Cover-Bild Die Verlorenen
(111)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Wunderlich
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 08.07.2021
  • ISBN: 9783805200523
Simon Beckett

Die Verlorenen

Karen Witthuhn (Übersetzer), Sabine Längsfeld (Übersetzer)

Als Jonah das Blut roch, war ihm klar, dass er in Schwierigkeiten steckte.

Jonah Colley ist Mitglied einer bewaffneten Spezialeinheit der Londoner Polizei. Seit sein Sohn Theo vor zehn Jahren spurlos verschwand, liegt sein Leben in Scherben. Damals brach auch der Kontakt zu seinem besten Freund Gavin ab. Nun meldet Gavin sich überraschend und bittet um ein Treffen. Doch in dem verlassenen Lagerhaus findet Jonah nur seine Leiche, daneben drei weitere Tote. Fest in Plastikplane eingewickelt, sehen sie aus wie Kokons. Eines der Opfer ist noch am Leben. Und für Jonah beginnt ein Albtraum…

Der Auftakt einer atemberaubenden neuen Thrillerserie von Bestsellerautor Simon Beckett.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2021

Neue spannende Reihe!

0

Inhalt:
Jonah Colley ist Mitglied einer bewaffneten Spezialeinheit der Londoner Polizei. Seit sein Sohn Theo vor zehn Jahren spurlos verschwand, liegt sein Leben in Scherben. Damals brach auch der Kontakt ...

Inhalt:
Jonah Colley ist Mitglied einer bewaffneten Spezialeinheit der Londoner Polizei. Seit sein Sohn Theo vor zehn Jahren spurlos verschwand, liegt sein Leben in Scherben. Damals brach auch der Kontakt zu seinem besten Freund Gavin ab. Nun meldet Gavin sich überraschend und bittet um ein Treffen. Doch in dem verlassenen Lagerhaus findet Jonah nur seine Leiche, daneben drei weitere Tote. Fest in Plastikplane eingewickelt, sehen sie aus wie Kokons. Eines der Opfer ist noch am Leben. Und für Jonah beginnt ein Albtraum…

Meine Gedanken:
Ich habe schon ein paar Bücher des Autors gelesen und wurde bisher immer ganz gut unterhalten. Nun bin ich voller Vorfreude an diese neue Reihe herangegangen.
Simon Beckett erzählt hier die Geschichte von Jonah, der bei der Londoner Polizei arbeitet. Ich finde seinen Arbeitsbereich sehr spannend, jedoch erfährt man leider nicht allzu viel darüber. Jonah ist ein Mann, der nahezu alles verloren hat und dennoch sein Leben nicht völlig aufgegeben hat. Vor 10 Jahren verschwand sein Sohn und seine Ehe ging in die Brüche. Dieser Schicksalsschlag wird einem als Leser in Form von Rückblenden erzählt, die wirklich spannend, aber auch schrecklich sind. Weshalb er keinen Kontakt mehr zu seinem damaligen besten Freund hat, erfährt man auf gleiche Weise. Die Geschichte ist wahnsinnig spannend, innerhalb von drei Abenden hatte ich das Buch gelesen. Wenn ich mit der David-Hunter-Reihe hin und wieder so meine Probleme hatte, so hat mich dieser Reihenauftakt mehr als begeistern können. Nichts ist hier so, wie es scheint und auf den letzten 100 Seiten wurden meine Augen vor Schreck immer größer und ich konnte kaum glauben, die ganze Zeit nichts von all dem geahnt zu haben. Spannend, bis zur letzten Seite!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2021

Jonah Colley ermittelt auf eigene Faust

0

Seit Jonah Colley's kleiner Sohn vor 10 Jahren aus seiner Obhut verschwand, hatte Jonah keinen Kontakt mehr zu seinem damals bestem Freund Gavin. Als der ihn plötzlich anruft und um Hilfe bittet, macht ...

Seit Jonah Colley's kleiner Sohn vor 10 Jahren aus seiner Obhut verschwand, hatte Jonah keinen Kontakt mehr zu seinem damals bestem Freund Gavin. Als der ihn plötzlich anruft und um Hilfe bittet, macht sich Jonah sofort auf den Weg zu einem Lagerhaus am Slaughter Quay. Doch als er dort ankommt, findet er nur noch seinen Freund sowie drei weitere Opfer tot vor. Jonah selbst wird hinterrücks bewusstlos geschlagen. Als er wieder zu sich kommt, muss er feststellen, dass die Polizei ihn als Hauptverdächtigen sieht.
Der Thriller hat mich gleich mit einem superspannenden Anfang in seinen Bann gezogen. Die komplexe Story geht zwar in eine etwas ruhigere Gangart über, aber dadurch, dass ich nach und nach die Vergangenheit von Jonah und somit auch die Hintergründe vom Verschwinden seines kleinen Sohnes und das Zerbrechen der Freundschaft mit Garvin erfahre, wurde es mir zu keiner Zeit langweilig.
Auch beim fesselnden Ende wurden nicht alle Geheimnisse gelöst und so bin ich schon ganz gespannt auf den zweiten Teil der hoffentlich nicht so lange auf sich warten lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2021

Pageturner mit neuem Protagonisten

0

Vor 10 Jahren verschwand der Sohn von Jonah Colley, dem Mitglied einer bewaffneten Einheit der Londoner Polizei. Nicht nur seine Ehe ging in die Brüche, sondern auch die Freundschaft zu seinem Kollegen ...

Vor 10 Jahren verschwand der Sohn von Jonah Colley, dem Mitglied einer bewaffneten Einheit der Londoner Polizei. Nicht nur seine Ehe ging in die Brüche, sondern auch die Freundschaft zu seinem Kollegen Gavin. Dieser meldet sich jetzt jedoch überraschend wieder und bittet Jonah um Hilfe. Doch am vereinbarten Treffpunkt erwartet ihn das Grauen. Sein ehemals bester Freund liegt erschlagen am Boden, drei weitere Körper findet er in Folie verpackt vor. Und der Täter scheint noch in der Nähe zu sein.

Viele David Hunter Fans dürften es bedauern, dass das neue Buch von Beckett nicht aus dieser Serie stammt. Ein neuer Protagonist ist immer eine Herausforderung für Autor und Leser. Hier sind es aber Becketts bekannter, subtil spannender Schreibstil und die neue sympathische Hauptfigur, die ich einfach toll finde, die die Fans trösten. Wieder ein Mann mit Ecken und Kanten, dazu eine Vergangenheit, die nicht hinreichend geklärt ist und ein Fall, der grausam, aber nicht zu blutig ist. Dauernd meint man, die Lösung liegt auf der Hand, doch am Ende ist man dennoch überrascht und hofft zugleich, es wäre noch nicht vorbei. Beckett kann einfach Thriller und ich habe ihn wie immer verschlungen, in der Hoffnung, dass es ganz bald Nachschub gibt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

Ich fand es spannend

0

Der Londoner Polizist Jonah Colley wird von einem ehemaligen Freund angerufen und gebeten, nachts zu einem Lagerhaus zu kommen. Lange hatten die beiden keinen Kontakt mehr und Jonah ist neugierig, ob sein ...

Der Londoner Polizist Jonah Colley wird von einem ehemaligen Freund angerufen und gebeten, nachts zu einem Lagerhaus zu kommen. Lange hatten die beiden keinen Kontakt mehr und Jonah ist neugierig, ob sein Exfreund vielleicht etwas zu dem Verschwinden von Theo, Jonahs Sohn, vor 10 Jahren erfahren hat. Jonah wurde damals aus der Bahn geworfen. Seine Ehe ging in die Brüche und er leidet noch immer unter dem Verlust. So ist es kein Wunder, dass er tatsächlich in der Nacht allein zum Lagerhaus fährt. Dort findet er seinen Freund tot vor. Drei weitere Leichen liegen ebenfalls da, in Plastikfolie gewickelt. Eine Frau lebt noch, Jonah versucht, ihr zu helfen. Da wird er niedergeschlagen und ein Albtraum beginnt.

Die Handlung fand ich sehr spannend und habe das Buch an zwei Tagen geradezu verschlungen. Der Schreibstil liest sich gut, der Spannungsbogen wird bis zum Schluß gehalten. Jonah tat mir richtig leid, mit allem, was er erlebt hat. Eine krasse Wendung war dabei, die ich schon kommen sah, aber das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und freue mich auf die nachfolgenden Bände der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

spannender Auftakt zu einer neuen Reihe

0

Vor 10 Jahren verschwand Jonah Colleys kleiner Sohn. Unter den Schuldgefühlen, weil er kurz eingeschlafen war, als sein Sohn verschwand, leidet noch heute. Da erhält er einen Anruf von einem ehemaligen ...

Vor 10 Jahren verschwand Jonah Colleys kleiner Sohn. Unter den Schuldgefühlen, weil er kurz eingeschlafen war, als sein Sohn verschwand, leidet noch heute. Da erhält er einen Anruf von einem ehemaligen Freund und Polizeikollegen, der ihn nachts zu einem einsamen Lagerhaus bestellt. Weiß er etwas Neues zu Theos Verschwinden? Oder warum meldet er sich nach der langen Zeit, in der sie keinen Kontakt hatten? Jonah muss es herausfinden und fährt zum Lagerhaus. Dort bietet sich ihm ein schockierendes Bild. Sein Freund tot in einer Blutlache. Aber das ist noch nicht alles. Und ist der Auftakt zu einem wahren Albtraum für Jonah.

Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt, ich fand es spannend bis zum Schluss. Immer wieder fragt man sich, wie kommt Jonah da wieder raus? Ich fand Jonah sehr sympathisch, man kann sich gut in ihn hineinversetzen und fiebert mit ihm mit. Die Story fand ich gut konstruiert, mit unerwarteten Wendungen. Es soll der Auftakt zu einer Reihe sein, die weiteren Bände werde ich auch lesen und hoffe, dass der nächste nicht zu lange auf sich warten lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere