Leserunde zu "Dein ist der Schmerz" von Leslie Wolfe

Eine knallharte Ermittlerin auf der Jagd nach einem sadistischen Killer
Cover-Bild Dein ist der Schmerz
Produktdarstellung
(25)
  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leslie Wolfe (Autor)

Dein ist der Schmerz

Thriller

Kerstin Fricke (Übersetzer)

Im Morgengrauen wird eine junge Frau tot an einem einsamen weißen Sandstrand in Palm Beach gefunden - alles deutet auf einen Ritualmord hin. Das FBI wird zu dem Fall hinzugezogen und die Agentin Tess Winnett beginnt zu ermitteln. Bald schon stellt sich heraus, dass es sich um einen Serienkiller handelt, der seine Opfer tagelang gefangen hält, vergewaltigt und auf grausame Art und Weise foltert. Als noch eine junge Frau verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird Tess den Mörder rechtzeitig finden? Auf der Suche nach dem Killer muss sie sich auch ihren eigenen Dämonen stellen und gerät selbst in tödliche Gefahr ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.11.2020 - 29.11.2020
  2. Lesen 14.12.2020 - 03.01.2021
  3. Rezensieren 04.01.2021 - 17.01.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Dein ist der Schmerz" von Leslie Wolfe und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.01.2021

Dein ist der Schmerz - Super spannend

0

Zusammenfassung

Im Morgengrauen wird eine junge Frau tot an einem einsamen weißen Sandstrand in Palm Beach gefunden - alles deutet auf einen Ritualmord hin. Das FBI wird zu dem Fall hinzugezogen und die ...

Zusammenfassung

Im Morgengrauen wird eine junge Frau tot an einem einsamen weißen Sandstrand in Palm Beach gefunden - alles deutet auf einen Ritualmord hin. Das FBI wird zu dem Fall hinzugezogen und die Agentin Tess Winnett beginnt zu ermitteln. Bald schon stellt sich heraus, dass es sich um einen Serienkiller handelt, der seine Opfer tagelang gefangen hält, vergewaltigt und auf grausame Art und Weise foltert. Als noch eine junge Frau verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird Tess den Mörder rechtzeitig finden? Auf der Suche nach dem Killer muss sie sich auch ihren eigenen Dämonen stellen und gerät selbst in tödliche Gefahr ...

Ich fand das Buch sehr gut. Das Cover ist ansprechend und schafft es den Blick des Lesers auf sich zu ziehen. Schon die wenigen Buchinfos haben es geschafft mich extrem neugierig zu machen. Welche Dämonen verfolgen Tess? Schaffen Sie und ihr Team den Fall zu lösen? Welche Motive hat der Mörder?

Die Autorin schafft es Spannung aufzubauen. Ich habe mich nie gelangweilt und wurde durch sinnvoll platzierte Spannungsmomente immer bei der Stange gehalten. Die Story ist sinnvoll, logisch und gut nachvollziehbar aufgebaut. Der rote Faden zieht sich durch das ganze Buch.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und ermöglicht das Buch flüssig zu lesen.
Ich bin echt angetan von ihr.
Die Einblicke der unterschiedlichen Erzählperspektiven ermöglichen dem Leser die Geschichte aus den Augen der einzelnen Protagonisten zu sehen und erleben.
Die Charaktere sind sehr vielseitig, facettenreich und entwickeln sich, in meinen Augen, im laufe des Buches weiter.
Gerade Tess sticht heraus und ist erfrischend anders als die gewohnten 0815 Ermittlerinnen.

Ich würde das Buch empfehlen. Es ist spannend, hat mich gepackt und gut unterhalten.

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 10.01.2021

Ein Wettlauf gegen die Zeit – und einen sadistischen Serienmörder!

1

Die Spannung wird im Thriller „Dein ist der Schmerz“ von Leslie Wolfe, der am 21. Dezember 2020 auf 336 Seiten im Lübbe-Verlag erschienen ist, permanent hochgehalten.

Tess ermittelt. Sie hat eine sehr ...

Die Spannung wird im Thriller „Dein ist der Schmerz“ von Leslie Wolfe, der am 21. Dezember 2020 auf 336 Seiten im Lübbe-Verlag erschienen ist, permanent hochgehalten.

Tess ermittelt. Sie hat eine sehr bestimmende Art und unternimmt gerne Alleingänge – damit eckt sie bei ihren Kollegen Michowsky und Fradella immer wieder an, was super ist, da es das Buch interessanter macht und man die Spannung unter den Ermittlern spüren kann. Man wird mitgenommen zu den Familien von vier Todesopfern und plötzlich wird eine weitere junge Frau vermisst. Ein sadistischer Serienmörder scheint ein gewisses Muster seiner Opfer zu haben: junge, wohlhabende, erfolgreiche College-Absolventinnen.
Man erfährt im Buch, dass Tess mit ihrer eigenen Vergangenheit zu kämpfen hat und sie ihre Hypervigilanz nicht vor dem Profiler McKenzie geheim halten kann. Dieser macht einen sympathischen Eindruck, da er Tess helfen möchte und ihren Job nicht durch diese Kenntnis in Gefahr bringen möchte.

Als es eine heiße Spur zu einem potentiellen Täter gibt, beginnt die Jagd auf ihn. Das letzte Drittel im Buch war nochmal sehr spannend und ich konnte es nicht weglegen. Die Charaktere sind hier weiterhin super dargestellt. Sowohl der sadistische Serienmörder Matthew als auch Tess und ihre beiden Kollegen wirken in ihren Rollen authentisch. Klasse finde ich, dass in verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde, u.a. aus Sicht der verschwundenen Frau Julie als auch des Mörders.

Ich habe bis zum Schluss mitfiebern müssen und mag das Buch, da es einen tollen roten Faden hat und man sich an keiner Stelle verloren vorkommt. Es ist flüssig geschrieben und auf in sich abgeschnittene Kapitel aufgeteilt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 08.01.2021

Ein toller Serienauftakt - ich freue mich schon mehr von Tess Winnett zu lesen

1

Dein ist der Schmerz ist der 1. Teil der Tess Winnett Reihe und war für mich das erste aber sicher nicht das letzte Buch der Autorin

Tess ist eine Persönlichkeit mit Ecken und Kanten und geprägt von einem ...

Dein ist der Schmerz ist der 1. Teil der Tess Winnett Reihe und war für mich das erste aber sicher nicht das letzte Buch der Autorin

Tess ist eine Persönlichkeit mit Ecken und Kanten und geprägt von einem Überfall vor über 10 Jahren wurde sie Ermittlerin beim FBI. Seit dem Tod ihres Partners ermittelt sie alleine was ihr nur recht ist und nimmt dabei keine Rücksicht auf die Gefühle anderer Kollegen - die sie als arrogante überhebliche FBI-Ziege erleben

Eine tote junge Frau in Palm Beach erfordert die Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei und Tess versucht etwas behutsamer vorzugehen und die neuen Kollegen nicht gleich vor den Kopf zu stoßen was ihre jedoch nur bedingt gelingt ...

Neben dem eigentlichen Fall der sehr spannend und interessant ist hat mir auch die Geschichte von Tess und ihre persönliche Entwicklung sehr gut gefallen

Auch dass man nach 2/3 des Buches den Namen des Mörders kennt hat mich persönlich nicht gestört beginnt doch nun der Wettkampf gegen die Zeit und man erlebt mit wie der Täter schön langsam eingekreist wird - wird Tess den Mörder rechtzeitig finden? oder kommt sie zu spät ...

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ich freue mich schon auf den nächsten Fall

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 06.01.2021

Sehr spannend

0

Ich fand das Buch war wirklich gut. Es war auch sehr spannend, wobei ich sagen muss, dass es zwischendurch ein paar Stellen gab, an denen es sich gezogen hat. Aber alles in einem war es sehr sehr gut und ...

Ich fand das Buch war wirklich gut. Es war auch sehr spannend, wobei ich sagen muss, dass es zwischendurch ein paar Stellen gab, an denen es sich gezogen hat. Aber alles in einem war es sehr sehr gut und definitiv eines meiner Highlights!

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 07.01.2021

Serienmörder unter Zeitdruck finden

1

Ein wirklich sehr gelungenes Buch, welches von Beginn an spannend ist. Der Schreibstil ist einfach gehalten und sehr angenehm zu lesen. Mich hat dieses Buch schon zu Beginn in den Bann gezogen.

Eine ...

Ein wirklich sehr gelungenes Buch, welches von Beginn an spannend ist. Der Schreibstil ist einfach gehalten und sehr angenehm zu lesen. Mich hat dieses Buch schon zu Beginn in den Bann gezogen.

Eine misshandelte Leiche wird am Strand aufgefunden. Im nachhinein stellt sich heraus, dass es sich um einen brutalen Serienmörder handelt, der schnellstmöglich gefasst werden muss, bevor er sein nächstes Opfer findet. Die Ermittlungen beginnen und es stellt sich heraus, dass die FBI Agentin ein Geheimnis mit sich trägt. Zum Teil verlaufen die Ermittlungen ins Leere. Eine weitere Frau verschwindet und die Zeit läuft ab...

In diesem Buch haben alle Ermittler komplett andere Charaktere und die Darstellung dieser ist sehr gut. Auch hat mir gefallen, wie im Detail beschrieben wird, was der Täter mit den Frauen anstellt. Zum Ende des Buches wurde der Täter bekannt, doch selbst hier wurde es für mich nicht langweiliger. Auch fand ich das Ende hervorragend. Für mich ein sehr guter Thriller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil