Schnelle eBook Leserunde zu "Marked Men" von Jay Crownover

Bad-Boy-Romance
Cover-Bild Marked Men: In seinen Armen
Produktdarstellung
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jay Crownover (Autor)

Marked Men: In seinen Armen

Michaela Link (Übersetzer)

Saint hat alles dafür gegeben, ihren Traum zu leben und endlich Krankenschwester zu sein. Doch eines Tages steht sie im Krankenhausflur plötzlich Nash gegenüber - ihrer Highschool-Liebe. Er hat sie damals zutiefst verletzt ... und jetzt droht die Geschichte sich zu wiederholen. Aber als Nash die Wahrheit über ihre gemeinsame Vergangenheit erfährt, wird ihm klar, dass er Saint womöglich für immer verloren hat - bevor er überhaupt um ihre Liebe kämpfen konnte. Saint muss sich entscheiden: Kann sie Nash verzeihen und ihm eine neue Chance geben?

Die perfekte Mischung aus Drama und prickelnder Erotik - Die New-York-Times-Bestseller-Reihe "Marked Men".

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 13.04.2020 - 03.05.2020
  2. Lesen 18.05.2020 - 31.05.2020
  3. Rezensieren 01.06.2020 - 14.06.2020

Bereits beendet

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Dieser Roman wird innerhalb von zwei Wochen gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 10.06.2020

Der erste Eindruck kann täuschen, schaut ein zweites Mal hin

0

Ich durfte den Roman „Marked Men – In seinen Armen“ mit einer Leserunde auf lesejury.de kennenlernen und möchte mich als erstes herzlich dafür bedanken und versichern, dass meine Meinung davon nicht beeinflusst ...

Ich durfte den Roman „Marked Men – In seinen Armen“ mit einer Leserunde auf lesejury.de kennenlernen und möchte mich als erstes herzlich dafür bedanken und versichern, dass meine Meinung davon nicht beeinflusst wurde. Ich bin immer leicht von Covern beeinflussbar und wenn mich eines optisch anspricht werde ich neugierig. Das hier Cover zeigt den nackten Oberkörper eines stark tätowierten, muskulösen Mannes. Das Umfeld und das Thema waren demnach schon recht klar. Der Klappentext hat mich dann erst recht angesprochen: "Saint hat alles dafür gegeben, ihren Traum zu leben und endlich Krankenschwester zu sein. Doch eines Tages steht sie im Krankenhausflur plötzlich Nash gegenüber - ihrer Highschool-Liebe. Er hat sie damals zutiefst verletzt ... und jetzt droht die Geschichte sich zu wiederholen. Aber als Nash die Wahrheit über ihre gemeinsame Vergangenheit erfährt, wird ihm klar, dass er Saint womöglich für immer verloren hat - bevor er überhaupt um ihre Liebe kämpfen konnte. Saint muss sich entscheiden: Kann sie Nash verzeihen und ihm eine neue Chance geben?“ Eine enttäuschte Highschool-Liebe und Mobbing können tiefe Wunden hinterlassen und das Verhalten einer Person stark prägen, genauso erging es Saint, sie ist schüchtern, unsicher, eher introvertiert, außer es geht um ihren Beruf als Krankenschwester, hier tritt sie äußerst kompetent und feinfühlig auf. Von Männern hält sie sowieso nicht viel, nachdem ihr Vater sich eine neue Freundin zugelegt hat und seine Frau verlassen hat. Nash hingegen war der Bad Boy der Schule, der unter den Mädchen freie Auswahl hatte, aber Saint irgendwie sehr süß fand. Mittlerweile ist er Tattoo-Artist, hat einen engen Freundeskreis und sein Leben in den Griff bekommen. Allerdings erschüttert ein altes Geheimnis sein Weltbild und bringt ihn zum Straucheln, dass er dann seinem heimlichen Highschool-Schwarm gegenübersteht und die ihn scheinbar hasst, macht die Situation für ihn nicht einfacher.
Die Geschichte wird abwechselnd von Saint und Nash Ich-Form erzählt, so dass man an ihnen wirklich Hautnah dran ist. Durch den flüssigen Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen ließ, konnte ich das Buch innerhalb kürzester Zeit regelrecht verschlingen und fühlte mich super unterhalten. Alle Mitglieder der Marked Men scheinen ihre eigenen Bücher zu haben oder noch zu bekommen, das hier war das erste Buch dieser Serie für mich, wird aber sicherlich nicht das letzte bleiben. Ich bin regelrecht in die Marked Men verliebt, es sind allesamt harte Kerle mit Ecken und Kanten und doch im Inneren Butterweich. Sie stehen außerhalb der „üblichen“ Konventionen und bieten Konfliktpotential. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, diese Geschichte bietet Emotionen, Knistern, Humor und Drama – was will man mehr?

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 09.06.2020

Eine sehr schöne Liebesgeschichte die unter die Haut geht.

0

Wie ungerecht das Leben sein kann.

Mich hat der Klappentext sofort angesprochen. Ich möchte unbedingt wissen, was Nash Saint in der Highschool angetan hat, damit sie so verletzt worden ist. Und was er ...

Wie ungerecht das Leben sein kann.

Mich hat der Klappentext sofort angesprochen. Ich möchte unbedingt wissen, was Nash Saint in der Highschool angetan hat, damit sie so verletzt worden ist. Und was er dafür tun wird, sie zu überzeugen, dass er sich geändert hat.

Das Cover finde ich persönlich sehr heiß. Ich liebe Tattoos und finde den Oberkörper des Models sehr ansprechend. Es wäre jedoch cool gewesen, wenn das Model das im Buch erwähnte Tattoo hätte. Auch wenn es natürlich nur aufgemalt gewesen wäre.

Die beiden Hauptcharaktere Saint und Nash finde ich sehr nett und sympathisch. Saint ist zu allen Menschen sehr höflich. Leider hat sie großen Selbstzweifel. Dann gibt es natürlich noch nette und sympathische Freunde und eine heiße, sexy Nachbarin von Nash. Jedoch dürfen die unsympathischsten Personen auf der ganzen Welt nicht fehlen.

Am Anfang des Buches sind sehr schöne Zitate von z. B. Buddha, Mahatma Gandhi, Eleanore Roosevelt... zu lesen, die einem sagen sollen, was wirklich wichtig ist und wer an erster Stelle zu stehen hat. Ich persönlich fand sie sehr schön.

Das Buch "Marked Men - In seinen Armen" von Jay Crownover aus dem beHEARTBEAT by Bastei Lübbe Verlag ist ein sehr schöner Liebesroman. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich war hin und weg. Der Schreibstil hat mich so sehr gefesselt, wodurch ich das Buch nicht wirklich aus der Hand legen konnte. Er war flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Der Liebesroman ist sehr authentisch und hat mich öfter sehr nachdenklich gestimmt. Aufgrund der Emotionen erlebte ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Als Saint in die Highschool ging war sie etwas pummelig und heimlich in Nash verliebt, bis er ihr sehr wehgetan hat. Aber auch durch das ständige Mobbing hatte Saint am Ende große Selbstzweifel.

Als Nash sie dann Jahre später im Krankenhaus wider sieht, ist er sehr angetan von ihr und fühlt sich zu ihr hingezogen. Aufgrund von Saints mangelndem Selbstbewusstsein, was ihr Äußeres betrifft, merkt sie überhaupt nicht, wie hübsch sie inzwischen geworden ist und wie sie auf Männer wirkt. Da sie in ihrem Job als Krankenschwester aufgeht und all ihre Liebe in den Beruf steckt, hat sie ihre große Liebe auch noch nicht gefunden, bzw. niemand nah genug an sich heran gelassen.
Von seinem Onkel Phil hat Nash gelernt sich so zu akzeptieren, wie er ist.
Aber nicht nur Nash wurde von Phil auf den richtigen Weg gebracht. Auch Nashs beste Freunde. Inzwischen sind sie zu einer "verrückten Familie" zusammengewachsen und alle lieben Phil wie einen Vater. Doch warum liegt Phil im Krankenhaus? Und warum ist er so sauer auf Phil? Warum möchte Nash keinen Sex mehr auf dem Sofa haben?
Langsam baut Saint wieder Vertrauen in Nash auf. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen, oder wird sie wieder von Nash verletzt? Und warum möchten Saints Schwester und Saints beste Freundin, dass sie jemand anständiges trifft?

Mein Fazit
Ich habe mit dem 4. Band der Serie begonnen, was aber überhaupt nicht schlimm war, da auf alle Nebencharaktere kurz eingegangen wurde. Der einzige Nachteil daran ist, dass ich jetzt noch die ersten drei Bände lesen möchten, denn ich möchte unbedingt wissen, was alles geschehen ist und wie alle zusammen gefunden haben. Ebenso bin ich auch schon ganz gespannt, wer noch alles zu der verrückten Familie von Nash in den Folgeromanen hinzustoßen wird.
Für dieses Buch gebe ich eine absolute Leseempfehlung. Man fliegt nur so über die Seiten und erfährt sehr viele unterschiedliche Gefühle. Aufgrund des Klappentextes habe ich nicht mit solch einem nachdenklichen Liebesroman gerechnet. Aber es hat sich wirklich gelohnt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 06.06.2020

Marked Men - In seinen Armen

2

Über das Buch:
Titel: "Marked Men – In seinen Armen"
Reihe: Tattoo-Bad-Boy-Romance Band 4
Autorin: Jay Crownover
Verlag: beHeartBeat
Genre: New Adult
Seiten: 320


Klappentext:
"Saint hat alles dafür gegeben, ...

Über das Buch:
Titel: "Marked Men – In seinen Armen"
Reihe: Tattoo-Bad-Boy-Romance Band 4
Autorin: Jay Crownover
Verlag: beHeartBeat
Genre: New Adult
Seiten: 320


Klappentext:
"Saint hat alles dafür gegeben, ihren Traum zu leben und endlich Krankenschwester zu sein. Doch eines Tages steht sie im Krankenhausflur plötzlich Nash gegenüber – ihrer Highschool-Liebe. Er hat sie damals zutiefst verletzt … und jetzt droht die Geschichte sich zu wiederholen. Aber als Nash die Wahrheit über ihre Vergangenheit erfährt, wird ihm klar, dass er Saint womöglich für immer verloren hat – bevor er überhaupt um ihre Liebe kämpfen konnte. Saint muss sich entscheiden: Kann sie Nash verzeihen und ihm eine neue Chance geben?"


Meine Meinung:
Dies ist das erste Buch der Autorin, dass ich gelesen habe und Band 4 der Reihe. Trotz, dass ich mit diesem Band gestartet habe, ist mir nichts an der Geschichte verloren gegangen, denn die vorhergehenden Bände beinhalten andere Paare, die zwar in diesem Geschichte ebenso eine Rolle spielen, aber nicht ausschlaggebend sind. Doch aufgrund dieses Buches werde ich mir auch die anderen Bände zulegen und lesen. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ging einen sehr an die Haut, denn wer hat es noch nicht erlebt, ob in Schulzeiten oder auch im Berufsleben, dass man mit einigen Menschen einfach nicht klar kommt, egal was man tut. Ich finde es immer sehr schlimm, wenn einem so etwas widerfährt und war sehr überrascht, welche Entwicklung die Protagonisten im Laufe der Story gemacht hat. Mir waren die Charaktere von Anfang an sehr sympathisch, denn sie waren detailgetreu und facettenreich, wodurch sie mir sehr authentisch rüber kamen. Der Schreibstil der Autorin war einfach fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite und hat mich so sehr in den Bann gezogen, dass ich jedes Gefühl, was sie in ihre Worte gelegt hat, nachempfinden konnte. Durch den stetigen Wechsel der beiden Hauptprotagonisten habe ich Saint und Nash sehr gut kennengelernt und konnte ihre Handlungen stets verstehen und nachvollziehen. Auch er hat sich während der Geschichte weiter entwickelt und ich bin seinem Charme einfach verfallen. Man muss ihn einfach lieben. Was mir ebenso gut gefallen hat, war, dass auf dem Cover kein Pärchen zu sehen war, sondern, dass ich mir ein eigenes Bild der Protagonisten erstellen konnte und so wurde die Geschichte für mich noch intensiver, denn allein die Vorstellung der beiden, hat mir einfach den Atem geraubt.


Fazit:
Ich kann jeden dieses Buch empfehlen und ich werde mir jetzt gleich die anderen Bände noch zu legen, so dass ich mir die Geschichten der anderen Pärchen noch näher bringen kann. Vielen lieben Dank an die Autorin sowie den Verlag und Lesejury, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte und ihr mir eine tolle Lesezeit beschert habt. Hiermit vergebe ich 5 von 5 Sternen. Dieses Vorableseexemplar hat meine Meinung nicht beeinflusst und die Rezension erfolgte freiwillig.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 05.06.2020

Gefühlvolle und mitreißende Liebesgeschichte!

1

Das Cover hat mir direkt gefallen und ist natürlich absolut ansprechend. Genau mein Geschmack. Der Schreibstil hat mich positiv überrascht und war für meinen Geschmack echt perfekt. Ich konnte das Buch ...

Das Cover hat mir direkt gefallen und ist natürlich absolut ansprechend. Genau mein Geschmack. Der Schreibstil hat mich positiv überrascht und war für meinen Geschmack echt perfekt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da die Charaktere so lebendig und mitreißend waren. In die einzelnen Personen konnte ich mich gut hineinversetzen, da deren Gedanken- und Gefühlswelt phänomenal beschrieben war. Zudem war es absolut unproblematisch in die Geschichte einzusteigen, obwohl auch ich keinen der zuvor erschienen Bände gelesen habe.

Saint hat eine nicht ganz so leichte Jugend gehabt und seitdem sehr mit ihrem Selbstbewusstsein zu kämpfen. Dennoch ist sie eine sehr liebevolle und hilfsbereite Person, welche ich ziemlich gemocht habe. Nash ist wie ich finde gar nicht so der typische „Bad Boy“ (abgesehen vom Aussehen), sondern stattdessen eher ein Traum an Partner. Er ist besonders rücksichtsvoll und würde alles für seine Liebe tun. Natürlich hat auch er ein schweres Leben gehabt, aber das macht ihn nicht zu einem schlechten Menschen. Gemeinsam gefallen mir die beiden ausgezeichnet. Beide haben nicht wirklich viel Freizeit und kümmern sich aufopfernd um ihren Beruf und doch finden sie Zeit füreinander und ergänzen sich wirklich toll. Die Nebencharaktere insbesondere den Freundeskreis von Nash fand ich klasse. Alle seine Freunde sind einzigartige Charaktere und wohl die besten Freunde, die man sich nur wünschen kann. Ich würde das Ganze schon eine Familie nennen.

Das Thema Selbstliebe spielt in diesem Buch eine große, wichtige Rolle und ist von der Autorin ziemlich gut ausgearbeitet worden. Ich wurde selbst oft zum Nachdenken angeregt und habe sicherlich etwas aus diesem Buch mitgenommen.

Gesamt kann ich sagen, dass ich dieses Buch sofort weiter empfehlen würde. Ich habe absolut nichts an der ganzen Geschichte auszusetzen und bin mir sicher, dass es zwar mein erstes Buch der Reihe, aber nicht das Letzte war.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Erotik
Veröffentlicht am 02.06.2020

absolut ehrlich und authentisch - eine super süße Liebesgeschichte mit einzigartigen Charakteren

5

Saint hatte schon immer Schwierigkeiten sich selbst so zu akzeptieren, wie sie ist. Dass sie dann damals in der High School sogar von ihrer ernsten Liebe Nash zu hören bekommt, wie hässlich er sie findet, ...

Saint hatte schon immer Schwierigkeiten sich selbst so zu akzeptieren, wie sie ist. Dass sie dann damals in der High School sogar von ihrer ernsten Liebe Nash zu hören bekommt, wie hässlich er sie findet, hilft ihr auch nicht dabei Selbstbewusstsein und Selbstliebe zu entwickeln. Mit diesem Schlag ins Gesicht hat sie noch lange zu kämpfen und auch wenn sie es sich sagte, hatte sie es nie ganz geschafft über Nash hinwegzukommen. Somit war sie nicht gerade erfreut ihn Jahre später als Krankenschwester in der Notaufnahme wieder zutreffen. Nash ist beeindruckt von Saint als Krankenschwester und von ihr als Person. So war er auch sehr froh sie in der Notaufnahme bei sich zu haben, als er die Neuigkeiten erfuhr, die sein ganzes Leben auf den Kopf stellten. Obwohl er sich nicht erklären kann, warum Saint ihn so hasst, versucht er sie näher kennen zulernen und sie zu überzeugen ihm eine Chance zu geben.

Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen und mich restlos überzeigt.
"Marked Men-In seinen Armen" ist der vierte Band der Tattoo-Bad-Boy-Romance Reihe von Jay Crownover und kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden. Tatsächlich habe ich die anderen Bänder auch nicht gelesen, was ich aber auf jeden Fall noch ändern werde.
Der Schreibstil von Crownover zieht einen sofort in den Bann und lässt sich super lesen. Am Anfang ist er etwas ungewohnt, da er eine andere Perspektive und Darstellung der Geschehnisse bietet, indem oftmals Dialoge indirekt aus der Sicht der Protagonisten wiedergegeben werden, aber man findet sich schnell rein und man hat so die Möglichkeit sich vollkommen in die Protagonisten hineinversetzten zu können.

Alle Charaktere sind detail- und facettenreich ausgearbeitet und wirken vollkommen authentisch.
In Nash, der ein klassischer, harter und tätowierter Bad Boy zu sein scheint, steckt ein super süßer, sensibler und loyaler Mann, der an seinen Fehlern und Herausforderungen im Leben gewachsen ist. Auch er hatte in seiner Kindheit und Jugend mit Inakzeptanz und Hass zu kämpfen. Mithilfe von seinen Freunden und Phil hat er es aber geschafft zu lernen sich selbst zu lieben und zu akzeptieren, um das Leben leben zu können, dass er sich wünscht.
Dies ist auch genau das, was er versucht Saint zu vermitteln, als sich die beiden näherkommen, aber Saint aus Angst verletzt zu werden Nash nie ganz an sich ranlässt.
Saint ist eine starke, ehrgeizige und unabhängige Frau, aber ihre Unsicherheit über ihr Aussehen aus der Schulzeit hat sie noch nicht überwinden können. Hinzu kommt, dass ihr Vertrauen von Männern schon mehrfach missbraucht wurde, sodass sie Schwierigkeiten hat sich Nash anzuvertrauen und eine richtige Beziehung aufzubauen.

Ich finde wie sich Crownover mit dem Thema Selbstliebe in diesem Roman auseinandersetzt ist sehr authentisch und ehrlich gestaltet. Sie schaffte es den Leser so emotional an dem Geschehen teilhaben zu lassen, dass man die Entwicklung von Saint und der Beziehung zwischen ihr und Nash mitverfolgen und nachvollziehen kann. Auch beschäftigt sich Crownover mit dem Thema Verlust und dem Umgang damit, was sie super rührend mit in die Story einbaut.

"Marked Men-In seinen Armen" hat mich einfach mitgerissen. Ich habe das Buch verschlungen und bin beeindruckt von der Art und Weise wie Crownover es geschafft hat solche wichtigen Themen unauffällig, absolut ehrlich und emotional in die Story einzubauen ohne von der Haupthandlung des Romans abzulenken oder abzuschweifen. Der Fokus liegt immer noch auf der leidenschaftlichen Beziehung zwischen Nash und Saint und auch die Nebenstränge der Handlung, wie zum Beispiel die Hochzeit, Phils Krankheit oder der Tattoo-Laden, wie auch Saints Familie und Nashs Freunde treten nicht in den Hintergrund. Auch schaffst sie es immer wieder durch Dialoge und Kommentare ernstere Situationen aufzulockern und ich muss gestehen ein paar Mal auflachen zu müssen.

Mir sind alle Charaktere, besonders Nash, ans Herz gewachsen und ich freue mich schon darauf in den anderen Bändern mehr über sie zu erfahren.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Erotik