Cover-Bild Sleepless in Manhattan
(95)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 25.06.2021
  • ISBN: 9783736315402
Vi Keeland, Penelope Ward

Sleepless in Manhattan

Antje Görnig (Übersetzer)

Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief ...

... einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als Sadie auf der Suche nach der Verfasserin der herzzerreißenden Briefe an seiner Haustür auftaucht, denkt er nicht an die Liebe. Doch nach einem Blick in ihre blauen Augen schlägt sein Herz schneller, und er beginnt das erste Mal seit Langem an ein neues Glück zu glauben. Aber dann muss er feststellen, dass alles auf einer Lüge basiert ...

"Vi Keeland und Penelope Ward liefern eine süße, lustige und romantische Liebesgeschichte ... Perfekt!" PUBLISHERS WEEKLY

Der neue Bestseller des erfolgreichen Autorenduos Vi Keeland and Penelope Ward

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2021

Jahreshighlight!

0

Die Geschichte war toll! Besonders der Anfang war toll! Das Ende war für meinen Geschmack zu kitschig… aber besonders toll war der Schreibstil und die Protas! Soooo lustig und gleichzeitig auch emotional! ...

Die Geschichte war toll! Besonders der Anfang war toll! Das Ende war für meinen Geschmack zu kitschig… aber besonders toll war der Schreibstil und die Protas! Soooo lustig und gleichzeitig auch emotional! Große Empfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2021

Sadie, Simon und Birdie - eine fast perfekte Familie

1

Handlung: Sadie, die für die Weihnachtsrubrik ihrer Zeitung zuständig ist, bekommt den Brief eines jungen Mädchens zugeschickt, der alles in ihr rührt. Gemeinsam mit Sadie erlebe ich eine berauschende ...

Handlung: Sadie, die für die Weihnachtsrubrik ihrer Zeitung zuständig ist, bekommt den Brief eines jungen Mädchens zugeschickt, der alles in ihr rührt. Gemeinsam mit Sadie erlebe ich eine berauschende Reise zur kleinen Birdie, ihrem alleinerziehenden Vater Simon und damit ab in die Liebe.

Charaktere: Sadies dunkler Humor über ihre Datingpleiten liegt voll auf meiner Wellenlänge und ich schließe sie augenblicklich ins Herz. Sadie Bisset ist 29 Jahre alt und schreibt Kolumnen für ein Frauen-Magazin. Sie ist offen, warmherzig und schräg genug, um ab und an unüberlegt zu handeln.

Sebastian Maxwell ist 36 Jahre alt und alleinerziehender Vater. Er arbeitet viel zu viel, aber versucht immer, ausreichend Zeit für seine Tochter zu haben. Sebastian ist ruhig, nachdenklich und in sich gekehrt und schließt blitzschnell die Schotten, wenn er sich verletzlich macht. Obwohl er nicht sofort positiv rüberkommt, erliege ich seinem Charme, den er einfach nicht verstecken kann.

Und dann ist da Birdie Maxwell, 10 Jahre alt. Mit den ersten Zeilen von ihr fließe ich wie warmer Cappuccino über Sadies Schreibtisch. Sie ist ein aufgewecktes Mädel, das genau die richtigen Fragen stellt. Birdie bringt mich zum Lachen und treibt mir Tränen in die Augen. Ich liebe dieses Kind.

An Nebenfiguren möchte ich unbedingt Devin hervorheben. Sie ist Sadies Arbeitskollegin und Freundin und ich finde, jeder von uns sollte eine Devin in seinem Leben haben. Ich feiere sie rauf und runter. Es gibt aber noch weitere wertvolle Statisten im Buch, die ihr besser selbst beim Lesen entdeckt.

Schreibstil: Der Schreibstil des Autorenduos ist wie immer grandios, humorvoll, warm, romantisch und an alle Buchstaben fesselnd. Ich darf in die Ich-Perspektiven von Sadie und Simon schlüpfen und bin dadurch hautnah dabei. Beim Lesen läuft für mich ein Kinofilm im Kopf, da Keeland und Ward das Geschehen perfekt bildhaft beschreiben. Es gibt nur wenige explizite Szenen und diese fügen sich grandios in die Story ein und bringen alles in mir zum Kribbeln.

Das Zusammenspiel sämtlicher Figuren, dazu die Briefe von Birdie, die immer wieder Teil des Buches sind, unterhalten mich perfekt. Es gibt Wendungen, von denen ich nichts ahne. Für mich sind das Tempo und die Entwicklung der Protagonisten stimmig. Ich fiebere beim Lesen mit, leide, bange, hoffe und liebe. Die Dialoge sind berührend, humorvoll und oft schlagfertig.

Fazit: Was für eine bezaubernde Geschichte. Fast schon märchenhaft. Ich bin ganz verliebt in „Sleepless in Manhattan“ und ich schätze es, wenn mich Bücher zum Träumen animieren und mich mit ihrem Zauber belegen. Das hat hier definitiv geklappt. Ich vergesse den Alltag mit seinen Sorgen und bin für einige Stunden im lebendigen New York. Das Buch hat es zweifellos auf meine Highlightliste geschafft, denn es berührt mich mit einer Leichtigkeit und bringt meinen Herzschlag auf Touren, wie ich es beim Lesen brauche.

„Sleepless in Manhattan“ ist eine zuckersüße Lovestory, mit jeder Menge Romantik und einem Hauch Magie. Und seien wir doch mal ehrlich: Überall wo die Liebe im Spiel ist, wird es magisch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2021

Absolutes Jahreshighlight!

0

Wow wow wow!!! Dieses Buch hat mich absolut fasziniert!
Ich hab das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen was sehr selten vorkommt, aber ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.
Die ganze Geschichte, ...

Wow wow wow!!! Dieses Buch hat mich absolut fasziniert!
Ich hab das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen was sehr selten vorkommt, aber ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.
Die ganze Geschichte, von den Charakteren bis zur Handlung war einfach nur perfekt!
Die Geschichte war süß, lustig, hinreißend und voller schicksalhafter Momente die alle mein Herz berührt haben. Ich habe gelacht und geweint!
Die Charaktere - Sadie, Sebastian & Birdie - denen gehört mein Herz. Ich glaube ich habe noch nie in einem Buch die Charaktere so sehr geliebt wie ich es hier tue. Sie sind einfach so herzlich, genau so wie die Nebencharaktere Magdalene und der Papa von Sadie..
Ich war so traurig als ich das Buch beendet habe, aber muss auch seit dem die ganze Zeit daran denken..
Absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2021

Eine Geschichte voller Wunder

0

Birdie schreibt dem Weihnachtsmann und landet bei einer Kollumne bei einer Zeitung. Sadie bekommt den Brief und beantwortet diesen und legt kleine Geschenke mit dazu. Wie zum Beispiel ein paar Socken, ...

Birdie schreibt dem Weihnachtsmann und landet bei einer Kollumne bei einer Zeitung. Sadie bekommt den Brief und beantwortet diesen und legt kleine Geschenke mit dazu. Wie zum Beispiel ein paar Socken, so beginnt die Geschichte, und ich fand sie da schon echt nice. Nun es beginnt ein Briefwechsel zwischen Sadie und Birdie, bis Bierdi ihr erzählt, das ihr Herzenswunsch eine Freundin für ihren Vater ist. Die Mutter ist verstorben, und Birdie möchte gerne ihrem Vater helfen. Sadie möchte gerne Birdie persönlich kennenlernen und so macht sie sich auf den Weg, und landet zufälligerweise just in dem Moment in der Türe als Sebastian die Hundetrainerin erwartet. Es ist echt lustig. Sie als französische Hundetrainerin, was habe ich gelacht, die französischen Begriffe, und dann noch die Beziehung zu Birdie. Einfach wunderbar, und dann diese Parallelen, auch Sadie hat ihre Mutter in jungen Jahren verloren. Und Sadie geht sehr sensibel mit Birdie um, und das gefällt mir an der Geschichte so, ein kleiner Traum geht in Erfüllung. Ich war von Anfang begeistert, ich mag Vi Keeland und Penelope Ward Bücher, gute Unterhaltung ist immer garantiert,

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2021

Ein wunderschönes, humorvolles Wohlfühlbuch

0

[Werbung | Rezensionsexemplar]
Spoilerfreie Rezension 🌸
„Unsere Herzen bestehen aus gebrochenen Teilen, die anderen gehören, und wenn man den Richtigen findet zeigt er einem, wie sie wieder ein Ganzes ...

[Werbung | Rezensionsexemplar]
Spoilerfreie Rezension 🌸
„Unsere Herzen bestehen aus gebrochenen Teilen, die anderen gehören, und wenn man den Richtigen findet zeigt er einem, wie sie wieder ein Ganzes bilden können. "
.
Wir lernen eine mitfühlende, verständnisvolle, freundliche, und auch teils verrückte, Hauptprotagonistin kennen. Durch einen sehr verfrühten Wunschzettel fühlt sie sich schnell mit Birdie verbunden, kann sich mit ihr identifizieren, auch weil beide den gleichen Schicksalsschlag durchlebt haben.
Birdie ist die kleine Tochter von Sebastian, der sie alleine aufzieht, und ein wahres Goldstück ist. Zu Beginn ist Sebastian sehr verschlossen, skeptisch und auch wütend. Wäre ich aber auch, wenn der Leser weiß was Sadie angestellt hat 😅
Nur nach und nach taut er auf und lässt auch Sadie an sich ran.
.
Für mich war es ein so wunderschönes, entspanntes Wohlfühlbuch. Es kam genau zum richtigen Zeitpunkt.
Als Leser kannst du dich mit dem Schreibstil und der Geschichte wunderbar berieseln lassen. Es ist humorvoll, leicht, aber auch nachgenklich und hat seine individuelle Tiefe.
Ein wunderschönes Buch, dass dich mit einem zufrieden Gefühl und einem Lächeln zurück lässt.
Eine absolute Leseempfehlung.
.
Nur mal so am Rande: Schade das der englische Titel nicht übernommen wurde, denn dieser hätte noch viel besser gepasst "Happily Letter After". Zwar kann ich die Assoziation zwischen dem Film "Sleepless in Manhattan" und dem dann gewählten Titel nachvollziehen.. Aber das Original gefällt mir doch besser.
.
Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche und unabhängige Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere