Cover-Bild Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern
(83)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 24.03.2020
  • ISBN: 9783499001291
Kelly Moran

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern

Anita Nirschl (Übersetzer)

Redwood, Oregon. Wo die Liebe zu Hause ist …
Der abschließende Band der Bestseller-Reihe von Kelly Moran

Parker Maloney ist der Sheriff der kleinen Stadt Redwood. Und er gehört zu den wenigen Singles des Ortes, die nicht Reißaus nehmen, wenn das sogenannte Drachentrio im Anmarsch ist – drei ältere Damen, die schamlos kuppeln. Er hätte nämlich gar nichts dagegen, verkuppelt zu werden – zumindest bis Maddie Freemont wieder in Redwood auftaucht, seine Erzfeindin aus Highschool-Zeiten. Sie ist die einzige, die ihn mit nur ein paar Worten aus der Fassung bringen kann. Er würde sie am liebsten erwürgen. Oder küssen. Egal, solange sie nur die Klappe hält …

Humorvoll, emotional und sexy – eine Liebesgeschichte zum Wohlfühlen!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2021

Absoluter Lieblingsteiler einer meiner Herzensreihe! ♥

1

Im Gegensatz zum Rest der Stadt, hat Parker Maloney keine Angst davor vom Drachentrio verkuppelt zu werden. Denn Parker wünscht sich nichts sehnlicher als endlich die Eine zu finden und sesshaft zu werden. ...

Im Gegensatz zum Rest der Stadt, hat Parker Maloney keine Angst davor vom Drachentrio verkuppelt zu werden. Denn Parker wünscht sich nichts sehnlicher als endlich die Eine zu finden und sesshaft zu werden. Das ausgerechnet sein Highschool-Albtraum Maddie Freemont, von der er nicht einmal wusste, dass sie wieder in der Stadt ist, die für ihn vom Drachentrio auserwählte sein soll, kommt ihm wie ein schlechter Scherz vor. Als er sie jedoch besser kennenlernt und feststellt, dass die Maddie von heute nichts mehr mit ihrer jüngeren Version gemein hat, beginnen sich Gefühle zu entwickeln, von denen er nie erwartet hätte, dass er sie ausgerechnet für Maddie empfinden könne.

Charaktere:
Große, große Liebe für beide. Ich wusste direkt, dass ich Parker lieben werde, da er bereits im ersten „Redwood Dreams“ Band eine Rolle gespielt hat und ich ihn damals schon total toll fand. Natürlich hat er in seiner eigenen Geschichte nochmal mehr überzeugt als sowieso schon. Er gehört für mich auf jeden Fall in die Top Ten meiner liebsten Bookboyfriends. Parker ist einfach zu jedem wahnsinnig nett, es ist also kein Wunder, dass er auch in der Stadt sehr beliebt und angesehen ist. Für mich besonders schön war, dass er sich gewünscht hat die wahre Liebe zu finden. Ganz oft hat man ja Protagonist:innen, die sich auf keinen Fall verlieben wollten, aber nicht Parker. Schon im ersten Teil wurde deutlich, dass er kaum erwarten kann die Frau fürs Leben zu finden.

Und auch Maddie hat mich total begeistert. Durch das Buch kann man nur erahnen, wie sie früher mal war. Doch umso schöner finde ich ihre Entwicklung. Sie ist zu so einer hart arbeitenden, gutherzigen Frau geworden. Ihre Geschichte hat mich emotional total mitgenommen! Ich will jetzt nichts vorwegnehmen, deswegen gehe ich nicht genauer darauf ein, aber wenn ihr es schon gelesen haben solltet, dann wisst ihr ganz bestimmt, was ich meine. Ich fand so traurig wie sie behandelte wurde und so beeindruckend, dass sie sich diese Ziele gesetzt hat.

Schreibstil/Spannungsbogen:
Wer mir schon länger folgt weiß, dass die Redwood Reihe eine meiner aller liebsten ist. Ihr könnt euch also wahrscheinlich bereits denken, dass ich auch hier wieder den Schreibstil geliebt habe. Während ich gerade dabei bin diese Rezension zu schreiben, überlege ich bereits, ob es nicht an der Zeit für einen re-read ist. Also wirklich, ich bin wahnsinnig verliebt in diese Reihe! Und es konnte mich packen, wie keiner der Bände davor. Was nicht heißen soll, dass die anderen nicht mitreißend waren, sondern einfach das dieser hier alles da gewesene noch überboten hat. Ich dachte ja nichts würde für mich Band zwei übertreffen können, da ich Flynn so geliebt habe, aber Parker und Maddie haben es doch geschafft. Ich fand von allen Teilen diesen hier mit Abstand am emotionalsten.

Fazit:
Wenn ihr diesen Teil noch nicht gelesen habt – worauf wartet ihr? Tut es! Solltet ihr gar die ganze Reihe noch nicht begonnen haben – WIRKLICH lest sie! Es ist einfach eine meiner aller, aller liebsten Reihen. Sie hat einen absolut besonderen Platz in meinem Herzen. Ich liebe das Setting, in dem die Bücher spielen, die Charaktere, den Schreibstil. Ehrlich gesagt liebe ich einfach alles an diesen Büchern. Klar gibt es Teile, die ich stärker oder schwächer fand, das wird sicher auch von Leser zu Leser unterschiedlich sein, aber begebt euch unbedingt auf die Reise nach Redwood! Ich denke wirklich der Großteil, der in irgendeiner Weise gerne NA liest, wird auch diese Bücher zumindest mögen, wenn nicht sogar lieben. Lest auch unbedingt alle Teile. Meine liebsten sind der zweite Redwood Love und die beiden Redwood Dreams Bände. ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

Einfühlsam, liebvoll, ehrlich - Redwood

1

Ein letztes Mal in Redwood …

Auch Band 2 von Redwood Dreams greift diese, für Redwood typische Atmosphäre wieder auf. Es fühlt sich an, als würde man dazu gehören.
Doch dieses Mal, lernen wir auch den ...

Ein letztes Mal in Redwood …

Auch Band 2 von Redwood Dreams greift diese, für Redwood typische Atmosphäre wieder auf. Es fühlt sich an, als würde man dazu gehören.
Doch dieses Mal, lernen wir auch den Zusammenhalt der Bewohner Redwoods kennen, wenn es um ein negatives Ereignis geht, wenn es heißt, jemanden auszugrenzen.

Maddie Freemont hat es nicht einfach. Früher nicht und jetzt erst recht nicht.
Zusammen mit ihrem Verlobten hat ihr Vater viele der Bewohner Redwoods um ihr Vermögen gebracht. Klar, er wurde dafür zur Rechenschaft gezogen, aber auch Maddie muss unter diesem Betrug mehr als nur leiden. Egal ob schuldig oder nicht, sie wird gemieden, als Aussätzige behandelt.

Wieder einmal greift das Drachen-Trio ein und bringt die Situation auf den richtigen Weg, denn auch für Parker Maloney, dem Sheriff der Stadt und Single, steht noch so einiges bevor.

Der für Kelly Moran so typische Schreibstil hat mich auch dieses Mal überzeugt. Ihre lockere, romantische, sensible Art Geschichten zu erzählen, macht Redwood zu einem richtigen Wohlfühlbuch. Es schmeichelt, ohne kitschig zu wirken, es verführt ohne schamlos zu sein. Redwood lädt zum Träumen ein und verzaubert tatsächlich jeden.

Ich werde die Charaktere vermissen...

Die gesamte "Redwood-Reihe" hat soviel Positives in mir geweckt. Es war immer wieder schön zu sehen, wie sich die Beziehungen der Bewohner untereinander verändern, wieviel Herzlichkeit und Liebe in den einzelnen Handlungen steckt und mit welchem Humor und mit welcher Leidenschaft, Kelly Moran den Leser mitreißen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2020

Gelungener Abschluss

1

Das Cover passt perfekt zu den anderen Bände und Kelly Moran schreibt wieder sehr angenehm, wobei ich das Gefühl hatte, dass sie sich im Laufe der Bände auch weiter entwickelt hat.
Parker fand ich schon ...

Das Cover passt perfekt zu den anderen Bände und Kelly Moran schreibt wieder sehr angenehm, wobei ich das Gefühl hatte, dass sie sich im Laufe der Bände auch weiter entwickelt hat.
Parker fand ich schon im vorherigen Teil toll und habe nun während seiner Geschichte mich immer mehr in ihn verliebt. Er ist treu und gerecht, wie man sich einen Freund und Sheriff nur wünschen kann. (Auch besitzt er einen echt niedlichen und stürmischen Hund 🐶😂) Direkt zu Beginn trifft er in der Grundschule seiner Nichte auf seine High School Feindin Maddie, die dort unter dem Radar als Putzfrau arbeitet, wobei sie sich scheu verhält und jeden Gesprächsversuch abwürgt. Trotzdem haben beide direkt eine gewisse Chemie. In den nächsten „zufälligen“ Treffen haben sie auch auch ihre ersten kleinen Wortgefechte, die mich zum Schmunzeln brachte, auch weil sie einander merklich unter die Haut gehen. Man merkt schnell, dass Maddie unter allen Umständen unsichtbar in Redwood sein möchte, weil die meisten Bewohner sie für die Verbrechen ihres Vaters und Ex-Verlobten verurteilen. Ich hatte großes Mitleid mit ihr (wie auch Parker), weil dies sie natürlich sehr belastet. Ich finde gut, dass nun im letzten Band auch die Schattenseiten des Dorflebens aufgezeigt werden. Das Verhalten vieler Dorfbewohner ist mir übel aufgestoßen, weil sie Maddie gar keine zweite Chance geben wollen. Dabei erfährt man als Leser ziemlich schnell, dass Maddie sich trotz ihrer Unschuld aufopfert, um den Bewohnern das ganze veruntreute Geld wieder zu geben. Dafür lebt sie sogar in unterirdischen Verhältnissen. Ich persönlich finde sie sehr stark und selbstlos, ich würde mir das alles nicht gefallen lassen, sondern wäre weggezogen.
Parker fängt zum Glück an, für sie zu kämpfen. In meinen Augen passen Parker und Maddie auch super zusammen und ergänzen sich. Beide fordern sich heraus und Parker gibt ihr ihr Selbstwertgefühl zurück. Die beiden sind wirklich sehr süß zusammen. Ich mochte die Geschwindigkeit, wie sich alles zwischen ihnen entwickelt hat. Man erfährt auch etwas über ihre gemeinsame High School Zeit, in der Maddie Parker immer Streiche gespielt, und beginnt so auch hinter Maddies Fassade zu blicken.
Natürlich hat auch hier wieder das Drachentrio seine Hand im Spiel, aber passend zur Geschichte unauffälliger, ohne Pinterest-Seite.
Die Geschichte kommt ohne unnötiges Drama aus, obwohl das Ende wieder etwas übertrieben ist, aber das ist auch typisch für die ganze Reihe. Es war ein gelungener Abschluss, in dem man auch aller vorherigen Protagonisten wiedertrifft. Besonders Jason als Parkers bester Freund und dessen Verlobte Ella spielen eine größere Rolle. Ella zeigt wieder, was sie für eine gute Seele hat, und Parkers und Jasons Freundschaft ist einfach toll, denn sie stehen bedingungslos hinter einander.

Fazit: 4,5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Schatten der Vergangenheit

1

Dieses Mal hat sich das Drachentrio Sheriff Parker Maloney als neustes Opfer gesucht. Er wohnt schon sein ganzes Leben in der kleinen Stadt, die er von Herzen liebt und ist einer der wenigen die nicht ...

Dieses Mal hat sich das Drachentrio Sheriff Parker Maloney als neustes Opfer gesucht. Er wohnt schon sein ganzes Leben in der kleinen Stadt, die er von Herzen liebt und ist einer der wenigen die nicht reiß ausnehmen, wenn das Drachentrio zu schlägt.

Denn er hätte nichts dagegen, verkuppelt zu werden, doch er hat mit allem gerechnet, aber nicht mit seiner Erzfeindin aus Highschool-Zeiten. Maddie Freemont ist die einzige die den Sheriff mit nur wenigen Worten aus der Fassung bringt…



Maddie hatte früher den Ruf als reiche Oberzicke der Stadt für sich gebunkert, bis sich plötzlich von heute auf morgen ihr ganzes Leben mit einem Schlag änderte… Ihr Vater und ihr Ex-Verlobter hatten die halbe Stadt um eine Menge Geld betrogen, weshalb Maddie nicht nur plötzlich mit Nichts da stand sondern oben drein auch noch zur meist gehassten Person der Stadt wurde. Heute ist von dem taffen, schlagfertigen Mädchen nichts mehr übrig… Die letzten 3 Jahre waren die Hölle für Maddie gewesen, doch sie hat es irgendwie geschafft und ganz besonders ist sie Parker, ihr Schwarm aus der Highschool, erfolgreich aus dem Weg gegangen…bis sich ihre Wege plötzlich andauernd kreuzen..



Ob sie es war haben wollen oder nicht, aber zwischen Parker und Maddie knistert es heftig – doch es darf nicht sein….



Ein letztes Mal ging es nach Redwood… kaum zu glauben das diese wundervolle Reihe mit diesem Band nun endet…

Da werde ich schon fast ein wenig wehmütig. Mir ist jeder einzelne Charakter der Reihe ans Herz gewachsen!

Der Autorin ist mit diesem Teil ein wundervoller Abschluss gelungen! Die Geschichte von Maddie hat mich mehr als nur ein paar Tränen gekostet... Halleluja!

Es war mir eine Riesen Freude Parker und Maddie kennen und lieben zu lernen. Deren Wortgefechte sind einfach der Hammer!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2020

eine Geschichte, die direkt ins Herz geht - absolutes Lesehighlight! ♥

1

Mit „Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern“ führt Kelly Moran ihre Leser ein letztes Mal in die Kleinstadt Redwood.
Im Mittelpunkt dieser letzten Geschichte stehen der Polizist Parker und die ...

Mit „Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern“ führt Kelly Moran ihre Leser ein letztes Mal in die Kleinstadt Redwood.
Im Mittelpunkt dieser letzten Geschichte stehen der Polizist Parker und die Außenseiterin Maddie.
Es ist wohl die hinterhältigste Verkupplungsaktion des Drachentrios,
aber zugleich auch eine der bewegendsten Liebesgeschichten überhaupt!

Der Klappentext klang schon unheimlich schön,
obwohl er nur den groben Inhalt wiedergibt.
Das Cover ist auch wieder sehr bezaubernd und toll anzuschauen.
Hach ... ♥

Der Schreibstil ist locker und leicht.
Ich war sofort mitten im Geschehen.
Dieses wird in der dritten Person erzählt,
konzentriert sich dabei aber auf Parker und Maddie,
sowie ihre Gefühle.

Parker trat bereits in den vorangegangenen Bänden auf.
Maddie lernt man nun neu kennen.
Redwood ist eigentlich auch ihre Heimatstadt.
Einst führte sie hier eine privilegiertes Leben.
Doch von einen auf den anderen Tag wurde ihr alles genommen.
Seitdem lebt sie zurückgezogen, ist für die Bewohner beinah unsichtbar geworden.
Ansonsten schlägt ihr sowieso bloß deren Verachtung entgegen.
Ganz anders ist das bei Parker,
er ist bei vielen hoch angesehen,
und das liegt nicht nur an der Polizeimarke.
Einzig Maddie begegnet ihn mit Hohn und Misstrauen.
Dabei ist doch eigentlich sie diejenige, die von den Kleinstadtbewohnern verachtet wird.
Außer von Parker, dessen Herz bei jeder weiteren Begegnung mit Maddie zunehmend verrückt spielt …

Mit der Geschichte von Maddie und Parker hat Kelly Moran sich noch einmal in mein Herz geschrieben!
In dieser Story steckt so viel Herzblut, Demut und Herzlichkeit.
Es ist ein absolutes Wohlfühlbuch.

Maddie macht es Parker, mit ihrer abweisenden und trotzigen Art, alles andere als leicht.
Aber er bleibt einfach sich selbst treu.
Hört zu, blickt hinter die Fassade und ist wunderbar verständnisvoll
und hilfsbereit.
In seine Arme würde ich mich auch gerne kuscheln!
Aber auch Maddie hat mich absolut von sich überzeugt.
Ja, natürlich, ist sie anfangs distanziert und bissig,
aber der Grund dafür ist absolut verständlich.
Sie ist eine ganz wundervolle Person, der schlimme Dinge widerfahren sind,
und die sich Liebe wirklich verdient hat!

Ich liebe diese Geschichte wirklich aus vollem Herzen.
Eine ganze Palette an Emotionen begleitete mich beim Lesen.
Ich war wütend, traurig, verliebt, hoffnungsvoll und glücklich.
Mich hat schon lange kein Buch mehr so in seinen Bann gezogen.

Einfach lesen und verlieben!
Für mich definitiv ein Jahreshighlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere