wie sie es sich vorgestellt hat, so hat sie sich nicht wirklich viel geändert. Von Anfang an war da diese Anziehungskraft zwischen ihr und Vicious, auch wenn sie zwischendurch ein Auge auf einen Freund von Vicious geworfen hat, was sich gar nicht gut auf Vicious ausgewirkt hat.
Auch wenn Vicious stinkreich ist und viel Macht besitzt, hat er doch ein dunkles Geheimnis, was ich menschlicher macht. Außerdem versucht er all seine Fehler der Vergangenheit bei Emilia wiedergutzumachen und sie endlich zu der Seinen zu machen. Ob ihm das gelingt? Tja, dazu muss man das Buch gelesen haben. ;) Es lohnt sich auf jeden Fall!
Ich werde mir noch weitere Werke der Autorin anschauen und lesen, denn mir gefällt ihr Schreibstil und auch die Art von Geschichte, die sie verfasst. ^^

❤❤❤❤,5 von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 23.06.2018

Vicious Love

0

Band 1 der „Sinners of Saint“ – Reihe.

Emilia liebt ihre Arbeit als Künstlerin – am liebsten zeichnet sie Kirschblüten, doch wegen ihrer Schwester muss sie ihren Traum vorerst auf Eis legen. Das unbezahlte ...

Band 1 der „Sinners of Saint“ – Reihe.

Emilia liebt ihre Arbeit als Künstlerin – am liebsten zeichnet sie Kirschblüten, doch wegen ihrer Schwester muss sie ihren Traum vorerst auf Eis legen. Das unbezahlte Praktikum hilft nicht beim Bezahlen der Rechnungen, als muss sich Emilia einen neuen Job suchen. Zwei zieht sie am Land und verliert einen wieder – und an dem Tag trifft sie nach langer Zeit auf Vicious, der ihr einen Job anbietet. Emilia weiß nicht, was sie davon halten soll, denn er war früher nicht sonderlich nett zu ihr…
Emilia war mir zu Beginn sympathisch, da sie alles für ihre Familien tun würde und sie gegen alle verteidigt. Sie lebt ihr Leben und will einfach nur in Ruhe gelassen werden, was sich erledigt als sie Vicious kennenlernt. Beide haben einen Narren aneinander gefressen und können nicht mit und ohne einander.
Vicious war in seiner Kindheit nicht glücklich, die Mutter früh verloren und der Vater findet eine neue Frau, die der Sohn nicht leiden kann. Halt findet er bei seinen drei Freunden und beim Ärgern von Emilia, der Tochter der Haushälterin und des Gärtners. Schon in der Jugend fliegen die Frauen auf ihn und er muss nichts dafür tun – doch eine scheint unerreichbar für ihn zu sein, oder irrt er sich? Jahre später will er Emilia für seinen Rachefeldzug an seiner Seite haben, doch das scheint nicht der einzige Grund dafür zu sein…
Mit Vicious wurde ich überhaupt nicht warm, was hauptsächlich an seiner Persönlichkeit liegt. Seine herabwürdige und herrschsüchtige Art war sein Sargnagel bei mir.
Der Schreibstil ist schlicht und einfach, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Emilia und Vicious, was einen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.
Mich konnte die Story nicht vollkommen überzeugen, was aber an der Rachegeschichte und Vicious lag. Er hat seinen Fokus auf die eine Sache gelenkt und lässt sich von nichts abbringen. Sein Leben scheint keinen anderen Sinn mehr zu haben, bis er Emilia wiedersieht. Sie soll für ihn der Schlüssel sein und wird nur benutzt. Emilia glaubt ihm seinen Wandel, obwohl sie es besser wissen sollte.
Die Rückblicke in die Vergangenheit fand ich gut, sowie auch die Geschichte um die „alte Liebe“ – bei der hätte ich mir aber gerne mehr Drama / Ärger gewünscht.
Alles in allem eine nette Story mit etwas zu vielen Klischees, aber ich werde die Reihe wohl trotzdem nicht weiterverfolgen, denn die anderen drei Jungs konnten mich nicht für sich begeistern.
??? Sterne

Veröffentlicht am 20.06.2018

Vicious Love

0

Inhalt:

Die Erfolgsreihe aus den USA - endlich auch auf Deutsch!

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, ...

Inhalt:

Die Erfolgsreihe aus den USA - endlich auch auf Deutsch!

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten -

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist schlicht und einfach, locker und leicht, flüssig und angenehm zu lesen. Der Einstieg ist mir leicht gefallen.

Die Geschichte wird aus den Perspektiven von den Emilia und Vicious erzählt, so dass man einen guten Einblick in beide Protagonisten erhält. Vor allem Vicious' Sicht war interessant und lies schnell tief blicken.

Die Handlung ist abwechslungsreich, enthält sie doch immer wieder Rückblicke in die Zeit vor 10 Jahren.

Die Handlung und deren Verlauf hat mir gut gefallen. Sie ist sehr einnehmend und fesselnd.

Die Charaktere sind sehr lebendig und vor allem facettenreich und unterschiedlich gezeichnet.

Emilia hatte es nicht immer leicht, sie tat mir zwischendurch wirklich leid. Allerdings hätte ich sie ab und zu gerne mal geschüttelt und auf einen anderen Weg gebracht - Charaktere zum Mitfiebern. Sie hat sich im Gegensatz zu ihrer Kennlernzeit sehr verändert, ist stärker geworden.
Vicious ist ein Mistkerl, der nicht wirklich sympathisch wirkt. Im Laufe der Handlung erfährt man mehr über ihn, seine Beweggründe und Motivation, so dass man sein Handeln besser nachvollziehen kann.

Fazit:

Eine dramatische und sexy Geschichte, die zu packen vermag. Leseempfehlung.