Leserunde zu "Can't Stop The Feeling" von Vi Keeland & Penelope Ward

Humorvoll, heiß, romantisch...
Cover-Bild Can‘t Stop the Feeling
Produktdarstellung
(30)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Vi Keeland (Autor), Penelope Ward (Autor)

Can‘t Stop the Feeling

Antje Görnig (Übersetzer)

Wenn aus den Flitterwochen ein Roadtrip wird - mit einem anderen Mann!

Zwei Tage. Länger hält Hazel das, was nach der abgesagten Hochzeit eigentlich ihre Flitterwochen sein sollten, nicht aus. Kurz entschlossen verlässt sie das Luxusresort in einem Skiort in Colorado und will nur noch zurück nach New York. Allerdings macht ihr ein Schneesturm einen Strich durch die Rechnung und sie kann weder einen Rückflug noch ein neues Hotelzimmer ergattern. Zum Glück meint das Schicksal es aber gut mit ihr, denn sie trifft auf Matteo, und gemeinsam können sie sich mithilfe einer kleinen Täuschung eine Unterkunft sichern. Doch was nur eine Nacht sein sollte, wird schnell zu einem aufregenden Roadtrip mit ungeahnten Folgen ...

"Dieser Roman ist absolute Perfektion! Vom ersten Moment an kann man nicht anders, als sich in Hazel und Matteo zu verlieben." MODERNBELLEBOOKS

Der neue Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.11.2021 - 12.12.2021
  2. Lesen 10.01.2022 - 23.01.2022
  3. Rezensieren 24.01.2022 - 06.02.2022

Bereits beendet

Der neue Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Can't Stop The Feeling" von Vi Keeland und Penelope Ward und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 06.02.2022

Anonyme Liebe ohne Hintergrundwissen zur Person

0

Wie wunderschön, dass man sich nicht nur in jemanden verlieben kann, weil man weiß, wer er ist, sondern nur WIE er ist.

Der schöne Zufall schlägt auf eine so süße Art bei Hazel und Matteo zu und bringt ...

Wie wunderschön, dass man sich nicht nur in jemanden verlieben kann, weil man weiß, wer er ist, sondern nur WIE er ist.

Der schöne Zufall schlägt auf eine so süße Art bei Hazel und Matteo zu und bringt sie zusammen, weil sie während eines Schneesturms mit der gleichen glorreichen Idee, die letzten Hotelzimmer ergattern wollen, in dem Roman „Can’t stop the feeling“.
Hazel tritt alleine ihre Flitterwochen an, nachdem ihr Verlobter Brady sie Hals über Kopf verlassen hat und sich die Reise nicht mehr stornieren ließ. Doch nach bereits wenigen Tagen hat sie die Nase voll, checkt aus und will wieder nachhause fliegen. Doch leider macht ihr ein Schneesturm einen Strich durch die Rechnung und um ein Haar wäre sie in dem Sturm auch noch ohne Dach über dem Kopf, da kein Zimmer mehr frei ist. Doch in der Hotellobby beobachtet sie die Fremden und kopiert kurzerhand die glorreiche Idee eines anderen Gastes und so ergattern sie und der andere die letzten beiden Zimmer. Von nun an allerdings als die Geschwister Hooker.
Zwischen den beiden ist so eine Leichtigkeit und keiner von ihnen will die Leichtigkeit kaputt machen, indem sie ihre echten Namen nennen oder zu viel von sich preisgeben. Auch Matteo alias Milo Hooker erzählt nicht viel von sich. Und dennoch sind sich Hazel und er gleich vertraut. Sie tun sich gut, unternehmen Dinge miteinander und genießen die gemeinsame Zeit – auch ohne zu wissen wer der andere ist.
Sie merken, dass sie sich einfach über eine schwere Zeit hinweghelfen und unternehmen gemeinsam einen Roadtrip und die Gefühle zwischen den beiden werden tiefer und die Luft brennt mehr als einmal. Doch trotzdem bleiben die beiden standhaft und der erste Kuss passiert erst, als das wahre Leben die beiden einholt und Hazel zurück in ihre Realität muss. Die beiden verabreden sich für Valentinstag in ein paar Wochen und rechnen nicht damit, dass die Zeit bis dahin doch komplett anders wird, als gedacht.
Hazel ist verletzt und verwirrt zugleich, sie ist zurückhaltend und zugleich offen und zugewandt. Matteo dagegen ist ganz Gentleman und stets mehr um Hazel als um sich selbst bemüht. Die beiden gehen so vorsichtig und gleichzeitig süß miteinander um, dass man fast neidisch auf deren tiefe Verbindung ist. Da hat man den größten Respekt, dass sie sich Zeit nehmen und dem Knistern zwischen ihnen nicht gleich nachgeben.
Der Roman hat für mich so viele unvorhersehbare Wendungen genommen, mit ganz viel Gefühl geglänzt und mich unheimlich mitgerissen. Ich kann ihn wirklich nur weiterempfehlen, denn ich hatte wunderbare Lesestunden!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.02.2022

Wunderschöne Liebesgeschichte, die mich Ananas in einem anderen Licht sehen lässt!

0

In dem wundervollen Buch „Can’t stop the feeling“, von dem Autorinnen-Duo Vi Keeland und Penelope Ward, geht es um Hazel, die sich alleine auf ihre Hochzeitsreise begibt, und Matteo, der sich zufällig ...

In dem wundervollen Buch „Can’t stop the feeling“, von dem Autorinnen-Duo Vi Keeland und Penelope Ward, geht es um Hazel, die sich alleine auf ihre Hochzeitsreise begibt, und Matteo, der sich zufällig im selben Hotel befindet, wie Hazel. Beide brauchen ein Hotelzimmer, da alle Flüge wegen eines Schneesturms gecancelt wurden - aber es scheint, als hätten sie einfach kein Glück. Aber Matteo kommt auf die Idee, sich als jemand auszugeben, der sein Zimmer bisher nicht in Anspruch genommen hat. Hazel bekommt das ganze Spektakel mit und entschließt, sich Matteo anzuschließen und seine Schwester zu spielen. So wurden Hazel und Matteo zu Maddie und Milo Hooker - ohne sich jemals ihre richtigen Namen zu nennen.

Hazel’s Verlobter hat sie aus dem Blauen kurz vor der Hochzeit verlassen und Hazel hat sich daraufhin entschieden, die Reise alleine anzutreten, um sich über einiges klarzuwerden. Sie hat sich schon länger verloren gefühlt und gibt sich selbst die Schuld an der Trennung, da sie selbst gemerkt hat, dass sie sich verändert hat. Früher war sie lebensfroher und spontaner, jetzt versucht sie, sich selbst wiederzufinden. Ich mochte Hazel direkt, weil ich gemerkt habe, was für eine starke Frau sie ist. Außerdem machen ihre Selbstzweifel sie einfach noch authentischer und man kann sich super in sie hineinversetzen.

Matteo ist ein absoluter Traum. Er ist sofort auf Hazel’s Seite, als sie ihm von dem Hochzeits-Debakel erzählt und redet die Entscheidung ihres Ex nicht schön. Ich finde es fantastisch, dass er ein Charakter ist, den man sofort mag, weil er an keiner Stelle ein Idiot ist. Er bringt die alte Hazel wieder hervor und die beiden beginnen zusammen ein weiteres Abenteuer - einen Roadtrip, der mich jedes Mal zum Lachen bringt, wenn ich eine Ananas sehe.

Leider findet auch diese Reise ein Ende, aber weil beide innerhalb dieser kurzen Zeit so starke Gefühle füreinander entwickelt haben, beschließt Matteo, ein Hotelzimmer für in genau 3 Monaten zu buchen - wenn Hazel/Maddie sich ihrer Gefühle für ihn dann zu hundert Prozent sicher ist, werden sie sich wiedersehen. Aber das Leben kommt beiden dazwischen und sie sehen sich früher, als erwartet…

Alles in allem kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Der Titel passt einfach perfekt, der Schreibstil ist hervorragend, das Cover sehr ansprechend - sowohl eBook als auch Print - und ich musste so viel lachen und würde gerne darüber reden, aber das wären dann zu viele Spoiler. Außerdem habe ich richtig Lust auf Reisen bekommen und mir ein oder zwei Urlaubsziele rausgesucht. :D

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.02.2022

Ein Roadtrip zum verlieben

0

S C H R E I B S T I L
Die Autorinnen konnten auch mit diesem Buch vollkommen überzeugen. Es ist die wirklich perfekte Mischung aus humorvollen und gefühlvollen Momenten. Dadurch fliegt man förmlich durch ...

S C H R E I B S T I L
Die Autorinnen konnten auch mit diesem Buch vollkommen überzeugen. Es ist die wirklich perfekte Mischung aus humorvollen und gefühlvollen Momenten. Dadurch fliegt man förmlich durch die Seiten und macht es einem unglaublich schwer das Buch auch nur für kurze Zeit aus der Hand zu legen.

M E I N U N G
Was mir wirklich gut gefallen hat war, dass das Buch inhaltlich in zwei Teile gegliedert ist: der Roadtrip und die Zeit danach.

Hazel und Matteo konnte ich wirklich schnell ins Herz schließen, sie sind so süß zusammen und schaffen es durch ihre Art, dass man sich einfach wohl fühlt. Ich hatten viel Spaß mit den beiden auf ihrem Roadtrip, konnte lachen (wirklich viiiiel lachen), habe mich mit ihnen umeinander gesorgt und war einfach nur glücklich wenn die beiden zusammen waren.
Hazel ist eine freundliche und eigentlich sehr abenteuerlustige junge Frau. Dadurch, dass ihr Ex-Verlobter sich von ihr getrennt ist sie anfangs etwas unsicherer, aber Matteo gelingt es Hazel davon zu überzeugen sich wieder einem Abenteuer nach dem anderen zu stellen.
Matteo würde ich als treu, ehrlich, romantisch und sympathisch bezeichnen. Er weiß, was er von seinem Leben möchte und versucht um das zu kämpfen, was ihm sm Herzen liegt.

Über die Story möchte ich hier nicht all zu viel verraten.
Der bereits im Klappentext erwähnte Roadtrip ist einfach nur der Wahnsinn und wer eventuell die Leseprobe gelesen hat, der kann sich ein ungefähres Bild machen! Hazel und Matteo erleben wirklich viele Abenteuer, wachsen über sich hinaus und stellen sich ihren Sorgen. Ich kann nicht einen einzigen Punkt finden, der mir während dieser Riese nicht gefallen hat, ich habe mich gut unterhalten gefühlt und von mir aus hätte der Roadtrip niemals geendet.
Nach dem Roadtrip erleben wir Matteo und Hazel wieder in ihrem gewohnten Alltag und die ganze Zeit wünscht man sich ein Wiedersehen zwischen den beiden und genau dieses wird von vielen Wendungen, Geheimnissen und Problemen begleitet. Es war sehr interessant zu verfolgen, welche Entscheidungen sie treffen werden (das reinste Chaos der Gefühle), vor allem als Hazel‘s Vergangenheit sich in ihr Leben drängt.

F A Z I T
Ich kann dieses fantastische Buch absolut weiterempfehlen. Es hat so viel Humor und Romantik, beschäftigt sich aber auch mit den alltäglichen Problemen, die das Leben erst so echt machen. Verschlingt und liebt es!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 28.01.2022

Wohlfühlbuch mit Lebensvorbildern!

0

Zwei wildfremde Menschen. Ein Schneesturm. Und keine Flüge oder freien Hotelzimmer mehr.
Das ist die Ausgangssituation im neuen Roman von Vi Keeland und Penelope Ward.
Um doch noch an eine Unterkunft ...

Zwei wildfremde Menschen. Ein Schneesturm. Und keine Flüge oder freien Hotelzimmer mehr.
Das ist die Ausgangssituation im neuen Roman von Vi Keeland und Penelope Ward.
Um doch noch an eine Unterkunft zu kommen, geben sich Matteo und Hazel als Geschwister aus. Man hat ja schon ein paar Mal gelesen, dass sich zwei Personen als Ehepaar ausgeben, aber als Geschwister fand ich es noch nicht so ausgelutscht. Das hat dem ganzen viel Witz und Spannung gegeben, weil sie es so lange aufrecht erhalten.
Aber weiter im Inhalt. Aus dieser Notlösung entwickelt sich ein verrückter Roadtrip in den Schnee, zu einer Swingerparty und einer Wahrsagerin.
Einige ihrer Erlebnisse habe ich sofort auf meine eigene to do Liste gesetzt.

Es ist mir gar nicht schwer gefallen, im Buch zu versinken. Falls ich das Lesen doch mal unterbrechen musste (diese nervigen menschlichen Bedürfnisse…) kam ich schnell wieder rein.
Der Schreibstil war unterhaltsam und flüssig, wie man es von den Autorinnen kennt und hat die Emotionen echt gut rüber gebracht. Ich konnte jeden Zwiespalt so gut nachvollziehen!
Zusätzlich gab es viele liebevollen Kleinigkeiten, die das Buch und die Beziehung besonders machen.

Ich mochte die Protagonisten richtig gerne, sie waren beide so loyal, lieb und haben sich toll umeinander gekümmert. Zwischendurch hing ich sabbernd über den Seiten. Fast.
Mir hat richtig gut gefallen, dass der erste Sex erst so spät kam - trotzdem war es heiß, aber der Fokus lag auf den Menschen. Dadurch war es tiefsinnig und fast philosophisch, auch weil es darum ging, sein Leben nach seinen Wünschen und nicht nur nach seinen Grundbedürfnissen zu leben. Die Autorinnen haben mich ermutigt, selber für meine Träume einzustehen und neue Dinge zu probieren.

Die zweite Hälfte hat mir nicht mehr so gut gefallen, wie die erste, aber ich war so gefesselt, dass der Roman trotzdem nichts von seiner Sonnenscheinstimmung verloren hat.


„Can’t stop the feeling“ ist mehr als nur eine Liebesgeschichte, eher eine Lebensgeschichte!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.01.2022

Wunderschöne, mitreißende Liebesgeschichte.

0

In "Can't stop the feeling" geht es um Hazel (Mads) und Matteo (Milo) und ihre mitreißende Liebesgeschichte die mit einer geplatzten Hochzeit begann.

Nachdem Hazel von ihrem Verlobten vor der Hochzeit ...

In "Can't stop the feeling" geht es um Hazel (Mads) und Matteo (Milo) und ihre mitreißende Liebesgeschichte die mit einer geplatzten Hochzeit begann.

Nachdem Hazel von ihrem Verlobten vor der Hochzeit verlassen wird entscheidet sie sich die geplanten Flitterwochen trotzdem anzutreten. Dort angekommen fühlt sie sich allerdings schon nach ein paar Tagen nicht mehr wohl und will wieder abreißen. Ein Schneesturm macht ihr dieses Vorhaben allerdings unmöglich da die Flüge gestrichen werden. Als sie wieder zurück in ihr Hotel kommt wurde ihr vorheriges Zimmer bereits vergeben. Sie bemerkt einen Mann der ein Telefonat der Hotelchefin belauscht und sich danach als Milo Hooker ausgibt, der zusammen mit seiner Schwester zwei Zimmer gebucht hat. Um doch noch ein Zimmer zu ergattern gibt sich Hazel kurzerhand als Maddi Hooker aus. Nachdem sie die Schlüssel erhalten haben begeben sie sich auf ihre Zimmer und treffen sich wenig später an der Hotelbar wieder. Dort erzählen sie sich voneinander ohne sich den richtigen Namen zu nennen. Milo zeigt Maddi die Gegend da er hier aufgewachsen ist. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, aber der Abschied rückt immer näher. Da sie sich noch nicht voneinander trennen wollen beschließen sie zusammen auf einen Roadtrip zu gehen und viele neue Erlebnisse zu sammeln. Maddi findet immer mehr zu ihrem alten Selbst zurück und auch Milo schafft es dank Maddi wieder auf einer Bühne aufzutreten. Die beiden entwickeln immer mehr Gefühle füreinander doch Milo will Maddi die Zeit geben um sich darüber klar zu werden ob sie auch noch Gefühle für ihren Ex hat. Am letzten gemeinsamen Tag beschließt Milo dasselbe Hotelzimmer für in genau 3 Monaten wieder zu buchen um Sicht dort wieder zu sehen. Maddi und Milo küssen sich zum Abschied. Wieder zurück in ihrem eigentlichen Leben steht Hazels Ex wieder vor ihrer Tür um um sie zu kämpfen. Hazel gibt ihm noch eine Chance und will es langsam angehen lassen, allerdings bekommt sie Milo nicht aus ihrem Kopf.

Hazel ist eine bezaubernde, authentische Frau mit selbstzweifeln. Es war toll mitzuerleben wie sie immer mehr zu sich selbst zurück fand und wieder den Spaß an Abenteuern entdeckte. Milo hat mich vollends begeistert. Seine mitfühlende Art und sein charmanter Humor waren einfach toll. Die Roadtrip Momente waren für mich die Highlights. Sie waren witzig, romantisch und unheimlich.
Der ganze Weg der beiden war einfach herzergreifend und man hat so sehr mit ihnen mitgefiebert.
Das Print Cover finde ich farblich sehr ansprechend.

Fazit: Ich kann euch dieses Buch nur weiterempfehlen. Es begeistert mit sehr viel Humor, authentischen Protagonisten und romantische Momenten. Ich habe geweint, gelacht und sehr viel geschmunzelt mit den beiden.
Es ist wieder einmal ein Meisterwerk von Vi Keeland und Penelope Ward.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl