Leserunde zu "Dark Heir" von C.S. Pacat

The Dark Will Rise - Who Will Fall - Who Will Stand?
Cover-Bild Dark Heir
Produktdarstellung
C.S. Pacat (Autor)

Dark Heir

Anika Klüver (Übersetzer)

»In einer Vergangenheit, an die du dich nicht erinnern kannst, gehörtest du mir.«

Der magische Krieg gegen die Dunklen Kräfte ist noch nicht vorüber: Eine neue Gefahr erhebt sich, doch nur eine Handvoll Kämpfer:innen des Lichts sind übrig. Will Kempen und seine Vertrauten müssen ins Herz der Alten Welt reisen, neue Bündnisse schließen und Rätsel der Vergangenheit entschlüsseln, um die Rückkehr des Dunklen Königs aufzuhalten. Doch Will selbst trägt ein Geheimnis in sich - die Wahrheit darüber, wer er wirklich ist. Jede wache Sekunde ringt er mit der Dunkelheit, die in ihm schlummert, und auch die Anziehung zu dem verführerischen, aber gefährlichen James St. Clair macht es ihm nicht leichter, gegen das Schicksal anzukämpfen, das ihm prophezeit wurde ...

» DARK RISE nimmt dich an die Hand und entführt dich in eine gefährliche, mächtige Welt. Du wirst dich nicht entziehen können.« CHLOE GONG

Zweiter Band der DARK-RISE -Trilogie

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 01.04.2024 - 21.04.2024
  2. Lesen 06.05.2024 - 02.06.2024
    Lesen
  3. Rezensieren 03.06.2024 - 16.06.2024
  1. Abschnitt 1, Seite 1 bis 153, inkl. Kapitel 12 bis 12.05.2024
  2. Abschnitt 2, Seite 154 bis 309, inkl. Kapitel 27 bis 19.05.2024
  3. Abschnitt 3, Seite 310 bis 435, inkl. Kapitel 39 bis 26.05.2024
  4. Abschnitt 4, Seite 436 bis Ende bis 02.06.2024

Schlagworte

Alte Magie Vergessenheit Orden dunkler König Stewards Mörder Auserwähhlter Kamp Schwar und weiß Gegenstück LGBTQ+ LGBTQIA+ hell und dunkel große Gefühle Romance Romantik Leidenschaft Liebe Paranormal Romantic Fantasy Romantasy Will James Jennifer L. Armentrout Sarah J. Maas Leigh Bardugo New Adult Fantasy Shadow and Bone Die rote Königin Victoria Aveyard Clockwork Angel Clockwork Prince Clockwork Princess BookTok TikTok Bookstagram Instagram Romantische Fantasy

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 21.04.2024

Obwohl "Dark Rise" ein absolutes Highlight für mich war und mich nachhaltig beeindruckt hat, war ich froh, als ich beim Öffnen der Leseprobe das Personenverzeichnis sah, denn der erste Band liegt doch ...

Obwohl "Dark Rise" ein absolutes Highlight für mich war und mich nachhaltig beeindruckt hat, war ich froh, als ich beim Öffnen der Leseprobe das Personenverzeichnis sah, denn der erste Band liegt doch schon eine Weile zurück. So wurden aber die Erinnerungen direkt wieder aufgefrischt und man konnte sich vom Prolog mitreißen lassen.
Die Autorin hat mit wenigen Worten sofort eine düstere, magische Atmosphäre heraufbeschworen und ich fühlte mich beinahe so, als wäre ich mit Visander lebendig begraben. Als er bemerkte, dass er in einem weiblichen Körper steckte, kam der erste Schockmoment und ich bin schon sehr gespannt, wie die Situation mit Kathrine aufgelöst wird.
Als nächstes geht es dann endlich mit Will weiter, der immer noch seine Identität zu verarbeiten hat. Aber immerhin ist James an seiner Seite und ich finde es schön, die beiden zusammen zu sehen. Auch den Rest der Gruppe wiederzusehen war toll, auch wenn das allgemeine Misstrauen spürbar war. Da gibt es noch einiges aufzuarbeiten, und ich bin gespannt, wie die Autorin die Figuren noch weiter miteinander agieren lässt. Sicherlich gibt es da einige interessante Konstellationen und viele spannende Gespräche.
Von hier aus kann es in so ziemlich alle Richtungen weitergehen und ich bin wirklich wahnsinnig neugierig, wohin uns die Autorin führt, was sie vielleicht noch für Geheimnisse aus der Vergangenheit in petto hat und wie sie ihre Konflikte letztlich auflöst.
Dieser Auftakt hat jedenfalls schon wieder alles geboten, was ich im Vorgänger so geliebt habe, vor allem die Atmosphäre und den tollen Schreibstil, weshalb ich am liebsten sofort weiterlesen würde!

Veröffentlicht am 21.04.2024

Die Wartezeit war lang. Umso wunderbarer, dass diese ganz besondere Reihe nun endlich weitergeht. Durch das Dramatis Personae zu Beginn taucht man sofort wieder ein in das dunkle alternative London des ...

Die Wartezeit war lang. Umso wunderbarer, dass diese ganz besondere Reihe nun endlich weitergeht. Durch das Dramatis Personae zu Beginn taucht man sofort wieder ein in das dunkle alternative London des 19.Jahrhunderts und es braucht keinen weiteren Rückblick. Die Autorin hat sich bereits als Meisterin der überraschenden Wendungen erwiesen. Vor allem das Ende des ersten Teils war ungublich und nun können wir daran anknüpfen.

Ich erwarte ganz viel Alte Magie, Dark Fantasy, ein Wiedersehen mit den liebgewordenn Protagonisten aus Dark Rise und erneut einen überraschenden Plot. Wie wird sich Visander in Katherines Körper schlagen ? Und ich freue mich extrem auf das menschliche Einhorn Devon.

Der Buchumschlag gefällt mir noch besser als bei Dark Rise. So herrlich düster!

Veröffentlicht am 21.04.2024

Das Cover finde ich soo schön! Ich liebe die Farben, die Illustration, die Ausstrahlung! Es würde fantastisch neben Band 1 in meinem Regal aussehen.

Ebenso mag ich den Schreibstil. Trotz der Tatsache, ...

Das Cover finde ich soo schön! Ich liebe die Farben, die Illustration, die Ausstrahlung! Es würde fantastisch neben Band 1 in meinem Regal aussehen.

Ebenso mag ich den Schreibstil. Trotz der Tatsache, dass die Geschichte in der dritten Person geschrieben ist, bin ich nur so durch die Seiten der LP geflogen — was einzig am Schreibstil liegt. Dieser ist nämlich flüssig, einzigartig und fesselnd. Ich möchte unbedingt weiterlesen!

Die Charaktere kenne ich natürlich schon, weshalb ich mir sehr gefreut habe, sie wieder zu treffen. Die Anziehung zwischen Will und James ist wie schon in Band 1 der Hammer; ich shippe die beiden so sehr! Ansonsten bin ich gespannt, wie Will mit seinem Geheimnis umgehen wird und wie es ihn in seiner Charakterentwicklung beeinflussen wird.

Meine Erwartungen an „Dark Heir“ sind hoch: Ich hoffe auf ganz viel Drama, eine fesselnde Magiewelt und einen guten Spannungsbogen. Band 1 ist zu einem absoluten Highlight für mich geworden, von dem her muss Band 2 da natürlich mithalten. Ich bin gespannt, ob ihm das gelingt!

Veröffentlicht am 21.04.2024

"DARK RISE" klingt nach einem fesselnden zweiten Band, der die Leser:innen in eine düstere und gefährliche Welt entführt.
Die ersten Seiten versprechen bereits eine Mischung aus Magie, Intrigen und persönlichen ...

"DARK RISE" klingt nach einem fesselnden zweiten Band, der die Leser:innen in eine düstere und gefährliche Welt entführt.
Die ersten Seiten versprechen bereits eine Mischung aus Magie, Intrigen und persönlichen Konflikten. Ich hoffe das Buch zieht mich in den Bann zu ziehen und nicht mehr loszulassen. Auch lässt sich auf den ersten Seiten bereits
Wills innerer Konflikte und die verlockende Gefahr von James St. Clair erahnen. Ich bin gespannt darauf, wie sich die Geschichte weiterentwickelt und welche neuen Enthüllungen und Herausforderungen auf die Protagonisten warten.

Veröffentlicht am 21.04.2024

Die lang ersehnte Fortsetzung meines absoluten Lieblings-Fantasy-Romans geht endlich weiter! Ich habe so lange auf den zweiten Teil gewartet und war mehr als gespannt auf die Fortführung der spannenden ...

Die lang ersehnte Fortsetzung meines absoluten Lieblings-Fantasy-Romans geht endlich weiter! Ich habe so lange auf den zweiten Teil gewartet und war mehr als gespannt auf die Fortführung der spannenden Geschichte rund um Will und die Stewards. Als ich gesehen habe, dass es nun endlich so weit ist, habe ich innerlich ein paar Freudensprünge gemacht, weil wir nun erfahren können, wie es nach dem letzten fiesen Cliffhanger weitergeht.

Zunächst ist mir, wie auch schon beim ersten Teil, das wundervolle Cover ins Auge gesprungen. Ich mag dabei sehr, dass das grundlegende Design beibehalten wurde und man die Zugehörigkeit der beiden Bände auf den ersten Blick gleich wahrnehmen kann. Die Zeichnung auf dem Cover ist für mich wahnsinnig ansprechend, da der Protagonist hier überaus stark und zugleich düster dargestellt wird. Ich liebe seine überlegene Ausstrahlung, die hier einen absoluten Eye-Catcher bildet. In Kombination mit dem Hintergund und der eher dunklen Farbauswahl passt dieses Cover auf jedem Fall zum Inhalt der Geschichte sowie auch zum Genre des Romans. Für mich einfach mehr als gelungen!

Das Buch beginnt mit dem Dramatis Personae, was ich unheimlich hilfreich fande. Zum Einen passt das Design dessen zum Inhalt und der Zeit, in welcher die Geschichte spielt. Man hat den Eindruck, man ist in einem historischen Drama gelandet, wo das Personenberzeichnis auch immer als allererstes aufgeführt wird. Zum anderen konnte ich mir die ganzen Figuren noch einmal kurz ins Gedächtnis rufen, sodass ein Verständnis der folgenden Kapitel dann auf jeden Fall für alle Leser möglich ist. Das hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen!

Der Prolog des Romans war mehr als spannend und aufregend. Wir treffen auf Visander, der sich als Gefangener in einem Grab in einer mehr als schwierigen Lage befindet. Die detailverliebte Darstellung seiner Gefühle und Emotionen hat mich zu hundert Prozent mit ihm mitfühlen lassen. Umso mehr kam seine Angst und Verzweiflung hautnah rüber und hat mich komplett mitgerissen. Für mich war dies ein sehr starker Einstieg in den zweiten Band, der an Dramatik nicht zu übertreffen war.

Besonders gefallen hat mir die folgende Zusammenkunft der Charaktere, welche überlebt haben. Das war der Moment, auf den ich so lange hingefiebert habe. Es war herrlich zu sehen, wie sich Will und Violet in die Arme fielen. Auch James hat sich gleich wieder von seiner besonderen und leicht arroganten Art gezeigt. Es fällt hierbei einfach gleich auf, wie wunderbar einzigartig die einzelnen Figuren sind und wie toll es ist, nun noch viel mehr über sie alle lesen zu dürfen.

Der Einstieg in den zweiten Band hat mich absolut begeistern und mitnehmen können. Ich hoffe auf eine Geschichte, die wieder mit Spannung pur gefüllt ist sowie tolle und unerwartete Wendungen in der Handlung. Auch habe ich die Hoffnung, dass wir vielleicht wieder auf Charaktere aus dem letzten Band treffen, die ein nicht so schönes Ende gefunden haben. Die Überlegung, ob es eventuell eine Möglichkeit zum Wiedererwecken der Stewards gibt, finde ich super spannend. Ich würde mich sehr freuen, Will auf seiner weiteren Reise begleiten zu dürfen.