Leserunde zu "Teufelsnetz" von Max Seeck

Ein teuflisches Netzwerk, in dem es keinerlei Skrupel mehr gibt ...
Cover-Bild Teufelsnetz
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Max Seeck (Autor)

Teufelsnetz

Thriller

Gabriele Schrey-Vasara (Übersetzer)

Helsinki 2020: Zwei erfolgreiche Blogger sind spurlos verschwunden. Kurz darauf wird deren Tod in den sozialen Medien gemeldet. Ein geschmackloser PR-Gag? Als eine junge Frau, gekleidet wie ein Manga-Mädchen, am Strand tot angespült wird, vermutet die Kriminalpolizei einen Zusammenhang. Jessica Niemi übernimmt die Ermittlungen, und sie kommt schon bald einem skrupellosen Netzwerk auf die Spur, das offenbar Mädchen an Manga-Fetischisten vermittelt. Zum Sex - und zum Töten ...

Countdown

19 Stunden

Bewerben bis 19.09.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 25
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 107

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 30.08.2021 - 19.09.2021
    Bewerben
  2. Lesen 18.10.2021 - 07.11.2021
  3. Rezensieren 08.11.2021 - 21.11.2021

Der zweite (in sich abgeschlossene und unabhängig lesbare) Band der Thriller-Trilogie vom finnischen Bestsellerautor Max Seeck

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Teufelsnetz" und sichert euch die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

 

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.09.2021

Das Cover hat sofort mein Interesse geweckt, weswegen ich die Beschreibung und auch die Leseprobe gelesen habe.
Die Kommisarin wirkt sympatisch, die vorherige Person hat ja leider nciht lange genug gelebt ...

Das Cover hat sofort mein Interesse geweckt, weswegen ich die Beschreibung und auch die Leseprobe gelesen habe.
Die Kommisarin wirkt sympatisch, die vorherige Person hat ja leider nciht lange genug gelebt um einem ans Herz zu wachsen...
Der Prolog ist auf jeden Fall viel versprechend!

Veröffentlicht am 17.09.2021

Zwei finnische Influencer, überdreht und abgehoben, verschwinden. Anfangs denkt man an einen PR-Gag und die Polizei beginnt erst zu ermitteln, als auf dem Instagram-Account der vermissten Lisa Yamamoto ...

Zwei finnische Influencer, überdreht und abgehoben, verschwinden. Anfangs denkt man an einen PR-Gag und die Polizei beginnt erst zu ermitteln, als auf dem Instagram-Account der vermissten Lisa Yamamoto ein Bild von einem Leuchtturm mit der Unterschrift „RIP 1994 – 2019“ veröffentlicht wird. Ein weiterer Kommentar in japanischen Schriftzeichen lautet Gerechtigkeit. Der Verfasser nennt sich selbst Akifumi. Das scheint die Verbindung zum brutalen Mord im Prolog zu sein.

Die Ermittlerin Jessica Niemi ist verschlossen, leicht reizbar und eckt mit ihrer Art direkt bei der neuen Vorgesetzten an. Beim morgendlichen Joggen schlagt Jessica einem Obdachlosen, der sie beim Joggen angreift, brutal die Zähne aus. Am Ende der Leseprobe sinniert Jessica mit Yusuf über die Sinnlosigkeit des Lebens. Und doch fühlt man sich ihr verbunden; vielleicht weil alle Menschen, die ihr etwas bedeutet haben, gestorben sind und Jessica seltsam allein auf dieser Welt wirkt.

Insgesamt zeigt sich der Thriller düster mit markanten Charakteren und einem brutalen Mord. Ich bin gespannt, wie sich die Handlung weiter entfaltet und ob die geweckte Neugier aus der Leseprobe aufrecht gehalten werden kann.

Veröffentlicht am 16.09.2021

Oh wow! Dieses Buch schreit so sehr nach mir, wie selten eines! Helsinki ist meine absolute Herzensstadt! Ich liebe die düsteren, skandinavischen Thriller und natürlich Max Seek!

Das Cover mit dem Leuchtturm ...

Oh wow! Dieses Buch schreit so sehr nach mir, wie selten eines! Helsinki ist meine absolute Herzensstadt! Ich liebe die düsteren, skandinavischen Thriller und natürlich Max Seek!

Das Cover mit dem Leuchtturm und dem typischen finnischen Sommerhäuschen und natürlich dem Z ist ein echter Hingucker und passt natürlich wie die Faust aufs Auge zum Hexenjäger!

Der Schreibstil von Max Seek lässt sich flüssig lesen, wobei er mal wieder nicht mit einigen Kraftausdrücken geizt.

Ich bin schon sehr gespannt, wie Jessica im Verlauf des Buches mit ihrer Vorgesetzten klar kommen wird, oder eben nicht! Dass die beiden sich nicht wirklich leiden können, konnte man ja aus der Leseprobe schon entnehmen!

Was es mit dem Betrunkenen an der Töölönlahti auf sich hatte und warum er Heiligabend gerufen hat, bleibt abzuwarten! Ich schätze mal, da kommt noch so einiges auf Jessica zu!

Dass Rasmus so schnell Hinweise beim Durchstöbern des Instagram Accounts der verschwundenen Bloggerin gefunden hat, hat mich überrascht! Und was hat es mit dem Kommentar „Gerechtigkeit“ auf sich?! War der Täter etwa derjenige welcher der Bloggerin die unzähligen Nachrichten gesandt hat und den sie ignoriert hat? Und warum ist dazu noch ein männlicher Blogger verschwunden? Fragen über Fragen!

Die Leseprobe hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht und ich würde am Liebsten direkt weiter lesen! Ich würde mich sehr freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein könnte um gemeinsam mit den Mitlesenden zu „ermitteln“ und um all die Geheimnisse zu kommen!

Veröffentlicht am 16.09.2021

Ich habe bisher hauptsächlich Thriller aus den USA gelesen, der Spielort Skandinavien ist also neu für mich und eine interessante Abwechslung. Die Story klingt superspannend und sehr dramatisch, das gefällt ...

Ich habe bisher hauptsächlich Thriller aus den USA gelesen, der Spielort Skandinavien ist also neu für mich und eine interessante Abwechslung. Die Story klingt superspannend und sehr dramatisch, das gefällt mir.

Veröffentlicht am 16.09.2021

Das Cover gefällt mir gut. Es ist ein eher typisches Thrillercover. Der Klappentext hatte mich schon mega neugierig gemacht und die Leseprobe hat meine Neugier auf das Buch nochmal enorm geweckt. Es wirkt ...

Das Cover gefällt mir gut. Es ist ein eher typisches Thrillercover. Der Klappentext hatte mich schon mega neugierig gemacht und die Leseprobe hat meine Neugier auf das Buch nochmal enorm geweckt. Es wirkt auf mich wie der perfekte Thriller für die kommenden Herbsttage. Ich erwarte mir eine spannende Geschichte mit einer überraschenden Wendung.