Schnelle eBook Leserunde zu "Mein kleiner Apfelhof zum Glück" von Sonja Flieder

Lust auf einen Wohlfühlroman?
Cover-Bild Mein kleiner Apfelhof zum Glück
Produktdarstellung
(17)
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sonja Flieder (Autor)

Mein kleiner Apfelhof zum Glück

Fünf Alpakas zum Verlieben

Emmas Leben steht Kopf: Erst geht ihre langjährige Beziehung zu Bruch, und dann verliert sie auch noch ihren Job. Da hilft nur eins: Eine Auszeit auf dem Hof ihrer Oma Luise in der Lüneburger Heide. Doch natürlich kommt alles anders als gedacht. Denn Luise muss nach einer schweren Verletzung für mehrere Wochen ins Krankenhaus. Emma kümmert sich also vorerst allein um den Hof - und damit unverhofft auch um eine übermütige Schar Alpakas. Natürlich sorgen die flauschigen Vierbeiner für eine gehörige Portion Chaos. Aber mit der Zeit fühlt Emma sich immer wohler und lernt das Landleben und die quirligen kleinen Alpakas zu lieben. Und dann ist da auch noch Tierarzt Lukas, der ihr gehörig auf den Keks geht, aber trotzdem durch die ersten schweren Wochen hilft - und ja irgendwie schon ziemlich gut aussieht ...

Ein wunderbarer Feel-Good-Roman voller liebenswürdiger Charaktere und mit fünf bezaubernden Alpakas!

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.03.2020 - 22.03.2020
  2. Lesen 30.03.2020 - 05.04.2020
  3. Rezensieren 06.04.2020 - 19.04.2020

Bereits beendet

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Die Autorin wird die Leserunde begleiten - unter "Fragen an Sonja Flieder" könnt ihr euch während der Lesephase direkt an sie wenden.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 19.04.2020

Süsse Alpakas und ein Hauch von Liebe

0

Zur Buchbeschreibung:
Emmas Leben steht Kopf: Erst geht ihre langjährige Beziehung zu Bruch, und dann verliert sie auch noch ihren Job. Da hilft nur eins: Eine Auszeit auf dem Hof ihrer Oma Luise in der ...

Zur Buchbeschreibung:
Emmas Leben steht Kopf: Erst geht ihre langjährige Beziehung zu Bruch, und dann verliert sie auch noch ihren Job. Da hilft nur eins: Eine Auszeit auf dem Hof ihrer Oma Luise in der Lüneburger Heide. Doch natürlich kommt alles anders als gedacht. Denn Luise muss nach einer schweren Verletzung für mehrere Wochen ins Krankenhaus. Emma kümmert sich also vorerst allein um den Hof - und damit unverhofft auch um eine übermütige Schar Alpakas. Natürlich sorgen die flauschigen Vierbeiner für eine gehörige Portion Chaos. Aber mit der Zeit fühlt Emma sich immer wohler und lernt das Landleben und die quirligen kleinen Alpakas zu lieben. Und dann ist da auch noch Tierarzt Lukas, der ihr gehörig auf den Keks geht, aber trotzdem durch die ersten schweren Wochen hilft - und ja irgendwie schon ziemlich gut aussieht ...

Mein Leseeindruck:
Mich hatte das wundervoll gestaltete Cover angezogen, in welches ich mich sofort verliebt habe. Die Buchbeschreibung klang auch sehr vielversprechend, so dass die Neugier auf das Buch sehr groß war. Ich wurde nicht enttäuscht. Es beginnt wie in den meisten Liebesromanen mit einer enttäuschten Liebe und einem Neuanfang an einem anderen Ort. Die Protagonistin, die dies wagt, ist anfangs etwas anstrengend, aber dennoch aber auch wieder total liebenswert. Der Autorin ist es gut gelungen, die einzelnen Personen so gut zu beschreiben, dass man sie sich sehr gut vorstellen konnte und auch die sehr gute Beschreibung des Handlungsortes hat bei mir ein Gefühl hervorgerufen, vor Ort zu sein. Die Geschichte ist flüssig wiedergegeben und ist unterhaltsam, stellenweise sehr spannend und mit einer ordentlichen Prise Schmetterlingsduselei versehen.

Mein Fazit:
Ein sehr schöner Roman, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und um vom Alltagstrott runterzukommen. Auch als Urlaubslektüre ideal. Für das Gesamtpaket für die sehr unterhaltsame Geschichte sowie das zuckersüsse Cover vergebe ich volle 5 Sterne.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 19.04.2020

Tolle Urlaubslektüre

0

Bei Emma häufen sich die Probleme, einerseits gibt es da Emmas untreuen Ex-Freund, und den Job hat Emma auch verloren. Emma macht sich daher auf den weg zu ihrer Großmutter wie sie Zuflucht sucht. Aber ...

Bei Emma häufen sich die Probleme, einerseits gibt es da Emmas untreuen Ex-Freund, und den Job hat Emma auch verloren. Emma macht sich daher auf den weg zu ihrer Großmutter wie sie Zuflucht sucht. Aber dort gehen die Probleme weiter, denn ihre Großmutter stürzt von der Leiter und muss ins Krankenhaus.
Daher muss Emma sich um den Hof kümmern, auf dem auch Alpakas leben. Leider hat Emma so gar keine Ahnung von Alpakas. Da soll ihr dann der Tierarzt Lukas eine Hilfe sein. Das erste Treffen der beiden ist dann doch eher holprig. Die beiden würden super zusammenpassen, aber irgendwie stehen sie sich selber im Weg.
Das Buch ist toll zu lesen. Man ist schnell mitten in der Gechichte. Eine tolle Urlaubslektüre.
Einziger Wehrmutstropfen, das Buch war leider viel zu schnell vorbei.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.04.2020

Wunderschöner Roman!

0

Emma hat ihren Job verloren, obwohl sie sich für ihre Arbeit immer sehr engagiert und auch viele Überstunden gemacht hatte. Auch in der Liebe hat sie kein Glück. Vor kurzem hat ihr Freund mit einer anderen ...

Emma hat ihren Job verloren, obwohl sie sich für ihre Arbeit immer sehr engagiert und auch viele Überstunden gemacht hatte. Auch in der Liebe hat sie kein Glück. Vor kurzem hat ihr Freund mit einer anderen betrogen und Emma hat ihn daraufhin verlassen. Also packt sie kurzentschlossen ihre Tasche und fährt zu ihrer Oma in die Lüneburger Heide. Dort angekommen, muss sie feststellen, dass ihre Oma beim Glühbirnewechseln von der Leiter gestürzt ist und sich ihr Bein gebrochen hat. Sie kümmert sich in der nächsten Zeit um den Hund ihrer Oma und um den Apfelhof. Dabei muss sie feststellen, dass ihre Oma auf einmal Alpakas im Stall stehen hat. Als wenig später der Tierarzt Lukas vorbeikommt, macht sie ihm gleich große Vorwürfe, wie er ihrer alten Oma auch noch Alpakas aufhalsen konnte und lässt ihn gar nicht zu Wort kommen. Doch schon bald schließt Emma die Alpakas in ihr Herz und macht Pläne für ihr Leben. Der Apfelhof ihrer Oma steht kurz vor dem Ruin und sie überlegt, wie sie ihn vor dem Verkauf retten kann.

Der Roman hat mir richtig gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm und kurzweilig zu lesen und hat mich so gefesselt, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die einzelnen Charaktere, aber auch die Alpakas wurden sehr detailliert beschrieben, so dass ich mir das Leben auf dem Apfelhof richtig gut vorstellen konnte. Es gab lustige und humorvolle Stellen, bei denen ich herzhaft lachen musste. Zwischendurch gab es jedoch auch das Knistern zwischen Lukas und Emma und ihre beginnende Beziehung wurde sehr schön beschrieben. Der Schluss war sehr spannend und brachte die Geschichte zu einem schönen Ende. Für mich war das Buch genau die richtige Mischung: lustig, romantisch, spannend und fesselnd.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.04.2020

mkAHzG

0

Der Roman mein kleiner Apfelhof zum Glück ist eine fluffig leicht zu lesende Selbstfindungs- und Liebesgeschichte mit Happy End.

Erzählt wird die Geschichte einer junger Frau, die aufgrund eines breaking ...

Der Roman mein kleiner Apfelhof zum Glück ist eine fluffig leicht zu lesende Selbstfindungs- und Liebesgeschichte mit Happy End.

Erzählt wird die Geschichte einer junger Frau, die aufgrund eines breaking points in Form des Arbeitsplatzverlustes zu sich selbst findet. Sie verlässt Hamburg und geht auf den Hof ihrer Oma in der Lüneburger Heide zurück. Ihre Oma hält dort anstelle von Scharfen drei Alpakas, wovon eines schwanger ist und ein Cria bekommt. Die finanzielle Situation ihrer Oma ist sehr angespannt. Doch anstelle den Hof zu verkaufen, was ich traurig gefunden hätte, erfüllt sich Emma einen Traum. Sie baut eine alte Scheune mit Hilfe von Omas Freunden in ein Restaurant um. Dadurch verwirklicht sie ihren Kindheitstraum der Köchin. Der Landtierarzt Lukas kümmert rührend um die Alpakas. Er wird als freundlicher und geduldiger Mann beschrieben, der gerne hilft.

Für Emma ist es nicht einfach, Lukas zu vertrauen. Denn ihr Freund hat sie betrogen und sie hat ihn dabei inflagranti erwischt. Es ist ein emotionales Hin und Her bevor Emma versteht, dass Lukas ein ehrlicher Mann ist, der es ernst mit ihr meint. Eine wichtige Rolle spielen die Alpakas. Sie sorgen dafür, dass sich Emma und Lukas immer wieder annähern, wenn Emma mal wieder emotional ausgetickt ist, was häufig der Fall ist. Schlussendlich werden die beiden ein Paar.

Die Äpfel selbst spielen im gesamten Roman nur eine kleine Rolle und zwar, als Emma´s Oma im Krankenhaus liegt und Emma ihr ihren Apfelkuchen backt. Auch der erste Annäherung von Emma an Lukas erfolgt beim Äpfel pflücken.

Die Charaktere, die Frau Flieder entwirft, haben ihre Stärken und Schwächen. Dadurch werden sie einem sympathisch. Manchmal kann mitgefiebert werden beispielsweise bei der Geburt des Babyalpakas und der Suche, als es wegläuft.

Frau Flieder schreibt bildhaft, verständnisvoll und rührend. Es wird das Interesse geweckt, sich die Lüneburger Heide in echt anzusehen und das Summen eines Alpakas zu hören.

Es hat Spaß gemacht, diese Geschichte zu lesen und hat mich in Zeiten von Covid-19 gedanklich an einen Ort geschickt, der nicht infiziert ist .

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.04.2020

Feel-Good für Tierfreunde

0

Der Roman „Mein kleiner Apfelhof zum Glück“ von Sonja Flieder ist ein Feel-Good-Roman, bei dem besonders Tierliebhaber und Naturfreunde ganz auf ihre Kosten kommen.

Schon der Titel hat mich angesprochen ...

Der Roman „Mein kleiner Apfelhof zum Glück“ von Sonja Flieder ist ein Feel-Good-Roman, bei dem besonders Tierliebhaber und Naturfreunde ganz auf ihre Kosten kommen.

Schon der Titel hat mich angesprochen und das Cover ist einfach nur zauberhaft. Beides hat mich sofort in eine entspannte Stimmung versetzt und dieses Gefühl konnte mir auch der Roman von der ersten bis zur letzten Seite vermitteln!

Die Story hat mir gut gefallen. Es gab zwar kaum Überraschungen in der Handlung, aber das erwarte ich bei Feel-Good-Romanen auch nicht. Ich möchte ein Gefühl der Ruhe und des Friedens beim Lesen und Charaktere, die mich zum Schmunzeln bringen und die ich im wirklichen Leben schrecklich gern treffen würde! All das hat dieser Roman! Protagonistin Emma verhält sich manchmal zwar etwas zickig und kindisch, aber immerhin ist hier im Roman auch eine Entwicklung zu erkennen.

Mein absolutes Highlight war die große Rolle, die die Tiere im Roman gespielt haben. Nicht nur die zauberhaften „Minikamele“ vom Titelbild, sondern auch der gutmütige Hofhund Radetzky, der immer mitmischt und seine eigene Sicht auf die Dinge hat.

Das Ende ist zauberhaft und passt perfekt zum Roman; es hätte für mich gern noch ein wenig ausgebaut werden können.

Ein total schöner Feel-Good-Roman, der mich als Tierfan absolut begeistert hat!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl