Leserunde zu "Die Mission des Kreuzritters" von Ulf Schiewe

Abenteuer, Intrige, Verrat und Liebe
Cover-Bild Die Mission des Kreuzritters
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Ulf Schiewe (Autor)

Die Mission des Kreuzritters

Historischer Roman

Der Tempelritter und die Thronerbin - Abenteuer, Kampf und Liebe im Heiligen Land


Jerusalem, 1129. Als älteste Tochter des Königs soll Melisende einst die Krone erben und über das Heilige Land herrschen. Den von ihrem Vater ausgesuchten Bräutigam lehnt die eigenwillige junge Frau jedoch vehement ab. Heimlich verlässt sie mit einer Eskorte die Stadt. Doch sie kommt nicht weit. Ihre Reisegruppe wird überfallen, ihre Wache getötet, sie selbst als Geisel verschleppt. Um sie zu retten, schickt König Baudouin den Tempelritter Raol de Montalban aus. Bald merkt er: Gefahr droht von mehr als einer Seite ...


Ein packender Roman über einen mutigen Tempelritter und eine ungewöhnliche Frau des 12. Jahrhunderts: Melisende von Jerusalem


Countdown

3 Tage

Bewerben bis 31.10.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 70

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 11.10.2021 - 31.10.2021
    Bewerben
  2. Lesen 15.11.2021 - 05.12.2021
  3. Rezensieren 06.12.2021 - 19.12.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die Mission des Kreuzritters" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 24.10.2021

Mir gefällt der Schreibstil gut. Die Geschichte im frühen 12. Jahrhundert anzusiedeln, halte ich auch für eine gute Idee. Die Suche nach der entführten Protagonistin läßt viel Raum für spannende und abwechslungsreiche ...

Mir gefällt der Schreibstil gut. Die Geschichte im frühen 12. Jahrhundert anzusiedeln, halte ich auch für eine gute Idee. Die Suche nach der entführten Protagonistin läßt viel Raum für spannende und abwechslungsreiche Wendungen. All dies macht mich sehr gespannt!

Veröffentlicht am 23.10.2021

Das Buch scheint einer tiefgründigen Recherche über die Situation im 12. Jhdt. im Nahen Osten (Jerusalem) zu Grunde zu liegen. Kreuzritter - ständige Kämpfe und Schlachten zwischen ihnen und der muslimischen ...

Das Buch scheint einer tiefgründigen Recherche über die Situation im 12. Jhdt. im Nahen Osten (Jerusalem) zu Grunde zu liegen. Kreuzritter - ständige Kämpfe und Schlachten zwischen ihnen und der muslimischen Seite, Ausrottung der jüdischen Bevölkerung.

Das Buch ist spannend zu lesen.

Das Titelbild fällt jener Leserschaft auf, die gerne Historisches lesen und sich auch etwas mit dem Morgenland auskennen.

Melisende wird als eine sehr tapfere und eigenständige Frau geschildert (sie hat keine Angst vor den Mächtigen)

Raol ist ein tapferer Krieger, der die schlimmsten Kriege mit zähem Mut überlebt hat



Veröffentlicht am 23.10.2021

Hört sich sehr vielversprechend an

Hört sich sehr vielversprechend an

Veröffentlicht am 23.10.2021

Fesselnde Erzählkunst und penible Recherche zeichnen Ulf Schiewes Roman aus. Seine Normannen-Saga habe ich ebenso verschlungen wie seinen Roman um das Attentat auf Franz Ferdinand in Sarajevo.
MElisande ...

Fesselnde Erzählkunst und penible Recherche zeichnen Ulf Schiewes Roman aus. Seine Normannen-Saga habe ich ebenso verschlungen wie seinen Roman um das Attentat auf Franz Ferdinand in Sarajevo.
MElisande scheint eine kapriziöse junge Frau zu sein, die sich durch ihre ungestüme Art nicht nur Freunde macht.
Raoul wiederum hat nur mehr wenig zu verlieren - er ist schon durch die Hölle auf Erden gegangen.
Schauen wir einmal, was aus diesen beiden Personen wird.

Veröffentlicht am 22.10.2021

Hauptcharakter mit starkem Willen.

Hauptcharakter mit starkem Willen.